31.08.2019 - Wersdorf/Niederroßla - 15. Gelände-Classic “Weimarer Land"

      31.08.2019 - Wersdorf/Niederroßla - 15. Gelände-Classic “Weimarer Land"

      Damit diese schöne Veranstaltung hier nicht untergeht:

      Gestern bin ich das erste mal in Wersdorf mitgefahren. Hatte wegen vier gebrochenen Rippen leider fast sechs Wochen aussetzen müssen. Es war verdammt heiß und staubig und bei einer Steilauffahrt bin ich unfreiwillig vom Moped abgestiegen. Konnte mich mit einem Hechtsprung so glücklich fallen, dass die gerade verheilten Rippen kein Problem machten.

      Hier meine wenigen Bilder: http://www.enduro-classic.de/index.php/klassik-enduro-sport/termine/2019/wersdorf-2019

      Und noch mal herzlichen Dank an Lutz W. und Arnulf T., die mir vor der Fahrt noch mal schnell meinen Vergaser repariert haben. Ich Dödel bin echt zu doof, einen Bing korrekt zusammenzubauen. ;(
      #523 Mainfranken: Klöß, sonst nix!
      KTM
      | KAWASAKI | ASPES | BETA
      www.ENDURO-CLASSIC.de
      Es war eine tolle und gut organisierte Geländefahrt wo ungeübte auch gleich nach dem Start ordentlich ins kalte Wasser geworfen werden! Es waren ein paar schöne, selektive Abschnitte dabei und auch die 2 SP waren schön flüssig gesteckt. Einen ganz großen Dank möchte ich den Mädels und Jungs an den DKs aussprechen, welche stundenlang in dieser Gluthitze durchgehalten haben!

      bohl1964 schrieb:

      Bin nicht auf Facebook. Schön, wenn noch jemand hier Bilder einstellt! :)


      Du kannst auf FB auch so Bilder anschauen Johannes. Bin z.Z. dort gesperrt und kann das auch. Du musst nicht registriert/eingeloggt sein.
      Hab dich in Niederrossla angommen sehen, warst spät dran ...


      War schön warm dort, aber sehr geil. Cooler Abend vorher mit Klassikkollegen. Am Samstag schön mit Lutz gefahren (danke nochmal) und die 3. Runde sogar mit gebrochener Kickerfeder geschafft.
      Endlich wieder mal ein Erfolg für mich. Durchgehalten.
      Gruß Tino




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „pneubusiness“ ()

      War wieder große Klasse in Niederrossla. Viel warm, viel Staub und viel Spaß.
      Großes Lob auch von mir an die Veranstalter vom Weimarer Offroadclub,
      wie immer super organisiert und herrlich unkompliziert.
      Hab nur paar Bilder vom Start, hat meine Gute gemacht.
      Hoffe da kommt noch was an Bildern hier ausser Facebook, warn ja genug Fotografen da.

      DSC03733.JPG
      DSC03735.JPG
      DSC03736.JPG
      DSC03737.JPG
      DSC03738.JPG
      DSC03742.JPG
      DSC03745.JPG
      DSC03746.JPG
      DSC03748.JPG
      DSC03749.JPG
      LG Lutz

      #321
      Da klingt viel Spaß trotz der Hitze durch, freut mich für euch!
      Ich war mit einer Gruppe im Hohenlohischen unterwegs, hab ab genau 6 x Niederroßla im Gedanken gehabt. :) Tino Finisher: Klasse, Glückwunsch!
      Prima auch der Lutz, Glückwunsch!

      Und danke den Mädels und Jungs vom Offroadclub Weimarer Land: Ihr macht ja noch Ölmühle Eberstedt, das schafft sonst kein Club in Deutschland, zwei Veranstaltungen auf hohem und trotzdem lockeren Niveau!
      Ich freu mich auf das Oktober-Ende in Eberstedt!
      #610
      Die einen kennen mich, die anderen können mich! (Konrad Adenauer) (;


      Der Weimarer Offroadclub hat es wieder mal geschafft mit mimimal Aufwand eine maximale Klassik Fahrt zusammen zu stellen. 3x 35km mit wunderbaren Single Trials äusserst selektiven Steilauffahrten und 2 flüssig abgesteckten Acker Sonderprüfungen waren zusammen mit dem schönen Wetter ein Klassik Gedicht. Die Jungs und Damen im Weimarer Club sind scheinbar noch nicht ausgelastet denn die veranstalten pro Jahr 2 wunderbare Klassik Gelände Fahrten mit dem jährlich einmaligen Saisonausklang in der Öhlmühle. Mir ist in der letzten Runde Gottseidank erst nach der Sonderprüfung mein Kupplungszug gerissen als ich mit HFF mal kurz die Mopeds getauscht hatte damit jeder mal testen konnte was der Gegner für Waffen hat. Das werden wir bei Passender Gelegenheit nochmal wiederholen mit funktionierender Kupplung. Vielleicht sollte ich doch alle 4 Jahre mal den Zug erneuern? Wobei die Kupplung von der HFF Honda kann man eigentlich nicht als Kupplung bezeichnen, das ist eher eine Ratsche, kein Wunder dass der Hans in jeder Auffahrt zaubern musste. Nächste Fahrt ist gleich nächste Woche in Isny wo die Suzi wieder zum Einsatz kommt. Bin mal gespannt wann die Isnyer es mal endlich schaffen Ihre Reglement so an zu gleichen dass man auch mit nur 35 Jahre alten Mopeds mit fahren kann. Sonst schaffts meine Gute nie mehr in Isny am Start zu stehen!








      Nehmts mir nicht übel, und ich liebe die Fahrten vom Offroadclub Weimarer Land weil die Leute dort einfach korrekt sind, aber insgesamt über alles 7 Minuten Sonderprüfungszeit ist einfach lächerlich wenig. Das ist ja sonst oft schon nicht viel aber 7!!! Minuten bei 120km

      Wie es auch geht hat man eine Woche vorher in Jena gesehen. Alles gewertet, Y Klassen kein Bonus und wenigstens 15 Minuten. Für mich das wesentlich angenehmere Format. Und falls jetzt wieder jemand kommt mit Pokale, Rennen, nur Spass haben eca....Ja stimmt alles. Aber wer kein Ehrgeiz entwickelt sollte keine Rennen fahren. Für den gibts dann andere Veranstaltungen. Da gehts auch nicht immer um Sieg. Sondern auch um Platzierungen die zu den Konkurenten öfters mal knapp sind, egal wo im Feld. Da gibts Klassen da muss der spätere Vierte dem späterem Dritten 25 -30 Sekunden reinfahren, und das bei 7 Minuten SP Zeit. UND GLEICH VORNWEG MICH HAT DAS NICHT BETROFFEN! In meiner Klasse hat der Bonus für Platzierungen keine Rolle gespielt.

      Vielleicht lag es auch an nicht genehmigten Flächen (das Feld der 2. SP war ja nicht halb so gross wie sonst) oder oder oder. Weiss ich alles nicht, habe auch nicht gefragt.

      Was auch nicht fetzt ist, wenn Sonderprüfungen vorher nicht abgelaufen sondern mit E-Mountainbike abgefahren werden. Es ist auch nicht schön wenn konsequent Stickel in den Prüfungen runter gefahren werden und die Prüfungen so einfach massiv verkürzt werden bzw. Radien nicht für alle gleich sind. Ich würde mir da in Zukunft wünschen das einfach auch mal einer paar Sekunden Strafe bekommt. In letzter Zeit habe ich das Gefühl das der Klassik-Endurosport einfach zu nem Kampf "alt" gegen "jung" verkommt. Da wird sich so oft nicht an Regeln gehalten. Im Hintergrund wird rumgemeckert und vornerum applaudiert.
      [SIZE="2"]Mugen wird völlig überbewertet![/SIZE]
      Deine Darstellung halte ich für leicht überzogen CF. Man könnte durchaus darüber nachdenken, auch die Prüfungen in Runde 1 zu werten, aber warum ?? Die Besten haben gewonnen !! Alle haben Spaß gehabt !! Unfälle gab es auch keine !! Und die familiäre Atmosphäre beim Offroadclub ist immer wieder schön. Ich denke genau so müssen Klassik Veranstaltungen sein.
      Bei trockenem Wetter mutet es im Weimarer Land immer sehr unspektakulär an, war halt auch in diesem Jahr wieder so, aber bei Regen kann es auch dort anstrengend werden, aber das weißt du ja selbst.
      Den Kampf alt gegen jung finde ich schön, hat doch was !! Ein guter junger Fahrer kann da immer was reißen. Ein mittelmäßiger junger Fahrer, hat es jedoch gegen einen alten Hasen mit internationalen Titeln schwer!!
      In der Y4 stand der Tim S. auf dem 2. Platz, der ist 27 Jahre alt und hat auch gute "alte" Fahrer hinter sich gelassen !! Geht also !!

      Mit gefällt das Format " Weimarer Land" bitte weiter so !!!

      Jens Z.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ziegenjens“ ()

      Für die, die um Pokale fahren wollen/müssen, gibt's doch den Deutschen Enduro Klassik Pokal vom DMSB. Für alle anderen sind dann die Breitensportveranstaltungen. Da kann dann notfalls jeder anhand der Zeiten sich mit jedem anderen vergleichen.

      Mir hats richtig Spass gemacht und ich war letzter aller (!) Klassen in der Wertung, wenn ich mir allein die Zeiten ansehe. Und ich bin vorher garantiert nix abgefahren und habe auch keine Kurven abgekürzt. :)

      Was ich nicht ganz verstehe: Was bringt mir der Vergleich z.B. mit Arnulf T.? Würde ich gut 15 Jahre jünger so schnell sein wie er, wäre ich doch dennoch nicht auf seinem Niveau. Wenn ich mal 70 bin, werde ich mich mit ihm (dann 95) wohl kaum noch messen können. Ich kann mich praktisch nur mit meiner Altersgruppe messen, der Rest hinkt immer. Ob der Altersbonus das ausreichend ausgleicht, da kann man ewig drüber streiten. Dürfte aber für die Breitensportler auch ziemlich nebensächlich sein. Dann müsste man auch noch Bonuspunkte für Gehbehinderung und Herzschrittmacher einführen. Sind ja immerhin bei den älteren Fahrern welche dabei, für die das Mitfahren schon an die körperlichen Grenzen geht. Ich habe großen Respekt davor und weiß, dass es keine eigene Leistung ist, wenn ich da bisweilen mal schneller bin.

      Immer entspannt bleiben!
      #523 Mainfranken: Klöß, sonst nix!
      KTM
      | KAWASAKI | ASPES | BETA
      www.ENDURO-CLASSIC.de

      bohl1964 schrieb:

      Für die, die um Pokale fahren wollen/müssen, gibt's doch den Deutschen Enduro Klassik Pokal vom DMSB. Für alle anderen sind dann die Breitensportveranstaltungen. Da kann dann notfalls jeder anhand der Zeiten sich mit jedem anderen vergleichen.

      Mir hats richtig Spass gemacht und ich war letzter aller (!) Klassen in der Wertung, wenn ich mir allein die Zeiten ansehe. Und ich bin vorher garantiert nix abgefahren und habe auch keine Kurven abgekürzt. :)

      Was ich nicht ganz verstehe: Was bringt mir der Vergleich z.B. mit Arnulf T.? Würde ich gut 15 Jahre jünger so schnell sein wie er, wäre ich doch dennoch nicht auf seinem Niveau. Wenn ich mal 70 bin, werde ich mich mit ihm (dann 95) wohl kaum noch messen können. Ich kann mich praktisch nur mit meiner Altersgruppe messen, der Rest hinkt immer. Ob der Altersbonus das ausreichend ausgleicht, da kann man ewig drüber streiten. Dürfte aber für die Breitensportler auch ziemlich nebensächlich sein. Dann müsste man auch noch Bonuspunkte für Gehbehinderung und Herzschrittmacher einführen. Sind ja immerhin bei den älteren Fahrern welche dabei, für die das Mitfahren schon an die körperlichen Grenzen geht. Ich habe großen Respekt davor und weiß, dass es keine eigene Leistung ist, wenn ich da bisweilen mal schneller bin.

      Immer entspannt bleiben!


      Entschuldige Johannes, aber wenns nur um den Spass an der Freud geht können wir uns die Zeitnahmen ja sparen. Wie Christian geschrieben hat haben doch die meisten, und nicht zuletzt die Älteren, einen doch recht ordentlich ausgeprägten Ehrgeiz. Da geht's sehr wohl um Zeiten und Pokale und Platzierungen, die Enduro-Senioren haben ja auch Vereinsintern Meisterschaften laufen bei denen es für Platzierungen Punkte gibt, und da ist es dann eben doch entscheidend ob man erster, zweiter oder fünfter ist.
      Durch Zufall habe ich eine Diskussion nach der Siegerehrung mitbekommen. In der Klasse C7 sind die beiden erstplatzierten Zeitgleich gewertet wurden. Bruno B. wurde aber als zweiter gewertet. Nach der Siegerehrung hat dieser dann mit dem Veranstalter diskutiert und diesem angedroht nicht mehr bei seinen Veranstaltungen zu starten wenn er nicht auch auf dem ersten Platz gewertet wird! Soviel zum Thema Ehrgeiz, Pokale und Platzierungen.

      Bei mir in der Klasse war z.B. der Dietmar Fr. dritter und ich wurde vierter. Von seinem Altersbonus von 20 Sekunden habe ich 14 reingefahren, wäre die erste Runde mitgewertet worden oder wären die Prüfungen länger gewesen, hätte es vermutlich für mich gereicht und zum Thema Sapss, den hatte ich, unabhängig von meiner Platzierung, das ist auch klar. Es wurde schon viel über den Altersbonus diskutiert, Fakt ist dass dieser erst bei einer Sonderprüfungslänge von ca. 3.30-4.00 Minuten "gerecht" ist. Und das Argument die die Rennen fahren wollen sollen doch DMSB fahren kann ich nicht mehr hören, tut mir leid, ich bin ein Paar DMSB Klassikrennen mitgefahren und weiß dass ich das für mich nicht möchte, da gibt es keine entspannte Atmosphäre wie dieses Wochenende im Weimarer Land, da gehts auch zeittechnisch anders zur Sache, das hat mit unserem Klassik-Enduro nichts zu tun. Dafür muss man regelmäßig trainieren und ordentlich fit sein, das schaffen die wenigsten von uns schon aus beruflichen Gründen. Ich habe mich bewusst für unsere Klassik Geländesport entschieden und wenn es Anregungen, Kritik im sachlichem Rahmen und Änderungswünsche gibt kann man doch gerne und lebhaft darüber diskutieren.

      Ich habe mich übrigens sehr gefreut für Tim S. der endlich mal auf dem Podest stand, der Junge ist sauschnell geworden, schön dass er mal belohnt wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „holzwurm“ ()

      Mensch Jens und Johannes, lest doch mal richtig. Ich habe nicht an der Veranstaltung als solches rumgemuckelt. Auch nicht am Bonussystem als solches. Habe auch erläutert das es nicht um Pokalplatzierungen ging. Ich komme auch gerne ins Weimarer Land (das war im übrigen mein Eingangssatz)


      Es ging lediglich um die kurzen SP Zeiten!


      Eine Woche vorher war Jena, ein anderes Format welches ich wesentlich besser fand. Mehr Runden, kürzere Strecke, alles gewertet. Aus dem Erlebnis dieser Erfahrung und dem direkten Vergleich innerhalb von sieben Tagen hab ich das geschrieben. Es sollte keine Grundsatzdiskussion über Alter oder Bonus auslösen. Jetzt, da wir dort mit Transponder fahren gibts an den SP auch kein Stau mehr, was immer ein richtiges Argument für lange Rundenzeiten war.

      Und unfähres Verhalten fetzt halt für alle diejenigen nicht die sich an die Regeln halten. Denkt an Jena. Das war das erste mal, dass mal einer gesagt hat was eben nicht geht. Rote Nummer ohne Fahrtenbuch. Crossreifen...eca.
      [SIZE="2"]Mugen wird völlig überbewertet![/SIZE]
      Sehr Interresante Diskussionen hier! Altersbonus hin oder her, eine absolut gerechte Klassik Wertung wirds niemals geben das verhindert schon 1. die von allen Veranstaltern praktizierte unterschiedlichen Klasseneinteilungen und 2. das doch sehr unterschiedliche Leistungsniveu der "Alten und Jungen" Fahrer. Auch wenns euch " Jungen" nicht passt ich fahre bei den Klassikern gern mit aus Spass an der Freud und natürlich hab ich einen Heidenspass daran wenn ich mit 71 und nur 80 ccm an die Zeiten der "Jungen" mit 250+ mehr ccm und fast moderner Technik ran komme. Deshalb bin noch lange nicht Pokal Geil. Aber es gehört einfach zum Respekt unter uns Teilnehmern für deren Leistungen und gegenüber jedes Veranstalters dass man an der Siegerehrung teilnimmt, schließlich wurde dafür auch Arbeit und Geld investiert. Dass es auch bei den " Alten" überergeizige Punktesammler gibt ist mir nicht unbekannt und gefällt mir auch nicht aber das sind eigentlich nur Ausnahmen. Meine Pokale gehen im Übrigen fast alle am Jahresende an unsere kleinen Nachwuchs Sport Vereine. Die brauchen dann nur die Embleme auswechseln und sparen somit einen Haufen Geld. Horst Bauer und ich haben im übrigen schon vor ein Paar Jahren den Veranstaltern eine gerechtere Altersbonus % Regelung vorgeschlagen aber leider ist die bei keinem Veranstalter auf Interresse gstossen. Bei einer sinnvollen % Bonus Wertung wäre es nämlich Wurscht wie lange die SP wäre denn bei kurzen SP wären auch die Bonus Pkt. automatisch weniger bei langen SP entsprechend mehr. Anstatt über endgangene Pokale oder Platzierungen zu Diskutieren sollten wir alle Dankbar sein dass es noch genug Veranstalter wie den Offroadclub und viele andere gibt welche es uns ermöglichen unseren schönen Klassik Sport zur Erhaltung Int. Motorsportgutes noch lange ausleben können, oder?

      Arnulf schrieb:

      Anstatt über endgangene Pokale oder Platzierungen zu Diskutieren sollten wir alle Dankbar sein dass es noch genug Veranstalter wie den Offroadclub und viele andere gibt welche es uns ermöglichen unseren schönen Klassik Sport zur Erhaltung Int. Motorsportgutes noch lange ausleben können, oder?


      Arnulf, wie immer triffst Du den Nagel auf den Kopf und wir sollten froh sein über jede Klassikfahrt an der wir teilnehmen können. :thumbsup:
      Diese unendlichen Wertungsmodusdiskussionen führen zu nichts, da besonders im lizenzfreien Klassiksport jeder Veranstalter die Wertung nach seinem Gusto festlegen kann. 8)
      Gruß
      Günther

      Arnulf schrieb:

      Horst Bauer und ich haben im übrigen schon vor ein Paar Jahren den Veranstaltern eine gerechtere Altersbonus % Regelung vorgeschlagen aber leider ist die bei keinem Veranstalter auf Interresse gstossen. Bei einer sinnvollen % Bonus Wertung wäre es nämlich Wurscht wie lange die SP wäre denn bei kurzen SP wären auch die Bonus Pkt. automatisch weniger bei langen SP entsprechend mehr. Anstatt über endgangene Pokale oder Platzierungen zu Diskutieren sollten wir alle Dankbar sein dass es noch genug Veranstalter wie den Offroadclub und viele andere gibt welche es uns ermöglichen unseren schönen Klassik Sport zur Erhaltung Int. Motorsportgutes noch lange ausleben können, oder?


      ja das ist leider so gar nicht berücksichtigt worden.
      bis auf die 4 Klassik-Veranstaltungen hier im Weimarer Land, Niederrossla und Ölmühle, Schönebeck und Gembdenthal, diese Veranstalter haben meiner Meinung nach zumindest bei den Y-Klassen recht gute Lösungen gefunden und diese vereinheitlicht! Finde ich sehr gut, dafür Danke.

      Das wir die Letzten sein werden die noch mit einem Motorrad durch den Wald fahren ist mir auch klar, auch ich bin sehr dankbar über jede Veranstaltung die ich fahren darf, auch aus gesundheitlicher Sicht, das stand und steht nicht zur Diskussion.