Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

      Captn. Saubär schrieb:

      Ja aber wie stark? Mein S12 in 120 hat jetz vllt noch Hälfte Profil und geht noch ganz gut :love:



      ja... so das er nimmer taugt ;-)
      (vlt erkennt man es ja )
      Adrenalin
      [Vermittelt eine Steigerung der Herzfrequenz, einen Anstieg des Blutdrucks, eine Erweiterung der Bronchien und eine schnelle Bereitstellung von Energiereserven]
      tach ock
      so ich hab meins mal rausgesucht von der xr seite das hab ich den letzten jahren so festgestellt
      --------------------------------------------------------------------------------
      tach ock
      so nu hab ich mal ein duten ausprobiert und das zu buche getragen da ich das sonst alles vergessen hätte
      geteste habe ich die überwiegend auf den selben strecken da wir da immer fahren und eigendlich 40 %sand 50% wald und 10% straße und habe den noten von 1(gut) bis 5 schlecht vergeben

      mevo dune master d1r, ca 700 km , grip4 , 140/80-18
      vee rubber m/c65m, ca.900km, grip 3 , 120/90-18
      vee rubber 68 m, ca.900km grip 3, 120/100-18
      barum c 16 a, ca.1500 km grip 3, 3.00-21
      barum c27a, ca.1700 km grip 1, 3.00-21
      meffo stollenking mfc11 ca1300km grip 1, 120/90-18
      bridgestone ed 12 ca.1200km grip 2, 110/100-18
      barum c11(ausver.) ca1500km grip 1, 130/80-18
      mittas 02 stollenmaster ca1300km grip 1 120/80-18
      dunlop d752 ca.1000 km grip 3 110/100-18
      meffo mx master mfc14 ca1300km grip 1 90/90-21
      pirelli mt18 ca.600km grip 3 110/100.18
      meteler mc 5 ca.800km grip4 80/100-21
      trelleborg mater754 ca.1100km grip 2 120/90-18
      michelin t63 ca.2000km grip 4 130/80-18
      heidenau k79 ca.1300km grip 1 90/90-21
      pirelli scorpion ca.1200km grip 1 90/90-21
      michelin s12 ca.1200km grip 2 90/90-21
      michelin competition ca.1000km grip 1 130/90-18

      vortsetzung folgt in den nächstenmonaten- jahren
      gruß schmuddel
      wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

      prno schrieb:

      ich arsch !!!!!!:rolling:

      heute den Michelin S12 hinten draufgemacht und nur schnell auf die strasse 200 m hin 200 m zurück und schon die stollen eingerissen :kuck: :kuck:

      ist der sooo weich ???????

      mein FIM reifen der original drauf war hat noch gut profil trotz wheelys auf strasse und einfahren

      naja, wieder was gelehrnt und hoffe er hält gut am wochenende beim stoppelcross :teufelgri


      Haste den auf die Berg gezogen? Hätte ich dir vorher sagen können, kein Wunder bei der Leistung und Ruckdämpfung nur in der Stolle ;-)
      [SIGPIC][/SIGPIC]
      Ein Kumpel und ich haben uns jetzt den AC10 hinten drauf geschmissen. Ich bin nur einmal damit gefahren, bei einem 3 h Cross. Der Reifen zeigt fast keinen Verschleiß, obwohl es dort teilweise trocken und steinig war.

      Mein Kumpel nutzt seine Berg auch im Mischbetrieb, soll heißen er fährt damit auch auf Feldwegen, Straße, MX, Steinbruch.
      Bisher ist er wie ich VeeRubber gefahren und hat nur geflucht, weil der Reifen bei ihm nach 1 Woche eig. im Arsch war.

      Den AC10 fährt er jetzt schon über 10 h, eben wie oben geschrieben auch mit Heizerei und Straßenmissbrauch und das Teil zeigt sich verdammt hartnäckig.
      Er ist rundum zufrieden.
      Slip on your helmet, twist the throttle and RIDE.
      It doesn't get any better!

      http://www.flowsuspension.de

      Zum FLOW Shop:
      https://flowsuspension.de/shop
      ich hab auf der einen felge nen maxxis m7312 drauf. ist vom profil her ähnlich wie der s12, ist aber härter. hat guten bis sehr guten grip auf festem untergrund oder im wald und zeigt bisher (10h) recht wenig verschleiß. auf ner wiese, noch dazu wenn sie feucht ist, ist er allerdings kaum zu gebrauchen. zum tauschen und für weiche böden fahr ich auf der anderen felge nen s12. ist gewohnt gut, und gripmäßig auf losem boden (meines erachtens) immer noch nicht zu schlagen.
      " Es ist die gefürchtete schwedische Axt, die, von italienischer Hand poliert und geschliffen, geworfen mit der Kraft eines deutschen Vorzeigeathleten, Bäume spaltet, um den Wald zu lichten . "

      Zitat: Der Reitwagen

      Vietze schrieb:

      Ein Kumpel und ich haben uns jetzt den AC10 hinten drauf geschmissen. Ich bin nur einmal damit gefahren, bei einem 3 h Cross. Der Reifen zeigt fast keinen Verschleiß, obwohl es dort teilweise trocken und steinig war.

      Mein Kumpel nutzt seine Berg auch im Mischbetrieb, soll heißen er fährt damit auch auf Feldwegen, Straße, MX, Steinbruch.
      Bisher ist er wie ich VeeRubber gefahren und hat nur geflucht, weil der Reifen bei ihm nach 1 Woche eig. im Arsch war.

      Den AC10 fährt er jetzt schon über 10 h, eben wie oben geschrieben auch mit Heizerei und Straßenmissbrauch und das Teil zeigt sich verdammt hartnäckig.
      Er ist rundum zufrieden.

      So gehts mir auch bin rumdum zufrieden mit dem Reifen,mit 2 Bar macht der Straßenbetrieb auch gut mit!
      Hallo Finsk ,
      das ist mal ne Frage!!:rolling:

      Traktion ist die Fähigkeit, Motorleistung durch Verzahnung mit der Oberfläche in Vortrieb umzusetzen. Deshalb kommt den Traktionseigenschaften von Geländereifen eine besonders hohe Bedeutung zu, insbesondere beim Fahren auf losem Untergrund wie Kies, Sand und Matsch.

      Hier soll der Stollen und seien Anordnung entweder in den Boden eindringen und sich Verzahnen oder den Boden mit dem Spinn Verdichten weil der selbe Stoff ( hier Sand Schlamm Schnee) untereinander die größte Reibung hat und man diese als Vortriebsumsetzkraft nutzen möchte.

      Also ich merk das, wenn ich nicht vorwärtskomm, dann hab ich keine Traktion!

      ;-)
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!
      ist halt irgentwie auch nen gefühlswert... ich merks daran das ich erst zwei gänge weiter hochziehen muss um geschwindigkeit aufzubauen :teufelgri
      scheiss mt16 :biggrin:
      Adrenalin
      [Vermittelt eine Steigerung der Herzfrequenz, einen Anstieg des Blutdrucks, eine Erweiterung der Bronchien und eine schnelle Bereitstellung von Energiereserven]
      WEIL ES GRADE SON ANGEBOT GIBT ..

      was wär in etwa n vergleichbarer satz reifen von maxxis zu meiner kombi?

      hinten: michelin m12
      vorne: dunlop d752

      finde ich als all-round-kombo wirklich super! und verschleiss ist auch ganz gut von beiden!
      der einzige untergrund, wo ichs bisher scheisse fand war nasser sand! da hatte man immer das gefühl, durch die reifen am boden zu "kleben" .. klingt doof aber war unangebnehm ..
      aber dazu hab ich bisher auch keinen vergleich mit anderen reife ..
      [FONT="Book Antiqua"][SIZE="3"]alles weitere unter [SIZE="4"][COLOR="Red"]www.HuskyandFriends.de[/COLOR][/SIZE][/SIZE][/FONT]
      kann dir da nur einen Tip aus meinen Erfahrungen her mit Maxxis geben, die aber teils um Längen mit den Erfahrungen anderer hier abweichen, liegt wohl auch am Fahrstil oder so...keinen Plan.

      vorne: Maxxis M 7304
      hinten: Maxxis M 7312 oder M 7305 (obwohl der eher für härtere Böden ist.)


      M 7312
      auf ner wiese, noch dazu wenn sie feucht ist, ist er allerdings kaum zu gebrauchen.

      das Problem denke ich ist, das durch die teils sehr harte Karkasse der Maxxis Reifen, musst du sie mit etwas weniger Luft fahren als wie bisher gewohnt fahren. Und dann merke ich keinen gravierenden Unterschied zum S12 außer im Geldbeutel wo ich mir gleich noch nen vorderen für das Geld kaufen kann.:biggrin:

      mit 0,6 - 0,8 bar was ich auf einer feuchten Wiese fahre fühlt sich der Maxxis noch an wie 1,2 bar, gehe dann nach Gefühl mit der Luft etwas runter.
      Fahre zum Beispiel hier auf Madeira aut Hartböden und felsigem Untergrund auch deutlich weniger Luft als andere und habe noch nie Probleme zwecks Grip oder Durchschlägen gehabt.



      fahre diese Reifen Maxxis M 7305/ M 7305 Dessert jetzt seit Mai und das fast 3-4 mal wöchentlich, 20% Straße, 60% Gelände, 20% Cross Strecke und keine Stolle ausgerissen oder so, nur etwas die Kante weg.:biggrin:
      also vor allem haben wir hier lehmboden (mit n bissle steinen drin), was bei nassen bedingungen haltziemlich rutschig wird.
      ausserdem fahrn wir halt auch im tagebau (sandig) .. das is so der haupteinsatzzweck! (60% enduro 40% mx)


      zu was würdest de mir da jetz raten?

      vorne: Maxxis M 7304 und
      hinten: Maxxis M 7312

      ? richtig so?
      [FONT="Book Antiqua"][SIZE="3"]alles weitere unter [SIZE="4"][COLOR="Red"]www.HuskyandFriends.de[/COLOR][/SIZE][/SIZE][/FONT]
      auch nochmal rückmeldung:

      AC10 vorne und hinten draufgemacht.
      bisher ein ackercross damit gefahren und, man solls nicht
      glauben, tatsächlich auch mal den ein oder anderen überholt.

      liegt alles nur an den reifen.:teufelgri

      der reifen vorne baut recht schmal und sieht recht agressiv aus.

      jedenfalls, wenig abnutzung und der reifen ist MIT E-Kennzeichnung
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Zum AC 10, jetzt am WE auf´m Acker eingesetzt, schaufelt echt gut was nach hinten raus und auf der Straße ist er auch nicht gleich rund, also bisher gut!!
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

      Sucram schrieb:

      Zum AC 10, jetzt am WE auf´m Acker eingesetzt, schaufelt echt gut was nach hinten raus und auf der Straße ist er auch nicht gleich rund, also bisher gut!!

      Den AC 10 bin ich in Sulzbach bei der Enduro Ralley gefahren, da hab ich die gleuchen Erfahrungen gemacht, vor allen Dingen kann man ihn auch zum Endurofahren benutzen:biggrin:
      [CENTER][SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"] [COLOR="DarkOrange"]:moped: Enduro fängt da an wo der Spaß aufhört:moped: [/COLOR] [/FONT][/SIZE][/CENTER]

      [COLOR="black"][FONT="Comic Sans MS"][CENTER][SIZE="5"]EnduRodeocrew-Forum[/SIZE][/CENTER][/FONT][/COLOR]

      stmabaer schrieb:

      Den AC 10 bin ich in Sulzbach bei der Enduro Ralley gefahren, da hab ich die gleuchen Erfahrungen gemacht, vor allen Dingen kann man ihn auch zum Endurofahren benutzen:biggrin:

      Fahr auch den AC10, allerdings erst mal nur vorne, da mein MT32 hinten noch gut ist.
      Bin aber auch ganz zufrieden, prima Seitenführung und kommt man eigentlich überall mit zurecht.
      Großer Vorteil für zugelassene Enduros ist die Straßenzulassung des AC10
      Wenn der MT runter ist, werde ich hinten auch mal den AC probieren, der sogar noch ne Ecke günstiger ist.
      Gruß vom stollenreiter

      [SIZE="1"][KTM EXC 300 Bj.01] [KTM EXC 520 "Rallye" Bj.01] [KTM LC4 640 Adventure Bj.05] [YAMAHA XT 600k Bj.92] [PUCH Maxi N Bj.76 oginool][/SIZE]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher