Vorstellung von mir und meiner evtl. Kaufentscheidung zur CRF 250 2020

      Ja, das macht auch viel mehr Sinn, ohne Erfahrung. mit Schiss in der Hose , und nem Crosser in Wald und Wiese zu fahren. Da stört man die anderreen Crosser nicht , die legal auf den Strecken fahren, Denn es ist viel lustiger von nem paar Waldschraten mit Hund an der Leine, Schaum vorm Mund und Knüppel in der Hand verdroschen zu werden. Und das nur weil man sich mal wieder aufs Maul gemacht hat, und nicht weglaufen kann,
      Netter sind nur noch die Waldschrate mit Spaten, die graben Dir gleich ne neue wohnung , 3 Fuß tiefer. Oder mit Vorderlader. Und du wunderst dich später auf der Waage, das du schon wieder zugenommen hast, und ne Bleivergiftung hast. Das wäre nicht das erste mal :mecker: :dresche: :teufelgri
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst
      Update:
      Ich war bei Meyer und habe mir die Honda und die Yamaha angeschaut. Beide sehr geile Maschinen....
      Habe mir beide durch den Kopf gehen lassen und bekomme mitte November die neue Yamaha YZ250F geliefert.
      Freu mich wie die Sau :D :D :D
      Wieso Yamaha, ich fühlte mich auf ihr besser,sicherer und wohler als auf den Honda.

      Update zur alten Susi:
      Mit dem neuen Vergaser lief sie. Bin gefahren kurz. Alles gut. 2 Wochen später wollte ich mal n ründchen Drehen und Susi sagt "Nein,heute nicht"
      Relativ depremierend mit Ihr... X/

      Also habe beschlossen das ich auf die Strecken fahre. Ihr habe mir Mut gemacht.
      Jeder hat mal klein angefangen. Außerdem habe ich andere Fahrer kennen gelernt die auch anfänger sind mit den ich mich Treffen möchte und wir zusammen uns gegenseitig Unterstützen.
      Habe mir als erste Strecke in Wisskirchen ausgesucht da sie "Anfängerfreundlich" aussieht und ein Freund da auch fährt.
      Hoffe ich seh den ein oder anderen aus dem Forum.

      Grüße André
      ;-) top...

      ab morgen ist die MX-Halle des MSC Bauschheim auf ;-)

      ob oder wie gut sich das für anfänger eignet werden wir sehen (Ich planes es wie jedes WE mal ein, was draus wird.. mal sehn :D )

      Gruß Andy
      Ich würde an deiner Stelle mal nach Anfängerkursen suchen, die dir die Grundfahrtechniken beibringen. Vorteil 1: alle starten vom ähnlichen Niveau aus. Vorteil 2: es schleichen sich keine falschen Fahrtechniken ein, du wirst von Anfang an korrigiert. Vorteil 3: du wirst dann beim ersten Mal Crossstrecke dich deutlich besser fühlen.
      Sorry, daß ich nochmal drauf zurückkomme, aber die Wald- und Wiesenidee hat mich echt geplättet. Daß so eine Idee heute noch im Kopf ist, verstehe ich nicht. Mit Enduros ist das schon immer ein Affenzirkus, außerdem muß man ja doch mal das eine oder andere Stück Straße fahren, um zum nächsten Wald zu kommen.
      Und ein Crosser macht so viel mehr Lärm. Und wenn sie dich damit erwischen, kann es auch sein, daß du deinen Lappen verlierst. Zuviel Risiko, vorallem bei deinem derzeitigen Stand an Fahrkönnen wirst du den Unterschied zwischen einer Enduro und einem Crosser erstmal nicht wirklich herausfahren.
      Hallo an alle,

      sry das ich mich erst jetzt melde.
      Bin sehr sehr sehr zufrieden mit dem Yam =)=)=)
      Kein Lästiges abbauen der Sitzbank mehr um den LuFi zu wechseln. Die Powerapp von Yam ist echt geil. Dirket alles im Blick. Find ich ne gute Sache. E-Starter auch Mega :D :D :D
      Das Fahrwerk ist in meinen Augen Tipptopp. Bin mal eine Suzi aus 17 gefahren (für mich hat sich das Fahrwerk sehr schwammig angefühlt).
      Das erste mal war ich in Langgöns mit Freunden, strecke stand unter Wasser aber ein bisschen konnten wir fahren, Springen hat für mich als Anfänger echt gut geklappt. Schon 2 Sprunghügel geschafft :D .
      Allerdings musste ich echt Piano machen da Sie noch eingefahren werden musste.
      Letzte Woche waren wir in Arnoldsweiler. Da hatte ich echt Probleme da meine Hände nicht so mitgespielt haben. Konnte dann das Moped nicht mehr halten (Krämpfe ;( )
      Es war echt viel Betrieb in Arnorldsweiler da echt Bombenwetter war. Der ein oder andere der nur so über die Strecke geflogen ist hat auf die "Anfänger" leider keine Rücksicht genommen. 2x wurde ich fast abgeschossen. Fand ich Persönlich jetzt nicht soo aber naja...
      Abgelegt hab ich mich noch nicht zum Glück :D
      Aktuell habe ich bissi was über 3h. Öl+Filter ist gewechselt. Einfahrphase ist überstanden =)

      @rallyraider Ja das mit den Kursen ist echt eine Gute sache. Habe ich garnet auf dem Schirm gehabt. Wir haben jemanden dabei die einen Kurs besucht hat und hat mir auch gute Tipps gegeben. Muss mal schauen wo es solche Kurse gibt und ob die auch in der jetzigen Jahreszeit angeboten werden.

      @AgentA Wir sehen uns bestimmt bald in der Halle. Bei dem Wetter hat echt viel zu um sich auszutoben.

      @Alle: Tipps was man gegen die Lässtigen Krämpfe in den Händen/Unterarmen machen? Spezielle Übungen?
      Mir hilft es, wenn ich vorher die Unterarme ein bisschen aufwärme mit einem leichten Unterarmtrainer.

      Wirklich helfen tut aber nur: fahren, fahren fahren...

      Leider ;-)
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Und wenns auftritt, Pause machen, dehnen, lockern.
      Wird schon mit der Zeit.
      Kommt aber im Laufe der Karriere gerne mal wieder. Z.B. wenn man den Schwierigkeitsgrad steigert.
      Und andere Formen treten auch bei sehr guten Fahrern auf. Wie Rennspritpabst schon sagte.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Ein "ich-fahren-jeden-Tag-weil-es-mir-jeden-Tag-Spass-macht"-Endurist hat dazu mal gesagt:
      das Ding heißt Lenker und nicht Halter - also damit nur lenken, nicht festhalten!
      Der ist auch dann den Steilhang mit einem Arm auf dem Rücken problemlos hoch gefahren. Das krieg ich bis heute nicht hin.. deshalb tun mir - nach ner Zeit - auch immer die Hände und Arme weh, aber zumindest erst nach etwa einer Stunde...

      Gruß Crawlers
      Gute Übung zum Lernen : im Stehen einarmig die Strecke fahren - man kommt fast automatisch in richtige Position und festhalten geht nicht. Aber wenn auch pros blasen und armpump haben, heißt das, daß nur-lenken-nicht-festhalten eine ideale ist, die nur teilweise umsetzbar ist. Fahr mal whoops oder extrem Enduro usw. ohne am Lenker ziehen, halten.
      Gruß, Kai
      Ich habe immer armpump wenn ich nervös bin ! (Rennen, neue Strecke, etc)

      Das nervt und kann ich auch nicht abstellen, beim Training gibt sich das das nach ein paar Turns bzw bei einem Mehrstunden Enduro nach ca. 1 Std. Ist schon störend dieses mentale Problem :(
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Carsten_s schrieb:

      Ich habe immer armpump wenn ich nervös bin ! (Rennen, neue Strecke, etc)

      Das nervt und kann ich auch nicht abstellen, beim Training gibt sich das das nach ein paar Turns bzw bei einem Mehrstunden Enduro nach ca. 1 Std. Ist schon störend dieses mentale Problem :(


      Geht mir genauso, ich versuche dann in einen ruhigen Modus zu kommen. Schaffe ich das nämlich nicht, sind die Arme nach 1h tot und für den Rest vom Rennen unbrauchbar. Meist gelingt es und meine letzten Runden nach 3h sind die schnellsten ;-)
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Das mit dem Lenker passt glaube ich bei mir ganz gut. Ich habe selber gemerkt das ich die Griffe ganz schön umklammere und feste halte. Ist mir selber aufgefallen. Bissi besser ist es geworden. An einem Kurs bin ich dran. Kontakt steht über einem aus dem Forum bei Cory Nemeth.
      Schon mal jemand bei Ihm einen Kurs belegt?
      Kann jemand mal über Preise/Ablauf etc. was sagen?
      Bringt der Kurs mich weiter bei ihm?
      Bin um jede Hilfe dankbar die mich weiter bringt. Möchte ja auch mal ein ganz großer werden (;

      Hat noch jemand die neue YZ250F 2020?

      MFG André
      Hab zwar keinen Kurs bei ihm gemacht, aber würde ich sofort. Habe ihn zig mal GCC rennen gesehen. Super Stil, sehr smooth, kraftschonend. Er hat Erfahrung mx wm, freestyle, extrem Enduro, cross country - also alles.
      Bringt dich sicher weiter. Auch wenn ich nicht weiß, wie gut er erklären und korrigieren kann.
      Gruß, Kai

      Q-Trotter schrieb:

      Hab zwar keinen Kurs bei ihm gemacht, aber würde ich sofort. Habe ihn zig mal GCC rennen gesehen. Super Stil, sehr smooth, kraftschonend. Er hat Erfahrung mx wm, freestyle, extrem Enduro, cross country - also alles.
      Bringt dich sicher weiter. Auch wenn ich nicht weiß, wie gut er erklären und korrigieren kann.

      Der hat doch die GCC mehrfach gewonnen, oder? Zumindest war er ganz vorne dabei. Hab ihn beim EnduroX in Augsburg gesehen, war dort dezent schneller als ich, haha. Also Fahren kann der zigmal besser als für Fahrinstruktoren erforderlich wäre. Wenn er auch noch gut erklärt passt es. ansonsten schau ihm beim Fahren zu, ist auch das Geld wert ;-)
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/