luftgekühlte Enduro für Reisemobil zu finden

      luftgekühlte Enduro für Reisemobil zu finden

      Hallo zusammen,

      mein Name ist Carsten und ich bin neu hier im Forum und eigtl. auch im Offroadbereich.
      Hatte zwar in jungen Jahren mal eine KLR250 (4T), aber damit war ich mehr auf Straße als im Gelände unterwegs.
      Möchte gerne auf eure Kenntnis bei Krädern im Offroadbereich zurückgreifen und starte mal mit meinem ersten Anliegen. :)

      Ich suche eine Enduro, die ich auf dem Wohnmobil/Reisemobil in alle Herren Länder hinten drauf mitnehmen kann. Es soll mich dorhin bringen, wo kein Auto mehr hinkommt (u.a. hoch oben im Gebirge), aber auch die ein oder andere Einkaufsfahrt in Städte ermöglichen, sowie für Tagesausflüge fernab dienen.
      Bin selbst kein Leichtgewicht mehr, in voller Montur ca. 110kg. :saint: Bin 1,80m und hab' tendentiell lange Beine. Es kann also guter Federweg vorhanden sein, jedoch nicht all zu extrem. Man wird ja nicht jünger. 8)

      Welche Enduros fallen euch zu folgenden Prioritäten ein bzw., was könnt ihr empfehlen? :?:
      Und welche Punkte sollte ich ausserdem noch berücksichtigen eurer Meinung nach? :?:

      - Straßenzulassung
      - nur luftgekühlt (zuverlässig, wartungsarm)
      - E- UND Kickstart
      - so leicht als möglich (max. ca. 125kg Leergewicht)
      - sparsam (eher 4T, wobei ich ein 2T-Enthusiast bin)
      - Einspritzer, gibt's sowas eigtl. als Luftgekühlt ?
      - Schrittgeschwindigkeit in unwegsamem Gelände ohne Kupplung möglich
      - großer Tank (ggf. nachrüstbar)
      - Gepäckträger (ggf. nachrüstbar)
      - gute Wattiefe
      - gutes Fahrwerk (ggf. nachrüstbar)
      - gute Reifenauswahl
      - (Scheibenbremse vorn!?)
      - (2 Personenbetrieb)
      ...
      ...

      Ein Allrounder für verhaltenes Endurowandern in den Bergen aber auch in feuchten Gebieten, keine Wettbewerbsambitionen und auf Geschwindigkeit kommt es auch nicht an.

      Danke euch schonmal für eure Ideen dazu.
      Grüße
      Carsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oelwurm“ ()

      twinshocker schrieb:

      Warum willst du einen Einspritzer ?


      Ach naja, was heißt wollen.
      Würde meinen, dass der mit unterschiedlichen Höhenlagen besser klar kommt, als ein Vergaser.
      Wenn man schon wenig Hubraum hat und in die Berge hoch geht, da fehlen dann aber so richtig die Körner.
      Da wird die Luft dann sehr dünn, im wahrsten Sinne des Wortes. :)
      Etwas sparsamer dürfte so eine Variante aber nebenbei auch sein.

      Irgendein Händler hat mal etwas von Einspritzer bei einer Beta Alp 200 gefaselt (dort ist stets der Suzuki DR200 Motor drin verbaut). Aber bei Beta auf der Seite selbst ist dazu leider nichts zu finden.
      Es soll aber in anderen Ländern auch eine glaube Kawa und auch die Honda CRF230L als Einspritzer geben.

      Grüße
      wichtig wäre noch zu wissen:

      wieviel geld willst/kannst du ausgeben?

      budged lösung wird eine enduro aus den 90ern sein, ttr 600, dr 650, etc.

      die gibts für extrem schlankes geld am markt, zubehör wird meist mit dazu "geschenkt"
      und für ins gebirge fahren brauchst du kein kayaba sportfahrwerk. das geht mit
      dem brot und butter fahrwerk der o.g. karren auch.

      einspritzer und luftgekühlt schliesst sich meines wissens nach aus, der 4-t ist was vergaserabstimmung
      angeht (besonders wenn der hubraum 500 oder größer ist) nicht so empfindlich.
      da brauchst dir keine gedanken machen.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Wassergekühlt (deinen Wunsch nach Luftkühlung kann ich nicht nachvollziehen) und leider etwas zu kleiner Tank (kann man aber abhelfen) , ansonsten passt genau:

      Montesa 4ride
      https://www.honda.at/motorcycles/range/off-road/montesa-4ride/overview.html

      Und

      Montesa 4Ride - Erfahrungen
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Jungs, ihr seid gold wert ! :thumb:

      @ roland k
      das ist die Beta Alp 4.0 . Käme mit in die engere Auswahl. Aber die hat schon 133kg TROCKENgewicht, daher würde ich zu der kleineren Beta Alp 200 tendieren, die hat in den Papieren irgwas mit 108-111kg stehen, was ja dann schonmal Leergewicht und nicht nur Trockengewicht wäre.

      @heiopei
      der Preis sollte erstmal keine Rolle spielen auch ist keine Eile geboten, bin ja gerade erstmal in der Orientierungsphase. Gut Ding will Weile haben. (;
      Die 600er sind mir ehrlich gesagt schon wieder wirklich viel zu schwer. Die abgespeckten z.B. TT-Modelle sind zwar leichter, haben dann aber aufgrund dessen auch keinen E-Start mehr mit dabei. Auch halte ich die bei langsamem unwegsamem Gelände für eher ungeeignet. Als ich früher die KLR250 hatte, hatte gleichzeitig mein Kumpel die KLR600. Die bollern zwar schön, aber im Wäldchen zwischen den Bäumen durch doch dann sehr behäbig, da waren wir mit meiner 250er immer schneller unterwegs (4 Fahrer, alle mit der 250er flinker und unangestrengter).
      Ich will den Bock dann auch mal zum Rangieren rumheben können, da tut man sich dann mit annähernd 150kg dann doch schon schwerer. Ich habe so momentan das obere Limit bei so 350ccm anberaumt und Leergewicht max. 125kg, das wäre dann aber wirklich schon alleroberstes Limit. Wobei ich eher an das untere Limit heran möchte, weil auf dem Reisemobil auch jedes kg weniger zählt.
      Nur irgendein Mopped soll es nicht sein, danke für das Angebot. KTM riecht dann aber auch wieder nach Wasserkühlung, oder?

      @ rob[aut]
      ja, die Montesas haben was. Aber dann halt wieder nur als Wassergekühlte erhältlich. Wenn ich die Einschränkung fallen lassen würde, dann kämen naturgemäß auch wieder wesentlich mehr Krädels in Frage. Weniger Teile, weniger Defekte/Beschädigungen bei Stürzen, unkritisch was Temperaturen angeht, auch bei Minusgraden muss kein Gedanke verschwendet werden. Sorry, aber bei luftgekühlt habe ich mich bereits wirklich festgelegt. :!:

      @ twinshocker
      aller Herren Länder heißt, weltweit. Und ja, da gebe ich dir vollkommen recht, einen Gaser kann man zumeist selbst wieder in Schuss bringen. Das wiegt mehr, als ein besseres Gemisch in den unterschiedlichen Höhenlagen zu haben. Von daher werde ich Einspritzer wohl erstmal nicht mehr so in den Fokus nehmen. Wobei so eine Honda mit allerwelts PGM_FI wie sie auch auf so Innovas udn Waves mit 110 und 125ccm gefahren werden (trotz nur Fahrtwind-Kühlung ) ... :D

      @ helmar und TheBlackOne
      klasse, AJP kannte ich noch garnicht. Wir dauch kaum etwas auf der gängigen Fzg.-Seite mobile.de angeboten. Wo haben die denn ihren Sitz und wie schaut da die Ersatzteilversorgung aus? Deren Homepage ist sehr bescheiden zu bedienen mti dem Scrollen, nuja, ich werde mich da mal durchzwicken.

      @ ALL
      mal etwas Prinzipielles,
      wo schaut ihr denn heutzutage so nach, wenn ihr ein Enduro/Cross/Trail-Bike kaufen möchtet oder verkaufen möchtet?
      http://www.mobile.de
      http://www.motoscout24.de

      Wo sollte ich in jedem Fall auch noch Ausschau halten nach Angeboten?

      Und Danke schonmal und nochmal :)
      Euch allen einen guten Start in die Woche
      Carsten

      Oelwurm schrieb:

      @ helmar und TheBlackOne
      klasse, AJP kannte ich noch garnicht. Wir dauch kaum etwas auf der gängigen Fzg.-Seite mobile.de angeboten. Wo haben die denn ihren Sitz und wie schaut da die Ersatzteilversorgung aus? Deren Homepage ist sehr bescheiden zu bedienen mti dem Scrollen, nuja, ich werde mich da mal durchzwicken.

      AJP kommen aus Portugal. Ich weiß gar nicht wer noch Händler in D ist, Crossover Cycles in Olpe scheint nix mehr zu machen. Der Endurostefan (https://www.stefans-enduroshop.de/Enduroshop/) war glaube ich inzwischen AJP Händler, weiss aber nicht ob noch.

      Ansonsten werfe ich mal noch die DR350 ins Rennen, gabs als SE auch mit Starter. Liegt über deinem Zielgewicht, aber kann den ganzen Rest mit größerem Tank optional, Gepäcklösungen, Zweipersonenzulassung etc.

      Ich hätte hier noch eine fein umgebaute DR350 SHC stehen (Seat Height Control), die einen E-Start Motor bekommen hat (und noch ein paar Schmankerl wie Flachschiebervergaser, Front- und Heckumbau etc), die einen neuen Besitzer sucht :)
      die schnittmenge zwischen
      luftgekühl
      vergaser (okay, das erhöht die schnittmenge schon deutlich)
      350ccm max
      unter 125 kg fahrfertig
      kicker UND e-start

      ... das wird schwierig.

      ich werfe noch die beta alp 2.0 in den ring.
      https://world-of-bike.de/news/produkt/2018/05/30/beta-alp-viel-mehr-als-nur-bergziege.html

      luftgekühlt, kicker, e-start (glaube ich...), leicht, unter 350 ccm, die älteren (nicht euro 4) dürften sogar noch 2-personen
      zulassung haben, und das ding fährt sich halbwegs vernünftig. die 4.0 finde ich echt schlimm zu fahren, die
      wäre mir zu schwer und zu träge.

      gut, auf der teerstrasse reicht das wirklich nur zum semmeln holen direkt beim nächsten bäcker,
      aber für alles andere wäre das meine erste wahl. (oder eine honda CUB :D )
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Wurde in DE eigtl. jemals eine der Suzuki DR200 oder auch DR200SE eingeführt?



      @ TheBlackOne
      hat die AJP PRE4 mit 233ccm wirklich nur 11PS ?
      Das kommt mir arg wenig vor für diesen Hubraum. :/
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=286295175

      @ ALL
      bei den AJP240, gibt es da auch Zubehör, der nicht so an Wettbewerb und Sportlichkeit orientiert ist? Also z.B. Gepäckträger oder größeren Tank oder Soziarasten (wohl eher nicht) ....
      Welche Modelle von den AJP 240 PR3 und PR4 haben denn überhaupt Straßenzulassung?
      Die AJP sind schon recht gut, aber Tank nter dem Sitz, da wird'S wohl schwierig mit Nachrüstung. Und 7L sind ja auch nicht gerade viel. Hmm. Sozia nicht möglich und NUR E-start, aber keinen Kicker. 92cm Sitzhöhe ist auch eine Menge Holz. :huh:

      Für welche Bereiche eignen sich denn eher die 19"und die 21" für vorne und wer sollte jene Extrem-Variante vorziehen mit den 2cm mehr Federweg?
      Hohe schmale Sitzbank ist aber eher für sehr sportliche Gangart mit Sprüngen usw. vorgesehen, oder?
      Bei 90 km/h soll Schluss sein? Das wäre aber wirklich wenig. Da läge eine Beta Alp 200 ja schon bei um die 115km/h.
      Hmm.

      Grüße
      Carsten

      Oelwurm schrieb:

      hat die AJP PRE4 mit 233ccm wirklich nur 11PS ?

      [...]

      bei den AJP240, gibt es da auch Zubehör, der nicht so an Wettbewerb und Sportlichkeit orientiert ist? Also z.B. Gepäckträger oder größeren Tank oder Soziarasten (wohl eher nicht) ....
      Welche Modelle von den AJP 240 PR3 und PR4 haben denn überhaupt Straßenzulassung?


      Jup, ist eine Sportenduro, daher nicht offen zugelassen (danach hattest du aber glaube ich auch nicht gefragt :-))
      Zwei-Personen Zulassung sollte sie aber haben, inkl. Sozius-Fußrasten (hat jedenfalls die PR3 200, die hier in der Garage steht). Kann aber sein, dass sich das geändert hat.

      Edit: 19" Hinterrad haben nur Crosser; 21/18" sind normal für Enduros.

      Wie du merkst gibts die Eierlegende Wollmilchsau warscheinlich nicht; irgendwo wirst du bluten müssen.