Öl aus der Kurbelwellenentlüftung EXC525

      Öl aus der Kurbelwellenentlüftung EXC525

      Hallo liebe Community,

      ich habe seit einigerzeit eine KTM EXC 525 Baujahr 2003 als Supermoto umbau bei mir in der Garage.
      Die Kiste habe ich komplett neu aufgebaut, samt Motor, Fahrwerk usw.
      Ich habe allerdings ein merkwürdiges Problem.
      Mir hauts beim fahren ziemlich viel Öl aus der Kurbelwellenentlüftung hoch. Dieses sammelt sich im Luftfilterkasten und wird mit verbrannt.
      Meistens immer nur, wenn die Kiste ordentlich warm ist und ich richtig Stoff gebe und fast immer beim Wheelie fahren.

      Was ich schon alles kontrolliert/ersetzt habe:
      - Ölstand
      - Neue, originale KTM Ölfilter
      - Neuen Entlüftungsschlauch
      - Ventile
      Ich weiß langsam nicht mehr, woran es liegen könnte. Eventuell die Kolbenringe? So dass die Kompression ausm Brennraum Richtung KW Gehäuse gedrückt wird?
      Irgendwoher muss ja der Druck entstehen, weshalb mir das Öl rausgedrückt wird. Sind definitiv keine normalen Blow-By Gase, mir hauts da immer 30ml oder mehr raus und es hört nicht auf. Selbst bei niedrigen Ölstand. Ich könnte nun natürlich einfach den Schlauch umlegen, in einen Öl Auffangbehälter, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

      Ich hoffe jemand kann mir helfen.

      Hier ein Bild von meiner Karre:

      Gruß
      Bolzi :D
      Da wird verumtlich der WDR von der KW auf der Primärseite defekt/schräg montiert/rausgefluppt sein. Wenn der Kolben auf UT geht,
      pustet es mächtig durchs Lager ins Gehäuse, auf die Seite wo es nicht soll.

      Den Fall hatte ich kürzlich mit gleichem Modell
      Der Kollege hatte auch alles neu gemacht am Motor, aber einen Montagefehler beim WDR eingebaut

      macfly schrieb:

      Da wird verumtlich der WDR von der KW auf der Primärseite defekt/schräg montiert/rausgefluppt sein. Wenn der Kolben auf UT geht,
      pustet es mächtig durchs Lager ins Gehäuse, auf die Seite wo es nicht soll.

      Den Fall hatte ich kürzlich mit gleichem Modell
      Der Kollege hatte auch alles neu gemacht am Motor, aber einen Montagefehler beim WDR eingebaut


      hatte ich auch schon so, kriegt man aber schnell raus
      Druck per Kompressor auf den Entlüftungsschlauch kommt an der Primärseite jetzt Bläschen
      den SiRi erneuern

      Vielen Dank für die vielen Antworten!!
      Mit Motor neu meine ich alles neu gemacht. Jedes Lager, jeden Simmering, Kurbelwelle, zylinder honen, neuer kolben, neue ventile, sitze usw usw... halt komplett..
      Das Spielchen hatte sie vor der Revision auch nicht gemacht. Deswegen denke ich auch, dass irgendwas defekt sein könnte, oder ein Montagefehler meinerseits passiert ist. Ich werde nun alle Punkte ab arbeiten. Das mit den WDR könnte ja tatsächlich sein, darauf wäre ich jetzt so schnell nicht gekommen. Kolben und Zylinder wurden vermessen. Sollte alles passen. Kann die Kompression am we mal prüfen um die ausschließen zu können.

      Ich meld mich, falls es was neues geben sollte.
      Nabend,

      nach langem hin und her und unzähligen Versuchen das Problem zu identifizieren, habe ich mich gestern dazu entschlossen, den Motor nochmal zu öffnen... dabei fand ich folgendes:

      https://i.imgur.com/bqPUCIr.jpg

      nach gerade mal 400 Kilometern, die sanft eingefahren wurden. <X Den Motor hatte ich selber vorher komplett revidiert. Jedes Lager, jeden Simmering. Kurbelwelle wurde instandgesetzt, neues Pleuel, neuen Kolben von Wössner (C) und den Zylinder honen lassen.

      Nun ist mir aber aufgefallen, dass der Kolben im Zylinder ziemlich viel Spiel hat. Weitaus mehr, als er haben sollte. Die Kolbenringe und Ölabstreifer waren i.O. also nix gebrochen oder dergleichen.

      Meine Vermutung:
      Ich hatte nur den Zylinder weg gegeben zum hohnen und dem Instandsetzer (Namen lass ich jetzt mal außen vor) gesagt man solle mir doch bitte den richtigen Kolben dabei legen.
      Ich gehe davon aus, dass der Zylinder zu stark gehont wurde und einfach ein C Kolben genommen wurde. So dass die Maße nicht stimmen und der Kolben einen Kipper hatte zu den Seiten. Die Kompression konnte somit über den Kolben bzw. den Ringen ins Kurbelwellengehäuse entweichen. Deshalb herrschte darin so ein Druck, weshalb es mir das Öl aus der KW Entlüftung geschossen hat. Ein Zylinder darf nach gerade mal 400 Kilometern bzw. 10-15 Betriebsstunden nicht so aussehen.
      Ich bringe das ganze nun zum genauen Vermessen und lasse mir ein Protokoll mitgeben. Mal sehen was sich machen lässt. Normalerweise würde das doch unter Gewährleistung fallen, falls sich meine Vermutung bewahrheitet... ;(

      Was meint ihr?

      LG
      BOLZI
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Endheizer“ ()

      Das ist extrem ärgerlich.

      Hatte ich auch mal beim Auto.
      Sehr "erfahrener" mototenbauer.
      so erfahren, dass der kolben nach 30 km
      Sich in seine Bestandteile zerlegt hatte und
      ein kapitaler Motorschaden die Folge war.

      Seit dem Messe ich IMMER alles nach bevor
      ich was zusammen baue. Das war sehr teures
      Lehrgeld bei mir.
      mein Mitgefühl für dich.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      So der Zylinder und Kolben geht heute weg zum vermessen...
      Eigentlich kann es nur daran liegen, alles andere hatte ich ja bereits ausgeschlossen.
      Es ist wirklich extrem ärgerlich, da ich einen Haufen Geld in die alte Kiste gesteckt habe und nun nach 400km der Zylinder für die Katz ist. :cursing:
      Naja passiert... demnächst Messe ich selber nochmal alles nach, auch wenn mir einer sagt, dass alles passen sollte. :D Lehrgeld eben.

      Ich melde mich nochmal, was das ganze ergeben hat und/ob ich Ersatz bekomme.
      Dein Zylinder sieht bauchig aus. Oder auch tonnig. Sowas kann man schon zumindest erahnen, wenn man das Laufbild sieht.

      Aber, das ist für mich nur ein Bild. Wenn man den Zylinder vor sich hat mag das ,.. ein wenig besser oder schlechter aussehen :meld:
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst