neuer zafira life - mopped tauglich?

      neuer zafira life - mopped tauglich?

      moin,

      ich hab die tage mal einen opel zafira life stehen sehen, dachte erst, das wäre ein perugeot.

      sah sehr interessant aus, vito / T6 größe halt.

      hat sich den wer mal näher angeguckt?

      https://www.opel.de/fahrzeuge/zafira-life/uebersicht.html
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Nachdem Opel ja Teil von PSA ist war klar dass ein Modell nach dem anderen angeglichen wird.
      Der Zafira und der Vivaro sind jetzt logischerweise Peugeots/Citroen/Toyota
      Der Movano ist ja noch ein Renault Master und wird demnächst natürlich ein Peugeot Boxer.

      Witzig finde ich es bei Fiat, nachdem der mittlere Transporter ewig zusammen mit PSA gebaut wurde (Scudo)
      Ist es jetzt ein Renault aber da ja offenbar PSA und Fiat-Chrysler fusionieren gibts bald wieder nen Fiat-Peugeot.
      Die Kooperationen der großen Hersteller treiben schon seltsame Blüten.
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      heiopei schrieb:

      moin,

      ich hab die tage mal einen opel zafira life stehen sehen, dachte erst, das wäre ein perugeot.

      sah sehr interessant aus, vito / T6 größe halt.

      hat sich den wer mal näher angeguckt?

      https://www.opel.de/fahrzeuge/zafira-life/uebersicht.html


      Die Heckklappenhöhe ist alles andere als ideal imo. Aber egal, ich würde sowieso -also auch wenn ich Geld hätte- nie soviel Kohle für einen Lieferwagen ausgeben.

      610er schrieb:


      Witzig finde ich es bei Fiat, nachdem der mittlere Transporter ewig zusammen mit PSA gebaut wurde (Scudo)
      Ist es jetzt ein Renault aber da ja offenbar PSA und Fiat-Chrysler fusionieren gibts bald wieder nen Fiat-Peugeot.


      genau den Gedanken hatte ich diese Woche beim Bekanntwerden der fusionspläne:

      Der Opel Combo war bisher ein Fiat Doblo - und ist jetzt ein Citroen Berlingo.
      Wenn jetzt Fiat =: PSA, dann wird der nächste Doblo wieder ein Opel Combo ...?
      Nur - was passiert dann mit den "Eigenheiten" des Fiat (Prischenwagen Cargo WorkUp, Hoch-Hochdach Doblo Maxi
      ______________________

      Gruß
      MiKo
      Zafira life ist die Plüschvariante.
      Wenn Du 10 Mille sparen willst nimm den:

      https://www.opel.de/nutzfahrzeuge/vivaro/cargo/modelle.html#vivaro-combi

      Durch die aktuellen Firmenverflechtungen wird mit Verkaufsnamen jongliert.
      Da ist fast nix wie vor 2-3 jahren.
      Zum Thema:
      Ich bin das Teil als Peugeot Kombi gefahren und habs innen vermessen.
      Die kurze Variante:
      Aussen Parkhaus (4,60 m x 193 Höhe) Innen ca. 2,10 m ; Höhe 1,30 an den niedrigsten Stelle.

      120 Ps; Euro 6 DTemp.
      Fährt dufte; wenn Euro 6 ohne "D-Temp" erhältlich ist, will ich zuschlagen.

      Den bin ich gefahren, Preisniveau siehste hier:

      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=274563535&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&gn=67117%2C+Limburgerhof%2C+Rheinland-Pfalz&isSearchRequest=true&ll=49.4118819%2C8.3961059&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=27&minFirstRegistrationDate=2019-01-01&pageNumber=1&rd=100&scopeId=C&sfmr=false&searchId=45acb91e-3942-2327-12ab-e3540e89f01d

      Grüße
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !
      Selbst, wenn von den Abmessungen Alles OK ist:
      Will man in solch einen "Kombi" mit schöner Ausstattung wirklich das dreckige Moped rein stellen?

      Mir ging es schon beim Radl fahren so:
      Hab mir damals den schon länger erträumten T5 Multivan gekauft. Schöner Comfortline mit guter Ausstattung. Heim gefahren, mit Angestellten die Sitzbank raus genommen und dann hinten im Auto drinnen gesessen und dann erst bemerkt: Das ist rundherum schöne Verkleidung, Teppichboden, usw.........
      Fürs Mountainbiken hab ich mir dann von einem Kumpel, Dachdecker/Spengler, eine große Alubox bauen lassen, hoch bis zur Fensterline.

      Als vor 9 Jahren das Mopedfahren wichtiger wurde, hab ich den Multivan verkauft und mir einen normalen Kastenwagen gekauft.

      Mankra schrieb:

      Selbst, wenn von den Abmessungen Alles OK ist:
      Will man in solch einen "Kombi" mit schöner Ausstattung wirklich das dreckige Moped rein stellen?

      Mir ging es schon beim Radl fahren so:
      Hab mir damals den schon länger erträumten T5 Multivan gekauft. Schöner Comfortline mit guter Ausstattung. Heim gefahren, mit Angestellten die Sitzbank raus genommen und dann hinten im Auto drinnen gesessen und dann erst bemerkt: Das ist rundherum schöne Verkleidung, Teppichboden, usw.........
      Fürs Mountainbiken hab ich mir dann von einem Kumpel, Dachdecker/Spengler, eine große Alubox bauen lassen, hoch bis zur Fensterline.

      Als vor 9 Jahren das Mopedfahren wichtiger wurde, hab ich den Multivan verkauft und mir einen normalen Kastenwagen gekauft.


      Ich würde da auch nix einladen.
      Wie bisher: Anhänger oder -falls machbar- Ansteckplattform.
      Innen: Equipment; umziehen, aufwärmen (Stnadheizung)Verdunklung: alles bleibt sauber
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

      2-Takter schrieb:

      Finde da wird immer unnötig um den Hänger nen Bogen gemacht. Mit Hunderter Zulassung ist man nicht wirklich viel langsamer. Wenn es ein geschlossener Kasten ist, ist man eher schneller weil immer alles fertig gepackt ist.

      DanyMC schrieb:

      sehen davon, zählt die 100er Zulassung auch in Italien? (Ich weiß es wirklich nicht) ansonsten heißts 80....

      Diese gilt dann nur in DE.
      Italien weiß ich nicht, aber z.B. hier in AT, bei einem höchstzulässigem Gesamtgewicht Zugfahrzeug + Hänger > 3500kg gelten 70 auf Landstraße, 80 auf der Autobahn.
      Mit solch einem Bus hat man schonmal 2800 bis 3000kg, bleibt nimmer viel Restgewicht fürn Hänger.

      Und auf der Autobahn ist es noch gar nicht so schlimm, wenn die Strecke nicht allzulang ist. Aber auf der Freilandstraße ist man mit einem Anhänger recht schnell hinter einem LKW gefangen.
      Mit 140 wirst du aber viel öfter eingebremst als mit 100. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten unterscheiden sich dann gar nicht mehr so stark. In aller Regel haben die Pausen einen viel größere Auswirkung. Aber klar fühlt es sich wie schleichen an mit 100 über die Autobahn zu tuckern. Muss man sich drauf einstellen. In Frankreich darf man mit leichtem Anhänger genauso schnell fahren wie ohne (130). Anhänger unter 2m Höhe kostet auch keine extra Maut.
      Je nach Verkehr, wo man wohnt, zu welchen Uhrzeiten man fährt wird das schon stimmen und im Stau sind wir alle gleich schnell.
      Im meinem Normalfall trifft das zum Glück nicht zu.
      Und wie geschrieben:
      Mit nem Hänger bleibt man eher im Verkehr hängen (Wortspiel), mit einem Solofahrzeug kann man leichter überholen (Kürzer, bessere Beschleunigung). So stört mich ein Hänger auf der Landstrasse mehr, als auf der Autobahn.
      Servus,

      gerade hab ich mal wieder nen Horror-Hängertrip hinter mich gebracht, Toskana > Rhein-Main (ca. 1100-1200 je nach Route). Ich fahre das 2-3x im Jahr und mit Hänger dauert es ca. 3h länger als mit einem Trapo. Neben dem geringen Reisetempo behindern vor allem die Überholverbote, wer schon mal auf der A3 hinter einem osteuropäischen Rußgenerator hing weiß, was gemeint ist.

      Diesen Zafira und seine Zwillinge hatte ich in meiner Vorauswahl, zumal es das als Citroen in Transporter-Ausführung gerade sehr billig gibt. Tauglich - ist ein weites Feld. Der eine findet schon tauglich, wenn ein Moped reinpasst, nachdem man ein Schubkarrenrad verbaut hat, andere bestehen beim Beladen auf aufrechten Gang, Kapazität für 3-4 Kräder etc. Ich gehöre zu letzteren und habe in der engeren Wahl den Transit Custom und, nachdem es den endlich mit Wandlerautomatik gibt, wieder den Ducato.

      Wenn es nur darum geht, eine einzelne Enduro zu transportieren , wäre ein Heckträger auch mein bevorzugter Weg, wie hier schon vorgeschlagen. Luxusinnenraum einsauen ist doof, aber auch, vorne in ner knappen Trapo-Kabine zu hocken mit nem leeren Riesenblechkäfig dahinter (sofern das Auto auch Alltagsvehikel sein soll).

      CU,
      Sándor

      Mankra schrieb:

      Heckträger OK, Hänger möchte ich mir sparen, wenns nur irgendwie geht.
      Umziehen drinnen wird hier eher schwierig sein.

      Umziehen geht bei mir sehr gut.
      Ab der C Säule hab ich 4 seitig Verdunklung blickdicht.
      Gibt ne Bodenfläche von 1,20 x 1 Meter; Höhe 1,30 z.Zt. beim NV 200. (Hatte auch schon Jumpy kurz; Maße identisch).
      Da drin ist noch ´n CampingWC , falls mal ein Getränk raus muss.
      Anziehen easy im Sitzen auf dieser Box ; schliessen des Hosenbundes im Stehen mit gebeugtem Oberkörper.
      Da tut nix weh.
      Protekorenweste; Übershirt und Stiefel dann draussen. (Helm und Handschuhe auch :D )
      Bin aber auch Schönwetterfahrer...........
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

      Bermbanger schrieb:

      Ab der C Säule hab ich 4 seitig Verdunklung blickdicht.

      Also das waren jetzt meine kleinsten Bedenken ;-)

      Bermbanger schrieb:

      Protekorenweste; Übershirt und Stiefel dann draussen. (Helm und Handschuhe auch )

      Ok. Hatte ja selbst einen T5 Kastenwagen mit ca. 140cm Innenhöhe und bin nur ca. 175 bis 178cm groß. Trotzdem war ein umziehen drinnen kaum vernünftig möglich. Hose ist sitzend oder so gebeugt noch nervig, Protektorenjacke, Shirt schon nimmer praktikabel.