MX Anfänger Bike Entscheidung

      MX Anfänger Bike Entscheidung

      Hallo Zusammen,

      Ich bin anfang 20, habe vor 3 Jahren meinen A2 Schein gemacht. Ich bin leidenschaftlicher Mountainbiker und schrauber und habe mir eine alte DT80 für Wald und Wiese gekauft, Motor überholt und nun ist es um mich geschehen (ich wohne auch noch nahe einer Cross Strecke).

      Ich will mit Motocross anfangen, die Technik und das Fahrgefühl lernen und mich stetig steigern, die Power steht also erst einmal gar nicht so im Vordergrund.
      Natürlich habe ich etliche Beiträge gelesen und das Thema gab es schon 1000 mal aber ich muss mich nun einmal entscheiden... nach meinen Recherchen gibt es 2 anfängerfreundliche Möglichkeiten:

      125er 2 Takt ab 2002 (ktm sx125, cr125...)
      + wenig gewicht, man kann selbst viel machen, nicht zu viel power, weniger motorenteile
      - wird immer hoch gedreht (höherer Verschleiß), untenraus relativ zäh - obenraus stark

      250er 4 Takt ab 2002 (ktm 250 sxf, suzi rmz 250...)
      + in jedem Drehzahlbereich gut leistung, durchzugsstark
      - mehr Motorenteile, Teurer in Wartung



      Ich war natürlich bei der örtlichen Crossstrecke um zu sehen ob eventuell ein Aushang vorhanden ist zum Verkauf... und kam ins Gespräch mit dem Platzwart der meine Recherche komplett umwarf.
      Er meinte "125er 2 Takt ist nichts für Anfänger, da fährst du nur mit der Kupplung und muss viel schalten, nimm lieber eine 250 2takt" ... ich habe gelesen das 250 2takt aber eines der anspruchsvollsten geschichten ist die es gibt was MX angeht (jedenfalls für Anfänger) --> Er hat also meinen 125er 2 Takt plan nicht gut geheißen , zu 4 Takt hat er nichts gesagt, darum frage ich euch:

      Ich will einfach "relativ" günstig die Basics im MX Bereich erlernen, die Strecke ist nicht weit entfernt und auch viel selbst schrauben. in meinen Augen bietet sich eine 2Takt 125 an, ich könnte mir aber auch laut meiner recherche eine 250 4 takt vorstellen aber weiß nicht wie viel ich da selbst machen kann... was würdet ihr jemandem empfehlen der einfach ein bischen auf der Strecke fahren will, noch keine Cross Erfahrung hat und das ganze nur hobbymäßig betreiben möchte?

      Bester Gruß an alle :thumb:


      PS: ich bin 177 und wiege 82kg falls das eine Rolle spielt
      Du willst einen 17 Jahre alten Viertakter kaufen? Bei Viertaktcrossern ist das ja bekanntlich wie bei einem guten Wein, die werden mit dem Alter immer besser. Möglicherweise aber auch genau das Gegenteil, das ist wie ein Überraschungsei.



      Ist der Platzwart schonmal selber gefahren oder platzt der da nur rum?


      Ich würd dann halt eine 150er nehmen, die hat etwas mehr Drehmoment und ist deshalb einfacher zu fahren als eine 125er und nicht so bestialisch wie eine 250er.



      Das einfachste Moped zum fahren ist eine 250er Viertakt. Ist halt bei dem Alter nur schon völlig zerfickt und eher früher als später ein finanzieller Supergau, wenn der Motor platt ist.
      du hast vollkommen recht das ist am Ende auch das wichtigste. Mich schreckt jedoch einfach die "Wartungssache" ab. Ich kann bei einer 2 Takter vieles machen und hätte weniger Kopfschmerzen was Wartung angeht. Bei der 4 Takter sieht das ganze laut Erfahrungsberichten anders aus.

      Ich denke ich bin recht flexibel und lerne gerne. Die 2 Takt wäre zum Anfang anspruchsvoller und ich müsste lernen auf drehzahl zu bleiben aber ich hätte ein leichtes bike und die Wartung wäre von mir größtenteils machbar.
      Theoretisch tendiere ich also zur 2t aber ich kann eben nicht einschätzen wie viel anspruchsvoller es ist eine 4t selbst zu warten. Natürlich kaufe ich auch kein neues bike und man weiß nie wie der motor aussieht aber im fall eines motorschadens (worst case) wäre ich doch mit der 2t auf der sichereren seite oder wie seht ihr/du das?
      Danke erst einmal an die positiven Beiträge, bin echt überrascht dass alles so hilfreich ist und nicht Partei für eine Seite ergriffen wird.
      Ich habe noch nichts und brauche zu dem Bike noch meine komplette Ausrüstung an der ich nicht sparen will.

      Aus diesem Grund will ich 1700 € +/- anpeilen je nach Zustand auch mehr ... Ziel ist jetzt eine 2Takt 125er 2002 aufwärts die technisch läuft .

      Mir sind Gebrauchsspuren erst einmal egal und Angst vorm Schrauben habe ich auch nicht. Ich will den Einstieg machen und klar werden viele (oft auch berechtigt) sagen "für das Geld bekommst du nur schrott" aber ich nehme das beste was ich bekomme und mache auch das beste daraus bis ich mir wirklich sicher bin intensiver in den Sport einzusteigen zu wollen. Aufstocken kann man immer... mit der Einstellung habe ich bis dato gute Erfahrungen gemacht.
      Ersatzteilmarkt muss stimmen dann mache ich mir wenig sorgen :)
      Also bei dem Budget würde ich echt einen Zweitakter nehmen, du wirst zwar auch 250er 4T für das Geld finden das sind aber tickende Zeitbomben.
      Die sind dann meist aus 3. -4. Hand, der Neukäufer pflegt das Ding noch , der Zweitbesitzer macht noch die nötigsten Arbeiten, der dritte wechselt wenigstens das Öl und der vierte fährt nur noch.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      twinshocker schrieb:

      Die sind dann meist aus 3. -4. Hand, der Neukäufer pflegt das Ding noch

      BJ 2002...........eher noch mehr Besitzer.

      IMHO jeder 100er mehr, jedes BJ jünger erleichtert die Auswahl.
      Unbedingt, jemanden bei den Besichtigungen mitnehmen, der sich mit dem Material auskennt.
      Eine 4T kann schnell zum finanziellen Totalschaden mutieren. Somit +1 für den 2T, wobei eine 125er 2T MX im Betrieb auch nicht günstig sein wird, durch die häufiger nötigen Motorservice.
      Bei der Ausrüstung kannst du ohne Qualitätseinbußen sparen, wenn du nicht das Neueste brauchst. Es gibt immer wieder Abverkäufe von Bekleidung, Protektoren, Stiefeln etc.
      Manchmal gibt's auch (kaum oder gar nicht) gebrauchtes zu kaufen.
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Ich muss sagen ich freue mich über jede Antwort hier in dem Thread. Ihr habt mir alle in meiner Entscheidung weitergeholfen. Ich finde beides sehr interessant 4t / 2t aber in meiner "Anfänger"-Situation ist es einfach angebrachter sich wie schon geraten wurde, für eine 2t zu entscheiden, worauf ich mich auch konzentrieren werde. 1700 bis knapp 2000 würde ich dafür investieren und kalkuliere aber schon auch Reparaturen mit ein, so ist es nicht...es ist aber wie es aussieht alles überschaubarer als beim 4t (also was mein Budget betrifft).


      Vielen Dank an alle (ich verteile auch noch "gefällt mir" an jeden) und wenn ich in demnächst eine Maschine gefunden habe werde ich euch auf dem laufenden halten was es für ein Modell geworden ist, falls es jemanden interessiert.
      Bin hier aufjedenfall im richtigen Forum gelandet alles sehr unparteiisch und weiterbringend. Die große Entscheidung wurde mir jedenfalls von euch einstimmig abgenommen.

      Danke dafür