125ccm oder 150ccm oder 250ccm 2-Takt???

      125ccm oder 150ccm oder 250ccm 2-Takt???

      Moin.

      Habe mich vor kurzem angemeldet,lese aber schon länger mit.Stelle mich dann hier mal kurz vor.Komme aus dem Kreis Wesel,bin 38 Jahre und fahre seit meinem 16.Lebensjahr Moped auf der Straße.

      Mit 16 Jahre Vespa PX 125 (BJ 83)
      Dann den Motorradlappen gemacht und mit 22 Jahren das erste Motorrad gekauft.Eine Aprilia RS 250 2-Takt .
      2 Jahre später dann verkauft (bereue ich heute etwas) und eine Kawasaki Z 750 (BJ 04) gekauft.Komplett umgebaut zum Fighter (War auch im Fighters Magazin drin).
      Seit 2015 fahre ich eine Harley-Davidson Street Bob.

      Möchte mir demnächst meine erste MX Maschine kaufen.Bin noch nie auf der Strecke gefahren.Fahre zwar Downhill/Freeride,soll aber nicht vergleichbar sein.

      Es soll eine 250ccm 2-Takt werden.Ktm SX oder Yamaha YZ.
      Oder würde eine 125ccm 2-Takt auch reichen?
      Welche der beiden Marken ist eher zu empfehlen?
      Gibt's typische Probleme bei den SX und YZ Modellen.

      Würde gerne mal 125ccm/250ccm probefahren,wüsste aber nicht wo.Vielleicht meldet sich mal jemand vom Niederrhein/Ruhrgebiet wo man mal fahren könnte.


      Ich bin 187cm groß und wiege fahrfertig 92 KG.

      Mfg Micha
      Servus Micha,

      Erstmal gute Entscheidung mit dem Sport anzufangen!

      bist du schonmal eine 250 2T gefahren? Du hast ja geschrieben keine Strecken Erfahrung...
      Und RS250 auf der Strasse ist was völlig anderes. Du wirst neu Motorrad fahren lernen müssen auf der Strecke.

      Ich würde dringenst davon Abraten, weil es als Anfänger keinen Spass machen wird damit. Die Karren sind viel zu giftig und werden dich, wie jeden andern Anfänger auch, zu 100% völlig überfordern.

      Würde zu einer 250 4T oder max. 350 4T raten. Von dem was ich bisher gefahren bin, bin ich sicher, dass du mit der 250 4T am meisten Spass haben wirst. Wenn du die Karre fliegen lassen kannst, kann immer noch ein neues Mopped her.

      Grüße, Daniel
      Habe schon fast damit gerechnet bei meinem Gewicht das eine 125er ungeeignet ist.

      Welche Baujahre sind denn empfehlenswert oder eher von abzuraten von der YZ/SX.Lieber etwas jüngeres oder geht auch was älteres gute Wartung vorausgesetzt?

      Ab wieviel Stunden sollte man das Getriebe machen,gibt's da überhaupt einen Richtwert?

      Möchte 4 Scheine plus/minus investieren.
      Kolben usw. Kupplung mach ich alles selber.Möchte auf jeden Fall einen 2 Takter.Eine wieviel Jahre alte Kiste wäre denn noch sinvoll anzugucken/zu kaufen?

      Wenn der Motor revidiert wurde ist das Alter ja nicht so ausschlaggebend,aber trotzdem hat der Rahmen ja das Alter drauf.

      Dachte so in etwa an was maximal 6-7 Jahre altes oder halt neuer.Ist ja auch von den Stunden abhängig.
      Wenn du 4000€ ausgeben willst bekommst du aber schon was anständiges und jüngeres.
      Da kannst locker nach Modellen von 2016/2017 schauen.
      Nimm aber jemand mit wo sich aus kennt.
      Wenn es doch eine 4Takt sein sollte.
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/top-gepflegte-ktm-sx-f-250-reiner-hobbybetrieb/1143490712-305-298
      oder
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-yz-250-2016/1139424277-305-5749
      oder wenn es doch eine 125er sein sollte
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-yz-125/1138877693-305-335
      Kenne mich beim Motorrad Gebrauchtkauf eigentlich aus.Auf was ist denn bei MX besonders zu achten?

      Ich würde jetzt nach Dichtigkeit des Fahrwerks gucken,Lenkkopflager,Gabelanschläge am Rahmen,Lager Umlenkung,Felgen rund,Speichenspannung,Kettenkit und Reifen,Motor dicht,Bremsscheiben/Beläge.

      Kann ich die Kupplung auf Verschleiß testen?Wenn ich beschleunige geht nur die Drehzahl hoch,z.B.?

      Sind die Ktm SX und Yamaha YZ 2 Takt egal ob 125ccm oder 250ccm generell OK?Oder haben die Baujahrabhängig Probleme?

      MXRocker schrieb:

      Kenne mich beim Motorrad Gebrauchtkauf eigentlich aus.Auf was ist denn bei MX besonders zu achten?

      Ich würde jetzt nach Dichtigkeit des Fahrwerks gucken,Lenkkopflager,Gabelanschläge am Rahmen,Lager Umlenkung,Felgen rund,Speichenspannung,Kettenkit und Reifen,Motor dicht,Bremsscheiben/Beläge.

      Kann ich die Kupplung auf Verschleiß testen?Wenn ich beschleunige geht nur die Drehzahl hoch,z.B.?

      Sind die Ktm SX und Yamaha YZ 2 Takt egal ob 125ccm oder 250ccm generell OK?Oder haben die Baujahrabhängig Probleme?

      Ich denke als Anfänger wirst du kein Unterschied merken, du mußt ja erst das Crossen erlernen.
      Da ist die Marke egal und ich würde auch sagen, da reicht auch 125er ccm von der Leistung.
      Die sind nur anders zu fahren.
      Leichter machst du dir mit einer 150 oder 250er. (Meine Meinung)
      Wie schon geschrieben, nimm jemand mit wo sich mit MC Maschinen aus kennt.

      Es werden viele der Maschinen verkauft mit evt. neuem Plastik und sie wurden nur Hobbymässig auf Waldwegen benutzt, oder halt doch nicht ^^ !
      Wenn dir einer eine Rechnung zeigen kann von der letzten Überholung. Was da alles gemacht wurde, da hast mal ein guten Anfang.

      Fahr ein paar zur Probe und du merkst selber einige Unterschiede.
      Oder schaust mal bei einem Händler vorbei, die haben oft überholte Motorräder ab zu geben.
      Nicht zu billig kaufen, da hängst du eine menge Geld noch rein.
      Lass dir noch ein wenig Zeit, bald kommt der Wechsel von den Modellen. Da ist schon was gutes zu bekommen.
      Die 125er muss/sollte man ja immer mit sehr hohen Drehzahlen fahren,was natürlich den Wartungsintervall verkürzt.

      Die 150er bzw. 250er hat ja ein etwas größeres Drehzahlband.

      Wäre gut wenn sich Leute mal melden könnten mit einer 125er,150er oder 250er 2 Takt die aus meiner Region kommen,wo ich mal fahren könnte.
      Muss nicht auf der Strecke sein,Feldweg reicht auch.Einfach mal um die Leistung selbst zu beurteilen.
      Bis ein Anfänger eine 125er so fährt das sich die Wartungsintervalle verkürzen vergeht eine seeeeeehr lange Zeit . Die 250er wird spätestens nach ca. 30 Minuten mit dir fahren , wenn nicht schon eher . Und auf dem Feldweg mal hoch und runter fahren bringt da nicht wirklich was aussagekräftiges .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      leislauer schrieb:

      Bis ein Anfänger eine 125er so fährt das sich die Wartungsintervalle verkürzen vergeht eine seeeeeehr lange Zeit . Die 250er wird spätestens nach ca. 30 Minuten mit dir fahren , wenn nicht schon eher . Und auf dem Feldweg mal hoch und runter fahren bringt da nicht wirklich was aussagekräftiges .


      Da hast Du natürlich Recht das auf der Strecke fahren was anderes ist wie auf dem Feldweg.

      Nur ob mich mal jemand mit seinem Bike als Anfänger auf der Strecke fahren lässt ist die andere Frage.

      Und so ein Schnupperkurs wie von der MX Schule ist ja auch nicht wirklich aussagekräftig.

      Möchte mich nur nicht ärgern das ich ne 125er gekauft habe und dann merke,das ne 250er doch besser wäre.
      Ich lehne mich mal aus dem Fenster und wage zu behaupten das dir eine 250er MX die Hände ausreißen wird und du damit keine Freude haben wirst.
      Wenn so ne 250er in dem Resonanzbereich kommt, steht da Leistung an die ganz wenige hier im Forum abrufen können.
      Ich fahre seit 6??? Jahren Offroad und hatte voriges Jahr eine 125er, von zu wenig Leistung auf ner MX Strecke kann ein Anfänger da sicher nicht berichten.
      Würdest du Enduro fahren, ok, aber am MX Track, ne, da wirst mit der 250er keine Freude haben.

      So ne 250er MX ist von der Leistung bzw. Leistungsentfaltung überhaupt nicht mit einer 250er oder 300er Enduro zu vergleichen.

      Also, wenn du vernünftig und mit dem Ziel dich zu verbessern Anfangen willst:
      125 2T oder 250 4T Motocross
      Zum Freunde am Biertischbeeindrucken:
      250 2T oder 450 4T Motocross

      Viel Spaß
      fang mal mit ner 125/150er an und lass von den 250ern die finger.
      bis man die kleine im griff hat, und einen nicht mehr die 85er überholen vergeht zeit.
      danach kann man dann mal weiter überlegen und evtl wechseln.
      viele haben zu gross angefangen, oft späteinsteiger mit strassenerfahrung, und sind inzwischen mit kleineren mopeds besser bedient.

      MXRocker schrieb:

      leislauer schrieb:

      Bis ein Anfänger eine 125er so fährt das sich die Wartungsintervalle verkürzen vergeht eine seeeeeehr lange Zeit . Die 250er wird spätestens nach ca. 30 Minuten mit dir fahren , wenn nicht schon eher . Und auf dem Feldweg mal hoch und runter fahren bringt da nicht wirklich was aussagekräftiges .


      Da hast Du natürlich Recht das auf der Strecke fahren was anderes ist wie auf dem Feldweg.

      Nur ob mich mal jemand mit seinem Bike als Anfänger auf der Strecke fahren lässt ist die andere Frage.

      Und so ein Schnupperkurs wie von der MX Schule ist ja auch nicht wirklich aussagekräftig.

      Möchte mich nur nicht ärgern das ich ne 125er gekauft habe und dann merke,das ne 250er doch besser wäre.


      Das kann dir niemand sagen ... vielleicht bist du ein Naturtalent und langweilst die ganz schnell! Dann war es vielleicht das falsche Motorrad? aber verkauft ist es in gutem Zustand schnell und eine neue muss dann her. Den Weg find ich besser als nach wenigen minuten passagier zusein und sich im schlimmsten Fall schwer zu verletzen ... was natürlich auch mit der vermeintlich kleinen 125er passieren kann.

      125/150 2T oder 250 4T :thumbsup: