Welche Kette für 125 - 150 ccm ?

      Welche Kette für 125 - 150 ccm ?

      Welche Sorte Kette fahren hier die 125er - 150er Piloten ?
      Stink normal ?
      O - Ring ?
      X - Ring ?
      Oder ... ??


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Neee die Mopete wird voraussichtlich 95% Enduro erleben und auf dem MX Track kann ich zwar auch laut , aber schnell können andere sicher besser . :whistling:


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      DanyMC schrieb:

      Standard XRing, fertig.

      Außer du wärst jetzt ein absoluter Racer am MX Track, dann ohne Ringe


      Warum nur als racer beim mx? Leichter laufen die mx Ketten schon, oder nicht? Das könnte bei 125 schon ins Gewicht fallen?
      Hab mich das auch schon gefragt für meine freeride...
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

      rob[aut] schrieb:



      Warum nur als racer beim mx? Leichter laufen die mx Ketten schon, oder nicht? Das könnte bei 125 schon ins Gewicht fallen?
      Hab mich das auch schon gefragt für meine freeride...


      Die Ringlosen halten ungefähr von 12 bis Mittags, speziell beim Enduro. Da kannst du nach jeder Fahrt nachspannen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doc Brown“ ()

      rob[aut] schrieb:


      Warum nur als racer beim mx? Leichter laufen die mx Ketten schon, oder nicht? Das könnte bei 125 schon ins Gewicht fallen?
      Hab mich das auch schon gefragt für meine freeride...


      Die Ketten mit "Ring" schlucken PS ... und das laut dem was ich mal gelesen hab (je nach Größe)
      bis zu 5 PS. Dies liegt am dichtenden Wiederstand der Ringe.
      Dies wäre ein Hauptgrund für eine solche Ketten ohne Ringe ein weiterer das Gewicht und Platzbedarf (ist schmäler).
      Ihre Lebensdauer ist je nach Pflege oder auch nicht ohnehin kürzer.

      Wenn man ne Kette mit und ohne Ringe in der Hand hat kann man den Unterschied ja sehen und fühlen.
      Die eine ist schlaff und baumelig und die andere wie Draht.

      Denke bei ner MX ist eh deutlich mehr Servicetätigkeit zu tun insofern fällt da das Kette putzen
      nicht mehr so ins Gewicht. Allerdings könnte ne Kette mit Ring bei dem vielen Dreck womit die
      beim MXén und Enduro fahren in Berührung kommt schon von Vorteil sein auch u.a. auch dann
      wenn man etwas putzfaul ist oder sein möchte. Kette putzen kann schon ne rechte drecklerei sein.

      An der Kiste von meiner Tochter ist eine ohne Ohring dran ... an meinem Straßen-Bike auch
      nur die kommt weder mit Matsch noch Regenwasser in Berührung da gibts keine Probleme
      aber bei der Kette an der MX meiner Tochter wo die viel mit Matsch und Dreck einsudelt
      bin ich nicht sicher ob das so das optimale ist ... die hört sich teilweise wie ne ungeschmierte Planierraupe an
      unterläßt man die Reinigung. Reinigen bedeutet aber abmontieren und in ein reinigendes & entfettendes Bad geben
      und dann wieder schmieren. Das wär dann quasi jedesmal fahren nötig bei den aktuellen nassen Wetter/ Strecke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „MX_Jack“ ()

      Manchmal wünsche ich mir das Kettenfett zurück... Die letzte Großpackung vom billigsten Kettenspray hat leider die Eigenheit, dass sie schnellst möglich überall hin verteilt.
      Fahre auf den MX Mopeds die DID ERT3, die halten ~50BH inkl. Sandbetrieb, dann ist mir das clipschloss zu dünn so dass die ganze Kette runter kommt. Die Reinigung sieht bei mir wie bei Nordsee523 aus

      MX_Jack schrieb:

      ..............
      Die Ketten mit "Ring" schlucken PS ... und das laut dem was ich mal gelesen hab (je nach Größe)
      bis zu 5 PS. Dies liegt am dichtenden Wiederstand der Ringe.......


      Das halte ich für total übertrieben, ich glaub sogar die 2 PS von Mork sind zu viel.

      Gedankenspiel:
      Wir rüsten ein Morfa mit 1,5 PS mit O- oder X- Ring Kette aus stellen es auf den Hauptständer und geben Gas.
      Glaubt ihr im Ernst daß der Motor die Kette nicht durchdreht ?
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      twinshocker schrieb:

      Glaubt ihr im Ernst daß der Motor die Kette nicht durchdreht ?

      jain, nicht immer x PS als fester Offset
      aber als Wirkungsgrad, wird das bei höheren (Rad)Drehzahlen/Kettenumläufen relevant
      ob das jetzt 1,5 kW sind, keine Ahnung. die Kette würde sich auch mit 1,5 kW erwärmen
      beim MotoGP ist das sicher relevant,
      GoKart Ketten werden nach einem Wochenende entsorgt, so optimal klein und ringlos sind die

      mir ist der geringere Wartungsbedarf mehr wert

      auch für eine 125er Enduro spricht nichts gegen eine (X-)Ringkette (sage ich als Klassenkamerad mit 250F)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kupplungsqualm“ ()


      Das halte ich für total übertrieben, ich glaub sogar die 2 PS von Mork sind zu viel.

      Gedankenspiel:
      Wir rüsten ein Morfa mit 1,5 PS mit O- oder X- Ring Kette aus stellen es auf den Hauptständer und geben Gas.
      Glaubt ihr im Ernst daß der Motor die Kette nicht durchdreht ?


      Na es gibt ja auch noch stärkere Ketten für die gr. Bikes.
      Bin aber davon überzeug das eine Kette ohne Ringe das non plus ultra trotz eben diesem
      Aufwand.

      Bin mir nicht so wirklich sicher wie dicht die O-Ringe tatsächlich sind bei dem derben Dreck
      dem so ne Enduro MX Kette blühen kann ...

      MX_Jack schrieb:


      Das halte ich für total übertrieben, ich glaub sogar die 2 PS von Mork sind zu viel.

      Gedankenspiel:
      Wir rüsten ein Morfa mit 1,5 PS mit O- oder X- Ring Kette aus stellen es auf den Hauptständer und geben Gas.
      Glaubt ihr im Ernst daß der Motor die Kette nicht durchdreht ?


      Na es gibt ja auch noch stärkere Ketten für die gr. Bikes.
      Bin aber davon überzeug das eine Kette ohne Ringe das non plus ultra trotz eben diesem
      Aufwand.

      Bin mir nicht so wirklich sicher wie dicht die O-Ringe tatsächlich sind bei dem derben Dreck
      dem so ne Enduro MX Kette blühen kann ...


      Unter 500ccm würde ich auch unbedingt eine Kette ohne Ringe empfehlen, geht ja sonst nicht vorwärts, so ein Hobel :D ;-)
      Grad als Änfanger spürt man den Unterschied direkt bei der ersten Ausfahrt am Feldweg.
      :thumbsup:
      Also den Unterschied ob mit oder ohne Ringe merkst eigentlich schon beim schieben . Hab auf der Hufo momentan eine normale drauf , auf den anderen 2 mit Ringen . Das schiebt sich schon etwas leichter . Beim schmieren der Kette läuft das schon richtig leichter ohne Ringe . Ob das jedoch im Fahrbetrieb spürbar relevant ist glaub ich auch nicht unbedingt .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      leislauer schrieb:

      Also den Unterschied ob mit oder ohne Ringe merkst eigentlich schon beim schieben . Hab auf der Hufo momentan eine normale drauf , auf den anderen 2 mit Ringen . Das schiebt sich schon etwas leichter . Beim schmieren der Kette läuft das schon richtig leichter ohne Ringe . Ob das jedoch im Fahrbetrieb spürbar relevant ist glaub ich auch nicht unbedingt .


      Im Neuzustand vielleicht...
      Der Unterschied zwischen einer Kette mit 20h und einer neuen ist gefühlt schon sehr groß.
      :thumbsup:
      Ich wechsele sogar noch das Kettenschloss 2-3x aus, wenn es zu dünn geworden ist und fahre die Ringkette dann weiter. Kann schon sein, dass ich mit einer Kette 3-4 Ritzel und 2-3 Kettenräder verbrauche. Die Ketten sind nach ein paar Stunden so lose und leichtgängig wie Ketten ohne Ringe.
      Auf den gut gemeinten Hinweis IMMER und AUF JEDENFALL den ganzen Kettensatz zu wechseln bin ich vor Jahren noch reingefallen. Hab mir dann aber meine eigene Wahrheit zurecht gedacht und nun werden mit gebrauchten Ketten auch neue Zahnräder verfahren. Der ganze Kettensatz kommt erst dann neu drauf, wenn die Kette ausgetauscht wird.

      Bin eh von dem ganzen viel zu frühen Wechsel etwas abgerückt und tausche nun auch Schleifer und Kettenrollen, Bremsbeläge usw. erst aus, wenn sie auch tatsächlich verbraucht sind. Luftfilter nach jedem fahren zu wechseln macht für MICH persönlich auch wenig Sinn. Kann schon sein, dass der Schaumstoff mal 15 Stunden drin ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nordsee523“ ()