Hilfe bei Golf 3, springt nur sporadisch an.

      Hilfe bei Golf 3, springt nur sporadisch an.

      Ich hoffe mir kann jemand bei folgendem Problem helfen:
      Fahrzeug Golf3, Model 1995, 1,8L, 75 PS, Motorkennzahl AAM, mit elektronischer Wegfahrsperre und separater Diebstahlwarnanlage, ca. 200.000 km

      Fahrzeug geht kurz nach dem Startvorgang wieder aus nach ca. 1 Sekunde Motorlaufzeit.
      Diese Fehler tritt nur sporadisch auf. Manchmal läuft das Fahrzeug eine Woche ohne Probleme. Dann geht es wieder nicht an und man steht mitten in der Prärie.

      Fehlerspeicher wurde ausgelesen.
      -sporadischer Fehler Motorsteuergerät, dieser wurde gelöscht und tritt nicht wieder auf.
      - Hallgeber, tritt unmittelbar nach löschen des Fehlerspeichers wieder auf sobald die Zündung eingeschalten wird. Hallgeber bzw. kompletter Zündverteiler wurde schon gewechselt. Fehler bleibt bestehen.
      -Fehler Datenübertragung..

      Heute habe ich folgendes gewechselt:
      Motorsteuergerät, Zündschloss mit Schlüssel und Lesespule am Zündschloss für den Schlüsseltransponder, sowie das Steuergerät für die Wegfahrsperre.
      Alle Teile sind gebraucht aus einen Schlachtfahrzeug, gehören aber zusammen.
      Schlüssel muss also nicht neu codiert werden.
      Nach Wechseln der o.g. Teile ist die Karre wieder nur für eine Sek. angesprungen, also die gleichen Symptome.
      Nach ca. 15 Startversuchen lief das Auto einwandfrei und ist auch ca. 10 mal angesprungen und dann wieder nicht für ca. 5 Startversuche und auf einmal doch wieder.

      Bin mit meinem Latein am Ende.
      Kabel wurde fast alle geprüft. Es ist jedoch schwierig da das Problem nur sprodisch auftritt.

      Können solche Symptome eine defektes Benzinpumpenrelais auslösen?
      Werde morgen mal eines besorgen.

      Mit VAG Werkstattmeister schon mehrfach telefoniert. Der scheint auch nicht wirklich Plan zu haben. Der hat mir den Tip gegeben mit Wegfahrsperre.

      Viel Geld will ich in die Möhre nicht mehr investieren. Aber fürs Verschrotten ist das Auto zu schade. Und die alte Kiste ist für meine Kinder gut genug, sofern sie fährt.

      Erbitte um sachdienliche Hinweise.
      Gibt es hier nicht Leute die Plan haben?
      Leislauer, Chris 123.....?????

      PS: Golf- und VAG-Forum sind eine Lachnummer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „emmi“ ()

      emmi schrieb:

      Ich hoffe mir kann jemand bei folgendem Problem helfen:
      Fahrzeug Golf3, Model 1995, 1,8L, 75 PS, Motorkennzahl AAM, mit elektronischer Wegfahrsperre.

      Fahrzeug geht kurz nach dem Startvorgang wieder aus nach ca. 1 Sekunde Motorlaufzeit.
      Diese Fehler tritt nur sporadisch auf. Manchmal läuft das Fahrzeug eine Woche ohne Probleme. Dann geht es wieder nicht an und man steht mitten in der Prärie.

      Fehlerspeicher wurde ausgelesen.
      -sporadischer Fehler Motorsteuergerät, dieser wurde gelöscht und tritt nicht wieder auf.
      - Hallgeber, tritt unmittelbar nach löschen des Fehlerspeichers wieder auf sobald die Zündung eingeschalten wird. Hallgeber bzw. kompletter Zündverteiler wurde schon gewechselt. Fehler bleibt bestehen.
      -Fehler Datenübertragung..

      Heute habe ich folgendes gewechselt:
      Motorsteuergerät, Zündschloss mit Schlüssel und Lesespule am Zündschloss für den Schlüsseltransponder, sowie das Steuergerät für die Wegfahrsperre.
      Alle Teile sind gebraucht aus einen Schlachtfahrzeug, gehören aber zusammen.
      Schlüssel muss also nicht neu codiert werden.
      Nach Wechseln der o.g. Teile ist die Karre wieder nur für eine Sek. angesprungen, also die gleichen Symptome.
      Nach ca. 15 Startversuchen lief das Auto einwandfrei und ist auch ca. 10 mal angesprungen und dann wieder nicht für ca. 5 Startversuche und auf einmal doch wieder.

      Bin mit meinem Latein am Ende.
      Kabel wurde fast alle geprüft. Es ist jedoch schwierig da das Problem nur sprodisch auftritt.

      Können solche Symptome eine defektes Benzinpumpenrelais auslösen?
      Werde morgen mal eines besorgen.

      Mit VAG Werkstattmeister schon mehrfach telefoniert. Der scheint auch nicht wirklich Plan zu haben. Der hat mir den Tip gegeben mit Wegfahrsperre.

      Viel Geld will ich in die Möhre nicht mehr investieren. Aber fürs Verschrotten ist das Auto zu schade. Und die alte Kiste ist für meine Kinder gut genug, sofern sie fährt.

      Erbitte um sachdienliche Hinweise.
      Gibt es hier nicht Leute die Plan haben?
      Leislauer, Chris 123.....?????

      PS: Golf- und VAG-Forum sind eine Lachnummer.


      check mal die relais durch ich kann dir jetzt nicht genau sagen welches,beim t4 benziner gibts eines was für das stauergerät verantwortlich ist und das spinnt gerne mal rum.

      wenn er nach 1 sek aus geht ist es definitiv die WSP


      PS:Benzinpumpe müsstest du hören wenn du die zündung anmachst
      PPS:kuck mal ob du ein relais 109 hast wenn ja ,mal ausstauschen
      Wenn es klemmt,wende Gewalt an.Wenn es kaputt geht,hätte es eh erneuert werden müssen. :moped:

      [COLOR="Magenta"]Mitglied der psychologischen Scheffschädel!!!!![/COLOR]

      http://www.etsche.com
      http://www.sicksinus.com
      geboren als Chaot.............
      Ich werde prinzipiell nicht grundsätzlich!
      Spaß mit Freunden http://www.pixelclipper.de/video/index.php

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bothi“ ()

      Bothi, lies nochmal oben wegen der WFS. Es wurde schon alles gewechselt. Und die Symptome blieben genauso sporadisch wie vorher.
      Ich bau morgen mal diverse Relais aus und öffne die sofern möglich. Vielleicht kann man da eine kalte Lötstelle finden und nachlöten.
      Vielleicht liegt es ja auch an die Benzinpumpe oder Vorförderpumpe selbst.

      Vielleicht zünde ich die Karre an.

      emmi schrieb:

      Bothi, lies nochmal oben wegen der WFS. Es wurde schon alles gewechselt. Und die Symptome blieben genauso sporadisch wie vorher.
      Ich bau morgen mal diverse Relais aus und öffne die sofern möglich. Vielleicht kann man da eine kalte Lötstelle finden und nachlöten.
      Vielleicht liegt es ja auch an die Benzinpumpe oder Vorförderpumpe selbst.

      Vielleicht zünde ich die Karre an.


      das relais 109 iszt für die komplette stromversorgung für das steuergerät zuständig und
      ein bekannter mangel das die gerne mal spinnen.das schlimme ist das kein fehler im speicher abgelegt wird.probier es mal aus,man kann es auch nachlöten,was aber nur eine notlösung ist

      kannst ja mal nach relais 109 golf googeln,hilft echt weiter ;-)
      Wenn es klemmt,wende Gewalt an.Wenn es kaputt geht,hätte es eh erneuert werden müssen. :moped:

      [COLOR="Magenta"]Mitglied der psychologischen Scheffschädel!!!!![/COLOR]

      http://www.etsche.com
      http://www.sicksinus.com
      geboren als Chaot.............
      Ich werde prinzipiell nicht grundsätzlich!
      Spaß mit Freunden http://www.pixelclipper.de/video/index.php
      Was ich noch sagen muss. Der Golf hat auch eine Diebstahlwarnanlage (DWA).

      In vielen Foren reden die immer von Diebstahlwarnanlagen/Wegfahrsperren.
      Das sind zwei getrennte Steuergeräte.
      Die Diebstahlwarnanlage hatte ich auch schon ausgebaut und geöffnet. Aber noch nicht ausgetauscht.
      So sieht das Teil von innen aus.



      Weiß jemand ob die Diebstahlwarnanlage auch mit der Wegfahrsperre verbunden ist bzw. dieser ein Signal gibt?
      Vor 4 Wochen ist die Diebstahlwarnanlage mal angegangen weil die Zentralverriegelung gesponnen hat. Die ging nur sporadisch. Als Fehler konnte ich da ein abgerissenes KAbel in von der A-Säule zur Tür feststellen welches ich auch repariert habe. Seitdem hat sich die DWA auch nicht mehr gemeldet.
      Zündspulen bzw risse in selbiger ist auch ne häufigere Fehlerquelle

      Meist in Verbindung mit feuchtem Wetter und Kaltstarten.
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      emmi schrieb:

      Was ich noch sagen muss. Der Golf hat auch eine Diebstahlwarnanlage (DWA).

      In vielen Foren reden die immer von Diebstahlwarnanlagen/Wegfahrsperren.
      Das sind zwei getrennte Steuergeräte.
      Die Diebstahlwarnanlage hatte ich auch schon ausgebaut und geöffnet. Aber noch nicht ausgetauscht.
      So sieht das Teil von innen aus.



      Weiß jemand ob die Diebstahlwarnanlage auch mit der Wegfahrsperre verbunden ist bzw. dieser ein Signal gibt?
      Vor 4 Wochen ist die Diebstahlwarnanlage mal angegangen weil die Zentralverriegelung gesponnen hat. Die ging nur sporadisch. Als Fehler konnte ich da ein abgerissenes KAbel in von der A-Säule zur Tür feststellen welches ich auch repariert habe. Seitdem hat sich die DWA auch nicht mehr gemeldet.


      Emmi,lass doch das dwa steuergrät mal abgeklemmt und kucke ob der fehler immer noch da ist.

      man kann auch, so wie ich mich recht entsinne die wsp deaktivieren mittels tester und dann kann man kucken ob der fehler immer noch vorhanden ist
      Wenn es klemmt,wende Gewalt an.Wenn es kaputt geht,hätte es eh erneuert werden müssen. :moped:

      [COLOR="Magenta"]Mitglied der psychologischen Scheffschädel!!!!![/COLOR]

      http://www.etsche.com
      http://www.sicksinus.com
      geboren als Chaot.............
      Ich werde prinzipiell nicht grundsätzlich!
      Spaß mit Freunden http://www.pixelclipper.de/video/index.php
      Gebrauchte, jedoch funktionsfähige Zündspule liegt schon hier und wird morgen mal getauscht.
      Ich will aber nur eine Komponente prüfen/tauschen um zu wissen an was es gelegen hat.
      Bin nicht so für einen pauschalen Rundumschlag wie es gerne die Werkstätten machen um den Kunden das Geld aus die Tasche zu ziehen.

      Das Problem ist nur, dass die Karre ja teilweise länger läuft. Man traut sich schon kaum größere Strecken zu fahren, da man Angst hat nicht mehr heim zu kommen.
      Und wie gesagt fahren meine Kinder das Auto und die sind ja fast noch "Anfänger". Im Parkhaus parken kann da schnell mal sehr teuer werden wenn das Auto lange nicht anspringen will.

      emmi schrieb:

      Gebrauchte, jedoch funktionsfähige Zündspule liegt schon hier und wird morgen mal getauscht.
      Ich will aber nur eine Komponente prüfen/tauschen um zu wissen an was es gelegen hat.
      Bin nicht so für einen pauschalen Rundumschlag wie es gerne die Werkstätten machen um den Kunden das Geld aus die Tasche zu ziehen.

      Das Problem ist nur, dass die Karre ja teilweise länger läuft. Man traut sich schon kaum größere Strecken zu fahren, da man Angst hat nicht mehr heim zu kommen.
      Und wie gesagt fahren meine Kinder das Auto und die sind ja fast noch "Anfänger". Im Parkhaus parken kann da schnell mal sehr teuer werden wenn das Auto lange nicht anspringen will.


      konzentrier dich erstmal auf relais 109 :biggrin:
      Wenn es klemmt,wende Gewalt an.Wenn es kaputt geht,hätte es eh erneuert werden müssen. :moped:

      [COLOR="Magenta"]Mitglied der psychologischen Scheffschädel!!!!![/COLOR]

      http://www.etsche.com
      http://www.sicksinus.com
      geboren als Chaot.............
      Ich werde prinzipiell nicht grundsätzlich!
      Spaß mit Freunden http://www.pixelclipper.de/video/index.php

      Bothi schrieb:

      Emmi,lass doch das dwa steuergrät mal abgeklemmt und kucke ob der fehler immer noch da ist.

      man kann auch, so wie ich mich recht entsinne die wsp deaktivieren mittels tester und dann kann man kucken ob der fehler immer noch vorhanden ist


      Ich habe keine Zugriff auf einen Tester. Soll ich das Auto in die Werkstatt bringen und der testet dann wochenlang aus?
      Der Werkstattmeister von VAG hat mir bis jetzt auch nicht weiterhelfen können.
      Entweder ist das erbärmlich oder die Fehlersuche ist wirklich so komplex.
      @emmi,

      also bei meinem Golf 3, Bj. 1996, 1.6 Liter, 75 PS wars die Zündspule bei ca. 165.000 KM,
      dann habe ich mir eine vom Schrotplatz geholt, die hatte angeblich ca. 140.000 KM drauf.
      Reiner Zufall? bei ca. 25.000 KM war diese auch wieder defekt und ich habe mir eine neue
      eingebaut und läuft ohne Probleme.
      Evtl. kann daran liegen.
      [COLOR="RoyalBlue"][SIZE="1"]"Jeder muss selber wissen, wie krank man ist"[/SIZE][/COLOR]

      exploit schrieb:

      @emmi,

      also bei meinem Golf 3, Bj. 1996, 1.6 Liter, 75 PS wars die Zündspule bei ca. 165.000 KM,
      dann habe ich mir eine vom Schrotplatz geholt, die hatte angeblich ca. 140.000 KM drauf.
      Reiner Zufall? bei ca. 25.000 KM war diese auch wieder defekt und ich habe mir eine neue
      eingebaut und läuft ohne Probleme.
      Evtl. kann daran liegen.


      Gleich Symptome?
      Kurz anspringen, nach einer Sekunde wieder aus?
      wenn die zündspule einen weg hat, springt er gar nicht an!

      Emmi sein Problem is die wsp die genau nach 1 sek merkt hier stimmt was nicht und sagt wir unterbrechen mal die zündung.....


      Emmi,war nur eine idee,hatte gedacht du hast zugriff auf einen tester;)
      Wenn es klemmt,wende Gewalt an.Wenn es kaputt geht,hätte es eh erneuert werden müssen. :moped:

      [COLOR="Magenta"]Mitglied der psychologischen Scheffschädel!!!!![/COLOR]

      http://www.etsche.com
      http://www.sicksinus.com
      geboren als Chaot.............
      Ich werde prinzipiell nicht grundsätzlich!
      Spaß mit Freunden http://www.pixelclipper.de/video/index.php
      Hört sich für mich wie mangelnde Spritversorgung an (läuft 1 Sekunde und dann ganz weg)

      Hast den Motor schon mal zwangsbeatmet bzw. extern mit Zündmaterial versorgt. Sprüh mal Starthilfespray beim Startvorgang in die Ansaugung - wenn er sich dann meldet weißt du nach was du suchen mußt.

      Zündung hast ja schon angeschaut - ich tippe auf mangelnde Spritversorgung - Ob durch Relais, verstopftem Filter, Wackelkontakt oder sonst was verursacht.
      Wenn´s wos h'ot - nimmst an Dro'ht
      emmi, ich wünsch dir weiterhin viel Spaß mit der Kiste.

      Mein Bruder hat auch mal so einen. Was wir da dran rumgeschraubt haben war nicht mehr normal. Der AAM Motor macht dauernd zicken.
      Wir haben über Werkstätten auch direkt mit VW Rücksprache gehalten, daraufhin kam die Antwort dass der Motor auf dem Prüfstand schon nicht richtig lief.

      Die Probleme die auftraten sind das er schlecht angesprungen ist, vor allem bei kalten Wetter und in der Übergangsphase, auch das mit dem anspringen und gleich ausgehen hatte der öfter. Ich glaub das konnte man mit abziehen des Lambdasteckers umgehen aber wenn du was genaues wissen willst muss ich mal meinen Bruder fragen, der hatte ja das Vergnügen mit der Karre.
      Was er auch gern tat ist wenn man an einer Kreuzung stand kurz nach dem anfahren ausgehen. Das macht Spaß wenn von links ein 40to kommt und man mitten auf der Kreuzung steht weil die Kiste nicht mehr anspringt.
      Des öfteren fehlte auch ein Zylinder, macht auch Spaß beim überholen von LKW's Bussen usw. Während des Überholvorgangs läuft er nur noch auf 3 Töfpen und schon zieht der zu Überholende wieder an dir vorbei. :zunge:

      Die VAG Werkstätten machen nicht viel an dem Motor, die sind froh wenn keiner in der Werke steht, weil wie gesagt keiner weiß woran es liegt.
      moin,

      dasselbe problem hatte ich mit dem passat meiner freundin , bj 1995, AAM motor, 1,8L , 75 ps.

      auslesen bei bosch, VW und ner freien werkstatt hat keine ergebnisse gebracht, wie auch 2 werkstatttermine keine klärung brachten, nur ausgaben.


      grund des ganzen war eine kaltlötstelle auf der platine der diebstahlsicherung, der kleine schwarze kasten ist in keinem offiziellen schaltplan zu finden.

      die karre ging damals in den unmöglichsten situationen aus.

      das steuergerät ist ungefähr so gross wie ne zigarettenschachtel und sitzt zumindest beim passsat links vom lenkrad unter der verkleidung , wo auch der scheinwerferschalter draufsitzt.

      wir haben das ding ausgebaut, die hülle entfernt und die einzelnen kontakte auf der platine nachgelötet mit nem minilötkolben, seither keine weiteren probleme.

      ich hab das ganze damals auch unter http://www.motor-talk.de dokumentiert.
      schaut da mal nach passat typ 35i , da ists zu finden.

      die scheisse hat mich 600,- euro an tauschteilen und 2 1/2 monate suchen gekostet.

      danke VW.....:mecker:

      ich hoffe, das hilft dir weiter.

      gruss bull
      "Racing is life.Anything before or after is just waiting"
      Steve McQueen , LeMans 1971
      Danke erstmal an alle Poster für die rege Teilnahme.

      @Catarallus: Natürlich sollst du deinen Bruder fragen.
      @sitting bull: die von mir oben geposteten Bilder sind von der Diebstahlwarnanlage.
      @bothi:
      Habe heute alle gestern eingebauten Teile wieder ausgebaut und meine Originalteile eingebaut. Der Teileverwerter nimmt die Sachen wieder zurück.

      Weiterhin habe ich das Relais #109 ausgebaut und geschüttelt. Und siehe da, nach dem Öffnen kam mir ein Lotkugel von ca. 1 mm Durchmesser entgegen.
      Konnte aber nicht eroieren wo die sich gelöst hat. Habe dann alle Lötstellen nachgelötet.
      Habe dann das Bezinpumpenrelais #167 auch gleich nachgelötet obwohl dies nicht schlecht aussah.
      Bis jetzt ist er mehrfach angesprungen.

      Ach ja, falls jemand einen Stromlaufplan auftreiben könnte, wäre das super. Habe auch schon im Golf-Forum angefragt.

      Mal schauen ob es etwas gebracht hat.
      Sollte er wieder Zicken machen dann werde ich die DWA nochmal ausbauen und genauestes mit der Lupe untersuchen und auch die Platine nachlöten. Werde da etwas Zeit und eine ruhige Hand benötigen.

      Ich will nicht gleich einen Rundumschlag machen, da ich sonst nicht weiß was die Fehlerquelle war.

      Als nächstes ist dann die Zündspule bzw. Zündmodul dran.

      So langsam reicht es mir. Habe erst eine mehrstündigge Elektroodyssee an meiner 600er Honda und meinem 240er Volvo hinter mit.
      Wenigstens ist das jetzt gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „emmi“ ()