Kaufberatung FE 501 Bj.2001 2200 KM ????

      Original erstellt von Hardy:
      auch nochmal zu dem riss: ich kenne KEINEN bei dem die 2001er nicht gerissen


      habe eine FS650c gehabt, bj2001, hat bis auf 1x (war aber meine schuld) immer klaglos funktioniert. hatte am schluss beim verkaufen ca 60std reinen supermoto-betrieb!

      getauscht wurde nur am anfang das ausgleichsgewicht gegen das der 400er.

      sonst wurde ausser ölwechseln und ventile einstellen nichts gemacht. gerissen ist nix, undicht war nix

      hab das ding schlussendlich deswegen verkauft, weil ich nicht damit zurechtgekommen bin (war auf anhieb mit einer 426er yamaha schneller - traurig aber war)

      von meiner warte aus kann ich nichteinmal über den 2001er jahrgang etwas schlechtes berichten. wenn im sm betrieb nix schief geht, dann sollte eine enduro noc hweniger probleme machen

      is halt meine meinung

      Oliver
      Ich meine ,dass im SM Betrieb keine starken Schläge (Löcher,Gräben,Sprünge) wie im Endurobetrieb auf das Motorgehäuse wirken.Deshalb ,so vermute ich ist die Enduro für den Riss an bezeichneter Stelle anfälliger.Da ich eine Bj.2001 kaufen wollte (will) sogar auf einen Fall gestoßen ,wo dieser Riss sogar eine komplette Reperatur des gesamten Motors notwendig gemacht hat.Gewechselt wurde sogar Kolben ,Pleul und die gesamte Lagerung. (Wurde aber zu 100% Kulanz von Husaberg abgewickelt).
      Also so ganz ohne schein der Riss im Motorgehäuse nicht zu sein, auch wenn hier viele schreiben,dass nichts wegen dem Riss passiert ist (bisher).Für mich persönlich wird es bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen ob das Gehäuse repariert bzw. schon auf den Stand von 2002 gebracht wurde (dikere Wandstärke) .
      Die 2002er Gehäuse reissen auch ! Warum sollte man bei einem 0,5 - 1 cm langen Riss an der hintersten Ecke des Motorgehäuses an einer nicht belasteten Stelle denn Kolben und Zylinder tauschen ? Will mir nicht so recht in den Kopf.

      Wenn das bei einem Inter DM Fahrer so gehalten hat, wird es wohl auch bei mir halten ... Ich teste das auf jeden Fall für euch weiter
      Optimismus ist lediglich ein Mangel an Information ... (Heiner Müller)
      Servus

      Ich hab schon richtig Panik bekommen nach den ganzen Rissen über die hier berichtet werden.
      Deshalb bin ich gleich in die Garage gerannt und hab den Motor meiner 470er FC(02)nach irgendwelchen verdächtigen Anzeichen abgesucht. Und siehe da,kein einziger Riss zu entdecken .
      Ich bewege mein Moped nur auf der MX Strecke und bis jetzt ist noch alles i.O.

      Gruß
      Fonsi
      "Wer nichts Neues ausprobiert , landet immer auf der gleichen Stelle"

      ---Jan Boklöv , Erfinder des V-Stils---
      Das Motorrad das ich kaufen wollte wurde in einer Fachwerkstatt(Husaberg) wegen diesem Riss repariert(incl.den genannten Kolben und Pleul und Lagerung) .Warum dies alles getauscht wurde kann ich nicht sagen,jedenfalls hab ich die Rechnung gesehen und so ganz sinnlos wird die Weekstatt dies wohl nicht getan haben.Vielleich war das ein Monsterriss !!!!
      Will auch noch meine Meinung dazu sagen:
      Hatte eine FE650e Bj 2001 auch ich hatte den Riss die Ausgleichswelle und die Rutschkupplung alles auf Kulanz bekommen. Auf das GEhäuse musste ich allerdings 3MONATE warten und weil ich Wettbewerb fahre war ich also gezwungen mir eine weiteres Motorrad zum Fahren zu kaufen (EXC520).
      Seit ich die KTM habe (jetzt eine komplette Saison) war einfach nix kaputt. Sie funktioniert einfach. Das Gehäuse der Husaberg 2001 war übrigens an der Stelle wo es reisst nur max 1mm Dick. Es wurde einfach Meterial abgetragen damit sie die neue Schwinge einbauen konnten (die ja bekanntlich in den Vorserienmodellen auch kuputt ging). Die Rahemnbrüche ab 2000 wurden hier überhaupt nicht angesprochen. Also meine Meinung wer sich eine HusaberG kauft ist selbst schuld oder Masochist.

      Oehli
      Ja genau,die Rahmenbrüche.Mir sind zwei bekannt.Habe den einen Rahmen gesehen,war von einer FC501 2000 und war genau an der Stossdämpferaufnahme komplett gerissen.
      Der zweite mir bekannte stammt von jemanden der häufig Wettbewerbe fährt.

      Aber Achtung:an anderen Motorrädern brechen auch die Rahmen,kenne jemanden mit einer YZF250 z.B.
      Hondas Alurahmen ist auch nicht ohne...
      ich glaubs nicht. wenn einer von euch an einer "richtigen" motocross-strecke fährt, dann hat er wohl schon so ziemlich jedes moped brechen sehn. motorprobleme gibts auch bei so gut wie allen wettbewerbsgeräten. wer das nicht will sollte sich vielleicht besser nen roller kaufen und auf der straße rumeiern.
      ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri
      Das ist schon klar das alles was so reingestresst wird wie eine Enduro oder ein Crosser auch mal kaputt gehen kann. Wenn jeder aufzählt was er gehört hat dann könnten wir hier eine endlose Liste ausdrucken...
      Aber in meinem Beitrag oben steht eindeutig "meine Meinung" und "meine Meinung" hat sich ausschließlich aus selbst gemachte Erfahrungen gebildet. Ich war echt voll der HusaberG Fan ich meine Bergls regelrecht geliebt (vielleicht wegen ihrer Eigenarten). Ich hab dann aber den Jens Zimmermann (Testfahrer MCE) seine FE501 in Mühlhausen auseinanderbrechen sehen, die war direkt hinter dem Lenkkopf ab, da wirds einem anders in der Magengegent weil ich den gleichen Sprung ungefähr genauso springe(der Jens ist nicht so ein wilder Fahrer).
      Das sind meine Erfahrungen... und mein E-Starter hat auch nie richtig funktioniert...
      ...und meine KTM puscht mich emotional sicher nicht mehr so rauf und runter...
      ... sie ist dadurch dass sie einfach noch nicht kaputt war langweiliger, zum Glück...
      ...aber wer das Abenteuer sucht, den soll man nicht aufhalten...

      Jetzt alles klar? Oder soll ich lieber nicht mehr "meine Meinung" sagen? Aber warum fragt dann jemand: Soll ich dies und das?

      Tschau Oehli
      genau das meine ich aber, jeder hier der einmal eine zerstörte enduro gesehen hat tut gerade so als ob dieses modell der vollschrott ist. bei mir im verein fahren auch ktms mit nachgeschweistem rahmen rum und erst vor etwa 3 wochen als ich in walldorf war ist vor meinen augen bei einer ktm die schwinge gebrochen. was ich damit sagen will ist das du eben zur zeit mit deiner ktm glück hast und fertig. ich habe z.b. mit meiner letzten berg (1998) 3 jahre keinen defekt gehabt, glück eben und ich bin dazu noch spezialist im immer wieder zu weit springen.
      ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri
      Mein lieber Hardy
      Natürlich gehen mal alle kaputt,die Frage ist nur nach was für einer Zeit und um welche Art von Schaden handelt es sich.
      Das an deiner 98er drei Jahre nichts kaputt ging,mal ehrlich,doch nicht wirklich oder!?
      Kolbenverschleiss,Gabel,Dämpfer...ist normal,da geb ich dir Recht.ABER:Schwingenbrüche,Rahmenbrüche und Gehäuserisse sind für meinen Geschmack eine Nummer zu viel,wenn man mal bedenkt,was das Produkt kostet-7500Euro im Schnitt bei Enduros.
      Wenn solche Sachen an Autos passieren,wird zurückgerufen und auf Kulanz(auch nach Jahren)repariert.
      Original erstellt von Joane1:

      Das an deiner 98er drei Jahre nichts kaputt ging,mal ehrlich,doch nicht wirklich oder!?

      o.k. habe einmal die führungen der nockenwelle tauschen lassen, aber das wars!
      wenn ich da aber meine freunde anschaue ist bei deren kisten auch immer was, egal ob ktm, honda, yamaha,... die einzigen marken die ich persönlich als richtig reparaturintensiv kennengelernt habe sind vertemati und VOR (3 motortotalschäden in einer saison).

      meiner meinung nach sieht es bei den bergs 2001 so aus: mit dem riß muß man sich abfinden, wurde bei mir vor über einem jahr mit flüßigmetal zugemacht und macht keinerlei probleme. das kenne ich auch von anderen husabergfahrern so. das teure schweissen ist denke ich mal reine geldmacherei (bei disem kleinen haarriß). das die kipphebel regelmäßig getauscht werden müssen ist ebenfalls richtig. das starterrad sollte getauscht sein (war rückrufaktion).
      sonstige verbesserungen:
      steuerkettenrad - bessere version
      loch unten in zündungsdeckel bohren (wie 2003)

      das wars glaube ich.

      die großen motorrißgeschichten, rahmenbrüche, schwingenbrüche, etc bei diesem modell sind meiner meinung nach einzelfälle und keine serienfehler. korrigiert mich wenn ich falsch liege.
      ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri