Vorstellung von mir und meiner evtl. Kaufentscheidung zur CRF 250 2020

      Vorstellung von mir und meiner evtl. Kaufentscheidung zur CRF 250 2020

      Hello an alle,

      ich stelle mich mal kurz vor:
      Ich bin André und 30 jahre jung/alt und arbeite beim großen Blubberwasserhersteller Coca Cola.Ich habe mir meine erste Motocross mit 12 Jahren zugelegt (Honda MTX 80CCM umbau). Ich war Jung und hatte kein Geld 8|
      Ich bin ein Typischer Wald und Wiesen fahrer aber in den letzten Jahren ist das Hobby bei mir ziemlich eingeschalfen da ich immer leider alleine gefahren bin. Hoffe das ändert sich in Zukunft.
      Ich habe in Zukunft vor wieder wesentlich mehr Motocross zu fahren, würde auch gerne mal auf die Strecke habe aber eher Angst mich zu Blamieren oder Irgendwas falsch zu machen! :huh:
      Vor c.a. 10 Jahren habe ich mir eine Suzuki RM 125 bj. 99 gekauft. Habe ich damals Privat über Kleinanzeige gekauft und Sie wurde mir Freundlicher Weise gebracht.
      Die RM war meine erste "Richtige" Motocross die ich bis heute meins nennen kann. :thumbsup:
      Seit c.a. 1 Jahr habe ich begonnen die Susi komplett zu Revidieren da ich einen "Kolbenfresser" hatte :thumbdown: . Soweit so gut. Geld in die Hand genommen und soweit alles gemacht. Da Sie immer ein bisschen gemuckt hat und zur Zeit auch nicht wirklich läuft und ich eigendlich auch kein großes Geld mehr reinstecken möchste bin ich echt am Ende mit den nerven und habe mich dazu Entschlossen mir was Niegelnagelneues zu zulegen.

      Warum Neu?
      -Drausetzten,Los fahren und Smilen
      -Weil ich keine Lust habe auf Böse Überraschungen!
      -Weil ich keine Lust habe zu Basteln
      -Weil es für mich Erschwinglich ist.
      -Weil ich mir auch ein mal im Leben ein Neues Motorrad zulegen möchte! :)

      Ich persönlich habe mich für die Honda CRF 250r entschieden weil:
      -Preis erschwinglich (c.a. 8000€ bei Motorrad Meyer in Allersberg)
      -Gefällt mir sehr gut mit dem Doppelauspuff
      -Kein Kicken mehr sondern Knöpfchen drücken :thumbsup:
      -Gleichmäßiges Leistungsband?!?!

      Ich lasse mich aber eines Besseren belehren!
      Jetzt kommt ihr so ein bisschen ins Spiel!
      Würdet ihr Sie mir abraten oder eher zusagen?
      Habt ihr Pros und Contras?


      Ich werde wenn ich es packe Zeitlich mal nach Allersberg zu Meyer fahren. Sind Allerdings von mir 2,5h Autofahrt.

      Bei mir in der Nähe Frankfurt/Main habe ich leider keine Händler die Motocross verkaufen! Deswegen auch die etwas weitere anfahrt von mir.
      Da der Händler Meyer noch Kawa und Yamaha da stehen hat spielt er mir in die Karten!
      Hat schon mal wer was bei Meyer gekauft oder Erfahrung gemacht? Habe den Namen schon öffters gehört in den letzten Beiträgen!

      Ich hoffe es fehlen kein weiteren Informationen meiner Seite und bin gespannt auf Eure antworten.


      MFG André

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sentipai“ ()

      Servus,

      stehe zurzeit vor der gleichen Entscheidung. Allerdings steig ich von einer 500er Enduro auf die CRF 250 um.

      War vorletzte Woche beim Meyer vor Ort und hab mir die 250er angeschaut.
      Sind alle super freundlich und nehmen sich auch Zeit für einen.
      Sie drängen auch nicht, wie manch andere zum Kauf.
      Ich werde meine wahrscheinlich diese Woche abholen :)
      Versand ist deutschlandweit kostenlos möglich, hab aber nur ca 1h Fahrt deswegen hol ich Sie selbst ab.

      Haben auch noch 250er von 2017 da, für 5490.- falls die für dich in Frage kommen würde.

      Fahrtechnisch kann ich dir frühestens was am Wochenende sagen, wie sie sich fährt.
      Erst mal Willkommen Andre !

      Wenns echt bei dem ne 2017er für 5490 gibt wäre für mich alles klar denn für die gilt genauso :


      Sentipai schrieb:


      Warum Neu?
      -Drausetzten,Los fahren und Smilen
      -Weil ich keine Lust habe auf Böse Überraschungen!
      -Weil ich keine Lust habe zu Basteln
      -Weil es für mich Erschwinglich ist.
      -Weil ich mir auch ein mal im Leben ein Neues Motorrad zulegen möchte! :)
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      Sentipai schrieb:



      Bei mir in der Nähe Frankfurt/Main habe ich leider keine Händler die Motocross verkaufen! Deswegen auch die etwas weitere anfahrt von mir.



      Bei Dir in der Nähe Yamaha:

      http://www.mxladen.com/

      oder die Honda:

      https://www.kmp-mxshop.net/motorraeder/

      Grüße
      Yamaha YZ 250 F ´04 Steahly Flywheel Torque Monster 10oz.
      Ducati Hypermotard 1100 ´08 Leider geil !

      Sentipai schrieb:

      Hello an alle,

      ich stelle mich mal kurz vor:
      Ich bin André und 30 jahre jung/alt und arbeite beim großen Blubberwasserhersteller Coca Cola.

      Ich bin ein Typischer Wald und Wiesen fahrer aber in den letzten Jahren ist das Hobby bei mir ziemlich eingeschalfen da ich immer leider alleine gefahren bin.

      Hoffe das ändert sich in Zukunft.
      Ich habe in Zukunft vor wieder wesentlich mehr Motocross zu fahren, würde auch gerne mal auf die Strecke habe aber eher Angst mich zu Blamieren oder Irgendwas falsch zu machen! :huh:


      Ich hoffe es fehlen kein weiteren Informationen meiner Seite und bin gespannt auf Eure antworten.


      MFG André


      Hallo Andre,

      zur Honda kann ich dir nichts sagen, aber :

      Du solltest, gerade mit einem Motocrossmotorrad, NICHT im Wald bzw auf Wiesen fahren (außer es sind deine eigenen bzw mit Genehmigung), fahr lieber auf einer genehmigten Strecke. Das illegale Fahren in Wald und Flur bringt nämlich uns alle, auch die, die nur offiziell fahren, in Verruf.

      Du brauchst aber keine Angst zu haben, dass du dich auf Motocrossstrecken blamierst, denn jeder hat mal angefangen und glaub mir, es ist anfangs jedem ähnlich gegangen.
      Meistens gibt es dort Verhaltensregeln, die du unterschreibst oder die ausgehängt sind. Wenn nicht, dann frag einfach die anderen Fahrer, die helfen zum größten Teil gerne.
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

      Bermbanger schrieb:

      Sentipai schrieb:



      Bei mir in der Nähe Frankfurt/Main habe ich leider keine Händler die Motocross verkaufen! Deswegen auch die etwas weitere anfahrt von mir.



      Bei Dir in der Nähe Yamaha:

      http://www.mxladen.com/


      Grüße


      ist kein offizieller YZ Händler mehr

      Gibt aber noch weitere Händler

      Stega KTM

      Nagel Yamaha KTM

      Musch KTM

      Reinecke Suzuki

      Notnagel HVA

      und bestimmt noch einige hier im erweiterten Umkreis
      Hey, vielen dank für die Antworten.

      Für mich fällt die 17er raus da ich mir gesagt habe wenn neu dann richtig neu bzw das neuste was der Markt gerade hergibt.

      @Rennspritpapst Die meisten Händler sind auch eine Ecke weg von mir. Ich persönlich finde das KTM mir zu Teuer ist da ich gefühlt das Gleiche bei Honda für 2000€ günstiger bekomme. Mir gefällt auch die Honda optisch einfach besser.
      Da ich schon mal mit Meyer schon mal telefoniert habe und er mir das Gefühl gebeben hat das ich bei Ihm echt gut aufgehoben bin ist er mein Favorit.

      @rob[aut] Das glaube ich dir. Ich persönlich habe bis jetzt noch keine Negativen erfahrungen gemacht mit Wald und Wiesen. Es kommt auch immer auf die Personen an. Ich fahre immer Langsam an den Menschen vorbei und grüße. 90% grüßen zurück!

      Mir wäre es am liebsten wenn mich jemand an der Strecke an die Hand nimmt. Da fühl ich mich sicherer. Klar es wird immer ein erstes mal geben und werde total aufgeregt sein. Aber es ist das erste mal für mich :D

      @Hintergruber Bin total auf deinen ersten Eindruck nach der Fahrt gespannt. Halt mich auf dem Laufenden (;

      Wie oft fahrt ihr den so im schnitt?

      Gruß André

      Sentipai schrieb:

      Hey, vielen dank für die Antworten.

      Für mich fällt die 17er raus da ich mir gesagt habe wenn neu dann richtig neu bzw das neuste was der Markt gerade hergibt.

      @Rennspritpapst Die meisten Händler sind auch eine Ecke weg von mir. Ich persönlich finde das KTM mir zu Teuer ist da ich gefühlt das Gleiche bei Honda für 2000€ günstiger bekomme. Mir gefällt auch die Honda optisch einfach besser.
      Da ich schon mal mit Meyer schon mal telefoniert habe und er mir das Gefühl gebeben hat das ich bei Ihm echt gut aufgehoben bin ist er mein Favorit.

      @rob[aut] Das glaube ich dir. Ich persönlich habe bis jetzt noch keine Negativen erfahrungen gemacht mit Wald und Wiesen. Es kommt auch immer auf die Personen an. Ich fahre immer Langsam an den Menschen vorbei und grüße. 90% grüßen zurück!

      Mir wäre es am liebsten wenn mich jemand an der Strecke an die Hand nimmt. Da fühl ich mich sicherer. Klar es wird immer ein erstes mal geben und werde total aufgeregt sein. Aber es ist das erste mal für mich :D

      @Hintergruber Bin total auf deinen ersten Eindruck nach der Fahrt gespannt. Halt mich auf dem Laufenden (;

      Wie oft fahrt ihr den so im schnitt?

      Gruß André


      An deiner Stelle würde ich mir erstmal die Änderungen von der 17er zur 20er anhören, da es ja doch schon ein Haufen Geld ist denn man sich sparen könnte.
      Dann kannst du dich ja immer noch für die 20er entscheiden, sollten die Änderungen zu gravierend für dich sein.

      Von Wald und Wiesen fahren bin ich jetzt auch nicht der Freund von, so lange nichts passiert sind der Förster oder genervte Personen das kleinste Problem.
      Aber stell dir mal vor du fährst jemand über den Haufen, wer zahlt dann? DU!

      Auf der MX-Strecke wird dich keiner weiter auslachen, pass nur auf, dass du nicht die Spur wechselst wenn jemand hinter dir ist, die schnelleren kommen auch so an dir vorbei.
      Fahr das erste mal langsam über die Strecke und schau sie dir genau an.
      Wenn du jemanden nett bittest, nimmt dich mit hoher Sicherheit jemand an die Hand.

      Ich versuche min. jedes bis jedes 2. Wochenende zu fahren.

      Sentipai schrieb:

      Hello an alle,

      Ich bin ein Typischer Wald und Wiesen fahrer aber in den letzten Jahren ist das Hobby bei mir ziemlich eingeschalfen da ich immer leider alleine gefahren bin. Hoffe das ändert sich in Zukunft.
      Ich habe in Zukunft vor wieder wesentlich mehr Motocross zu fahren, würde auch gerne mal auf die Strecke habe aber eher Angst mich zu Blamieren oder Irgendwas falsch zu machen! :huh:


      Ich hoffe ernsthaft (für dich!), dass du nicht planst, die ein neues MX-Mopped zu holen, um damit hier in der Gegend Wald und Wiese zu fahren - das endet in Tränen, so oder so.
      Falsches Mopped (noch dazu neu), falsche Gegend.
      Wenn du nicht primär auf MX-Strecke fährst, lass es.
      Ansonsten alles gut, viel Spaß, vielleicht sieht man sich.
      Gruß, Kai
      Evtl wäre tatsächlich eine Enduro der sanftere und insgesamt sinnvollere Einstieg? Du KANNST sie zulassen, und du kannst dich evtl eher ans offroaden rantasten. In Pfungstadt und Nack gibt es Vereine, die Gastfahrer akzeptieren. Zumindest in Pfungstadt sind Crosser verboten, Enduros erlaubt. Mir persönlich gefällt es dort sehr, die Strecke ist nicht wirklich krass, trotzdem alles andere als langweilig. Gut organisiert, nette, unkomplizierte Leute. Ich bin Endurist, kein Crosser, glaube aber, dass auf "echten" Crosstrecken schneller und auch gefährlicher gefahren wird ( dafür nässen sich die Jungs bei Mehrstundenenduros vor Auffahrten und Abfahrten regelmäßig ein ;), aber das ist ein anderes Thema).
      Mit einem lauten Crosser in freier Wildbahn ist vllt tatsächlich keine so gute Idee, ein Crosser gehört, wie Q-Trotter bereits sagte, auf eine Crossstrecke. Im Wald und auf Wiesen kannst du das Ding nicht artgerecht bewegen. Eine Enduro sieht mit Lampenmaske von weitem wenigstens noch einigermaßen legal aus.
      Hallo, danke für die Resonazen.

      @Q-Trotter : Danke für die Antwort aber sie wirkt auf mich doch sehr Aggressiv. Es wirkte ja schon als wäre es eine Drohung!
      Ich habe ja gesagt das ich auf die Strecke möchte aber doch sehr aufgeregt bin da es das erstmal wäre!
      Ich habe bestimmt mega Spaß auf der Strecke. Meinte nur das mich am Anfang jemand an die Hand nimmt!

      @mrhorsepower: Habe ich mir schon Überlegt aber wäre defenitiv nicht mein "Traum". Und am Ende wäre ich vllt. unglücklich mit der Entscheidung und würde mich in Grund und Boden ärgern.

      Gruß André
      Das war keine Drohung, sondern eine Empfehlung, die man ernst nehmen sollte. Der Einwand ist total gerechtfertigt. Wer auf Wald und Wiesen unterwegs ist, der greift zur Enduro und wer auf MX-Strecken unterwegs sein will, der greift zur Crosser.

      Wie wärs, wenn du einfach mal ins kalte Wasser springst, dein Zeug packst und einfach mal auf eine Strecke fährst? Was sollte dir denn passieren? Es weiß doch niemand, dass du noch nie auf einer MX-Stecke warst. Bereite dein Bike gut vor, fahr los, bezahl die Streckengebühr und hab einfach Spaß, um was anderes gehts doch nicht.
      Act confident and no one will question you!
      Ob du jetzt Endurist oder Crosser bist, wird ja nicht in deinen Personalausweis eingetragen. Gerade wenn du etwas unsicher bist am Anfang, was ich gut verstehen kann: Hol dir eine Enduro, fahr das Ding ein Jahr, werde sicher, dann bleib dabei oder verklopp das Ding wieder und hol dir deinen Crosser. Du kannst diese Entscheidung ja jederzeit revidieren.
      Wie wir damals das erste mal auf die Strecke sind, haben wir versucht als erste dazu sein, um niemanden zu stören.
      Konnten dann 3 Runden alleine auf der Strecke fahren und uns alles in Ruhe anschauen.
      Hat alles wunderbar funktioniert.

      Wenn du dir mit etwas unsicher bist frag einfach die Streckenaufsicht oder einen Fahrer der sich auskennt.

      Ist alles halb so schlimm wie du denkst!
      Sicherheitshalber ein rechtlicher Hinweis:
      Cross im öffentlichen Verkehrsraum geht gar nicht, weil das Fahrzeug nicht zugelassen und vor allem nicht versichert werden kann.
      Fahren wird somit zur Straftat, ist also eindeutig kriminell.
      Das ist auch richtig so, weil beim Unfall die Beteiligten aufgrund fehlender Versicherung auf ihrem (Personen-)Schaden sitzen bleiben und/oder du lebenslang bankrott sein kannst.
      Wenn also Fahrten ausserhalb geschlossener Strecken erwägt werden, muss es eine zugelassene Enduro sein.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Sentipai schrieb:


      @Q-Trotter : Danke für die Antwort aber sie wirkt auf mich doch sehr Aggressiv. Es wirkte ja schon als wäre es eine Drohung!

      Naja, wenn du damit nicht meinst, dass ich dir drohe, dass ich etwas tue, dann stimmt das irgendwie ja auch.
      Das (innere) Rhein-Main Gebiet ist grundsätzlich nicht geeignet, um da frei abseits der Strasse zu fahren, viel zu dicht besiedelt, viel zu viele Leute unterwegs. Noch dazu auf ner nicht zugelassenen Maschine, mit der du nirgends hin fahren kannst. Das gibt Ärger - mit den Blauen oder mit dir selbst, wenn du das merkst. Und dann steht da ne neue MX.

      Vielleicht besuchst du einfach mal 2,3 Strecken ohne Mopped an einem Wochenende und schaust du dir an, wie es läuft? Pfungstadt, Wolfskehlen liegen nahe beieinander, einmal Enduro, 1x MX, kannst du beides gleichzeitig machen.
      Gruß, Kai