Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

      Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

      würde mich mal interessieren, was ihr so alles schon (in frühester Jugend) verbaut habt??

      Ich fang mal an, mir fallen spontan 3 Sachen ein aus der Zeit wo ich noch Schüler war - also meine Eltern den Spaß finanzierten.

      1. Habe Kolben bei meiner MTX 80 R 2 gewechselt und vergessen, Kühlwasser aufzufüllen. War zwar Winter, aber nach 4 km war das teil trotzdem fest. :wirr:

      2. Habe an meiner RM 125 Bj. 89 vergessen nach Kühlwasser-auffüllen den Zylinderkopf zu entlüften. Der Hund ist dann auch glatt gerissen.

      (Ihr seht - ich bin Wasserexperte)

      3. Habe an der RM Bremsbeläge wechseln wollen und die Imbusschrauben mit Baumarkt-Angebotswerkzeug dermaßen verwürgt, dass nix mehr ging. Kam dann auf die gloreiche Idee, diese auszubohren (frei Hand natürlich) kam irgendwie n bißchen schräg. Na ja n neuer Bremssattel musste her. :dk:
      . . . ich habe mal mit 'ne 1 Zoll Ratsche (das ist die GROSSE !!!) die Schrauben der Klemmfäuste der Vorderachse "angezogen" - hatte aber "Glück", der Händler hatte noch ein Standrohr mit Lackschaden auf Lager, was nur DM 550,-- gekostet hat - das ganze war ca. 1990 und ich war noch Schüler . . . :dk: :dk:

      CU
      KRAN
      -- TEAM O.i.D. --
      (bestes reines LC4-Team beim Endurance Day 2005)

      -- O.i.D.Stammtisch - offen für Jederfrau und -mann --

      "This is not really funny . . . " Simo Kirssi während des Endurance Day 2005
      Es begab sich zu einer Zeit als es noch die guten Kreidler Mofas MF2 gab mit dem P3 Krümmer.

      Ich habe gehört wenn mann den Vergaser aufbort dann geht die ab wie Schmitzkatze.
      Ich also nen Bohrer aus Papas Garage geholt und wie geht denn das mit dem Aufboren jetzt ?

      Hmm wenn ich da ein Loch reinborer dann bekommt die mehr Luft und läuft dann schneller.
      Also 6mm Bohrer angesetzt und von AUSSEN ein loch in den Vergaser gebort.

      Dannach lief sie gar nicht mehr so schnell wie vorher.
      Na zum glück gab es damas noch guten Kaugummi mit dem habe ich das Loch wieder verschlossen .


      Das waren meine ersten Schrauber erfahrungen.

      Cu Marcus

      PS: dannach ne MTX 80 und dem Zylindertuning :teufelgri
      KTM-CLUB.de
      MSC-Kleinhau
      HARDENDURO(Adressenliste der Endurofahrer)
      MX-Mike


      Jungens werden nicht erwachsen nur die Spielzeuge werden grösser:teufelgri

      (ist Sie zu stark dann bist Du zu schwach)

      MAICO 490 Bj 81
      2 x MAICO 490 Bj 81 in Teilen
      MAICO HEWA 250 Bj 81
      Husqvarna CR250 Bj 81
      Yamaha YZ 400 Bj 79
      Yamaha YZ 250 Bj 80
      KTM 300 SXS 05
      Zündapp HAI (Mofacross)
      das gleiche wie kuhjans in grün. :)

      mtx 80 r2, kolben wechseln wollen. kein wasser abgelassen.. beim zusammensetzten kolben verkantet und riefe in kolben gerissen... trotzdem eingebaut,... 500 m gefahren..
      splint vom kolbenbolzen gerissen und motor zerlegt... mopped beim privaten mechaniker im keller reparieren lassen... gleich verkauft...
      suzuki dr 125 se gekauft...
      Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
      könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec
      -bremszylinder vorne nur mit einer schraube befestigt. ergebnis: bei der testfahrt auf einem feldweg, nach kurzem ziehen der bremse, vorderradblockierer bis zum stand.

      -achsmutter hinten nicht richtig angeknallt. ergebnis: fast achse verloren.

      alles schon ein paar jährchen her. :cool:
      ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri
      Bei Dummhaeiten hab ich immer was auf Lager:

      In der Lehre, erstes Mopped eine XT 500.
      Ölwechsel stand an. Nätürlich von letzten Geld das beste geholt: Castrol RS für scheiß viel Geld.

      Also die alte Pampe im warmen Zustand abgelassen (man hatte ja Ahnung) und schon 15 min. Austropfen lassen.
      Eine Cola getrunken und kluggeschissen bei den Kumpels.

      Anschließend stolz das neue Öl eingefüllt......erst der eine Liter......dann der andere.....als der etwa halb im oberen Rahmenrohl verschwunden war, bemerkte ich ein komisches Gefühl am rechten Fuß....:verwirrt:

      Wieso war der so komisch naß und klebrig ?

      AAAAAHHHHHHHHHHHHHHH........vergessen die bescheuerte Ablaßschraube wieder ins Rahmenbrustrohr reinzuschrauben.

      Das Zeug lief unten genauso sauber wieder raus wie ich es oben reingeschüttet habe...
      Riesen Fleck im Keller und einen Hals bis Timbuktu hatte ich, als ich das alte Öl wieder einfüllen mußte...:grr:
      Nach jeder Auffahrt kommt auch eine Abfahrt (C.Karacho).

      " Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit." Theodor Heuss
      Ich hatte mal eine Yamaha DT 175MX. Da hab ich bei `nem Kumpel am Vergaser rumgeschraubt und unter anderem den Schieber draussen gehabt.
      Nun hat der Vergaserschieber ja eine Nut und im Vergasergehäuse ist ein kleiner Zapfen der normal in diese Nut gehört.
      Ich hab das natürlich nicht geblickt und den Schieber um 180° verdreht eingebaut ... nanu der Deckel geht etwas schwerer drauf aber schließlich hats gepasst.
      Ergebnis: Der Gasschieber stand auf ca. 95% Vollgas :teufelgri

      Ich schwöre daß ich das Ding sonst immer angekickt habe , aber der Kumpel hat so eine schöne abschüssige Hofeinfahrt ,also warum nicht zur Probefahrt anrollen lassen (murphys law).

      Gesagt getan : zweiter Gang rein , rollen lassen, lässig im Damensattel aufgesprungen und die Kupplung kommen lassen....

      Das Ding hatte zwar nur 15 PS aber glaubts mir : Man kommt in dem Moment weder an die Kupplung noch an den Killschalter :biggrin: :biggrin: :biggrin:

      Ich bin denn mit einem sehenswerten Wheelie über quer über eine vielbefahrene Bundesstrasse , LKW von links , GTI von rechts , ich mitten durch und in das gegenüberliegende Gebüsch eingeschlagen...

      Seitdem kuck ich immer genau beim Schiebereinbauen...

      Gruß Twin
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      da fällt mir noch einer aus meiner frühesten Zeit ein. war noch ddr damals.

      Technik hatte mich schon immer interessiert. Und ich wollte mal wissen, wie ein Kolben so aussieht. Also schnappte ich mir einen der rumliegenden Simson-Motoren. (Damals waren die Garagen voll damit, hat also nix gekostet der fehler) und schraubte den Zylinder ab. Beguckte mir dann den Kolben und fing an den Zylinder wieder raufzubauen. Leider wusste ich nicht, dass man die Kolbenringe etwas zusammendrücken muss, dass das geht. Also erst mit nem kleinem Hammer den Zylinder von oben bearbeitet. Als es denn nicht mehr weiterging, den großen Fäustel geholt !!!!!

      Motor sah nachher wieder aus wie vorher, leider hat sich nix mehr gedreht .... ;-)
      Habe mal meine Zündapp Bergsteiger in Brand gelegt!

      Vergaser gereinigt, restliches Benzin hatte sich überall verteilt, dann den Hobel angerissen und anschliessend mit Pulver-Löscher den Hobel fertig gemacht!

      Hat anschliessend 3 Std. gedauert bis das Pulver überall raus war, aber dann lief der hobel sofort wieder!
      [error]
      1. Ölablaßschraube nicht eingesetzt und trotzdem Öl aufgefüllt!
      (merkt man aber am plätschernden Geräusch)
      2. Hinterachse nicht angezogen!
      (merkt man beim Sprung)
      3. Kontakte im Winter mit Kupferpaste Konserviert!
      (merkt man im Frühjahr nach 3 Tagen Kicken)

      :teufelgri
      "Es gibt Menschen, die ein Stück Land "Mein" nennen, und dieses Land nie gesehen und betreten haben. Die Menschen trachten im Leben nicht danach zu tun, was sie für gut halten, sondern danach, möglichst viele Dinge "Mein" zu nennen."
      Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi
      Quad zum Händler gebracht weil der E-Starter hin war.

      Nächste Woche abgeholt. Beim Aufladen (alleine !) dann ziemlich rumgemurkst.
      Wollte doch mal lieber testen, also Knopf und ......nix.....Mist.....wieder runter mit dem Ding und die Einfahrt zur Werkstatt rollen lassen.
      Gemeckert: "Das blöde Ding geht ja immer noch nicht !!!:grr: "

      Er sagt: " Was ? Kann nicht sein, hab ich getestet...."
      Also wieder auseinander die Karre...
      Meßgeräte, Schalterarmatur, Kabelbaum.....Stunde um Stunde gesucht....
      Und dann ? Ich blicke auf den Killschalter. Das dämlichste von allen. Schon 1000 mal passiert. Dabei stand auch noch "off" drauf.

      Meine Fresse hat der böse geguckt..:dk: :dk: :dk:
      Nach jeder Auffahrt kommt auch eine Abfahrt (C.Karacho).

      " Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit." Theodor Heuss
      Yo, am Moped noch nie was falsch gemacht! *toitoitoi*

      Aber:

      1600erter Käfermaschine, Gehäuse aufgebohrt, 90,5 Kolben rein + andere erlesene Zutaten -> 1800 ccm!!!!

      Beim zusammenbauen nicht gewusst dass der Ölabstreifring ne grüne und rote markierung hat die sich stoßen müssen. Also Ring zusammen und drauf.

      Auf dem Prüftstand dann: Ne Nebelmaschine ist ein Scheiss dagegen, so qualmt nicht mal ein 1:1 Gemisch!!!

      Also noch auf dem Prüfstand zerlegt und alles richtig zusammengebaut....nu läuft er und drückt gut im Gesicht wenn man Gaaas jibt!!!

      :teufelgri
      [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
      :teufelgri 4&#65279; strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri
      Original geschrieben von Tordi

      Die Katti extra auf eine riesengroße saugstarke Pressspanplatte gestellt, falls was kleckert. Und nochmal Tuch drunter, falls viel kleckert. Ohne ein Tröpfchen daneben altes Öl raus und neues rein. Stolz wie Oskar den Starterknopf gedrückt und ca. drei laufende Meter Garagenwand sowie die Decke mit Vollsynthet gepinselt....


      Merke : Mann kann nochsoviele Vorsichtmaßnahmen ergreifen . Ölwechsel geht NIE NIE NIE NIE ohne Sauerei ab..
      Zumindest bei mir:biggrin:

      Gruß Twin
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Die geschichte st noch ganz frisch:


      Reifenwechsel stand mal wieder an und ich habe ja die schönen Metzler Hebel.

      Alles war perfekt Reifen im Keller.
      Also vorderrad raus Reifenhalter gelöst Luft raus.
      5 minuten später war der reifen runter.

      Meine Kinder und die Nachtbarskinder tobten im Keller rum und das nervte ein wenig.
      Na egal neuer Reifen schön mit Schmierseife eingerieben und die erste Flanke draufgetan.
      Kinder wurden schon lauter ich lege also die Montierhebel weg und stelle sie ins ACHTUNG !!!

      Sie verlassen Fluchtartig die Garage.
      Ah welche ruhe.
      Geil endlich kann ich weitermachen.

      Mist wo ist der zweite Montierhebel ?
      Ich habe alles abgesucht Mist die Kinder !
      Die buddeln bestimmt mit dem Ding im Dreck rum.

      Dann habe ich sie zusammengerufen und mit der Lampe als Polizeiverhör gefragt wo der Montierhebel ist.
      Aber es war nichts rauszubekommen alles drohen mit Taschengeldentzug hat nix gebracht der Montierhebel war weg.

      Na dann habe ich halt den Reifen mit dem restlich verbleibenen Hebel montiert.
      Luft drauf eingebaut.

      Und dann Probefahrt...............

      Komisch das Vorderrad läuft aber komisch unrund.
      Scheint eine Unwucht zu haben.
      Auch das noch da hat der Depp mir einen Reifen mit ner unwucht verscheuert.

      Als ich dann anhielt und das genauer zu betrachten nahm ich komische Umrisse in der Karkasse war.

      Ihr werdet es nicht glauben ich hatte den zweiten Montierhebel beim Reifenwechsel schon mit eingebaut.

      CU Marcus

      PS: ich habe mich dann sehr lange und ausgiebig bei den Kindern entschuldigt !
      KTM-CLUB.de
      MSC-Kleinhau
      HARDENDURO(Adressenliste der Endurofahrer)
      MX-Mike


      Jungens werden nicht erwachsen nur die Spielzeuge werden grösser:teufelgri

      (ist Sie zu stark dann bist Du zu schwach)

      MAICO 490 Bj 81
      2 x MAICO 490 Bj 81 in Teilen
      MAICO HEWA 250 Bj 81
      Husqvarna CR250 Bj 81
      Yamaha YZ 400 Bj 79
      Yamaha YZ 250 Bj 80
      KTM 300 SXS 05
      Zündapp HAI (Mofacross)
      Da habe ich auch noch einen Klassiker:

      Die alte Tenere hatte ich ganz neu und wir waren auf einem Endurolehrgang in Ungarn. Am zweiten Tag hats im schweren Matsch die Kupplung zerlegt.

      OK, auf nach Graz (150km Landstrasse pro Strecke) Belaege und Scheiben besorgen. Hatten sie aber nicht aber wollten sie bestellen.
      Am naechsten Tag wieder die ganze Tour und die Belaege auch bekommen. Es bestand also Hoffnung das ich noch fahren konnte.

      Ab nach "Hause" und schnell die Kupplung zusammengeschraubt. Beim anziehen der Druckplatte dann eine der Schrauben (natuerlich die letzte) mit 2Nm zu viel angezogen und da hat es den kompletten Steg in dem Kupplungskorb zerfetzt.

      Nach einigem hin- und her haben wir uns entschieden, den Steg mit UHU-Bombenfest zu kleben. 7 Teile, UHU, Schraube eingeklebt und schoen den Heissluftfoen drauf gehalten.

      Danach bin ich noch ohne Probleme 4 Tage harten Gelaendeeinsatz damit gefahren!! :glotz:

      Zuhause sind mir beim auseinanderbauen dann alle Teile entgegengefallen!!

      Fazit: schraube an einer alten Yamaha niemals ohne Drehmomentschluessel!!!

      Gruesse,

      Jochen
      Wollte mal an meiner Suzuki TS 250 X so nen Spritzschutz für´s Federbein anbringen. Also Rad ausgebaut, den Lappen innen am Kotflügel angehalten und mit dem Akkuschrauber frei Schnauze Löcher gebohrt. Pech war nur, dass hinter dem Schutzblech der Ölbehälter war und mir das gute 2-T-Öl, natürlich zuvor frisch aufgefüllt, auf den Hof lief :grr:
      Grüße,
      Tom
      Von Kumpel Rolf eine Story:

      Er kommt nach dem Kolbenwechsel seiner DR 350 zu mir und die Karre klappert wie doof.
      Ich frage was ist, und er sagt, das die Möhre nur mit 2 mm Ventilspiel läuft.
      :verwirrt: :verwirrt:
      Hääh sage ich, wieviel ? Du meinst 2 zehntel......?
      Nein, sagt er 2mm !!
      Sonst blockiert der Motor beim kicken !

      Ich denke mir meinen Teil und wir fahren etwas.

      Nächste Woche kommt er zu mir und sagt: "Habe reingeguckt, weißt Du was war ? "

      Er hatte den neuen Kolben verkehrt rum eingebaut.
      Die kleinen Auslaßventile passten zwar in die großen Ventiltaschen, aber die andere Seite hatte damit ein Problem.
      Schon waren Macken im neuen Kolben und´die Ventile krumm...
      Nach jeder Auffahrt kommt auch eine Abfahrt (C.Karacho).

      " Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit." Theodor Heuss
      Meine Jugendsünden:

      Kolbenwechsel bei meiner damaligen 80ziger DT.
      Nach dem Zusammenbau beherzt gekickt; den Widerstand hab ich zwar noch bemerkt , aber zu spät - am Kolben hats ein ganzes Eck herausgerissen, da ich ihn verkehrt herum eingebaut hatte. Wirklich, das geht ! War auch gar nicht schwer :dk: :D

      Irgendwie war ich mit der Bremswirkung und den Bremsgeräuschen der vorderen Scheibenbremse bei der DT nimmer zufrieden. Bin daraufhin zum Händler. Der meinte, daß die Bremswirkung doch passen müßte: Stahl auf Stahl bremst sich gut. Seit dem weiss ich , daß Bremsbeläge nicht verschleissfrei sind.

      Grüße,

      Alex
      -- Frässeite --
      mirror mirror on the wall - who´s the sickest one of all?
      ich fahr einen dieser riesenhobeln - diese mörderteile
      einen mörderhobel
      so spotan fällt mir auch was schönes ein.

      also, an ner simson den vergaser aus irgendwelche gründen abgemacht. dann hab ich oben am rahmen angefangen rumzuschrauben. auf einmal fällt ne mutter runter richtung zylinder. ich denk mir nix dabei (die wird schon irgendwo zwischen den rippen sein. alles wieder zusammen. gekickt, krasser widerstand. lies sich abolut nicht antreten.

      mit ganz roher gewalt angeschoben , dann hats gekracht. naja ich denk mir immer noch nix :teufelgri

      weiter gemacht, ímmer mehr rumgewürgt.

      irgendwann den zylinder abgemacht und gesehen das diese drecks mutter sich genau zwischen kolbenhemd und einlass verklemmt hatte. war dieses biest doch tatsächlich genau in den einlass reingefallen , ichfrag mich bis heute wie das möglich war. kolbenhemd war zerbröselt und die mutter war im kurbelgehäuse. motor raus, mutter raus, späne raus, neuen zylinder drauf, lief.
      und in die taschenlampe da tuen se bitte batterien rein, und nicht bata illic