Einspritzung ??

      Einspritzung ??

      Will mir auch was neueres gönnen,aber ganz ehrlich was ich bis jetzt gelesen habe gerade von ktm bj 12 ist schon n bischen Grausam,wie sind eure Erfahrungen mit Einspritzern so ab bj 11
      am Vergaser kann Ich immer was machen wenns wo Hakt, aber am Einspritzer??Fehlersuche usw wenns nicht geht
      also legt mal los wie die Dinger sich verhalten

      ansonsten bleibe Ich mei meiner 09 rmz und der alten YZ von 98,aber es wird Weihnachten und ich war brav dieses Jahr :thumbsup:
      leider konnte ich noch nicht das gleiche Moped mal mit Vergaser, mal mit Einspritzung fahren, um eine wirklich repäsentative Vergleichsmöglichkeit zu haben. Wenn die komplette Sensorik/Elektrik am Moped in gut funktionierendem Zustand ist wird selbst eine simple Saugrohreinspritzung vermutlich alles besser können als ein moderner Vergaser.

      Subjektiv würde ich sagen, Einspritzer fährt sich eher "steril" und digitaler als ein Vergasermoped.
      Für meinen Teil gefällt mir das Fahrverhalten mit einem Vergaser besser, zumal ich daran auch jederzeit alles selbst reparieren und nach meinen Vorstellungen einstellen kann.
      Digital fährt sich so ein Einspritzermoped schon lange nicht mehr. ;-)

      Wenn der Pflegezustand passt, gibts kein Problem mit dem "neumodernen Gelumpe".
      Ein ausgelutschter Vergaser hat auch Symptome die man mal verstehen muss, und dann kannst auch nix mehr richten, sondern nur mehr tauschen.
      Würde mir im Leben keine Vergaser 4T mehr kaufen .....
      Wie issen das beim "Wenigfahren" ?
      Ich hatte die ganze Saison "Rücken"; bis ichs im Griff hatte wars November.
      Bin also nur 1 x gefahren in 2019; normal fahr ich 3 mal (kein Witz) :whistling:

      Mein Vergasermopped mit Kicker läuft immer.

      Nehmen das die Einspritzer übel (lange Standzeiten) ?

      Batteriepflege mein ich nicht sondern Einspritzdüsen usw.
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bermbanger“ ()

      m.krumbi schrieb:

      Meines Erachtens nach ist der Einspritzer sogar unempfindlicher für den Wenigfahrer als der Vergaser. Fahre auch von November bis März inklusive gar nicht. Komme im Jahr ggf. auf 4 Betriebsstunden. Die Kiste läuft immer....

      Willkommen im Club der Wenigfahrer !
      Klingt gut, ich wollte mir mal ne aktuelle YZF dazustellen, war aber nicht sicher ob das viel Sinn macht.
      Ich fahr einmal im Jahr nach Fischbach nähe Frankreich.
      Jedes mal sitzt irgendein Franzmann mit dem Laptop an seiner Vive-la-France-Sherco und versucht sie zum laufen zu bringen.
      Hintergründe kenn ich natürlich nicht (kaputtgebastelt oder so);kann auch Zufall sein; aber sowas will ich auf keinen Fall.
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

      Bermbanger schrieb:

      Wie issen das beim "Wenigfahren" ?
      Ich hatte die ganze Saison "Rücken"; bis ichs im Griff hatte wars November.
      Bin also nur 1 x gefahren in 2019; normal fahr ich 3 mal (kein Witz) :whistling:

      Mein Vergasermopped mit Kicker läuft immer.

      Nehmen das die Einspritzer übel (lange Standzeiten) ?

      Batteriepflege mein ich nicht sondern Einspritzdüsen usw.


      Mit der Wenigfahrerei ging's mir dieses Jahr ähnlich aber die yamsel läuft bisher immer.
      Eine Batterie hat meine allerdings nicht.

      VG Michael