530 exc frisst Simmerring

      Danke, @erhard und @Carsten_s, ich habe die Fotos auch. Ich werde jedoch wahrscheinlich an einem etwas anderen Ort den Durchgang anbringen. Muss mich aber zuerst mit Dr. Prof. Motorus Revisionam AirFox kurzschliessen ;-)

      @donktm
      Ja, es gibt eine zweite, optionale Bohrung. Die dient jedoch nur als Entlüftung und beide Kammern haben ja separate Entlüftungen, also lasse ich sie weg.

      Fotos folgen :)

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri
      Nötig ist wahrscheinlich eine Bohrung unter dem Ölniveau, damit das Öl hin und her kann und eine möglichst hohe, damit beide Ölwannen unter gleichem Luft Druck stehen. sonst gleichen sich die Ölniveaus nämlich nicht aus.
      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Uiuiuu. Hitch das ist aber lange her mit den Motorrevisionen. Und dann müsste ich die Sache live sehen. Nicht nur von Fotos. Und eventuell mal mit dem Vorgänger und Nachfolgejahrgang deines Motors vergleichen. Vielleicht ist da was übertragbar.
      Gruss AirfoX
      Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen. Richard David Precht
      Das eine Foto zeigt, wo ich es machen würde, im Steg. Das andere Foto zeigt den Ort, wo es die Meisten machen, etwas tricky zum Bohren, aber schön tief. Bei der Steg-Variante bekommt die Bohrung von den Getrieberädern (zuviel?) Durchfluss. Was meint Ihr?

      @erhard
      Durch die Entlüftungen gleichen sich die Niveaus doch eh aus?
      Dateien
      bang that head that doesn't bang :teufelgri

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hitch“ ()

      Die Frage ist, wieviel Öl bei Schräglage in die andere Richtung ist dann noch an diesem Punkt ???

      Reißt dann ggfls. der Kreislauf ab ??
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      Es ist ein weitverbreiteter Irrtum daß sich bei Motorrädern das Ölniveau in Schräglage ändert (;

      Das ist z.B. oft das Problem wenn man Motorradmotoren in Karts oder ähnliches einbaut. Dort findet das nämlich statt und die Ansaugstellen der Ölpumpen sind nicht immer dafür ausgelegt.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      @erhard
      Durch die Entlüftungen gleichen sich die Niveaus doch eh aus?[/quote]

      Wenn die Entlüftungen funktionieren - ja.
      Es genügt aber schon, das in einer das Öl steht, oder Dreck, dann könnte es Probleme geben. Intern wäre imho viel sicher(er). Ich habe beruflich viel mit kommunizierenden Gefäßen zu tun, man erlebt oft erstaunliche Effekte, wenn am Druckausgleich kleine Fehler sind.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      So, Löcher sind drinn. Die untere Bohrung hab ich mit D7 vorsichtig gebohrt und dann mit einer Rundfeile noch geweitet. Die Entlüftungsbohrung - ich nenne sie Erhardloch ^^ - auf der Limaseite mit D4. Das nicht abgedeckte Lager ist morsch, darum hab ich es offen gelassen.

      Gruess
      hitch
      Dateien
      bang that head that doesn't bang :teufelgri
      war das ding schon mal auseinander, wegen der menge der dichtmasse?
      die anderen lager würde ich auch tauschen wenn die bei ~250h noch die ersten sind und der gerade offen ist. ausserdem kann man dann das gehäuse ordendlich ausspülen ohne die gefahr dass späne in den lagern bleiben, weil die da gerne hartnäckig drinne bleiben.

      250 schrieb:

      war das ding schon mal auseinander, wegen der menge der dichtmasse?


      Ziemlich sicher, mein Mech hat da mal was angedeutet, ich muss ihn noch fragen, was er gemacht hat (Simmerring (; ?).

      erhard schrieb:

      hitch schrieb:

      .... Die Entlüftungsbohrung - ich nenne sie Erhardloch ^^ ....

      Gruess
      hitch


      na dann: :prosit:


      Also nicht falsch verstehen, gell, Erhardbohrung wegen Deinem Input :)

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri

      250 schrieb:

      war das ding schon mal auseinander, wegen der menge der dichtmasse?
      die anderen lager würde ich auch tauschen wenn die bei ~250h noch die ersten sind und der gerade offen ist. ausserdem kann man dann das gehäuse ordendlich ausspülen ohne die gefahr dass späne in den lagern bleiben, weil die da gerne hartnäckig drinne bleiben.
      Stimmt. Da war eine rechte Dirko-Sau am Werk. @hitch, solche Dirko Dichtmassenwürste fallen im Motorinnern gerne mal ab. Das Resultat muss ich dir wohl nicht erklären? Für plane Dichtflächen wie die gefrästen Gehäuse gibt es bessere Dichtmassen/mittel.
      Gruss AirfoX
      Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen. Richard David Precht
      Also,
      Alles wieder in Ordnung, Töff brabbelt wieder wie ein Baby Hippo ^^

      Edit:
      Ich habe einen Original Kolbenkit verbaut, vom Händler 286.-, auf Anraten desselbigen ein B-Kolben. Alles Andere habe ich auch beim KTM Händler bestellt. Der Preisunterschied wäre etwa 80.- gewesen. Aber so habe ich alles von einem Ort , die Lieferung war gratis und der Mech auch mal wieder froh, dass er ein wenig an mir verdienen konnte :thumbsup:

      Kurzes Fazit:
      Es war richtig, den Motor aufzumachen. Die Bruchstücke des vermanschten Simmerrings hätten durchaus noch mehr Schaden anrichten können.
      Wie sich der zusammengelegte Ölkreislauf bewähren wird, bleibt abzuwarten; ich denke mal das wird schon passen.
      Vielen Dank nochmal für Eure Tips und Inputs!

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „hitch“ ()