Hilferuf EXC 500 BJ 2012

      Hilferuf EXC 500 BJ 2012

      Hallo,
      ich such hier mal einen Expertenrat für dieses Modell. Ein guter Kumpel kriegt seine Mühle nicht mehr zum laufen, und der hat wirklich ein gutes Fachwissen.

      Symptome:
      - Nach 1h Fahren fängt der Motor an folgendes zu machen: Man macht Gas zu (z.B. nach einer Geraden) bremst. Geht wieder ans Gas und der Motor plöppt aus.
      - Ansonsten fällt ein unruhiger Leerlauf auf
      - keine Fehlermeldungen im Steuergerät

      Das Motorrad hat schon einige Betriebsstunden drauf (200?) wurde aber gut gewartet und läuft meistens ohne viel Leistung im engen Geläuf. Also nicht Rally oder Supermoto. Eine typisch unterforderte 500er eben.

      Er sucht jetzt schon länger, Steuerkette ist nicht gelängt, was die Steuerzeiten ändern würde.
      Im Moment ist er dabei, alle Sensoren und das Steuergerät zu tauschen.

      Hat noch jemand ähnliche Erfahrungen und einen heissen Tipp?

      Der Fehler ist saublöd, weil man erst 1h fahren muss und keine Fehlercodes kommen.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Relais der Benzinpumpe mal tauschen !

      Der Fehler tritt bei längere Fahrt und höheren Drehzahlen auf also Richtung Temperatur- bzw. Vibrationsabhängig ??

      Ich hatte bei mir im Kabelbaum mehrere Brüche gefunden, bei einer Fehlersuche, ggfls. hier noch mal suchen, oder loser/lockerer oder gerissener Stecker ??
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Pustefix1 schrieb:

      bei mir wars die Zündspule -das Ding lief genau wie Du es beschriebenhast

      :thumbup: guter Tipp! Auch die anderen. aber:

      Also folgendes wurde schon getan:
      "Neu ist = Einspritzdüse / Einspritzgehäuse kompl. Gereinigt / Zündspule + Kabel + Stecker "

      morgen kommt noch Thermosensor Motor

      offen/falls dann noch nicht geht:
      Drucksensor Motor (Ansaugdruck) (166€ :mecker: )

      Weitere Vorschläge?

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Die besagte 500er hat auch noch ein charakteristisches Leerlauf Verhalten.Im ein bis zwei sekunden Rhythmus ändert sich der Klang und vermutlich auch die Drehzahl immer ganz leicht. es scheint so dass irgendein Parameter aus dem Ruder läuft und dann irgend ein anderer Parameter gegen wirkt. ob das jetzt was mit dem Ausgehen zu tun hat -keine Ahnung. Aber meine Einspritzer EXC 4 Takt hat eine konstante Leerlauf Drehzahl
      Noch eine Frage:
      Drosselklappengehäuse zerlegen und Poti ausbauen/wechseln, wieder zusammenbauen:
      - was zieht das nach sich?
      - bekommt man das als Normalo hin oder sind besondere Messgeräte nötig?

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Hast mal die Batterie und den Ladestrom bzw. die Masseverbindungen geprüft ?


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Hallo Leisi,
      ich denke das wurde gemacht. Laderegler ist auch schon neu.
      Was passt noch zum Fehlerbild. Er hats nochmal zusätzlich beschrieben, er rollt z.B. einen kleinen Hang runter und am Gegenhang rauf streikt dann der Motor, geht aus. Lässt sich aber gleich wieder starten. Fehlerbild nur mit gründlich warmgefahrenem Motor, begünstigt im Hitzestau (klein-klein Gefahre)
      Da auch der Leerlauf unrunder als bei Vergleichsmoppeds ist, tippen wir auch auf Drosselklappenpoti.
      Daher die Frage, wie wechselt man das? Ist dass eine Aktion wo man Spezialelektronik braucht. Z.B. zum Anlernen des neuen Poti?

      VG Erhard

      P.S.: Natürlich kennst du den Besitzer ;-)
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Ich hatte ähnliche Symptome bei meinem PKW (Benziner). Der Motor ging zwar nicht aus aber lief unruhig und im ganz langsamen Betrieb (z. B. Stau) leuchtete plötzlich die ABS Leuchte auf, teilweise ging er ins Notprogramm. Nach Motor abstellen sprang er sofort wieder an und alles war wieder i. O. bis sie irgendwann gar nicht mehr ausging
      Fazit: Drosselklappe verschmutzt, der Mechaniker meinte, ich solle nicht immer so untertourig fahren :D
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

      erhard schrieb:

      Hallo Leisi,
      ich denke das wurde gemacht. Laderegler ist auch schon neu.
      Was passt noch zum Fehlerbild. Er hats nochmal zusätzlich beschrieben, er rollt z.B. einen kleinen Hang runter und am Gegenhang rauf streikt dann der Motor, geht aus. Lässt sich aber gleich wieder starten. Fehlerbild nur mit gründlich warmgefahrenem Motor, begünstigt im Hitzestau (klein-klein Gefahre)
      Da auch der Leerlauf unrunder als bei Vergleichsmoppeds ist, tippen wir auch auf Drosselklappenpoti.
      Daher die Frage, wie wechselt man das? Ist dass eine Aktion wo man Spezialelektronik braucht. Z.B. zum Anlernen des neuen Poti?

      VG Erhard

      P.S.: Natürlich kennst du den Besitzer ;-)

      auf jeden Fall vorher mal ne andere Spule anstecken (;
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      erhard schrieb:

      Hallo Leisi,

      P.S.: Natürlich kennst du den Besitzer ;-)


      Die 500er vom Clubausflug ? Moped und Gesicht habe ich Bildlich vor mir , nur das Namensgedächtnis ist sehr schwach .... :whistling:
      Kommt er mit nach RU ? Könnte eventuell Ives seine neue 500er als Teiletauschpartner herhalten ?


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      erhard schrieb:

      Symptome:
      - Nach 1h Fahren fängt der Motor an folgendes zu machen: Man macht Gas zu (z.B. nach einer Geraden) bremst. Geht wieder ans Gas und der Motor plöppt aus.
      - Ansonsten fällt ein unruhiger Leerlauf auf
      - keine Fehlermeldungen im Steuergerät


      Also d.h. bis zu dem Zeitpunkt funktioniert alles tiptop? Es kann gut etwas sensorisches sein, aber auch ungenügende bzw. unregelmässige Benzinzufuhr passen zu den Symptomen.

      (Änderungen immer nur eine pro Versuch, sonst wisst Ihr nicht an was es gelegen hat)

      - Tankdeckel öffnen, wenn die Probleme auftauchen. Vakuum?

      - Zündkerze wechseln.

      - Poti tauschen.

      - Benzinpumpe tauschen.

      "Tauschen" kannst auch mit "Prüfen" ersetzen. Ich tausche immer (Ausschlussverfahren), weil ich keinen Plan habe von so elektroblitzdingsverwurschtel Sachen.

      Gruess
      hitch
      bang that head that doesn't bang :teufelgri
      Danke macht alles Sinn, vieles wurde ja schon gemacht.

      Auf das Poti tauschen möchte ich nochmal zurückkommen:
      Ist das ein Hexenwerk das nachher einzustellen? Brauchts dazu ein Verfahren? Im KTM Handbuch steht was von 4 min in einem Kalibriermodus.
      Braucht man irgendwas an Steuer/Diagnose Software/Hardware zur Durchführung? Wer hat das schon gemacht?

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/