Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

      Neue Erkenntnise zum MC5 hinten: In Größe 120/100 hinten bei diesen Bodenverhältnissen (weich, sehr gut durchgeweicht! Gras!) beschissener Grip und Seitenführung. Vorne der Bridgestone 661 ist da Top, der beißt Richtig. Aber der MC5 beim anfahren schräg am Hang, sehr weich, Gras. Versaut einem total die gezielte Einfahrt in unser Sonderprüfung "Hecke":biggrin: . Kyoto wesentlich besser in gleicher Situation.
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

      Maxxis Reifen...

      Hallo...
      wollte halt auchmal sowohl meine eigenen als auch die Erfahrungen meiner Kumpels welche ich mittlerweile für Maxxis Reifen begeistern konnte hier ein bringen:

      meine Allround Reifen Wahl
      (Training, Rennen mit teils mittelharten bis harten Untergrund...)
      vorne: Maxxis M 7304 54 € 21 Zoll
      hinten: Maxxis M 7305 79 € 18 Zoll

      meine Hillclimbing Reifen, mittlerweile "der Reifen" bei meinen Kumpels
      (Hillclimbing Rennen, Enduro Rennen mit hohem Wiese, Wald oder Sandanteil, Schlamm)
      vorne: Maxxis M 7307 59 € 21 Zoll
      hinten: Maxxis M 7308 84 € 18 Zoll

      meine Reifen Wahl für weichen bis schlammigen Untergrund
      (Schlamm, Spurrillen, Rennen mit teils weichem, schlammigen Untergrund...)
      vorne: Maxxis M 7311 55 € 21 Zoll
      hinten: Maxxis M 7312 79 € 18 Zoll

      und meine Kumpels waren bisher alle nur Michelin S 12 verseucht...nix Mitas, Kyoto etc...
      Ich bin den 7312 (hinten) 1 Woche in der Toscana gefahren. Hat sich dort als guter Allroundreifen erwiesen (Toscana mit Regen = Felsen, Steine, Schlamm, weicher Waldboden).
      Einziger gravierender Nachteil: Das Scheissding ist brutal steif in der Flanke und deswegen beim montieren ein mittlerer Alptraum. Habe selten einen Reifen gehabt, der sich so beschissen montieren hat lassen.
      Vorteil dadurch ist natürlich, daß er ziemlich durchschlagresistent ist.
      friedrich r.

      Pyrosteiner schrieb:

      Hat noch wer Erfahrungen mit Maxxis?

      Möchte mir demnächst einen Satz zulegen für mittelharten - harten Boden und MX-Einsatz.

      Nutze die Forensuche. Habe da auch schon was drüber geschrieben, auch der Psycho.

      @Renner:
      Du sollst ja auch keinen 18-Zöller auf eine 19-Zoll Felge montieren.:biggrin:
      Zitat von Pyrosteiner
      Hat noch wer Erfahrungen mit Maxxis?

      Möchte mir demnächst einen Satz zulegen für mittelharten - harten Boden und MX-Einsatz.
      ___________________________________________________________________

      Da kämen dann die Kombination M 7311 / M 7312 welche aber schon mehr zum softeren Bereich tendiert,
      und die Kombination M 7304 / M 7305 in Frage welche überwiegend für härtere Bodenverhältnisse zu empfehlen ist...
      In Punkto Durchschlags Resistenz muss ich sagen das die wohl eher von der etwas dickeren Karkasse des Reifens her rührt, wodurch der Reifen aber auch im Vergleich zu anderen Markenreifen minimal schwerer ist...

      In Bezug auf die Montage, es liegt oft daran wie alt der Reifen ist, neue Maxxis Reifen lassen sich ebenso montieren wie ein Michelin oder Pirelli...
      Bei etwas älteren Reifen, besonders 120-100 / 18 kann man sich dann ganz schön zum Affen machen.:dk:
      Dafür hält der Reifen dann länger...;)
      @Pyro: 7304/7305 ist für deine Ansprüche der richtige!

      Der 7312 ist ratzfatz weg auf hartem Boden...vor allem beim Crossen wo man ja nur Gas kennt! :biggrin:
      [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
      :teufelgri 4 strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri
      @FR: Ich hatt den 7312 schon selber auf der 200erter und im Schlamm beim Waldorfer Novemberenduro war der erste Wahl!

      Aber auf dem harten Lehmboden auf den Crossbahnen hier ist er schnell rund.
      Er rubbelt sich zwar nicht weg...aber runde und ausgerissene Stollen sind im Schlamm halt nicht mehr das beste!

      Ich denke mal dass beim Enduro auch auf hartem Boden die Reifen nicht so belastet werden wie beim Crossen, oder? :kuck:
      [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
      :teufelgri 4 strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri

      Maxxis Reifen...

      Hallo,
      also ich fahre auch nur den Maxxis M 7311 / 7312 und finde er funktioniert recht gut. ;-)
      Egal ob weicher, schlammiger oder etwas harter Boden, ist mein Nachfolger für den Michelin S 12 welcher mir immer zu schnell runter war und auch zu weich, wodurch ich sogar bei doppeltem Schlauch mir Durchschläge gefahren habe.
      Seitdem ich auf Maxxis unterwegs bin Null Problemo da ich schon immer zw. 0,5 - 0,8 bar Luftdruck fahre...
      Welcher von Maxxis ratz fatz runter ist sobald es etwas hart wird ist der M 6023.
      Das Problem ist wenn du dich nicht hundert pro mit den Reifen auskennen tust hast du schnell mal einen negativen Eindruck, doch dafür tauschen wir unsere Erfahrungen ja hier aus...;)
      [COLOR="white"]EnduroTouren Madeira

      proffesionelle Endurotouren,

      proffesionelle Endurotrainings,

      I like the tour's and trip's, they are made in Germany.[/COLOR]
      :yeah: :yeah: :yeah:

      PSYCHO schrieb:

      @FR: Ich hatt den 7312 schon selber auf der 200erter und im Schlamm beim Waldorfer Novemberenduro war der erste Wahl!

      Der Ultimative Reifen für Walldorf war bisher der Maxxis M 7307 / M 7308...
      Nach einem Tip eines Freundes der 1a Reifen bei uns hier in Thüringen.;)
      Mein Kollege fährt den sogar als 120 (140-100/18) auf seiner 125er KTM, da gibt es keine Traktionsprobleme...da wo andere mit dem schlammigen Untergrund zu kämpfen haben hat man Probleme das Vorderrad unten zu halten...:biggrin:
      [COLOR="white"]EnduroTouren Madeira

      proffesionelle Endurotouren,

      proffesionelle Endurotrainings,

      I like the tour's and trip's, they are made in Germany.[/COLOR]
      :yeah: :yeah: :yeah:
      AAAAAAAAAAAASche auf mein Haupt! :rotwerd:

      Hab den 7312 mit dem 6023 verwechselt!

      Sorry!

      Den 7312 haben wir beim E-Day in LSB gefahren und er hat getaugt!

      Sorry, mein Fehler! :zunge:
      [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
      :teufelgri 4 strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri
      Heute den Michelin AC10montiert.
      Größe 120/90-18 sieht ja schon extrem aus der Reifen, doch Oh Überaschung, der hat sogar Straßenzulassung :glotz: :glotz: und zwar als 65R. Respekt, und das 55,-!!!
      Testergebnisse folgen!:biggrin:
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

      Sucram schrieb:

      Heute den Michelin AC10montiert.
      Größe 120/90-18 sieht ja schon extrem aus der Reifen, doch Oh Überaschung, der hat sogar Straßenzulassung :glotz: :glotz: und zwar als 65R. Respekt.
      Testergebnisse folgen!:biggrin:


      aber hoffentlich bald:)

      bin schon ganz neugierig

      meinst du extrem breit??

      ich finde eh dass Michelin die besten Reifen baut

      mein Cometition 4 hält schon seit 20 Std und hat noch Gripp und Profil:love:
      Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit !

      Michelin vs. Maxxis

      klar sind Michelin Reifen ne top Wahl...
      doch wenn du Preis - Leistung vergleichen tust und einen billigeren Reifen von selbiger Qualität und Leistung findest warum sollte man dann den teureren kaufen, bei Michelin bezahlste eben den Namen mit, und ca. 80 € für nen Reifen hin zulegen der womöglich nach 3 Enduro Einsätzen dann satt ist ist mir zu doof...
      Es gibt für jeden Reifen Vor oder Nachteile und jeder selbst sollte abwägen welchen Reifen er für sich persönlich bevorzugen tut, einer schwört auf Michelin, ein anderer auf Metzeler, ich persönlich für Maxxis und jeder den ich auf Maxxis bisher umpolen konnte will keine anderen Reifen mehr. :biggrin:
      ...und als Trainingsreifen nutz ich eh nur billige Pneus oder abgefahrene Reifen die ich auf Rennen nicht mehr fahren würde. :zunge:
      [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
      :teufelgri 4 strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri
      Ich hab meinen letzten S12 über ein Jahr rumliegen lassen bevor ich ihn aufgezogen hab, weil ich mir zuviel gekauft hatte.

      Insgesamt gesehen war das kein schlechter Kompromiss.

      Anfangs kam er mir etwas (wirklich nur gering) schlechter auf rutschigem Boden vor, als ich das von einem neuen S12 gewohnt war aber dafür hält das Teil wirklich schon sehr lange (Enduro, kein Cross momentan).

      Ich hatte auch schon fabrikneue S12 aufgezogen und nach 2-3 Stunden sahen die erbärmlich aus.

      Gruß

      Andy
      KTM - Freude am Schrauben :biggrin:

      Wenn es zum Ingenieur nicht reicht, kannst du immer noch Arzt werden :teufelgri

      PSYCHO schrieb:

      ...und als Trainingsreifen nutz ich eh nur billige Pneus oder abgefahrene Reifen die ich auf Rennen nicht mehr fahren würde. :zunge:

      Hehe genau das dachte ich mir auch und bin am We mit meinem abgefahrenen Reifen nach Schweyen gefahren,ey ey ey hat mich der Emmi zusammen geschissen:biggrin:
      Also Marcus berichte bitte so schnell wie möglich über den Ac10,hab mir den auch ins auge gefasst und bei mir ist dringend ein neuer nötig:rolling:
      also ich kann über den s12 nur positves berichten
      @neuling, ich hab mich über den maxxis zwar preislich nicht erkundigt, aber die preise die du rein geschrieben hast, sind ja ident mit den s12 preisen. 120 euro montiert inkl entsorgung der alten - beim ktm händler nicht beim reifenhändler.
      und der s12 hält jetzt seit ca. 30 std und ist noch immer scharf wie nachbars susi.
      bin aber auch nur im matsch u rutschigen felsen unterwegs gewesen (na wunder bei dem wetter) und insgesammt ca 15 km auf asphalt .
      [COLOR="DarkOrange"][FONT="Impact"]love peace and destiny [/FONT][/COLOR]