Beschädigungen im Bereich Fussdichtung, Dichtmasse sinnvoll?

      Beschädigungen im Bereich Fussdichtung, Dichtmasse sinnvoll?

      Servus.

      Bin gerade dabei, einen LC8 Motor zu revidieren.
      Beim Zerlegen und Reinigen sind diese "Ausspülungen" im Alu im Bereich der Auflageflächen der Metalldichtungen aufgefallen.
      Macht es Sinn, hier vor der Montage Dirko o.ä. aufzutragen, um ein Schwitzen der Fussdichtung zu vermindern?
      Dateien
      • fuss2.jpeg

        (585,37 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • fuss3.jpeg

        (483,51 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
      könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

      donktm schrieb:

      ...
      Scheint ja so als wenn der Zylinder nicht richtig fest war.


      Das ist ein Motor von 2004. Damals bei den ersten Motoren hat man Stehbolzen mit 10.9er Festigkeit verwendet.
      Später kam ein Update mit dem Austausch der Bolzen und 12.9er Festigkeit, da es scheinbar öfter zu undichten Motoren gekommen ist.
      Ich baue jetzt unter Anderem auf 12.9er Stehbolzen um.
      Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
      könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec
      Die Auswaschungen entstehen, wenn der Zylinder auf der Metalldichtung arbeitet. Es hat wohl Anpressdruck gefehlt, entweder Schraubenvorspannkraft zu gering oder Verbrennungsdruck zu hoch. Ich kenne das aus der Motorenentwicklung. Bei Aluteilen (Köpfen kann es auch vorkommen das der Zylinderkopf unter dem Schraubenkopf wegkriecht, was die Schraubenvorspannkraft auch verringert.war seinerzeit bei mir so, was blieb waren speziell verstärkte Dichtungen und Rücknahme des Verbrennungsdrucks.