Kaufberatung: 600 LC4 oder 620 LC4???

      Kaufberatung: 600 LC4 oder 620 LC4???

      Tach Freunde,

      ich hab mich gestern von meiner KLR 600 getrennt und bin jetzt auf der Suche nach einer KTM.

      Mein Budget liegt so um 2000 Euro.

      Jetzt stellt sich mir die Frage, was nehme ich...ne 93er 600 LC4 (also eine der letzten), oder doch lieber ne 94er (oder 95er) 620 LC4 (also eine der ersten)?

      Wo liegen Eurer Meinung nach Vor- und Nachteile? (Hauptsächlich Motortechnisch, Leistung, Haltbarkeit)?

      Noc heine Frage habe ich: was hat es mit den Bezeichnungen: EGS und EXC auf sich?
      Kleinere Deteils an den Plastikteilen erkenne ich ja, aber wie sieht es mit dem Motor aus? Gabel und Dämpfer sind bestimmt auch unterschiedlich, oder?

      Vielen Dank im voraus!!!!!!!

      Schönen Gruß

      Daniel
      ...addicted...

      Soweit ich weiß hat die 93er 600er schon das größere Pleuellager der 620er, nur eine Ölpumpe und keine separate Schmierleitung zum 5.Gang. Bei allen LC4 und besonders bei den Modellen vor 93 ist das Pleuellager die Achillesferse, da sollte man beim Kauf gut achten, zB. den Limawackeltest, ohne den ich keine LC4 kaufen würde. Wichtig ist bei den älteren Modellen daß der Microfilter nicht abgebastelt wurde ("ist ja alles totes Gewicht"), und regelmäßig geölwechselt wurde. Auch ist bei einigen Baujahren (~92-93) das linke Nockenwellenlager aufgrund schlechter Qualität anfällig, da sollte man den Verkäufer mal nach fragen. Ab 620 mit Autodeko sind außerdem breitere Kipphebelrollenlager verbaut worden.
      Bei allen Modellen mal hinter den Spritzschutz vom Federbein schauen, der schleift mitunter die Schweißnaht der Schwinge an.
      Am Rahmen der 600er auf die Schweißnaht zwischen Rahmenunterzug und dem Querrohr im Bereich der Fußrasten achten, bei viel auf der Straße eingesetzten Maschinen kommt es hier durch verspannt eingebaute Motoren zu Vibrationsrissen (zB. bei meiner...) Beim 91er Modell (von den anderen weiß ich es nicht) schlagen gerne mal die Haltebolzen der hinteren Bremsbeläge ein, die Bremse zieht dann schief und die Scheibe wird (meistens innen) schief abgenutzt, auch verlernt der vordere Schwimmsattel bei mangelnder Pflege das Schwimmen, was dann auch zu schief eingelaufenen Bremsscheiben führt. Wichtig ist gerade bei älteren Maschinen, daß der Vorbesitzer weiß was er da hat und entsprechende Kenntnisse der Technik vorweisen kann. Gerade die alten (=billigen) Maschinen landen ja gerne bei endpubertären Eisdielenharten, die nix davon verstehen außer Aufklebertuning und angasen. Also Ölwechselintervalle nachfragen, Warmfahrzeit abhorchen (kein Gas unter 60° Öltemp.!!!) usw...Anders als vielleicht bei japanischen Moppeds hat der Fahrer wesenlichen Einfluß auf die Haltbarkeit der Kati.
      Hallo,

      ich selbst hab eine 93 zugelassene LC4 600 Six Day, ist aber vom Modell her, also von den Plastikteilen wie die 91 und 92ér. Ich würde dir auf jeden Fall raten eine zu kaufen die schon die neueren Plastikteile hat. Ich hab meine jetzt komplett neu aufgebaut und es war doch sehr schwer noch neue Plasikteile zu bekommen. Außerdem ist der Tank optisch das zentrale Problem, der vergilbt total und man kann nichts dagengen tun. Ab 93 gab es dann scheinbar nur noch das neuere Modell teilweise aber noch mit dem alten 600ér Motor. Die Ersatzteilversorgung ab dem 93ér Modell scheint problemloser zu sein, da dann bis 97/98 alles relativ passen sollte. Ich persönlich würde nach einer 620 ab 93/94 ausschau halten wo am besten der Motor und die Technik schon mal gemacht worden ist. Für die Optik gib es in Ebay für diese Modellreihe laufend was das Herz begert. Also auf jeden Fall Technik vor Optik kaufen und genau hinhöhren was der Verkäufer so über seine Fahr- und Wartungsauffassungen berichtet.
      Gruß Bernd
      Hi,

      die 93 hat noch nicht die grosse Kurbelwelle !
      ich würde Dir zu einer 95 Competition raten.
      EGS = Enduro
      Competition=Zwitter
      Supercomp.= Wettbewerb

      hat die großen Hubzapfen der Kurbelwelle,

      CU Marcus
      KTM-CLUB.de
      MSC-Kleinhau
      HARDENDURO(Adressenliste der Endurofahrer)
      MX-Mike


      Jungens werden nicht erwachsen nur die Spielzeuge werden grösser:teufelgri

      (ist Sie zu stark dann bist Du zu schwach)

      MAICO 490 Bj 81
      2 x MAICO 490 Bj 81 in Teilen
      MAICO HEWA 250 Bj 81
      Husqvarna CR250 Bj 81
      Yamaha YZ 400 Bj 79
      Yamaha YZ 250 Bj 80
      KTM 300 SXS 05
      Zündapp HAI (Mofacross)
      Hi,

      am besten nimmst du jemanden mit, der sich mit den Katis auskennt!!!

      Wie "blackbeard" schon geschrieben hat ist es extrem wichtig wie der Vorbesitzer mit dem Bike umgegangen ist. Da kann durchaus das ätere Bike tip top sein und das neuere total Fratze. Und gehe bloß nicht nach dem äußeren, denn die meisten KTM werden auf der Straße zerheizt. Lieber ein optisch weniger schönes Modell, dafür aber mit technischen Verstand gefahren.

      Mit entsprechendem Wissen und ein wenig Geduld sollte für 2000,- € eine 600/620 in ordentlichem Zustand zu bekommen sein.

      Viel Glück,
      steve
      Original geschrieben von Marcus
      Hi,

      die 93 hat noch nicht die grosse Kurbelwelle !
      ich würde Dir zu einer 95 Competition raten.
      EGS = Enduro
      Competition=Zwitter
      Supercomp.= Wettbewerb

      hat die großen Hubzapfen der Kurbelwelle,

      CU Marcus


      Als Ergänzung:

      EGS :
      Großer Ölkreislauf mit Ölfilter im Rahmen, 2 Personenzulassung durch Stahlheck und Fußrasten, 50 PS, Ausgleichswelle, Ventilator am Kühler, 18,4 liter Tank,Batterie, 128 KG Gewicht

      Supercomp:
      kleiner Ölkreislauf mit extra Feinfilter über dem Motor, 1 Personenzulassung wegen Aluheck, 27 PS ( kann aber 50 PS eingetragen werden) , keine Ausgleichswelle, kein Zündschloss, kein Kühlventilator,keine Batterie,CEV Schalter, 11,3 Liter Tank, 120 Kg Gewicht.

      SX:
      Gewicht 117 kG, sonst wie Supercomp aber ohne Beleuchtung und ohne Zulassung, also nur Gelände.

      EXC ( Competition) :
      Motor wie Enduro, aber nur 124 Kg Gweicht, weiß aber nicht warum. Laut meinen Unterlagen hat sie eine Batterie und Stahlheck. Tacho und Schalter auch wie Enduro (also Eckig und nicht rund) Keine Ahnung wo der Unterschied zur Enduro ist.

      Juhuuuuuu, ich hab ne 620er...

      Hallo Freunde,

      vielen Dank für Eure Infos!!!!!!!

      Ihr könnt mir gratulieren...... seit gestern Abend 21.30 habe ich eine KTM 620 LC4 Bj. 96 (KTM GS 620 RD)

      Mein Gott, das die Katis so megamäßig rappeln und vibrieren (im Gegensatz zu meiner KLR 600) hätte ich ja nicht gedacht....da muß ich mich erst dran gewöhnen.

      Was mich wundert ist, das sie keine Batterie und keinen e-Starter hat. Wer weiß warum...???

      Jetzt werde ich erstmal alles gemütlich nachgucken und mal alle Schrauben festziehen....und ein neues Kettenkit muß her.....

      Eine FRage brennt mir noch unter den Nägeln...

      Und zwar Thema Dekompresionshebel.
      Der Vorbesitzer gab mir folgende Anleitung:

      Kickstarter langsam heruntertreten bis ca. auf der Hälfte des Weges ein "Klick" ertönt. Dann den Deko-Hebel ziehen und einmal bis zum Anschlag druchtreten. Den Kickstarter wieder hochkommen lassen und dann ohne gezogenen Deko-Hebel einmal richtig drauflatschen....dann springt sie an. (da muß ich als verwöhnter e-Start-Typ erstmal ein bisserl üben)

      Stimmt das denn, so wie er es mir erzählt hat???

      Vielen Dank & einen schönen Tag an alle!!!!

      Gruß, Daniel
      ...addicted...

      Also ich mache es immer so:

      1.
      Choke voll ziehen bei kalten motor, bei warmen Motor garnicht und bei heißen Motor Heißstartknopf am Vergaser drücken.

      2.
      Deko Hebel ziehen, der bleibt nun von alleine gezogen.

      3.
      Kickstarter ganz langsam treten, bis der Dekohebel zurückspringt.

      4.
      jetzt Kickstarter nach oben kommen lassen und mit schmackes richtig nach unten treten. Aber kein Gas geben ! Am besten Hand vom Gasgriff nehmen. Und schnell durchtreten, wenn du zu langsam trittst, kann es sein, daß der Kickstarter zurückschlägt und du einen Satz über das Moped machst.

      5.
      Wenn der Motor läuft, etwas Gas geben und nach kurzer Zeit Choke zurück nehmen, bzw. Heißstartknopf wieder rausziehen.

      Welches Version hast Du denn ? Ohne Batterie könnte es die SC sein. Ist ein runder Tacho dran, ohne Zündschloss ? Hast Du eine AGW drinn ?
      Hi ICS,

      thx für Deinen reply!!!

      Ne, is keine SC sondern ne EGS. Ich vermute, dass der VorVorgänger die Batterie rausgenommen hat.
      Ich hab den eckigen Tacho dran und rechts daneben ein Zündschloss. (is wie von ner 78er Zündapp das Schloss ;-)

      Als ich gestern damit nach Hause gefahren bin und das Teil richtig warm war, hab ich mal Gas gegeben.....Holla die Waldfee....WAHNSINN!!!!!! Das ist einfach nicht mit ner Japanerin zu vergleichen.....das Teil geht unmenschlich voran.

      Die Kati wurde bei KTM Sommer gewartet, die haben auch die Tuningdüse und den Tuning-Luftfilterdeckel verbaut. Ich weiß nicht, ob´s auch daran liegt, aber es ist einfach nur geil!!!!

      Der Typ hat mir auch einen zweiten Endtopf dazugegeben, mit der die Kati noch besser rennen soll. Es ist der "dünne" Alu Endtopf, der auch bei der SC verbaut wurde. Der hat die Bezeichnung HGS 2. Der ist sogar eingetragen.

      Ich hab noch Probleme mit der Magura-Hydraulikkupplung....die Trennt nicht richtig. Fuck. Muß sie einstellen, hab mir auch schon versucht durchzulesen wie das funktionieren soll (http://www.ktm-lc4.net) aber es ist irgendwie nicht so einfach.....na ja, bin ja auch noch in der Firma und nicht beim Mopped ;-)
      ...addicted...

      Also die SC hat normal den HXC Auspuff aus ALU. Der HGS 2 ist meines Wissen nach ein dicker Stahltopf. Könnte es sein, daß da jemand HGS2 auf den HXC geschrieben hat ? :teufelgri

      http://www.ktm-club.de/html/hxc.html so sieht der HXc Auspuff aus.

      Der bringt richtig was, ist aber mit 50 PS nicht zugelassen :biggrin:

      Mit der Kupplung kann ich Dir leider nicht helfen , habe ich selber gar nicht. Ich kann Dir nur sagen, wenn du sie einmal eingestellt hast, mußt du dies dann nie wieder machen, weil die Hydraulik den Verschleiß und Wärmeausdehnung ausgleicht.

      Und wenn Du den Leerlauf nicht richtig rein bekommst, trennt die Kupplung noch nicht richtig.

      Viel Spaß mit deiner KTM
      Spass werde ich haben, vielen Dank!!!

      Ne, also es ist nicht der HXC Auspuff, sondern der HGS 2. Der ist von der Form genauso wie der HXC, da steht aber nicht KTM drauf.

      Er ist auch zum aufschrauben....Vorder- und Endteil aus Stahl, der Rest aus Alu.

      Ich werde mich heute mal in die Garage begeben.....probieren geht über studieren ;-)

      Schönen Start ins Wochenende!!!!

      Gruß, Daniel
      ...addicted...

      Also ich bin mir ganz sicher, daß du den HXC Auspuff hast. ;-)
      Der HGS2 ist ein Edelstahlauspuff, fett, schwer und nicht zum aufschrauben. Da hat jemand etwas manipuliert , aber welcher Polizist weiß das schon. :teufelgri
      Schraub ihn mal drauf, aber dann...... wirklich gut festhalten :)

      Falls er dir zu laut erscheint, schraub mal das Endstück ab und schau, ob noch 15 cm Rohr nach innen reingeht. außerdem ist von Außen ein Lochblech vor dem Auslaß. Falls das Fehlt ist der Auspuff doch sehr laut und es wird wohl auffallen. Mit Sieb und Rohr ist es zwar lauter als der Org. ,aber mich hat noch keiner deswegen angehalten.

      So nun aber Gaaaaaaaaaaaaaaaaaas
      Hi,

      also haste ne EGS in Weiss mit dickem Tank !

      die gabe es in zwei Farben (Aufkleber)
      Violett/Rot

      Die hatte ne Batterie.

      Oder hast Du ne Orange mit kleinem Tank ?

      Cu Marcus
      KTM-CLUB.de
      MSC-Kleinhau
      HARDENDURO(Adressenliste der Endurofahrer)
      MX-Mike


      Jungens werden nicht erwachsen nur die Spielzeuge werden grösser:teufelgri

      (ist Sie zu stark dann bist Du zu schwach)

      MAICO 490 Bj 81
      2 x MAICO 490 Bj 81 in Teilen
      MAICO HEWA 250 Bj 81
      Husqvarna CR250 Bj 81
      Yamaha YZ 400 Bj 79
      Yamaha YZ 250 Bj 80
      KTM 300 SXS 05
      Zündapp HAI (Mofacross)
      Tach Tach,

      also, ich hab den "großen" 18 Liter Tank drauf.

      Die Farbe ist nicht mehr serienmäßig...die Kati ist jetzt silber/schwarz. Ich hab aber die original Plastikteile, die sind weiß.

      Ich werde jetzt gleich mal in die Garage gehen und mir das Teil mal genauer anschauen...bin ja noch zu gar nix gekommen.

      Bis später Freunde.....

      Gruß,

      Daniel
      ...addicted...

      Moin
      Also in Deutschland hatte weder meine 94er EGS noch die 96 von einem bekannten Serie eine Batterie drin. Das Kabel gibt es mehr nicht.
      Ansonsten fiel Spaß damit.
      Antreten hat ics1702 schon beschrieben. Als Tip, wen das Ding mal gelegen hat und nicht anspringen will, einfach mit gezogenem deko Hebel einige male durchtreten eventuell auch mit voll geöffnetem Gas. danach wider ganz normal antreten.
      Wenn sie generell nicht richtig will sind eventuell die Düsen und die Nadel im Vergaser ausgeschlagen, kostet aber nicht die Welt.
      Übrigens der Alu Schaldämpfer ist sicher kein HGS2 sondern ein HXC ;-)
      Wenn du mit dem Ding nicht nur auf der Straße sondern auch im Dreck Spaß haben willst dann besorge dir den Kleinen Tank, das wirkt wunder von der Handlichkeit.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      :rolling: 4 Jahre später ist auch der Langenberger um einiges schlauer, hat mit seiner 96er LC4-620-EGS viel Spaß gehabt und fährt aktuell eine 98er LC4-620-SC. .biggrin.

      Gruß
      Stocki

      PS: also keine Angst vor Verwesungsgeruch aus Langenberger´s Garage ...
      verdammt muß man den in letzter zeit immer auf das Datum achten :rotwerd: wer holt den immer diese alten Dinger wider vor.
      Sonst wird wegen jedem x mal dagewesenen ein neues Thema aufgemacht und nun werden alte kamellen wider aufgewärmt.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)