Brauch dringend eure Hilfe/Tipps

      oberfranke schrieb:

      Angebot klingt nicht schlecht- Helm ist ein bißerl schwer und ob das mit dem Safety Jacket funxt weiß ich nicht. Ich meine halt das, äh, äääh ja- ich halt ein anderes Modell fahre. :rotwerd: Muß sie halt mal anprobieren.


      Keine Frage, ist sicher nicht alles High-End und der Helm ist in der Tat etwas schwer... aber es geht ja in erster Linie um einen möglichst preiswerten Einstieg in das Thema.
      Ich denke, dass die Jackets für den Anfang den besten Schutz bieten, hab aber keine Ahnung ob und wie man als Frau das optionale Zubehör da reinbekommt. Ist wohl auch ne Frage der Austattung... :biggrin:


      BTW: Ich find grad keinen leichten und bezahlbaren Helm für mich - hast `nen Tip?
      An deiner Stelle würde ich einen passenden Führerschein (falls nicht vorhanden) machen und mir eine 125er DT oder sowas kaufen. Damit etwas Praxiserfahrung sammeln und dann kannst du ja mal Abstecher auf unebenes Gelände machen. So siehst du recht schnell ob es dir liegt und du sammelst wichtige Skills.

      Dann wenn du infiziert bist, würde ich mir an deiner Stelle erst was Crosslastiges zulegen. Bis dahin hast du dir automatisch Gedanken gemacht was du alles benötigst und dir genug Wissen angeeignet.

      Auf einem richtigen Crosser anfangen oder nur mal ausprobieren ist mE nach falsche Weg. Nach deinem ersten Abflug weil du hoffnungslos überfordert bist, verliert man sehr schnell die Lust.
      ------------
      Wenn Dir einer blöd kommt, dann musst DU dem NOCH blöder kommen

      ...sonst hängste da wie Jesus am Karfreitag
      [B. Stromberg]
      Nichts gegen die Sicherheitsausstattung, aber wer schon beim ersten Herumrollen mit einem Moped ein Neck brace benötigt, wird sicher auch genügend andere Möglichkeiten nutzen, um sich aus dem Genpool zu entfernen.

      Für einen Helm würde ich anfangs unter 100 € bleiben, dazu ein paar Handschuhe für ca. 30 € und fertig wäre die Ausrüstung, wenn schon ein paar robuste Wanderstiefel mit stabiler Sohle vorhanden sind. Sonst kämen noch ein Paar Stiefel für 100-150 € dazu, die ich schon für sehr sinnvoll erachte, weil einem die scharfkantigen Fußrasten doch ganz schöne Macken in den Schienbeinen verpassen können.

      Protektoren würde ich nach Bedarf und ein paar Stunden Fahrtraining dazukaufen.
      Insgesamt bin ich da eher der Minimalist, weil es meiner Meinung nach auch hilft, ein Gefühl fürs Moped zu entwickeln und nicht, wie man sich als Michelinmännchen noch auf einem Moped halten kann.

      Hochwertige und umfangreiche Schutzkleidung hat meiner Meinung nach den Sinn, sich nach dem Aneignen einer Grundfahrtechnik in Fahrbereiche zu wagen, die gefährlich sind. Am Anfang gilt es aber genau solche Situationen zu vermeiden, damit erst gar keine Angst aufkommt.

      Mal eben bei etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit vom Moped zu fallen, überlebt ein psychomotorisch normal entwickelter Mensch auch ohne größere Blessuren. Wenn nicht, ist das der späteste Zeitpunkt zu erkennen, dass Mopedfahren nicht die richtige Beschäftigung ist. Immer noch besser als sich etwas später im vollen Ornat richtig zu verletzen. Hier geht es schließlich um ein Hobby, nicht um den Gewinn der Weltmeisterschaft zum Broterwerb.

      Einen Führerschein halte ich zum Geländefahren für weitestgehend nutzlos, weil die Anforderungen im Straßenverkehr ganz andere sind als im Gelände.

      Gemäß dem Motto "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es", zum nächsten Trial-/Enduro-/Motocrossverein und mal ein bisschen auf der Wiese herumfahren. Da wird es genügend Leute geben, die einem zum Moped auch mal einen Helm und ein paar Handschuhe leihen. Ich weiß zwar nicht, ob das heute noch normal ist, aber nach der Methode haben Generationen von Geländefahrern angefangen. Und von einem Verein oder Freundeskreis, der einem das nicht ermöglicht, würde ich sowieso einen sehr großen Abstand halten.
      Also Transporter ist kein Problem, mein Cousin hat noch seinen Hänger und er hat mir auch angeboten mich damit zur Strecke zu fahren wenns soweit ist bzw mir den Hänger zu leihen.

      @twinshocker: Das ist genau das was ich meine, ich brauche jemanden, der mir zeigt wies geht und mir dabei hilft, eben weil ich noch nie gefahren bin.

      Mir ist klar dass ich nicht sofort auf ner Crosstrecke mordsmäßige Rennen fahren kann (und auch dass es mich wahrscheinlich erst mal sauber aufstellen wird ^^) aber ich bin durchaus leidensfähig und es schreckt mich auch nicht ab wenn ich mich erst durch die ganzen Basics durchbeissen muss. Bin ja nicht doof :P

      Ihr könnt mir das nicht ausreden, das versucht meine Mutter schon seit Jahren :D

      Die Schutzkleidung würde auch mein Cousin mit mir kaufen gehen, also das krieg ich hin. Mir gehts wirklich hauptsächlich darum jemanden zu finden, ob privat oder Verein, der mir bisschen was zeigt und mir bisschen hilft (wobei die Möglichkeiten bei Vereinen dahingehend eher beschränkt zu sein scheinen - die die ich kannte hab ich schon angeschrieben - und diese Schnupperkurse zwar mit Sicherheit gut sind, aber einen Haufen Geld kosten, den ich persönlich lieber dann in Ausrüstung etc investieren würde....)

      @chris: Super Beitrag, danke :D Ich denke doch auch dass ich das am Anfang auf ner Wiese auch ohne Hammer-Schutzkleidung überlebe :)
      [FONT="Fixedsys"][COLOR="Purple"]What goes around comes around ;)[/COLOR][/FONT]
      Zum auffer Wiese fahren brauchste auch nicht unbedingt Crossstiefel... da reichen auch BW Stiefel oder vergleichbares.
      Aber denk dran, Helm immer auf!
      (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (´▽`)ノ♪ (〃⌒▽⌒)八(〃⌒▽⌒〃)八(⌒▽⌒〃) (´〜`*) zzz
      Hört jetzt gefälligst auf auf dem Nackenschutz rumzureiten - ich habe evtl und ratsam geschrieben. Ihr Westentaschencasanovas:teufelgri und ja es ist für die ersten Fahrversuche nicht erforderlich und ja es reicht eine alte BW Hose, eine Jacke und ein paar alte BW Stiefel.
      Aber anders schaut es einfach besser aus. ;-)

      Wenn sie bei mir in der Nähe wohnen würde hätte sie schon längst ihre ersten Runden auf der Wiese gedreht.

      @reena: Dich will wirklich keiner vom fahren abhalten oder was madig reden. Wir drücken uns halt manchmal etwas grobstollig aus, erfahrungsgemäß werden die Mädels gut behütet.:mx:
      Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.
      Servus,

      ist denn keiner der Münchner hier in der Lage oder hat Lust mal ein junges hübsches Mädchen auf sein Moped zu setzen ?
      Ich würde dich glatt mal fahren lassen. Nur ist meine 450er wohl etwas schwer und die SX 250meines Sohnes ist wohl auch nicht soo ganz anfängerkompatibel.

      Frag doch mal beim Elmar Heuer nach der macht auch am Flughafen immer wieder mal Trialtrainings und der hat auch die Mopeds und die Schutzausrüstung dabei. Sicher willst Du nicht Trial fahren aber. Zum Anfangen fürs Gefühl Gas/Kupplung ist das gar nicht so schlecht.

      gruass Claus
      Ride on # 307 ich hoffe es gibt auch da wo Du jetzt bist Motocross Strecken und Mopeds
      Michael Artmayer *30.7.1995 +28.5.2013

      oberfranke schrieb:

      Hört jetzt gefälligst auf auf dem Nackenschutz rumzureiten - ich habe evtl und ratsam geschrieben. Ihr Westentaschencasanovas:teufelgri und ja es ist für die ersten Fahrversuche nicht erforderlich und ja es reicht eine alte BW hose und eine Jacke und ein paar alte BW Stiefel.
      Aber anders schaut es einfach besser aus. ;-)

      Wenn sie bei mir in der Nähe wohnen würde hätte sie schon längst ihre ersten Rundne gedreht.

      @reena: Dich will wirklich keiner vom fahren abhalten oder was madig reden. Wir drücken uns halt manchmal etwas grobstollig aus. Da musst du durch.:mx:


      Schon okay, ich bins gewöhnt xD Das mit der ersten Runde hättest du jetzt nicht sagen müssen, jetzt stinkts mir dass du offenbar NICHT in meiner Nähe wohnst :P Und zu der Sache mit dem Nackenschutz: :lol:
      [FONT="Fixedsys"][COLOR="Purple"]What goes around comes around ;)[/COLOR][/FONT]

      oberfranke schrieb:



      Wenn sie bei mir in der Nähe wohnen würde hätte sie schon längst ihre ersten Runden auf der Wiese gedreht.



      Würdest Du sie auf die 300er setzten oder hast Du noch was anderes ?
      Ich hab schon mal gesehen was passiert wenn ein totaler Anfänger auf nem Moped sitzt und aus lauter Panik versehentlich Gas gibt und dann irgendwo detoniert.

      gruass Claus
      Ride on # 307 ich hoffe es gibt auch da wo Du jetzt bist Motocross Strecken und Mopeds
      Michael Artmayer *30.7.1995 +28.5.2013

      Claus schrieb:

      Servus,

      ist denn keiner der Münchner hier in der Lage oder hat Lust mal ein junges hübsches Mädchen auf sein Moped zu setzen ?


      DAS frag ich mich auch :thumbup: Vielleicht ham sie Angst, dass ichs kaputt mach :D

      Das Problem an den Trialtrainings siehe mein Beitrag über Schutzausrüstung ;-) Wäre also nur die letze Lösung, wenn so gar nix geht.
      [FONT="Fixedsys"][COLOR="Purple"]What goes around comes around ;)[/COLOR][/FONT]
      Servus,

      der Heuer Elmar hat sogar die Schutzausrüstung zum ausleihen dabei. Und an seinen Mopeds ne lange Leine mit der er Dir den Motor abstellen kann wenns Not tut.

      gruass Claus
      Ride on # 307 ich hoffe es gibt auch da wo Du jetzt bist Motocross Strecken und Mopeds
      Michael Artmayer *30.7.1995 +28.5.2013

      Claus schrieb:

      Würdest Du sie auf die 300er setzten oder hast Du noch was anderes ?
      Ich hab schon mal gesehen was passiert wenn ein totaler Anfänger auf nem Moped sitzt und aus lauter Panik versehentlich Gas gibt und dann irgendwo detoniert


      Hab noch ne Harley, ne MTX, ne DT 80 und ein Mountainbike rumstehen.
      Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.