Montage ICO Rally-Tripmaster

      Montage ICO Rally-Tripmaster

      Hallo zusammen,

      gerade bin ich dabei, meine 701 Enduro (Bauj. 2019) zur Rally Replica umzubauen. Dazu gehört auch ein Trimester.

      Ich habe mich für den ICO Rally entschieden und diesen neu gekauft. Elektrik und so sind klar. Nun geht es um die Montage, vor allem um die des "Abnehmers". Da wurde ein relativ massives Blech mitgeliefert. Allerdings keine eindeutige Anleitung, wie die Befestigung funktioniert.

      Hat jemand das Teil schon montiert und hat einen Tipp? Vielleicht gibts ein Bild?

      Danke für Eure Hilfe!

      Viele Grüße

      Bernd
      Hallo,

      die EXC-Bremsscheibe und der Abnehmer für den Tacho ist anders als an einer 701! Du musst das erst mal prüfen wo der Magnet sitzt und wie die Signale verarbeitet werden. An meiner 690 ist kein Magnet an der Bremsscheibe. Der Tachosensor nimmt meines wissens die Schrauben der Bremsscheibe ab. Wenn Du nun noch einen Magneten an der Stelle hinbaust geht der Tripmaster prima, aber der Tacho hat ein Signal mehr. Man wird dadurch schneller ...

      Grüße
      Roland
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
      An meiner 690/701 ist kein Magnet, dafür ein riesengroßer breiter Abnehmer welcher selbst manetisch ist und die Schrauben an der Bremsscheibe abnimmt. Baut man da einen Magneten in Reichweite hat man plötzlich ein Signal mehr am originalen Tacho!

      Funktionsprinzip:
      Zum Tachosensor gehen drei Drähte. Einmal Plus und einmal Minus für den Aufbau eines Magnetfeldes. Der Dritte Draht führt in den Tacho zurück. Dieser Tachosensor generiert also aus dem Rotieren der Bremsscheibenschrauben eine Rechteckspannung mittels Induktion. Diese Rechteckspannung wird somit in den Tacho zurückgeführt und ausgewertet.

      Baut man hier noch einen weiteren Magneten an die Bremsscheibe, welcher in der Nähe des Abnehmers durchläuft fährt man schneller, hat mehr km ...

      Der Magnet für den ICO muss also an einem Platz angebaut werden an dem er den originalen Sensor nicht stört und an der Bremsscheibe an passender Stelle ein Magnet hin passt. Ich hatte da auch ein schönes Plätzchen gefunden und musste feststellen, das am zweiten Radsatz eine andere Bremsscheibe ist, ander dann der Magnet wo anders hin muss. Dan gefühlt 5x Umbauen hab ich den ICO-Sen sor vorne an der Klemmung der Achse angeschraubt. Da ist man variabel.


      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „roland.k“ ()

      roland.k schrieb:


      Baut Dan gefühlt 5x Umbauen hab ich den ICO-Sen sor vorne an der Klemmung der Achse angeschraubt. Da ist man variabel.


      Der Stefan vom Bosnia Roadbooktraining & seine Techniker haben Ihre Plug & Ride-Leihroadbooks auch so unten zur Signalabnahme verbaut. Seh wahrscheinlich wegen der Flexibilität für die verschiedenen Bikes der Teilnehmer. Ich hatte mir ja dieses Jahr eines geliehen, muss aber sagen, dass ich bei einem eigenen Roadbook am Bike dieses nict so verbauen würde.

      Den Abnehmer finde ich trotz des Bleches exponiert & das Kabel wurde um den Gabelfuß verlegt. Nach einigen Tipps aus dem Fahrerlager, nach der Installation durch das Serviceteam, habe ich das modifiziert. Schon bei Umfallern oder im steinigen Gelände hätte ich da meine Sorgen, ob das Heile bleibt. Wenn dann keine Redundanz verbaut ist, hat man beim Navigieren so seine Probleme bei Ausfall.
      Hallo Zottel,

      die Lösung am Bremssattel ist die bessere Lösung aber recht unflexibel mit der Position des Magnetes. An einer Sportenduro würde ich da auf jeden Fall so machen. Bei den 690/701-Modellen geht das so einfach nicht, bzw. müsste man zumindest immer gleiche Bremsscheiben haben. Bei der Lösung mit Halteblech ist man da viel variabler und kann mal schnell die Bremsscheibe wechseln und den Abnahmepunkt verschieben. Es hat alles Vor- und Nachteile.

      Grüße

      Roland
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
      Klar, die Kunden vom Rossner wollen sicher nicht, wegen 1x ausprobieren, am Moped herumborhen ;), auch wenns egal wäre oder das Teil günstig nachgekauft werden könnte.

      Auf die Schnelle treff ich meinem Bekannten mit der 690er nicht, wie er es montiert hat. Soviel ich weiß, hat er es wie von mir beschrieben verbaut. Ob der orig. Tacho falsch geht, keine Ahnung, er wird wahrscheinlich nicht drauf schauen, sondern nur auf die 2 Tripmasters.
      Der Tacho wäre mir ja grundsätzlich auch wurst. Den nutze ich nur um Reserve anzuzeigen. Das einzige was mich stört ist, dass die Gesamt-KM dann viel mehr sind als tatsächlich gefahren und bei einem verkauf erkläre das mal einem Käufer oder bei der Hauptuntersuchung dem Prüfer... Schreiben Sie mal bitte nur 18.000 anstatt 21.000 auf, da der Tacho nicht stimmt ... Der hätte sicherlich Spaß.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
      Fuer meine 2015er Huski ( nicht 701..) hab ich mir einfach einen neuen Bremssattelhalter gegoennt, kostet nicht die Welt,den mit der 2. Bohrung versehen, und wenn ich das Rallyegeroedel anbaue kommt der Halter ans Moped und die die 2 ICO/RNS Sensoren sitzen perfekt. Der Original Tacho samt Sensor bleibt dann in der Werkstatt...
      Lt meinem Partsfinder ist das identische Teil an der 950/990 und allen 690ern verbaut, fuer die 701 ab 2018 weiss ich nicht..
      so. habe jetzt mal in der Garage nachgeschaut. Bei meiner 701 (Bj. 2019) gibt es "nur" das Kabel vom ABS-Sensor (siehe Foto 1). Wird darüber auch die Geschwindigkeit/Km-Entwicklung abgenommen? oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit?
      Im Anhang dann noch ein Foto, auf dem man gut das kleine Brembo-Logo erkennen kann. Das wäre dann der Standort für die vorzunehmende Bohrung, oder? Wäre die Stelle dann "weit genug weg" vom OEM-Sensor, um die Anzeige der km-Leistung nicht zu stören?
      Dateien
      Hallo, die 701 hat einen anderen Tacho als die älteren 690 und da wird wohl wirklich die Gewschwindigkeit über das ABS abgenommen. Der Sensor hängt da auch sehr exponiert und das Kabel auf der Seite durch wird offroad sicherlich auch nicht alt. Wie Mankra geschrieben hat, erst mal prüfen wo der Magnet hinpasst und dann weiter machen!
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!