Straßenzulassung für motocross

      Straßenzulassung für motocross

      Hallo, ich weiß nicht ob ich es richtig hier die thema geöffnet habe. bitte korrigieren wenn es falsch ist.nun zum „problem „
      ich hab ein suzuki rmz 450 bj 2017 und ein kawasaki kxf 450 baujahr 2017.kann ich irgendwo ein umbau kit für straßenzulassung kaufen? ich hab überall gesucht und hab leider nix gefunden.
      Die motorräder werden maximal 5-7 km auf straßen bewegt.danke

      ghostk1d schrieb:

      .kann ich irgendwo ein umbau kit für straßenzulassung kaufen?

      Der Kit ist nicht das Problem. Die Bürokratie ist es.
      Spätestens seit Einführung von "Euro 4" ist es fast unmöglich ein Fahrzeug per Einzelabnahme zuzulassen.
      Es ist nicht auszuschließen, dass es weiterhin Leute mit (sehr) guten Kontakten gibt, die es schaffen.
      Aber der finanzielle Aufwand ist sicher nicht kleiner als gleich ne Enduro zu kaufen.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Selbst wenn man sowas per Einzelabnahme zugelassen bekommt, hat man alle Jahre wieder den Terror mit der HU und jede Kontrolle wird zum Drahtseilakt. Irgendwie beschei...t man sich nur selbst damit. Und als Enduro taugen die Dinger wegen dem Getriebe auch nur bedingt.
      Wo willste denn damit rumfahren, dass die Zulassung haben müssen ?
      Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !

      David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri

      Wer später bremst, fährt länger schnell !
      Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile
      naja von mir daheim bis zum wald. problem ist. muss auf der straße 4 km fahren damit ich ins wald, wiese fahren kann. dann wenigstens ein umbaukit damit ich licht drauf haben kann? sind die kfx und rmz nicht für lange strecken gedacht? 30-40 km am tag .2-3 mal pro monat?
      Aushalten tun die Dinger das besser als man glaubt.
      Selbstverständlich KANN man damit auf der Straße fahren.
      Und wer von uns ist nicht schon mal ein kurzes Stück über eine Straße gefahren ohne Zulassung.
      Lampenmasken, Blinker, Enduroheck gibts alles im einschlägigen Zubehörhandel für schmales Geld
      Das Problem ist, dass man eine Straftat begeht:
      https://www.gesetze-im-internet.de/pflvg/__6.html
      Wobei die Strafe u.U. das kleinere Übel ist, passiert ein Unfall haftet man selber.
      Sollte im Extremfall ein Mensch dauerhaften Schaden erleidet heißt das diesem eine Rente zahlen bis ans Lebensende.
      Kürzlich hab ich jemand getroffen, der dachte er könnte sich dem durch Privatinsolvenz entziehen.
      Leider gibt es keine Restschuldbefreiung von Schulden "aus unerlaubter Handlung".
      Für den lohnt sich das Arbeiten nur noch sehr eingeschränkt, weil alles über der Pfändungsfreigrenze immer sofort eingezogen wird.
      Viele "Wenns" - muss letzlich jeder selber wissen, wie er das handhabt.
      IMHO ist so ne Enduro die elegantere Lösung - Fahrwerk lässt sich anpassen und wer im Wald fährt ist wenigstens versichert.
      Das Kennzeichen hat man halt irgendwo verloren ;-) shit happens Herr Oberforstrat! Leiser sind sie meist auch!

      P.S. Falls der "Wald" nicht Dein eigener ist, gilt dort das Gleiche wie auf der Straße
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      am Wochenende sind mir bei uns im Ort 2 Vollhonks mit der Halbcross gefahren. Die assis sind dann mit gut 70 durch die Verkehrsberuhigte Zone und den Hahn immer weit auf.

      Ich brauch die nächsten Tage gar nicht mit irgenwas legalem vor die Tür wei ich direkt angesprochen werde ob ich das war.

      Es gibt schon Deppen!!

      Wegen Cross oder Enduro ohne Nummernschild im Wald. Ich bin mir nicht so sicher ob das dann wirklich noch einen Unterschied macht. Gut , man ist versichert, aber wenn ich im Wald einen umniete ist es fast egal an wen ich dann bezahle, einmal direkt an den Geschädigten (nicht Versichert) und das andere mal an die Versicherung Weil zwar versichert aber möglicherweise unerlaubt im Wald. Die bessere Lösung wäre für kleines Geld einen Anhänger kaufen und noch kleineres Geld Versichern. Moped drauf und ab auf die Vereinsstrecke.

      250 schrieb:

      und dann nur bis zur pfändungsgrenze zu verdienen ist vollassi.

      Ist es, zweifellos!

      Dirty Harry schrieb:

      Wegen Cross oder Enduro ohne Nummernschild im Wald. Ich bin mir nicht so sicher ob das dann wirklich noch einen Unterschied macht. Gut , man ist versichert, aber wenn ich im Wald einen umniete ist es fast egal an wen ich dann bezahle, einmal direkt an den Geschädigten (nicht Versichert) und das andere mal an die Versicherung Weil zwar versichert aber möglicherweise unerlaubt im Wald.

      Das ist glaub ich schon ein Unterschied, Regress bei Fahren abseits der Strassen halte ich dann doch für unwahrscheinlich.

      Dirty Harry schrieb:

      Die bessere Lösung wäre für kleines Geld einen Anhänger kaufen und noch kleineres Geld Versichern. Moped drauf und ab auf die Vereinsstrecke.

      Wenns denn immer so einfach wäre, denn dazu bräuchte es halt erst mal ne Strecke, dann nen Verein und am Schluss muss er Dich auch noch aufnehmen. Leider für viele unerreichbar.
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      250 schrieb:

      610er schrieb:


      Für den lohnt sich das Arbeiten nur noch sehr eingeschränkt, weil alles über der Pfändungsfreigrenze immer sofort eingezogen wird.

      und dann nur bis zur pfändungsgrenze zu verdienen ist vollassi.


      Die ASSIES,die ne Privatinsolvenz machen sind aber nach paar Jahren schuldenfrei (Ausnahmen s.o.),die Firmen (u.a. meine) hat das Geld und Ware verloren und muss zusehen,wie sie weiter kommt

      Rennspritpapst schrieb:

      Die ASSIES,die ne Privatinsolvenz machen sind aber nach paar Jahren schuldenfrei (Ausnahmen s.o.),die Firmen (u.a. meine) hat das Geld und Ware verloren und muss zusehen,wie sie weiter kommt
      Als Betroffener ist das eine berechtigte Ansicht!
      Der Gesetzgeber macht halt Unterschiede, Firmeninsolvenz: Jederzeit, Privatinsolvenz: Dauert (glaub so 7 Jahre) und hast einige Auflagen, Schulden aus Straftaten: Hast lebenslänglich an der Backe.
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      adler144 schrieb:

      bin sprachlos... da will einer auf Grenzgänger machen und dafür bekommt er auch noch Ratschläge von euch?


      ja, und zwar den Ratschlag es zu lassen !
      Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !

      David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri

      Wer später bremst, fährt länger schnell !
      Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile