Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

      Freerider350 schrieb:

      Männers,
      hat mir Jemand den Vergleich vom
      -Metzeler SixDays Extreme SuperSoft 140/80-18
      zum
      -Shinko R-525 Hybrid Cheater 120/100-18


      Ich kann nur mit dem Shinko 110/100-18 dienen, den 120/100-18 hab ich zurück geschickt weil zu schwer und zu wuchtig für meinen Geschmack.

      .) Beides großartige Reifen, funktionieren auf einem großen Bereich an Terrain mit jeweils herausragenden Eigenschaften auf speziellen Gebieten
      .) je härter und feuchter der Untergrund desto mehr Vorteile für den Metzler
      .) je tiefer und/oder schlammiger der Boden desto mehr Vorteile für den Shinko
      .) Metzler ist ein Mousse Reifen, Shinko funktioniert mit Tubliss am Besten - 3-5 PSI.
      .) Stollenhöhe ist beim Shinko größer, der Metzler SS hat aber immer noch mehr Höhe als FIM Reifen.
      .) Shinko hält deutlich länger, beide funktinieren aber auch "abgenudelt" noch gut.

      Michael

      drehwurm68 schrieb:

      Freerider350 schrieb:

      Männers,
      hat mir Jemand den Vergleich vom
      -Metzeler SixDays Extreme SuperSoft 140/80-18
      zum
      -Shinko R-525 Hybrid Cheater 120/100-18


      Ich kann nur mit dem Shinko 110/100-18 dienen, den 120/100-18 hab ich zurück geschickt weil zu schwer und zu wuchtig für meinen Geschmack.

      .) Beides großartige Reifen, funktionieren auf einem großen Bereich an Terrain mit jeweils herausragenden Eigenschaften auf speziellen Gebieten
      .) je härter und feuchter der Untergrund desto mehr Vorteile für den Metzler
      .) je tiefer und/oder schlammiger der Boden desto mehr Vorteile für den Shinko
      .) Metzler ist ein Mousse Reifen, Shinko funktioniert mit Tubliss am Besten - 3-5 PSI.
      .) Stollenhöhe ist beim Shinko größer, der Metzler SS hat aber immer noch mehr Höhe als FIM Reifen.
      .) Shinko hält deutlich länger, beide funktinieren aber auch "abgenudelt" noch gut.

      Michael


      ​Guten morgen Michael,
      ​Vielen Dank!
      ​Könntest du mit zufällig vom 110er die maximale Breite messen? Also Stolle außen bis Stolle außen. Ich Wäre praktisch zu wissen wo ich den überall reinbekomme :)
      Zündschloss für EXC, TE, FE, Freeride 8o https://www.youtube.com/watch?v=oUud7cASeYM
      Die Drohnenaufnahmen :thumb: https://www.youtube.com/watch?v=pXCJs1yJvJM
      "PSI" gehört ausgerottet! :dresche:
      Demnächst geben wir noch den Hubraum in cubic inches an - Aaaahh!

      Schlimm genug wenn ich mich beruflich ab und zu mit Zoll-Gewinden rumschlagen darf.....

      VG Erhard :prosit:
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      drehwurm68 schrieb:

      Freerider350 schrieb:


      Könntest du mit zufällig vom 110er die maximale Breite messen? Also Stolle außen bis Stolle außen. Ich Wäre praktisch zu wissen wo ich den überall reinbekomme :)


      Stolle/Stolle außen auf einer 2.15" Felge mit Tubliss 4PSI sind 128mm.

      Michael


      Mitas 754 Superlight 120/90-18. 129mm
      Metzeler SixDays supersoft 140/80-18 138mm
      Maxxis Maxx Enduro Pro 140/80-18 133mm

      Alles auf der KTM Standard Felge (2018)
      Zündschloss für EXC, TE, FE, Freeride 8o https://www.youtube.com/watch?v=oUud7cASeYM
      Die Drohnenaufnahmen :thumb: https://www.youtube.com/watch?v=pXCJs1yJvJM

      Neu

      hautz1971 schrieb:

      Wie ist denn eigentlich der auf den KTM`s verbaute Maxxis.....liest man so wenig von....


      Ist auch rund :thumbsup:

      Nein im Ernst. Den Vorderreifen fand ich nicht so gut. Hatte für mein Empfinden zu wenig Seitenhalt. Der Hinterreifen macht eigentlich keine schlechte Figur. Ist relativ hart, also eher für klassisches Enduro gedacht. Der Grip war aber in Ordnung und sehr berechenbare Fahreigenschaften.
      GSNO Geländesport Nordost

      Neu

      Kupplungsqualm schrieb:

      wuddy-ktm schrieb:

      Hat jemand schon mal versucht handelsübliches Mehrzweckfett für den Mousseeinsatz zu verwenden? Es ist ja auf Mineralölbasis, dennoch harz- und säurefrei. Trotzdem gibt es wohl manchmal Schwierigkeiten mit Gummiteilen. Wobei Mousse kein Gummi ist....

      Das Mousse ist so teuer, warum wilst du da mit irgendwelcher Billigschmiere experimentieren?
      Hier gab es immer mal Empfehlungen für technische Vaseline, aber Fett :?:
      Das Zeug muss auch bei Wärme dort bleiben, wo es schmieren soll und das machen nicht viele Schmiermittel.



      ich habe technischen Vaseline mal probiert. Gefühlt brauche ich beim montieren deutlich mehr und das Mousse ist nach kurzer Zeit trocken (10-15bh) ... also meiner Meinung nach ist der Preisvorteil durch den Mehrverbrauch ausgeglichen ...

      Neu

      mazeoldf schrieb:

      Kupplungsqualm schrieb:

      wuddy-ktm schrieb:

      Hat jemand schon mal versucht handelsübliches Mehrzweckfett für den Mousseeinsatz zu verwenden? Es ist ja auf Mineralölbasis, dennoch harz- und säurefrei. Trotzdem gibt es wohl manchmal Schwierigkeiten mit Gummiteilen. Wobei Mousse kein Gummi ist....

      Das Mousse ist so teuer, warum wilst du da mit irgendwelcher Billigschmiere experimentieren?
      Hier gab es immer mal Empfehlungen für technische Vaseline, aber Fett :?:
      Das Zeug muss auch bei Wärme dort bleiben, wo es schmieren soll und das machen nicht viele Schmiermittel.



      ich habe technischen Vaseline mal probiert. Gefühlt brauche ich beim montieren deutlich mehr und das Mousse ist nach kurzer Zeit trocken (10-15bh) ... also meiner Meinung nach ist der Preisvorteil durch den Mehrverbrauch ausgeglichen ...


      Hi,
      Ich habe viel herumexperimentiert und gesehen, dass bei Fetten immer das Problem des Austrocknen auftritt, früher oder später. Aber das beste Ergebnis habe ich mit hundskommuner Reifenmontierpaste gemacht. Grosszügig verwendet hält es das Mousse bis zum nächsten Pneuwechsel gut feucht.

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri

      Neu

      Bei der Reifenmontierpaste gibt es auch Unterschiede. Etwas festere Konsistenz für s Auto und so hellblaue flüssige beim Landmaschinenschrauber.
      Ich könnte mir vorstellen das die flüssige nicht schlecht als Paste am Moose bleibt.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

      Neu

      Jeanjean schrieb:

      Benutzt eigentlich niemandem mehr Talkum (also in Kombination mit Schlauch) ?

      jeanjean
      doch, ich (fahr aber fast nur MX)
      Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !

      David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri

      Wer später bremst, fährt länger schnell !
      Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

      Neu

      alexths schrieb:

      Hat jemand schon den Mefo-Sport F99 ISDE Master Extreme PRO ausprobiert?


      Von allen SuperSoft Reifen die ich bisher probiert hab, hat der Mefo bei weitem die kürzeste Lebensdauer gehabt. Hat mit einem weichen Mousse sehr gut funktioniert aber aufgrund der eher geringen Stollenhöhe (auch für einen FIM Reifen) im tieferen Boden nicht so großartig. Wenn es SuperSoft sein muß, dann für mich den Metzler bitte!

      Michael
    • Benutzer online 1

      1 Besucher