Gebrauchtmarkt eingeschlafen?

      Greenfrog schrieb:

      dann kann ich auch gleich was neueres kaufen und habe den ganzen Stress und Ärger nicht.

      Einen Tipp, welchen ich schon mehrfach hier gegeben hab, aber man liest dann trotzdem immer wieder, dass doch eine alte Gurke gekauft wurde. Da ist wohl oft das "Sofort haben wollen" Gefühl stärker.
      Ich kann da auch noch einen Tipp geben, achtet einfach auf den Allgemeinzustand, daran sieht man wie stark ein Motorrad genutzt wurde. An den Felgen z.B. sieht man wie oft ein neuer Reifen aufgezogen wurde, ausgeschlagene Hebel und abgenutzte Fußrasten deuten auf eine intensive Nutzung hin. Schweißstellen am Rahmen die von den Knien abgetragen wurden ebenso.
      Habe gerade meine 350er auf den Markt geschmissen mit ca.250BS, mal gucken was geht ! Reelle BS Angabe dank Technik jetzt für jeden Anbieter gleich (;

      Die verhunzten Mopeds die nach 4 Jahren 30 BS drauf haben wird es zukünftig nicht mehr geben :thumb:
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      Ich glaube im Bereich der Gebraucht-Offroad-Mopeds gehen einfach die Ansichten von Käufer und Verkäufer nicht konform.
      Das sieht man ja auch hier in der Kaufberatung.
      Ich hab meine TM ja seinerzeit an jemanden verkauft, der meinte er kennt sich aus und ich muss ihm nix vormachen. Dann hat er da Blinker und Hupe dran gebastelt und sein Vater hat ihm TÜV drauf gegeben... Da ging es aber um 20-25% des Neupreises, halt nach 12 Jahren. 6 Monate später heult er rum weil irgendwas kaputt ist.
      Egal, ich schweife ab... Wenn ich mir die Wunschvorstellungen der Gebrauchtverkäufer so anschaue, dann diskutier ich noch nicht mal, dann kaufe ich gleich neu.
      Wie war früher die "goldene" Regel: Aus dem Showroom geschoben ist die Karre 1/3 weniger wert, raus gefahren nur noch die hälfte.
      Um ne Differenz bis 2k im selben Modelljahr würde ich immer neu kaufen!
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"

      Heretic schrieb:

      ich bin überrascht gewesen wie preislich hoch dann doch die KTM/Husky 2017er 300er Vergasermodelle momentan sind. nach dem fast-Debakel der ersten TPI´s war es aber dann irgendwie doch nicht so überraschend. :D


      ...mein Kumpel versucht seit einiger Zeit seine 17er Vergaser zu verkaufen, ehrliche 50BS, viel Zubehör. Eine Anfrage, dass war es aber auch. Gebraucht geht einfach nicht viel.

      phuka schrieb:

      Gebraucht geht einfach nicht viel.

      Ich verkaufe 2-3 Moppeds im Jahr. Es ist halt ein "Markt". Manches ist gesucht, manches nicht.
      Wenn ich heut früh ins Netz schaue, was da so neu in meiner Ecke angeboten wird. 2019er FC 250 für 6.500 (Neupreis 6.900) 2003er CRF 250 für 3.200 ?(

      Letzlich kann man (fast) alles verkaufen, wenn der Preis stimmt. Der "Erzberg-Hardenduro-Hype" hat ein wenig nachgelassen, 300er 2T gibts langsam wieder fürn akzeptablen Gebrauchtpreis.
      Dafür sind grad halbwegs alltagstaugliche Supermotos gesucht, weil die SM 701 quasi allein auf dem Markt ist.

      FE 350? Es stehen offenbar noch 2018er bei einzelnen Händlern und bei KTM beginnt schon das Modelljahr 2020 - für den Verkäufer einer Gebrauchten keine gute Nachricht.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Mein Verkäufer hatte richtig viele Anfragen, hat mir die Kleinanzeigennachrichten gezeigt. Es war aber auch die einzige seit Monaten die in meiner Nähe war. In Sachsen Thüringen oder Süddeutschland ging da mehr. KTM's waren auch vorhanden aber es musste eine Husky bei mir sein.
      [img][/img]">Ja, die "alten" Betas sind wirklich okay!

      Da ich fast 2 Jahre eine 390er von 2015 gefahren bin, muss ich
      sagen, die neuen sind andere Motorräder. Besser!

      Aber damals gab es Leute, die sagten zu den 2005 neu heraus gekommenen
      Betas 250 bis 525,
      die bessere KTM!
      Das ist natürlich Geschmackssache.

      Der RFS genannte KTM Motor ist auf jeden Fall gut:
      Läuft gut und ist im Falle einer Reparatur einfach zu handhaben.
      Teile gibt's noch immer ausreichend. Fachpersonal sowieso!

      Und hübsch ist sie ebenfalls!

      Als 450er ist sie aber wirklich stark.
      Das Fahrwerk mit der Umlenkung ist okay!
      Also für mich als Hobby Pilot ohne Wettbewerbsambitionen!

      Außerdem sind Beta Ersatzteile recht günstig.
      Und man braucht nicht oft welche!!

      ">[/url][/img]



      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „mike61“ ()