Welches Fett

      jp-stahl schrieb:

      Kommt das nich irgendwo mit Alu in Berührung??

      Wenn ja dann is Kupferpaste nich so geeignet.


      [Das edlere Kupfer greift das unedlere Alu an.]

      allgemeiner irrglaube, wenn das so wäre hätte ich keine gewinde mehr in sämtlichen aluteilen am mopped.
      :teufelgri

      Girls know....
      where there`s a Bultaco there`s a man!

      jp-stahl schrieb:

      Nach ner Zeit wird Alu von Kupfer angegriffen, frag doch mal einen tollen Chemie Prof oder sonst irgendwelche Spezis.


      Es heißt nich dass nach nem Jahr ein kompletter Gewindegang weggefressen is...

      nach 18jahren aber auch nicht.:aetsch:
      frag die jungs die du mir empfiehlst mal selber welche umstände sonst noch zutreffen müssen damit das passiert.:zunge:
      :teufelgri

      Girls know....
      where there`s a Bultaco there`s a man!

      b-joe schrieb:

      nach 18jahren aber auch nicht.:aetsch:
      frag die jungs die du mir empfiehlst mal selber welche umstände sonst noch zutreffen müssen damit das passiert.:zunge:

      na ja Wasser wäre da wohl noch hilfreich wenn da was gammeln soll ;-) vor allem ist Cu Paste ja nicht nur aus Cu
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Für Radlager nehm ich Radlagerfett von Motorex(ist eher ein relativ dünnflüssiges Fett).Benutz ich auch für die Achse.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Fridays for Hubraum :D
      Das mit der Kupferpaste nicht das pure Kupfer draufschmierst sollte jedem klar sein, das da was angammelt da hab ich auch keine angst, eher aber weil in der Kupferpaste ganz ganz feine Teilchen drin sind, die an lagern etc. reiben könnten, soweit ich weiß schützt die paste Primär vor korrosion oder so...

      Ich weiß übrigens nichtmal selbst was in meiner Paste alles drin is, is von nem kumpel aus seiner Werkstatt ne "Spezialmischung" ^^

      Kupplack73 schrieb:

      ... finde das Schrauben am Fahrrad fast schlimmer weil da alles sooo flilgran ist. Ich war z.B. auch schockiert, dass meine Bremsen im Arsch waren nur weil ich mal etwas Caramba drafgesprüht habe (Nein, das war keine Absicht). ....



      Kupplack, danke für den Tip und als ich das gelesen hab hatte ich wieder mal enorme Rippenschmerzen weil ich mich vor lachen fast gekringelt hab.

      Nur so als Tip... beim Fahrrad fasst man nicht mal die Bremsscheiben mit der Hand an weil die winzig kleine Spur fett die man auf der Haut hat reicht aus um eine spürbare Verschlechterung der Bremskraft zu haben.

      Und da hilft es dann auch nix die Beläge in Spiritus einzulegen, anzuzünden, im Ofen zu backen und sonstiger Käse. Ein Tropfen Öl ist Worst Case, aber es reicht auch Sprühneben von ner Öldose auf der Scheibe ... und 16 - 20 Euro für neue Beläge sind fällig.


      Hmmm, wir könnten uns zammtun... ich richte Dein MTB, Du meine Cross :)

      Pyro schrieb:

      beim Fahrrad fasst man nicht mal die Bremsscheiben mit der Hand an weil die winzig kleine Spur fett die man auf der Haut hat reicht aus um eine spürbare Verschlechterung der Bremskraft zu haben.


      Da kringel ich mich jetz vor lachen :lol: Oder is das ernst gemeint? :glotz:
      [FONT="Book Antiqua"][CENTER][FONT="Franklin Gothic Medium"]Facebook-free since 2004![/FONT][/CENTER][/FONT]
      Saubär, fahr mal nach Bischofsmais, geh vor zum Lift und fasse den dort wartenden Downhillern mit den Fingern an die Bremsscheibe.

      Wenn Du das überlebst bist a zacher Hund... :teufelgri


      Ich mein das total ernst... und leider gibt es so viele "Deppen" auf dieser Welt die müssen da unbedingt hinlangen weil ne 210er oder 250er Bremsscheibe auf nem Fahrrad das muss man mal angefasst haben... :mecker:

      Wenn sich jemand nur in die Richtung meiner Bremsscheibe mit seinen Wichsgriffeln bewegt dann gibts nen Schrei das der nur so zammzuckt ... und abgestellt wird das Bike nur mit den Scheiben in Richtung Wand wenn die Gefahr besteht das "Deppen" in der Nähe sind.

      Captn. Saubär schrieb:

      Wahnsinn, hätt nicht gedacht das sich des so stark auswirkt. Dieses Hightech-Glump heutzutage :biggrin:


      wohl eher high-tec schrott.....und wenn ne fliege drauf scheisst geht wohl auch nix mehr :biggrin:


      das waren noch zeiten, als mein GT ZASKAR LE das nonplus ultra mit einer rock-shox gabel mit 35mm federweg waren....;)
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Catarallus schrieb:

      Das waren noch Zeiten als ein Gummiklotz oben auf den Mantel drückte. :kuck:


      stimmt, hat auch funktioniert :lol:
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      Den Gummiklotz oben auf den Mantel kenn ich sogar auch noch...

      Aber damals fuhr man brav auf der Strasse - wenns etwas mehr bergab ging gabs auch noch die Rücktrittbremse weil ne Schaltung gabs auch noch nicht...


      Aber heute rast man halt den Berg mit nem Affenzahn runter und braucht bei allen möglichen Witterungsbedingungen enorme Verzögerungswerte.


      Die hochwertigen Scheibenbremsen würde ich nicht als Glump oder Schrott bezeichnen (Hayes ausgenommen) - die Bremsen funktionieren, und zwar teilweise erstaunlich gut. Meine Magura Gustav M ist ein Wurfanker, ich glaub da hat so manche Motorradbremse das nachsehen...

      Die Bremsen erfordern halt nur ne andere, feinfühligere Behandlung - thats it.