Welches stressfreies Einsteigerbike für Siebenjährigen?

      Welches stressfreies Einsteigerbike für Siebenjährigen?

      Hallo,
      mein Sohn hat die ersten Schritte auf einem China- Pocketbike hinter sich. Jetzt suchen wir eine vernünftige Alternative, die technisch zuverlässiger und einigermaßen angenehm zu fahren sein sollte.
      Er ist noch nicht vollkommen infiziert mit dem MX-/ Enduro Virus, sondern eher ein Gelegenheitsfahrer. Evtl wird mehr draus, vielleicht aber auch nicht. Insofern sollte das neue bike
      - angstfrei zu fahren sein, also zunächst drosselbar und Automatikgetriebe
      - technisch zuverlässig, draufsteigen und fahren
      - nicht die Welt kosten, weil es evtl doch nicht so oft genutzt wird

      Ich bin bereit, max 1500 auszugeben.

      Lohnt sich hier eine gebrauchte Sx50 oder sind das dann alles Bastelbuden / Geldgräber? Ich habe über die Zuverlässigkeit der SX 50 nicht nur Gutes gehört

      Oder wäre ein neues pitbike wie die Ycf 88 die bessere Wahl weil neu, 4Takter, Garantie?

      Wie gesagt, es geht eher um einen stressfreien Einstieg als um das letzte Quentchen Performance.
      Bin auch für andere Vorschläge offen, aber bitte erstmal keine Motorräder zum Kauf anbieten
      ... sind noch in der Entscheidungsfindung

      Danke und Gruss
      gute Erfahrungen hab ich zum Einstieg für meine Jungs mit einer Yamaha PW80 gemacht, Fliehkraftkupplung, niedrige Sitzhöhe und beherrschbare Leistung für die Lütten. Die 600-800 Euro die die kosten kriegst du beim späteren Verkauf auch wieder raus. Unverwüstliche Dinger.

      Als die PW80 dann zu klein wurde kam das Upgrade auf TTR125 Großrad, mit manueller Kupplung, 19/17"-Rädern und ca. 14 PS. Sehr dankbare, einfach zu fahrende und robuste Mopeds.
      Hallo zusammen,
      Ich denke eine trial ist erstmal nix. Irgendwie hat er darauf keine Lust, und es soll ja hauptsächlich Spass machen.
      @ unwissender: Ich habe ihn gerade mal neben einen 130 cm Besenstil gestellt, so ca 125 dürfte er haben. Eigentlich ist er ja auch erst 6, aber da es evtl dauert ein passendes Moped zu finden, habe ich mal 7 geschrieben.
      Würde das deiner Meinung nach eher für eine KX sprechen?
      Also meiner ist jetzt 143 cm und fährt schon seit Herbst eine kx85
      Fahrt doch einfach Mal zu einer Cross Strecke und fragt Mal ob der kleine Probe sitzen darf. Wird wohl keiner nein sagen. Wenn die Sache doch Mal ernster wird führt eh kein Weg an einer richtigen Cross vorbei. Und wenn nicht bekommt man die gut wieder verkauft. Wo kommt ihr denn her?
      LG
      SX50 in gutem Zustand gibt es für 2000.-, auf jeden Fall den kleinen 12er Vergaser und Krümmerdrossel, größeres Kettenrad, längere Kette dazu besorgen (original Drosselkit). Damit fährt das Bike wirklich schön für die jungen Crossanfänger. Etwa 5-6ps.

      Später dann die Krümmerdrossel raus (8-9ps), danach den normalen 19er Vergaser (12ps) und Anschlag im Gasgriff einsetzen. Da habe ich jetzt einen Fischer Dübel 6mm als Anschlag genommen, ohne zu bohren oder sonst groß zu bearbeiten. Passt wie dafür gemacht in den Gasgriff und verhindert, dass der Griff komplett geöffnet werden kann.

      Wenn die ganz offen sind und dann in die Resonanz kommen, die Kids durch den Ruck noch mehr ungewollt gas geben, dann schießt das Bike sowas von nach vorne, das kann für 6,7 jährige die nicht hochtalentiert sind und 3x die Woche dadrauf sitzen wirklich schnell sehr gefährlich werden.

      Ich würde ne anständige SX50 kaufen, neueres Baujahr. Keine super durchgereichte für 900.-, sondern schon so Richtung 1800-2000 Euro schauen. Dafür gibt es welche aus 16,17 - bestimmt auch schon 18er.

      Den Drosselkit empfehle ich unbedingt, damit kommt kein Stress auf. Wenn Du es erst ohne versuchst, könnte Dein Kind schon keine Lust mehr haben, weil die Dinger richtig giftig sind und es in meinen Augen ein echtes Risiko darstellt. Der Drosselkit kostet neu knapp 200.- bei KTM. Das Geld muss es meiner Meinung nach wert sein.

      Ich habe Ende 2017 ein 17er Modell als "Vorjahresmodell" bei MotoPabst/Düsseldorf für 2999.- neu gekauft + Drosselkit 200€.

      Jetzt hat die Maschine 72h und wir sind sehr zufrieden. Bis jetzt ist sie mit dem 12er Vergaser gefahren, habe also erst vor kurzem den 19er mit Gasgriffanschlag montiert und das originale Kettenrad angebaut.

      Mein Kind ist mit 4 angefangen 2 Jahre PW50 zu fahren, mit 6 gabs dann die SX50 gedrosselt, nun ist sie gute 7 und fährt den Motor offen, aber halt mit Gasanschlag. Wie lange der Anschlag drin bleibt - mal sehen. Und wenn es 1,5 - 2 Jahre sind. Erzwingen funktioniert mit den wenigsten Kindern, das habe ich schon gelernt und ich kann auch nur dazu raten die Kids nicht zu überfordern.

      Grüße!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nordsee523“ ()

      Ich würde ebenfalls mit ner Automatik anfangen. Auch wenn von der Größe her ne 65er vielleicht eher passen würde, aber in dem Alter das alles auf einmal auf die Reihe zu bekommen, also inclusive Kuppeln und Schalten, das ist ist schon nicht ganz ohne...

      Jetzt laufe ich zwar Gefahr gesteinigt zu werden, aber je nachdem was, wie und wo ihr fahrt: wenn die SX50 zu klein ist könnte ein preiswerter 50ccm-Roller ne gute Alternative sein um erstmal bissl auf Feld- und Waldwegen rumzugurken. Sobald das funzt dann halt ne 65er.
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Ich kann dir folgendes von meinen Kindern berichten:
      Sohnemann mit 3 Jahren mit Oset E-Trial gestartet und mit 4 Jahren auf PW50 gewechselt. PW50 finde ich für die ganz kleinen perfekt. Sehr angenehm zu fahren, hat genug Drehmoment nicht giftig. Springt leicht an. Habe dann wie er 6 war noch eine Gas Gas E Trial gekauft. Das Ding ist ebenfalls genial. Ist gut verarbeitet und hat super Komponenten. Läuft auch richtig lange mit NiCd Akku und er hat dadurch auch eine richtig gute Technik gelernt (am Moped stehen). In diesem Jahr habe ich auch noch eine SX50 gekauft mit der er jetzt als 7 jähriger fährt. Obwohl er talentiert ist und schon lange fährt war er am Anfang (3-5 x fahren) auch unsicher und hatte nicht so seinen Spaß. Hat ihn irgendwie überfordert. Nach ein bißchen Eingewöhnung liebt er jetzt die SX50 und fährt jetzt volle Hütte. Ich habe sie nicht gedrosselt und da denke ich auch, dass es für manchmal fahren oder weniger talentierte Kids ein Risiko sein kann. Das Ding hat wirklich richtig Leistung und bei dem Gewicht der Kids geht damit schon ordentlich was weiter. Ich habe eine SX aus dem Jahr 2018 und ich habe immer wieder Startschwierigkeiten. Selbst anstarten für meinen Kleinen unmöglich. Ich selbst ziehe mir meine MX-Stiefel an da oft 20x Kicken erforderlich und der dämliche Starter geht nach vorne. Kann aber nicht sagen ob ich irgendein Problem habe, auf das ich nicht draufkomme aber ich höre immer wieder das die Dinger Probleme beim Starten bereiten. Meine Tochter ist 1,5 Jahre jünger (aktuell 6) fährt auch aber eher gelegentlich und hat nicht so das Talent (ist halt eine Frau :-)), die fährt noch immer am liebsten mit der PW50 und ein bißchen mit der E-Trial. Mit der SX50 würde ich sie nicht fahren lassen. Wäre mir zu Riskant.
      Mich nervt trotzdem die Automatikkupplung. Ich würde einen Schalter bevorzugen und freue mich schon auf die SX65 und eine größere E-Trial.
      Vielleicht hilft dir meine Erfahrung für deine Entscheidung.
      Verkaufe Husqvarna TE 250 MJ 2016. Hier geht's zu den Details.
      @hufodau: Ich habe meinen Sohn jahrelang mit MX, Enduro- und Nordschleifenvideos indoktriniert. Daran, dass darin Roller vorkamen, kann ich mich jetzt nicht erinnern ;-) Außerdem hat er ja bereits einen Chinaböller, der von weitem schwer nach MX aussieht ... da werde ich ihn kaum auf einen Roller bekommen.
      Ich sehe das auch so wie du, dass Automatik sein sollte. Da Peta ja ein weiteres Beispiel dafür ist, dass selbst die teuren SX 50 nicht immer problemlos laufen, werde ich nochmal die Frage nach einer ycf 88 in den Raum. Kennt jemand diese Dinger?
      Ca 1300 neu, 4takter, evtl hat man da zwei Jahre, in denen der Kleine entspannt fahren kann. Dss wäre mir viel Wert. Wenn an dem Ding ständig was ist und es nicht richtig läuft verliert man ja als Sohn ( und Vater) schnell den Spass.
      Gruss
      Unsere Sx50 aus 17 geht immer schnell an. Sonst auch Problemlos. 70h, erste Hand.

      So ein ycf 88 Gerät kann ja für den ersten Anfang noch ganz gut sein. Wenn ihm aber ständig die gleichaltrigen mit ihren SX wegfahren oder er nicht aus tiefen Böden heraus kommt darfst Du trotzdem ne 50er KTM kaufen. Das passiert schneller als Du denkst. Und selbst wenn nicht, dann fährt er damit 2 Jahre und dann wird er auf die 65er geschubst, eine ganz andere Welt als die ycf. Dann kommt er von einem super sanften Hobel auf ein giftiges Hochleistungsmotorrad ohne vorher mit ner SX (50cmm, gedrosselt, dann ungedrosselt) Erfahrung gehabt zu haben.

      So viele Möglichkeiten, billig sind die alle nicht, dazu die ganzen hätte könnte wenns und abers.... :)
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „nordsee523“ ()