Wellendichtring undicht an der Schaltwelle

      Wellendichtring undicht an der Schaltwelle

      Schönen guten Mittag zusammen.

      Da die Sufu mir nicht wirklich Aufschluss über mein Problem geben konnte, bräuchte ich mal Eure Hilfe.

      Modell Sxf 250 2018 32BS

      Beim säubern nach der letzten Ausfahrt ist mir aufgefallen, dass der Wellendichtring an der Schaltwelle undicht ist. Schalthebel also abmontiert, alten Dichtring raus, gesäubert und neuen rein. So jetzt wollte ich das Bike fürs Wochenende vorbereiten und was muss ich zum bedauern feststellen? Am Schalthebel wieder alles voller Öl.

      Also gleiches Spiel von vorne, diesmal hab ich mir die Schaltwelle aber genau angeschaut und gesehen, dass am Zapfen ein paar kleine Kratzer sind. Gibt's da ne Möglichkeit das zu beheben, sprich mit ganz feinem Schmirgelpapier etwaige schärfere Kanten zu glätten, damit ein neuer Dichtring bei der Montage nicht direkt wieder kaputt geht?
      Wäre ein Wellendichtring aus Viton vielleicht auch eine bessere Alternative, statt dem normalen?
      Die Kratzer sind jetzt nicht tief, aber man sieht sie halt. Ne neue Schaltwelle zu verbauen will ich vorerst vermeiden, da ich sonst den Block spalten muss und gut was an Kosten auf mich zu kommt. Bei 50 Bs steht erst ne Motorrevision an und deshalb will ich jetzt ungern alles zerlegen.
      Hab das erst vor wenn die Winterpause beginnt, solange würde ich dann gerne noch fahren und damit warten wollen.

      Bin dankbar für jeden Tipp.

      Lg Patrick
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:

      wuddy-ktm schrieb:

      Schau mal ob nicht der Siri der Getriebeausgangswelle undicht ist und das Öl zum Schalthebel runter läuft...


      Position 8, sprich der Wellendichtring vor dem Schalthebel ist gemeint.

      Lg
      Dateien
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:
      Entweder hast Du den Siri beim Einbau beschädigt oder die Welle ist krumm!
      Dort wo der Siri sitzt können ja keine tiefen Beschädigungen sein.

      Den Motor muss man üblicherweise aber auch nicht spalten um die Welle auszubauen, großer Kupplungsdeckel ab und Kupplungskorb demontieren sollte reichen,
      Dann kann man die Welle normalerweise nach rechts rausziehen!
      Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
      Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
      Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



      HUSABERG TE300 2013
      HONDA CR500R 1998
      YAMAHA FZR1000 3LE 1992

      mtec schrieb:

      Entweder hast Du den Siri beim Einbau beschädigt oder die Welle ist krumm!
      Dort wo der Siri sitzt können ja keine tiefen Beschädigungen sein

      Den Motor muss man üblicherweise aber auch nicht spalten um die Welle auszubauen, großer Kupplungsdeckel ab und Kupplungskorb demontieren sollte reichen,
      Dann kann man die Welle normalerweise nach rechts rausziehen!


      Ja werde den Ring beim Einbau beschädigt haben an den Kanten. Daher die Frage ob man einen aus Viton nehmen kann. Die sollen ja besser sein.
      Was das ausbauen der Welle betrifft, so sieht es im Werkstatthandbuch so aus, als wäre sie von innen seitlich neben dem Getriebe verbaut.
      Ist meine erste KTM, muss mich da erst mal rein finden.
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:
      Wickel um die Welle vor dem Einbau des Siri eine Lage Tape, dann beschädigst Du den Siri nicht beim rüberschieben.
      Tape eventuell vorher noch leicht einfetten und danach dann wieder entfernen.

      Die Welle geht durch beide Motorhälften und das Getriebe und kommt rechte Seite wieder raus, spalten des Motors also nicht notwendig um die Welle zu wechseln!
      Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
      Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
      Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



      HUSABERG TE300 2013
      HONDA CR500R 1998
      YAMAHA FZR1000 3LE 1992

      mtec schrieb:

      Wickel um die Welle vor dem Einbau des Siri eine Lage Tape, dann beschädigst Du den Siri nicht beim rüberschieben.
      Tape eventuell vorher noch leicht einfetten und danach dann wieder entfernen.

      Die Welle geht durch beide Motorhälften und das Getriebe und kommt rechte Seite wieder raus, spalten des Motors also nicht notwendig um die Welle zu wechseln!


      Dank dir, das fetten habe ich vorher nicht gemacht, wahrscheinlich ein weiterer Punkt wieso der neue kaputt gegangen ist. Den Tipp mit dem Tape probiere ich ebenfalls.

      Lg
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:
      Viton ist genauso empfindlich, kann nur mehr Temparaturen ab, ist also an der Stelle nicht notwendig.
      Allerdiungs kostet der ja auch nicht viel mehr.

      Falls du weiter draussen diese Kratzer hast kannst du die problemlos mit Schmirgelleinen glätten damit es den neuen Ring nicht gleich wieder schädigt.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Mahlzeit zusammen,

      Bestellung mit mehreren Dichtungen kam an.
      Habe zur Vorsicht mehrere Bestellt, falls evtl wieder etwas schief gehen sollte.

      Folgendes, 1. Wellendichtring innen eingefettet, eingebaut und getestet. Öl tropfte wieder. War jetzt so schlau und habe dann mal ein Stück Papier um den Ring gelegt, um zu gucken wo es denn raus läuft. Es fing links außen, ggü. von der Lichtmaschine an und lief runter. Also doch nicht innen an der Welle. Hab mein Bike auf die Seite gelegt und alles noch mal kontrolliert. Dabei ist mir dann eine schwarze Linie aufgefallen, dachte erst es wäre ein Haar oder sowas. Mim Fingernagel konnte ich dann aber einen deutlichen Riss fühlen,sprich an der Seite ist am Gehäuse, dort wo der Ring eingepresst wird, ein Riss.
      Ring musste also wieder raus, Auszieher angesetzt und dann hatte ich die Bescherung. Da wo der Riss ist, ist dann ein Stück mit raus gebrochen.

      Siehe Bild.

      Vorab, es ist keine falsche Handhabung meinerseits. Ich habe für allen Scheiss die passenden Werkzeuge. Wie jetzt im Fall der Wellendichtring Auszieher und Eintreiber.

      Jedenfalls hab ich dann noch mal einen Ring eingesetzt um zu prüfen inwieweit das rausgebrochene Stück beeinträchtigt. Meiner Meinung nach geht der Ring weit genug rein, aber es dichtet dennoch nicht ab.

      Somit hab ich die Kacke am dampfen. Neues Motorgehäuse habe ich nur komplett einbaufertig für 1200 Euro bei Ktm gefunden. Einzeln nirgends zu bekommen. Ich tanz gerade richtig im Dreieck, weil ich nicht weiß was ich tun soll. Wie bitte kann dort ein Stück einreißen?!?!? Die Maschine habe ich neu gekauft, habe jetzt knapp über 30 BS runter, nicht wirklich dran gearbeitet, außer Öl und Filter nach Vorgabe gewechselt. Das dort am Schalthebel Öl leckte habe ich nach der letzten Ausfahrt, wie oben beschrieben, gemerkt.

      Richtig schöne Sch....!!!
      Ich kann weitgehend Schrauben, gut das man nen Wellendichtring einfetten sollte, wußte ich jetzt nicht, hat sonst bei meinen alten Mopeds auch immer so geklappt. Hier und da sind zum Vergleich meiner alten Bikes neue Komponenten verbaut, wo ich mich reinfinden muss, aber sowas kann doch echt nicht sein. Wie bekomme ich das jetzt wieder hin, ohne ein komplettes Motorgehäuse zu kaufen? Man kann ja da nix schweißen, Flüssigmetall denke ich hilft da auch nicht oder?

      Ich flipp echt aus mittlerweile, jeder weiß was so Bikes kosten, es ärgert mich weil sie neu ist. Fahrerkollege meinte schon, evtl kleine Steine gegen geschleudert, würde auch die Kratzer am Hebel erklären und die kleinen katschen am Deckel von der Lima. Herrgott, aber wieso links in der Ecke wo man nicht mal was sieht und es mir jetzt erst beim dritten mal aufgefallen ist. Unten könnte ich es ja verstehen, aber doch nicht da verdammt.

      Wenn einer was weiß, wäre ich sehr dankbar.

      Lh
      Dateien
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:
      Wahrscheinlich hast du genau an der Stelle mal einen Treffer von einem Stein oder Ast gehabt.
      Die einfachste und russische Methode ist den neuen Wedi zu montieren und die Fehlstelle am Gehäuse mit 2k Epoximetall bei zu schmieren.
      Sollte danach wieder ausreichend dicht sein und hält wenn vorher ordentlich entfettet wurde bestimmt bis zum nächsten Wedi wechsel.

      Eine professionelle Reparatur wäre ein zur Bohrung passendes Füllstück aus Kupfer oder zur Not Stahl zu drehen, dieses in die Bohrung zu setzen und mit einem WIG Gerät Matreial auf zu schweißen.
      Mit Glück ist die Bohrung durch das Füllstück hinterher ausreichend rund und Maßhaltig so daß es ohne maschinelle Nacharbeit geht un der Wedi wieder dicht im Gehäuse sitzt.

      Wenn nur wenig vom Gehäuse fehlt den Wedi außen einfach mit Silikondichtmasse eingloddern, in die Bohrung montieren und an der Fehlstelle noch ein bisschen Silikon hin zu schmieren.

      Meist ist bei sowas die Pfuschreparatur die nachhaltigste und dauerhafteste Lösung.
      Ich denke das ausgebrochene Stück wäre nicht so schlimm, aber auf dem Bild ist eindeutig ein Riss Richtung Lima zu sehen. Motorgehäuse gibt es immer nur beide Hälften, da Ölbohrungen und Kurbelwellenlagerung aufeinander angepasst werden.
      Schweißen müsste eigentlich gehen. Dazu muss der Motor aber getrennt werden. Wird jedenfalls nicht günstig.
      Der Riss kommt aber nicht von alleine. Da wirkte größere Kraft. Vielleicht blöd auf den Ganghebel gefallen...
      Würde deinen Händler kontaktieren ob es schon öfter diesbezüglich Probleme gab. Eventuell einen Kolanzantrag stellen. Wenn dein Händler will klappt es. Habe schon einige Ersatzteile auf Kulanz erstattet bekommen....
      GSNO Geländesport Nordost
      Nein ist kein riss, sondern ein Kratzer, sieht nur so aus. Habe überall dort vom fahren Kratzer und katschen. Man erkennt es nur schlecht, ziemlich dunkle Stelle. Also der Kratzer sieht ganz anders aus, ggü. Dem Riss an der Schaltwelle. Diesen konnte ich ja im nachhinein mim Nagel fühlen. Der Kratzer dort ist nicht fühlbar. Habe jetzt auch mal Paste mit rauf geschmiert.

      Lg
      Dateien
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah: