Suzuki RM500 Bj. 85 Gabel überholen

      Suzuki RM500 Bj. 85 Gabel überholen

      Hallo Zusammen,

      ich habe noch eine Suzuki RM500 Gabel rum liegen, die ich, wenn sie überholt ist, ggf. in der CR480 fahren will. Den Überholungssatz bekomme ich ja beim vmx-service.eu. Wäre hier aus dem Forum Jemand bitte so freundlich und würde mir die Seiten aus dem Handbuch des Motorrads zur Überholung der Gabel zur Verfügung stellen? Oder kann ich mir das irgendwo aus dem Netz ziehen? Vielen Dank für Eure Hilfe!

      Ciao,
      Mario
      dürfte eher sw17 od 19 sein.
      früher hab ich n rohr genommen, unten ne passende schraube angeschweisst und oben noch n stück rohr quer drauf, dann hat man einen T förmigen schlüssel.
      heute stecke ich die feder wieder rein, kappe aufschrauben und löse unten die schraube mit dem rattermann.
      nee, SW 17 oder 19 ist das nicht. Ich habe nen 22 Inbus. Der ist zu klein. SW27 kann schon sein. Habe mir heute mal ne 27er Mutter gekauft. Die schmeisse ich da mal rein und schaue ob es passt. Ich habe die Schraube unten auch mit dem Schlagschrauber gelöst. Ich teste mal ob ich die ganz raus bekomme wenn die Feder oben gegendrückt....
      Der Tipp von 250 war einfach und genial. Wenn die Inbusschraube von unten erst mal mit dem Schlagschrauber gelöst ist, reicht der Druck der eingesetzten Feder aus um das Innenrohr zu halten.

      Leider bin ich ja handwerklicher Analphabet, versuche aber zu lernen. Die Schraube ist raus und der Sprengring mit der Staubkappe ab. Das Innenrohr kann man jetzt aber nicht einfach raus ziehen. Lt. Handbuch der Showa Gabel, soll man jetzt mit Schwung beide Rohre trennen. Da ist schon noch etwas Widerstand da. Macht man das Aussenrohr am besten erst mal mit dem Heissluftfön warm? Oder kann man da bedenkenlos mit schmackes dran ziehen?
      Das stimmt so nicht.
      Unter dem Simmering sitzt eine Stahlscheibe. Dadurch wird der Simmerring von den Buchsen rausgetrieben.
      Unterhalb der oberen Buchse ist etwas freigedreht. Die untere Buchse schnappt etwas auf wenn man das Standrohr nach oben zieht.
      Die unter Buchse drückt auf die obere, die auf die Scheibe und dann auf den Simmerring.
      Deshalb sollte man eher mit kleinen Hüben und Kraft arbeiten um die Büchsen nicht zu beschädigen. Aber normal gibts ja neue.

      Und?? Ist es SW27??
      Fast from the past
      'The idea is to die young as late as possible'
      versteh ich jetzt nicht.
      So wie du es beschreibst geht es sowieso nicht,
      da der Aussendurchmesser der unteren Buchse immer größer ist wie der Innendurchmesser der Oberen(= Standrohrduchmesser)!
      Wenn die Scheibe fehlt hast du ein Problem.
      Das die Buchsen beschädigt werden können wird in Kauf genommen. Sollst ja neue kaufen!

      keine AllBalls Buchsen nehmen. Hat bei mir immer zu klemenden Gabeln geführt.

      https://www.cmsnl.com/suzuki-rm500-1985-f_model14100/washer_5115814200/#.XSSOEsTfNaQ
      Fast from the past
      'The idea is to die young as late as possible'

      blaueshaus schrieb:


      da der Aussendurchmesser der unteren Buchse immer größer ist wie der Innendurchmesser der Oberen(= Standrohrduchmesser)!

      nö, egal ob showa oder kayaba.
      bei der montage kommt erst die buchse in das tauchrohr und die andere auf das standrohr.
      dann schiebe ich beide rohre zusammen, die buchse auf dem standrohr muss man evtl etwas mit den fingern zusammen drücken beim einführen.
      danach die scheibe, der siri und der clip.
      hab ich immer bei zig 43er gabeln aus den 80ern so gemacht.
      nö da liegst du ganz sicher falsch. Ich hab so eine Gabel.

      ausgehend vom Standrohrdurchmesser z.b. 43mm hat die Bohrung im Tauchrohr Ø44.
      Den Unterschied überbrückt die untere Buchse. Somit gleitet das Standrohr auf 2 Punkten( oben-Unten),
      statt auf der ganzen Längen (wie bei meiner H1)
      gerade gemessen:
      obere Buchse diØ43/DaØ47-12 lang
      untere Buchse diØ42/DaØ44-20 lang

      übrigens halten die Buchsen erstaunlich viel aus. Meistens kann man sie nochmal nehmen, wenn nicht verschlissen
      Fast from the past
      'The idea is to die young as late as possible'

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „blaueshaus“ ()