Frauenenduro

      Nabend,

      wie die Überschrift bereits ahnen lässt bin ich auf der Suche nach einem Waldspaßgerät für meine Frau. Und wie das mit Frauen so ist sind wir auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau:

      Leicht, max 110 kg
      ab 25 PS aufwärts,
      natürlich mit E-Starter
      und Crosstreckentauglich, nix für die Reise
      Fahren kann sie dann alleine :aetsch:
      Und wenns geht das ganze auch noch so, dass ich dafür keine Bank ausrauben muss. Mir fällt dazu leider kein bezahlbares Motorrad ein. Kennt ihr vielleicht sowas?
      oder eine 125er 2t.
      die sind unschlagbar leicht u auch für frauen anzuwerfen.
      u da viele gebraucht am markt sind, sind sie auch recht billig zu haben.
      bei meiner fällt sowas leider aus weils mit den beinen nicht runter kommt (164cm)
      drum wirds ein trialer werden (beta mit longridekitt oder so ähnlich)
      tieferlegen ging auch, aber mal schaun was wird.
      [COLOR="DarkOrange"][FONT="Impact"]love peace and destiny [/FONT][/COLOR]

      Ternes schrieb:

      die CRF250X mit Mädchenknopf nicht vergessen die gibts derzeit auch relativ günstig.


      Wo, ich such eine????
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!
      und vorm kauf
      mopet auf den boden legen u die holde solls aufstellen
      bei meiner hat sich gezeigt dass ab 90 kg nix mehr ist mit aufstellen.
      ja die 300er ging 1x (100kg ohne stvo zeug) aber ein 2tes mal war sense.

      mach das aber wirklich, erspart dir und ihr unnötig ärger.
      ich sprech da aus erfahrung (obwohls eh entspannt war, aber ein bike dass sie auch beim 2ten mal oder nach einer std noch aufheben kann erleichtert ihr das fahren enorm - auch mental)



      ausser sie fährt sowieso nur mit begleitung eines MANNES:biggrin:
      [COLOR="DarkOrange"][FONT="Impact"]love peace and destiny [/FONT][/COLOR]
      sorry, aber seh ich anders. Das Aufheben ist auch ne Technik-Sache und mit genug Wut im Bauch gehts auch noch mal leichter.

      Und manchmal, tja manchmal geht gar nix mehr und es muss der hilflose Blick in die Runde sein, auf das sich jemand erbarmen möge und die Kiste hochwuchtet, grad wenn noch ein halber Zentner Schlamm dran hängt.

      Wichtig ist, dass sie mit den Fußballen runter kommt und keine Angst vor dem Möpp hat.

      LG N

      Spike1911 schrieb:

      Husky 310


      schön zu fahren aber eindeutig zu schwer.

      Das Aufstellen ist wirklich eine Technik-Sache, aber bis man einigermaßen weiß wies geht wärs nicht schlecht wenn das Ding so leicht wie möglich ist.
      Die Mädels die ich so kenne fahren entweder 250 4t oder 125,200,250exc 2t.
      Erstere ist leichter zu fahren, die Zweiten leichter zum Aufstellen.

      Jule schrieb:

      schön zu fahren aber eindeutig zu schwer.

      Das Aufstellen ist wirklich eine Technik-Sache, aber bis man einigermaßen weiß wies geht wärs nicht schlecht wenn das Ding so leicht wie möglich ist.
      Die Mädels die ich so kenne fahren entweder 250 4t oder 125,200,250exc 2t.
      Erstere ist leichter zu fahren, die Zweiten leichter zum Aufstellen.


      sicher is es auch techniksache, aber lieber auf nummer sicher gehen u ihr den spass nicht verderben weil sie angst hat das ding wieder auf die beine zu bekommen.
      ist schon ein unterschied ob 90kg (125sx) oder 110kg zu heben sind.
      wobei die meisten 250 4t fahren, weil sie e starter hat u immer das argument im raum steht "die 2t sind so aggressiv".
      das kann ich mit meinen 100kg nicht unbedingt sooo nachvollziehen, da die 125er mit mir doch mehr zu kämpfen hat als mit den meisten 125er pilot(in)en (hab sie aber auch nur einige runden probiert).
      [COLOR="DarkOrange"][FONT="Impact"]love peace and destiny [/FONT][/COLOR]
      Also mein Weibschen ist von der 200er KTM (zu nervös, zu hoch, nix mit aufheben) auf die CRF230 umgestiegen( gutmütiger Langhuber mit E-Start und 10cm niederer) seither ist sie im Gelände glücklich!!
      Auf der Straße quält sie die DR350 mit, mit der will sie aber nicht ins Gelände, da zu hoch!
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

      stoal32 schrieb:

      und vorm kauf
      mopet auf den boden legen u die holde solls aufstellen
      bei meiner hat sich gezeigt dass ab 90 kg nix mehr ist mit aufstellen.
      ja die 300er ging 1x (100kg ohne stvo zeug) aber ein 2tes mal war sense.


      also wenn das bei nem 90 kilo bike schon zum probllem wird, frage ich mich was dann überhaupt in frage kommt? wohl max. noch ein trial motorrad. da sollte man(n) sich doch eher die frage stellen, ob es generell eine gute idee ist die eigene frau/freundin/lebenspartnerin zum motorradfahren zu animieren.

      Jule schrieb:

      schön zu fahren aber eindeutig zu schwer.

      Das Aufstellen ist wirklich eine Technik-Sache, aber bis man einigermaßen weiß wies geht wärs nicht schlecht wenn das Ding so leicht wie möglich ist.
      Die Mädels die ich so kenne fahren entweder 250 4t oder 125,200,250exc 2t.
      Erstere ist leichter zu fahren, die Zweiten leichter zum Aufstellen.


      Schon klar - Tochter fuhr EXC 125 jetzt SX 125 - die husky sollte nur nicht vergessen werden.
      Gas ist rechts!:teufelgri

      Christian
      Ne Freundin von mit hat die kleine Honda Viertakter mit 150 ccm. Weiß nicht wie die richtige Bezeichnung ist. Die hat zwar keinen E-Start, lässt sich aber sehr leicht ankicken. Mit der kommt sie gut klar. Hatte vorher ne 85er, das war nix, wegen des Fahrverhaltens (geht nur mit Druck)


      Tja, und ne andere Freundin hat seit gestern meine Suzi, weil die verhältnismäßig niedrig ist und sie bei keiner anderen getesteten mit den Fußballen runter kam und sich deshalb nicht fahren traute. Nun ja, und weil ich Freundin bin und längere Beine hab fahr ich dann ab Samstag TXC 250F:dk: Dafür hab ich dann den vielbegehrten Mädchenkopf:love:

      LG N