2T Birne und Schutz als Drecksammler - mögliche Lösung

      2T Birne und Schutz als Drecksammler - mögliche Lösung

      Hallo zusammen,
      schon immer beschäftigt mich das Thema die 2T Birne zu schützen und die Nachteile.
      Dreck sammelt sich in großer Menge in dem von Krümmer und Schutz gebildeten "Blumenkasten". Besonders nervig, man bekommt es nicht mit dem Hochdruckreiniger heraus, weil die Ablauflöcher im Schutz kleiner sind, als die Dreckbatzen, Ästchen, Laub, Steine, Gras etc.)

      Bereits mit dem Schutz an der GasGas von Hyde hatte ich im Spritzbereich des Vorderrades einen Gummilatz (Aus altem Schlauch hergestellt) montiert. Der Effekt war gut, aber die Birne ist mit dem Hyde Schutz schon ziemlich "warm" eingepackt. Thermische Probleme habe ich dennoch nicht bemerkt. Der Motor kochte nicht und auch der Auspuff war nicht erkennbar überhitzt. Das mag je nach Einsatzbereich variieren.

      Für die 250Husky TPI habe ich den Motorschutz von Dowatek.
      Wieder das gleiche - Dreck sammelt sich in großer Menge usw..

      Letztes Jahr hat mir Leislauer hier aus dem Forum eine Lochblechabdeckung bei einer Ausfahrt gezeigt. Sah gut aus und die Birne hats recht luftig.
      Ich habe nun das gleiche für die Husky gebaut.

      Der Dowatek Schutz besitzt bereits geeignete Bohrungen zur Befestigung. Nur in der Mitte habe ich noch eine weitere Bohrung angebracht, sowie alle Bohrungen angesenkt.
      Verwendet wurden Schrauben M4x10 Senkkopf. Die Schrauben wurden mit Mutter am Motorschutz vormontiert und Schablonen aus Pappe erstellt usw..
      Die Lochbleche (1mm Alu mit 4mm Lochung) wurden dann mit einer zweiten Mutter befestigt, somit müssen die Schrauben nicht extra festgehalten werden.
      Ich habe bewusst 2 teilig ausgeführt. Dadurch lässt sich das Lochblech gut an die Form anpassen, die nicht ganz eben funktioniert. Und man hat eine gewisse Versteifung, durch die überlappenden Bleche (Foto). Die Lochbleche sind nur mit dem Motorschutz verschraubt, eine extra Befestigung am Rahmen ist nicht nötig. der Motorschutz kann somit wie gewohnt ohne weiteren Aufwand abmontiert werden.

      Im Praxistest zeigte sich, dass nur noch wenig Schlamm hinter das Lochblech (Foto) kommt, bevor dieses von vorne zusetzt. Der Schlamm (siehe Foto) lässt sich später sehr gut mit dem Dampfstrahler entfernen. Da sich auch keine groben Brocken mehr ansammeln geht der Dreck sehr schön auch bei den Ablauflöchern im Motorschutz heraus. Den Rest vom Motorrad zu reinigen war dagegen viel schwerer.

      Danke an Leisi für seine Idee - es löst mir ein langjähriges Problem.

      Viele Grüße,
      Erhard
      Dateien
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „erhard“ ()

      Bei meinem bleibt auch nicht viel hängen und ich hab keine verhinderte Kühlung.
      Ist zwar durch den Eigenbau etwas zeitaufwendig aber hat Spaß gemacht.
      Befestigt wird es unten am Rahmen wo der Motorschutz fest geschraubt wird und zusätzlich habe ich im Rahmendreieck noch ein Alu Block mit Gewinden an dem es ebenfalls fest geschraubt wird. Dadurch stützt es sich nach oben noch ab und kann Kräfte von unten aufnehmen.
      Bin damit sehr zufrieden und es ist sehr stabil. Kosten waren auch nicht so viel für die glaub ich 5 Meter Rund-Edelstahl in 8mm und ein paar Edelstahl Elektroden.
      Dateien

      Simpson schrieb:

      Bei meinem bleibt auch nicht viel hängen und ich hab keine verhinderte Kühlung.
      Ist zwar durch den Eigenbau etwas zeitaufwendig aber hat Spaß gemacht.

      Befestigt wird es unten am Rahmen wo der Motorschutz fest geschraubt wird und zusätzlich habe ich im Rahmendreieck noch ein Alu Block mit Gewinden an dem es ebenfalls fest geschraubt wird. Dadurch stützt es sich nach oben noch ab und kann Kräfte von unten aufnehmen.
      Bin damit sehr zufrieden und es ist sehr stabil. Kosten waren auch nicht so viel für die glaub ich 5 Meter Rund-Edelstahl in 8mm und ein paar Edelstahl Elektroden.


      So einen hab ich auch drann. Allerdings net selbst gebaut sondern von Artafon aus Polen. Ist von der Schutzwirkung top.
      Erst die zweite Maus bekommt den Käse:biggrin:

      Sheriff schrieb:

      Simpson schrieb:

      Bei meinem bleibt auch nicht viel hängen und ich hab keine verhinderte Kühlung.
      Ist zwar durch den Eigenbau etwas zeitaufwendig aber hat Spaß gemacht.

      Befestigt wird es unten am Rahmen wo der Motorschutz fest geschraubt wird und zusätzlich habe ich im Rahmendreieck noch ein Alu Block mit Gewinden an dem es ebenfalls fest geschraubt wird. Dadurch stützt es sich nach oben noch ab und kann Kräfte von unten aufnehmen.
      Bin damit sehr zufrieden und es ist sehr stabil. Kosten waren auch nicht so viel für die glaub ich 5 Meter Rund-Edelstahl in 8mm und ein paar Edelstahl Elektroden.


      So einen hab ich auch drann. Allerdings net selbst gebaut sondern von Artafon aus Polen. Ist von der Schutzwirkung top.


      http://www.artafon.com/de/product/pg06-3/


      Nicht schlecht! Wusste nicht, dass man so etwas kaufen kann! (ca. 106€ ohne Versand)
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „erhard“ ()

      Und hier die Vorlage für dem Erhard seinen Schmutzfänger . Funzt prächtig und hat mich nicht mal Geld gekostet . Mir ging das auch auf den Sack da immer nen Eimer Wald mit nach Hause zu brnigen . Komplett ohne Hyde Schutz ist aber der Birnenkiller in unserem Revier . Und als mir das Stück Blech in einem Kangoo in die Hände kam und ich " Wicki mäßig " mit die Nase rümpfte kam halt das bei raus . :D
      Dateien
      • P1030739.JPG

        (257,48 kB, 97 mal heruntergeladen, zuletzt: )


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Keine Frage! Motocross - und sofort wäre der ganze Shice abgeschraubt!!!

      Im Enduro (was ich darunter verstehe, Steinfelder, Baumstämme allgemeiner Bauschutt etc.) besteht die Wahl ob du dir zu einem beliebigen Zeitpunkt (meist einem sehr unpassenden) die Birne zusammenhaust und pro Jahr 300€ und ein Ausbeulset dafür zur Seite legst, oder eben der Wahnsinn mit dem Vollschutz.

      Ich hab mir die Enduro Produktvorstellung Husky 2020 angeschaut, wenn man genau hinsieht - bereits die Vorführmoppeds mit 0,xx Stunden haben Beulen in der Birne

      Ansonsten 4T.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Hele schrieb:

      Naja, ich wollte nur ehrlich sein und musste das jetzt einfach mal loswerden. (;


      Ich hab mich nicht getraut es zu sagen. Feig' wie ich nun mal bin. Ich hab's aber auch leicht, weil ich mir so einen Birnenschutz aus mehreren Gründen nicht gönne. Ich habe in 6 Jahren tatsächlich nur 2 Birnen so geschrottet, dass sie ausgetauscht werden mussten. Bin aber auch eher langsam und opamäßig unterwegs.

      Den Schutz vom Leisi finde ich aber recht gut, auch optisch sehr verträglich :thumbsup:

      erhard schrieb:

      Keine Frage! Motocross - und sofort wäre der ganze Shice abgeschraubt!!!

      Im Enduro (was ich darunter verstehe, Steinfelder, Baumstämme allgemeiner Bauschutt etc.) besteht die Wahl ob du dir zu einem beliebigen Zeitpunkt (meist einem sehr unpassenden) die Birne zusammenhaust und pro Jahr 300€ und ein Ausbeulset dafür zur Seite legst, oder eben der Wahnsinn mit dem Vollschutz.

      Ich hab mir die Enduro Produktvorstellung Husky 2020 angeschaut, wenn man genau hinsieht - bereits die Vorführmoppeds mit 0,xx Stunden haben Beulen in der Birne

      Ansonsten 4T.

      VG Erhard


      Ich hab tatsächlich noch die erste Birne verbaut an meiner 14er KTM. Paar Beulen sind drin und leicht verzogen isse auch, stört mich aber nicht. Hab den Carbonschutz von KTM und fahr im "normalen" Wald mit allen natürlichen Hindernissen, Bilstain etc....allerdings bisher keine Rennen. Vllt fahr ich auch wie ein Mädchen 8o
      Jedem das seine.
      An meiner niedriger gelegten 300 ist der Vollschutz unabdingbar.
      Die Karre sitzt dadurch eher auf und entsprechend sieht der Schutz unten aus.
      Habe aber auch vorne seitlich einen massiven Einschlag eines Felsblocks in Hohenmölsen (ja, in dem Sand gibts einige, meistens dann wenn man sie nicht braucht).
      Ohne den Vollschutz wäre die Birne Matsch gewesen, auch ohne Niedriglegung.
      So ists nur eine gute Delle im Schutz.
      Hat mir geschätzt schon min. 4-5 mal die Birne gerettet.
      Da pfeif ich auf Aussehen (abgesehen davon finde ich das nicht so schlimm wie andere hier).

      Und die, die sowas nie brauchen, heissen entweder Lettenbichler oder Jarvis, oder nudeln nur auf der Wiese rum. ;-)
      friedrich r.