Frage wegen sicheren Motocrossstiefel ??

      TheBlackOne schrieb:

      Ich war neulich vom Sidi Crossfire 2 ein wenig enttäuscht, als mir das Lenkerende doch recht spürbar* auf den großen Zeh geknallt ist. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich nicht weiss, wie ein Gaerne oder anderer Stiefel sich da geschlagen hätten.

      (*) spürbar heißt: Hat ordentlich aua gemacht, Zeh wurde bunt, aber nix gebrochen.


      Hab beim Red Stag gesehen das ein Sidi Crossfire Fahrer die komplette Sohle (keine SRS!) verloren hat :/

      Mankra schrieb:


      Espadrilles like :thumbdown:


      Frechheit sowas.

      roland.k schrieb:

      Hallo, bin ich eventuell der Zeit hinterher mit dem Tech 8? Das ist "für mich" der bequemste Enduristiefel, den ich je probiert habe und recht stabil.
      Alles was keinen Innenschuh hatte, ist wesentlich unbequemer. Von der Möglichkeit bei mehrtägigen feuchten Veranstaltungen den nassen Innenschuh gegen einen trockenen zu wechseln noch nicht gesprochen....
      Im Frühjahr hatte ich meinen Junior zweiten Satz Tech 8 geben müssen, da bedingt durch eine Achillessehnenentzündung die SG10 furchtbar gedrückt haben. Ein Fahren war damit unmöglich. Mit meinen Tech 8 ist er 8 Tage Enduro gefahren und nun will er am liebsten nur noch meine Tech 8 :/


      So unterschiedlich ist das Empfinden. Ich bin kein Freund von Innenschuhen, aber was mich bei allen Alps Stiefeln stört ist diese völlig sinnbefreite Schnalle über den Rist (österr. für Spann). Wenn immer ich einen Fahrer mit ner offenen Schnalle sehe ist es 9 von 10 mal ein Alpinestars Stiefel.

      Jacky schrieb:


      Naja, an der Schalthebelposition ist nochmal eine plastikschicht drüber. Trotzdem lässt sich mit beiden daumen der Vorderfuß eindrücken.


      Arg das ist! Hab bein SG12 probiert, geht kaum. Selbst bei meinen etwas weicheren SG10 schwierig...

      Doc Brown schrieb:



      Hab beim Red Stag gesehen das ein Sidi Crossfire Fahrer die komplette Sohle (keine SRS!) verloren hat :/


      hab ich über die jahrzehnte auch ein paar mal beobachtet dass leute die geklebte sohle am klassisch aufgebauten stiefel verloren haben, das ist marken unspezifisch.
      hatte selber auch schon das eine oder andere modell wo nach längerer quälerei des stiefels die sohle sich am rand löste, die gingen dann zum schuster und wurden dann komplett neu verklebt.
      Also wie schon erwähnt gibt es glaube ich nicht den absolut sicheren Stiefel. Und die “neuen Stiefel“ sind oft weich das stimmt. Ich werfe mal Oxtar(TCX) oder Forma in den Ring. Forma macht sehr hochwertige und stabile Stiefel. Besonders wichtig finde ich das Gelenk und die gibt es meist auch mit Innenschuh
      Danke, für die Vorschläge, werd mal den SG 12 in Betracht ziehen ....

      Passiert ist es mir mit einem SG10 ... aber älteres Modell ...

      Endurofahren ist Übertrieben bei dem was ich mache :D ... ist eher ein Nudeln ... Bewegungsfreiheit ist eher zu Vernachlässigen ...

      Vicybaby schrieb:

      Danke, für die Vorschläge, werd mal den SG 12 in Betracht ziehen ....

      Passiert ist es mir mit einem SG10 ... aber älteres Modell ...

      Endurofahren ist Übertrieben bei dem was ich mache :D ... ist eher ein Nudeln ... Bewegungsfreiheit ist eher zu Vernachlässigen ...


      Kann dir mit jedem Stiefel passieren. Das ist einfach shice Pech. Ich bin auch ein Nudler, aber so lange es mir Spaß nacht ist es mir herzlich wurscht.

      Ralf#118 schrieb:

      TCX


      ​Die TCX haben zwar ein toll gedachtes Gelenksystem. Dieses ist aber doch recht steif und lässt sich nur sehr schwer bewegen.
      ​Bester Kompromiss ist der SIDI Crossfire(1) für mich. So eine gute Beweglichkeit von anfang an wie andere erst kurz vor der verschleißgrenze oder gar nie erreichen.
      ​Vom Schutz her würde ich ihn zur Oberklasse zählen. Dass der SG12 noch nen ticken fester ist möchte ich hiermit nicht verneinen aber bestätigen kann ich es auch nicht da ich noch nie einen im Besitz hatte.

      ​Ich möchte hier aber auch nochmal aus vielen Bedienungsanleitungen von Protektoren zitieren: "Die beste Schutzkleidung verhindert keine schwer Verletzungen..."
      ​in FlipFlops fahren ist zwar auch fürn Arsch aber auch mit dem besten Paar Stiefel ist keiner unverwundbar.
      ​Hab mir 2018 im Stiefel Schien- und Wadenbein abgedreht sodass die Ferse vorn war. Da hilft der beste Stiefel nichts <X
      Zündschloss für EXC, TE, FE, Freeride 8o https://www.youtube.com/watch?v=oUud7cASeYM
      Die Drohnenaufnahmen :thumb: https://www.youtube.com/watch?v=pXCJs1yJvJM
      Der Alpinstar Tech 10 ist sehr stabil, aber auch sehr steif. Gebrauche ich für MX. Den Sidi Crossfire brauche ich fürs Endurieren, weil er flexibler ist. Und ja, an den Zehen ist der Sidi nicht stark.

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri

      250 schrieb:

      ...........
      wär mal interessant wie es passiert ist.


      Mich auch. Wenn ich mir deine Motorräder so anschaue und du schreibst " seitliche Krafteinwirkung aufs Schienbein " sagt meine Glaskugel daß dir evtl. so ein Bolide aufs Bein geflogen ist und darunter war gerade ein saublöder Felsen oder ähnliches.

      Da wirds mit jedem Stiefel eng einfach weil die seitlich nicht sehr steif sind.
      Da wäre der oben verlinkte Plastikstiefel evtl. echt noch am besten.

      Scott hatte das Konzept vor ein paar Jahren nochmal aufleben lassen ( Starwars lässt grüssen ) war aber ein Flop, in freier Widbahn hab ich die nie gesehen.

      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      twinshocker schrieb:

      250 schrieb:

      ...........
      wär mal interessant wie es passiert ist.


      Mich auch. Wenn ich mir deine Motorräder so anschaue und du schreibst " seitliche Krafteinwirkung aufs Schienbein " sagt meine Glaskugel daß dir evtl. so ein Bolide aufs Bein geflogen ist und darunter war gerade ein saublöder Felsen oder ähnliches.

      sowas vermute ich ja auch und da hilft nur das bein nicht zwischen moped und felsen gelangen zu lassen.
      k.a. od das was besonderes ist, aber ich hab da so´n reflex dass das bein schon seitlich weg ist beim sturz und gar nicht unter das moped geraten kann. das ist vermutlich der beste schutz.
      durfte die mal anprobieren, Gefühl und Aussehen passen (leider) zusammen
      Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !

      David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri

      Wer später bremst, fährt länger schnell !
      Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile
      Hatte mal kurz diese Scott. Fühlten sich sehr stabil an und vermittelten auch dieses Gefühl an den Piloten. Aber beim Fahren und der damit verbundenen notwendigen Beweglichkeit eher wie ein Skistiefel.Mit den SG12 hab ich mir das Schien- und Wadenbein gebrochen. Verhindert hätte diese Verletzung kein Stiefel, aber ich denke, dass der Gaerne den offenen Bruch verhindert hat. Aktuell habe ich den TCX Comp Evo und bin auch zufrieden, wobei mMn der SG12 das Maß der Dinge ist.