TRAXY Tube Support System

      Leider wirds von meiner Seite nicht so schnell einen Testbericht geben, bzw. keine Sammelbestellung.
      In Lika meintens noch, ab ca. 10 Stk sei OK, als ich letzte Woche bestellen wollte, sollten es auf einmal 24 Sets sein.......
      Von den 10 Stk. wolltens nix mehr wissen.
      Somit bin ich vorerst draußen.
      Erster Bericht über den Nachbau des TRAXY....

      Material:

      Reifen Vee Rubber 2.50 - 18 (neu, Kleinanzeigen 15€)
      Passender Schlauch (10€)
      Reifenhalter vorne (Lagerbestand)
      Reifen Metzeler SD Soft in 140/80 -18 (gebraucht)


      Montage:

      - beide Reifen mit Moussegel eingeschmiert
      - den Vee Rubber in den SD gesteckt (geht erstaunlich gut)
      - den Schlauch leicht aufgepumpt in den Vee Rubber gelegt
      - Reifenhalter an der Felge fixiert
      - Felge in die Reifen, mit dem Reifenhalter zuerst, gesteckt und das Ventil schon fixiert
      - die Reifen wie Mousse montiert
      - 2 bar Luftdruck aufgepumpt
      - 15 min Arbeit



      Erfahrung:

      Bin nicht viel gefahren. Konnte aber von schnellen Abschnitten bis wurzeligen Singletrails alles abdecken. Gegen aller Erwartung fühlt sich die Kombination selbst bei schneller Fahrt (120 km/h) total sicher an. Auch ein Einknicken in Kurven konnte ich nicht feststellen. Das Gripniveau ist schon beeindruckend. Es war sehr matschig, die Stollen sind rund, aber trotzdem ging es richtig vorwärts ohne plötzlichen Traktionsverlust. Was auffiel das bei harten Schlägen die Dämpfung des Mousse bzw. Luftdruck fehlte. Auf die Felge Durchschlagen tut es nicht, da scheinen die 2 bar im kleinen Reifen zu reichen. Jedoch fühlt es sich dann sehr hart an, konnte ich aber mit Verringern der Highspeed am Dämpfer kompensieren. Habe soviel Vertrauen das es funktioniert, dass ich es kommendes Wochenende in Zschopau fahren werde... muss meine fehlende Kondition ausgleichen :mopped:
      Dateien
      Bei 120 stabilisiert die Fliehkraft schon wieder ;-)

      Mit der Dämpfung ist interessant, also macht es doch Sinn, wie Traxy schreibt, den Luftdruck anzupassen.

      Das gleiche Problem mit alten, kleinen Mousse: Der Reifen läßt sich die erstn paar cm leicht drücken, fühlt sich super weich an, aber dann kommt das harte Mousse.

      wuddy-ktm schrieb:

      Erster Bericht über den Nachbau des TRAXY....
      Habe soviel Vertrauen das es funktioniert, dass ich es kommendes Wochenende in Zschopau fahren werde... muss meine fehlende Kondition ausgleichen :mopped:


      In Zschopau auf ein neues Pferd setzen 8o

      ich werde es mit einem weich gefahrenen Mousse probieren :P
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Carsten_s schrieb:

      wuddy-ktm schrieb:

      Erster Bericht über den Nachbau des TRAXY....
      Habe soviel Vertrauen das es funktioniert, dass ich es kommendes Wochenende in Zschopau fahren werde... muss meine fehlende Kondition ausgleichen :mopped:


      In Zschopau auf ein neues Pferd setzen 8o

      ich werde es mit einem weich gefahrenen Mousse probieren :P


      Ja ist etwas gewagt :/

      Weich gefahrenes Mousse funktioniert auf jeden Fall.

      Carsten_s schrieb:

      wuddy-ktm schrieb:

      Erster Bericht über den Nachbau des TRAXY....
      Habe soviel Vertrauen das es funktioniert, dass ich es kommendes Wochenende in Zschopau fahren werde... muss meine fehlende Kondition ausgleichen :mopped:


      In Zschopau auf ein neues Pferd setzen 8o

      ich werde es mit einem weich gefahrenen Mousse probieren :P


      Da drauf setze ich auch am Samstag :thumbsup:
      coole Idee und gute erste Erfahrungswerte. Danke
      Hab es gerade erst nicht gecheckt wegen dem Reifenhalter vorne. Aber wahrscheinlich würde sich mit einem hinteren Reifenhalter der innere Reifen mit dem Schlauch dann verdrehen, oder?
      Durch den "Schutz" von dem inneren Reifen, denke ich einen Plattfuß fast unmöglich, eher die Gefahr einer Delle in der Felge???

      PS: Gab es nicht auch schon mal so was ähnliches: Einen quasi fast ausgehöhlten Mousse mit Schlaucheinlage drin?

      Neu

      wuddy-ktm schrieb:

      Erster Bericht über den Nachbau des TRAXY....

      Material:

      Reifen Vee Rubber 2.50 - 18 (neu, Kleinanzeigen 15€)
      Passender Schlauch (10€)
      Reifenhalter vorne (Lagerbestand)
      Reifen Metzeler SD Soft in 140/80 -18 (gebraucht)


      Montage:

      - beide Reifen mit Moussegel eingeschmiert
      - den Vee Rubber in den SD gesteckt (geht erstaunlich gut)
      - den Schlauch leicht aufgepumpt in den Vee Rubber gelegt
      - Reifenhalter an der Felge fixiert
      - Felge in die Reifen, mit dem Reifenhalter zuerst, gesteckt und das Ventil schon fixiert
      - die Reifen wie Mousse montiert
      - 2 bar Luftdruck aufgepumpt
      - 15 min Arbeit



      Erfahrung:

      Bin nicht viel gefahren. Konnte aber von schnellen Abschnitten bis wurzeligen Singletrails alles abdecken. Gegen aller Erwartung fühlt sich die Kombination selbst bei schneller Fahrt (120 km/h) total sicher an. Auch ein Einknicken in Kurven konnte ich nicht feststellen. Das Gripniveau ist schon beeindruckend. Es war sehr matschig, die Stollen sind rund, aber trotzdem ging es richtig vorwärts ohne plötzlichen Traktionsverlust. Was auffiel das bei harten Schlägen die Dämpfung des Mousse bzw. Luftdruck fehlte. Auf die Felge Durchschlagen tut es nicht, da scheinen die 2 bar im kleinen Reifen zu reichen. Jedoch fühlt es sich dann sehr hart an, konnte ich aber mit Verringern der Highspeed am Dämpfer kompensieren. Habe soviel Vertrauen das es funktioniert, dass ich es kommendes Wochenende in Zschopau fahren werde... muss meine fehlende Kondition ausgleichen :mopped:



      Super! Ich finde solche TEsts super :D
      Nach Deiner BEschreibung vermute ich dass Du dien äußeren Mantel komplett ohne Luft gefahren bist, richtig? Nicht so wie in dem Ungarischen Film ?
      Life is suffering.

      Neu

      Richtig, ohne Luft. Finde macht den Vorteil des Systems. Relativ gute Pannensicherheit und gleichbleibender Performance. Funktioniert sicher nicht mit jedem Reifen. Je weicher die Karkasse, desto anfälliger der Reifen für Flankenschäden durch das starke Walken, denke ich. Muss man testen....

      Neu

      Dann ist Zschopau direkt der ultimative Test zum Einstieg :)
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carsten_s“ ()

      Neu

      Zschopau ist geschafft!

      Erstens: Es hat alles gehalten!!!!!

      Zweitens: Der Grip ist echt beeindruckend!!!!!

      Wer Zschopau kennt, weiß das es kein Spaziergang ist. Die Bedingungen waren für Zschopau eigentlich trocken (ausgenommen letztes Jahr). Felsplatten, Steine, Wurzeln und dieses Jahr bei traumhaften Sonnenschein nach meinem Empfinden schlechte Sichtverhältnisse machen diesen Rennen immer wieder zur Herausforderung.
      Hatte eine neuen Metzeler SD Soft montiert und 2 bar Druck auf das "Traxy-System" gegeben. Nach den ersten 100m im Wald merkte ich sofort das der Luftdruck zu hoch war, Traktion war vorhanden aber das Hinterrad bekommt an jeder Kante einen Schlag, welchen der Dämpfer nicht komfortabel dämpfen konnte. Darum am ersten Servicepunkt Druck auf 1 bar abgelassen. Funktioniert bedeutend besser, obwohl es nicht an ein Mousse mit 0,8 bar heran kommt. Harte Schläge waren hin und wieder deutlich spürbar. Aber die Traktion ist fantastisch. Die erste Auffahrt zauberte mir ein Grinsen ins Gesicht. Bin Zschopau sonst immer nur mit Mousse gefahren (0.8 bar) und habe mich an der ersten Wurzelkante schon stehen sehen. Links und rechts neben mir standen die Mitbewerber und feilten ihre Reifen warm, sodass die einfachsten Spuren versperrt waren. Doch mit diesem System hat man soviel Traktion über Wurzeln und Steine das ich einfach die direkte Spur hoch wählen konnte. Habe mich kurz wie Jarvis gefühlt :thumbsup: ... Selbst auf schnellen Verbindungsetappen war die Fahrt stets sicher und kontrolliert. Der Reifen sah nach dem Rennen allerdings nicht mehr ganz frisch aus, heißt er kam nicht mehr raus, lag auf dem Innenreifen auf.

      Als Resümee würde ich festhalten das das System gegenüber einem extrem weichen Mousse im Vorteil ist. Es bietet extreme Traktion gepaart mit Eignung zu längeren Speed-Etappen. Ein Extremenduro-Mousse überlebt die 2 Runden (180 km) glaube ich nicht, weil auf den Wegen schon mal 120 km/h anliegen. Und die Wege habens auch in sich, Steine und harte Kanten tauchen immer wieder wie aus dem nichts auf. Was mir noch auffiel das der Reifen sich manchmal aufschauckelte. Im Gelände nicht spürbar, aber wenn man durch Ortschaften fuhr doch deutlich merkbar.
      Nach meinem jetzigen Erfahrungen kann ich das System empfehlen. Mir hat es jedenfalls den Arsch gerettet. War erst mein zweites Rennen dieses Jahr, bin nicht viel gefahren und meine Kondi ist dementsprechend schlecht. Konnte dadurch viel Energie sparen, da ich nicht viel wrangen musste.
      Dateien

      Neu

      Das hätte ich nicht erwartet, cool !

      War froh auch einen alten Mousse zu fahren, bin in Wertung habe mir aber einige Minuten gefangen.

      War schon sehr anstrengend !
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM