KTM EXC 450 Keine Kompression

      KTM EXC 450 Keine Kompression

      Hallo,

      meine EXC 450 2010 ist vor kurzem während dem fahren einfach ausgegangen. Der Starter dreht, allerdings mit einem helleren Geräusch. Dann habe ich die Zündung kontrolliert, Zündfunke ist da und stark genug. Dann habe ich den Vergaser ausgebaut und aus der Düse kommt Spritt. Dann habe ich die Kompression gemessen, 0 Bar (Autsch). Jetzt habe ich den Ventildeckel runter genommen und fange an es komisch zu finden. Habe mit dem Kickstarter die KW auf OT gestellt und beide Ventile sind zu, sprich NW ist in der richtigen Stellung. Das deutet ja auf keine übersprungene Kette hin. Bin gerade am verzweifeln und weiss nicht ob es sich lohnt den Zylinderkopf runter zunehmen um die Ventile anzuschauen oder ob es doch etwas anderes sein kann. Hatte vielleicht jemand schon mal ein ähnliches Problem und kann mir weiterhelfen?

      Kann ich das Werkstatthandbuch für die Exc's bis 07 auch für meine 2010 anwenden? Finde leider keine aktuellen..
      Wo kann ich mir zuverlässig Ersatzteile für einen vernünftigen Preis für die KTM bestellen?

      Vielen Dank schonmal im vorraus und LG
      Vielen Dank für eure Antworten. War sehr hilfreich! Hab den Zylinderkopf runtergemacht und siehe da, die Kipphebelwelle hat gefressen. Gehe mal davon aus dass die Ölbohrung zu war. Echt schade da ich die Karre erst vor kurzem gekauft habe und sie noch nicht einmal 100 Bh runter hat und der Verkäufer ,erst einen Ölwechsel gemacht habe'.

      Habe nur eine Betriebsanleitung mitbekommen und jetzt würde ich gerne wissen ob es sowas wie einen offiziellen Serviceplan gibt. (Link dazu wäre cool)
      Was schreibt KTM denn vor wann man bei dem Modell den Kolben/Pleuel/Steuerkette... wechseln soll?

      Regards
      Wenn der Kopf jetzt eh schon unten ist,dann würde ich bei der Std Anzahl direkt nen neuen (passenden) Kolben einbauen,Pleuelkit je nachdem wie das Moped vorher benutzt wurde.Steuerkette ist bei KTM auch schussfest.

      die Ventilfedern auf jeden Fall messen,die setzen sich öfters,dann gehen die Shims verloren,das kann richtig teuer werden

      Wichtig ist aber die Ursache für den Schaden zu finden

      Rennspritpapst schrieb:

      wuddy-ktm schrieb:

      Ganz ehrlich, Moped aus 2010 und keine 100 Bh runter.... das wären 11 Bh pro Jahr. Leuten bei mir sofort die Alarmglocken..


      könnte von mir gekauft sein :D


      Dann wäre die aber sicher nicht defekt gegangen .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      ich sehe immer wieder leute, die sich die kisten kaufen und dann mangels gelegenheit
      (job, familie, hund, katze, maus...) kaum bis garnicht zum fahren kommen.

      gerne das modell "ambitionierter alter sack". die kohle ist da, aber eben keine zeit
      oder dann auch irgendwann keinen bock. weil das mopped kein gras frisst und "mann"
      immer noch denkt "aber nächste saison, da greife ich an", stehen die moppeds sich
      in einer aufgeräumten garage die füsse platt.

      ich bekomme gerade mal um die 50 bh pro saison auf meine karre gefahren, aber auch nur
      wenn ich ne woche "endurourlaub" mache. sonst eher 30 bh.

      ich hätte keine sorge so eine kiste zu kaufen. hilft dem TE jetzt nicht.
      aber das vorurteil, dass es keiner schafft "nur" 11 bh pro jahr zu fahren, stimmt so nicht.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Ich habe ja 3 Mopeten die ausgeführt werden wollen . Da brauche ich über die gefahrenen BS auch nicht nachdenken .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      scrapetheplate schrieb:

      Hallo,

      meine EXC 450 2010 ist vor kurzem während dem fahren einfach ausgegangen. Der Starter dreht, allerdings mit einem helleren Geräusch. Dann habe ich die Zündung kontrolliert, Zündfunke ist da und stark genug. Dann habe ich den Vergaser ausgebaut und aus der Düse kommt Spritt. Dann habe ich die Kompression gemessen, 0 Bar (Autsch). Jetzt habe ich den Ventildeckel runter genommen und fange an es komisch zu finden. Habe mit dem Kickstarter die KW auf OT gestellt und beide Ventile sind zu, sprich NW ist in der richtigen Stellung. Das deutet ja auf keine übersprungene Kette hin. Bin gerade am verzweifeln und weiss nicht ob es sich lohnt den Zylinderkopf runter zunehmen um die Ventile anzuschauen oder ob es doch etwas anderes sein kann. Hatte vielleicht jemand schon mal ein ähnliches Problem und kann mir weiterhelfen?

      Kann ich das Werkstatthandbuch für die Exc's bis 07 auch für meine 2010 anwenden? Finde leider keine aktuellen..
      Wo kann ich mir zuverlässig Ersatzteile für einen vernünftigen Preis für die KTM bestellen?

      Vielen Dank schonmal im vorraus und LG


      Schreib mir mal privat deine Email, dann lass ich dir das Werkstatthandbuch zukommen.

      Lg
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:

      CRF-Schrauber schrieb:

      Wenn ein Motor Staub/Schmutz ansaugt kann passieren, dass der Kolbenring in der Nut des Kolbens stecken bleibt!
      Folge ist dann genau dein beschriebenes Problem.

      Dann hätte der Motor aber doch eher sehr wenig, aber nicht "keine" Kompression, oder? Für "keine" Kompression muss schon etwas wirklich die Luft durchlassen: Ventil steht offen, Autodeko, Loch im Kolben, Zündkerze vergessen etc.