Husqvarna 2020

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.
      Chef bei GASGAS-Werl.de
      Klar wird der auch bei Husky eingespart, man vertraut ja auf den E-Start und dessen Batterie.
      Meine Sherco hats schonmal verkackt im Winter. Fand ich unglaublich gut das ich keinen Kicker dran hatte.
      Ich glaube die nächste Evostufe wird, wie die 4T, gar kein Gehäuse mehr für den Kicker haben.

      Wenn das stört kann man mittlerweile nur mehr GG und TM kaufen. Oder eben für gutes Geld nachrüsten.

      Tim Taylor schrieb:

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.


      Herrlich ... husqvarna 2020 Fred und der 2. Post kommt vom gasgas Händler der am neuen Husqvarna Modell rumnörgelt :thumbsup: :lol:

      ist das Sommerloch schon da ?
      Verflixt, die schlankere Birne und besseres Mapping wären schon nicht schlecht. Nun hab ich schon wieder (erwartungsgemäß) das alte Modell ..
      Aber noch weichere Federn, da bin ich skeptisch. Noch dazu in der X-plor Gabel. Die sollens erst mal ordentlich abstimmen, wenn ich Amateur das schon drastisch besser hinkriege. Da brauchens vorher erst mal gar nicht anfangen mit Kühler tiefer und Motor 1° drehen für besseres "front end feel"

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Fahre regelmäßig mit jemanden, der 'ne EXC-F 250 MY2017 hat. Wir fahren das ganze Jahr durch und den Kickstarter brauchte er auch im Winter nicht. Das Bike und die Batterie sind also von 2017 und mittlerweile sind wir im Modelljahr 2020. Für ihn gibt es keinen Grund noch einen nachzurüsten.

      Die KTM Batterien sind mittlerweile echt stark und gut, das kann ich von meiner 2013er noch nicht behaupten, da brauchte ich schon manchmal einen. Aber alles, was sich 2017 aufwärts befindet, braucht aus gutem Grund keinen mehr.
      Dazu meine Standard Antwort: Besser haben und nicht brauchen, als nicht haben und brauchen:

      DanyMC schrieb:

      Meine Sherco hats schonmal verkackt im Winter. Fand ich unglaublich gut das ich keinen Kicker dran hatte.

      Dany hatte noch das "Glück" dass es in der Früh am Fahrerlager war. Viel Spaß, wenns im Graben steckst und die Batterie leer georgelt hast.
      Hallo Jungs!

      Das Zeitalter der Kickstarter geht wohl zu Ende!
      Ob wir das wollen oder nicht!!!

      Die Älteren werden sich erinnern, dass vor 20 Jahren ein E Starter tabu war.
      Auf keinen Fall akzeptabel für harte Kerle!

      In weiteren 20 Jahren wird nur noch der E Motor übrig sein!
      Vielleicht!!!!

      Fahre seit 2003 Viertakter mit E Start....
      Kicker nie vermisst!
      Bei Wettbewerben in denen es um die Existenz geht, möglicherweise noch sinnvoll.

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.


      Herrlich ... husqvarna 2020 Fred und der 2. Post kommt vom gasgas Händler der am neuen Husqvarna Modell rumnörgelt :thumbsup: :lol:

      ist das Sommerloch schon da ?


      Ich nörgel doch nicht... aber die Kritik ist doch nicht ganz unangebracht, oder? Wenn GASGAS die 2020er Modelle ohne Kickstart bringen würde, dann würde ich mich auch fragen ob die langsam spinnen in Spanien. Gerade wenn es zeitgleich erhebliche Preiserhöhungen geben sollte.
      Chef bei GASGAS-Werl.de
      Übrigens, was mir aufgefallen ist, alle 2T er MY 2020 HQ und KTM der Factory Teams am Erzberg waren mit Kickstarter ausgestattet.

      Und das nicht mit dem popeligen kleinen Kicker der original bis 2019 an den TPIs dran ist, sondern mit einem deutlich solideren Exemplar, mit größter Fussauflage.

      Scheinbar geht es nicht immer um jedes Gramm ....

      LouSmoke schrieb:

      Fahre regelmäßig mit jemanden, der 'ne EXC-F 250 MY2017 hat. Wir fahren das ganze Jahr durch und den Kickstarter brauchte er auch im Winter nicht. Das Bike und die Batterie sind also von 2017 und mittlerweile sind wir im Modelljahr 2020. Für ihn gibt es keinen Grund noch einen nachzurüsten.

      Die KTM Batterien sind mittlerweile echt stark und gut, das kann ich von meiner 2013er noch nicht behaupten, da brauchte ich schon manchmal einen. Aber alles, was sich 2017 aufwärts befindet, braucht aus gutem Grund keinen mehr.


      -->Erst am Samstag hat die Batterie / e-Starter Kombi an meiner EXC 250 T 2017 versagt. Die Zündkerze hat nicht gefunkt. Nach ca. 20 Startversuchen war Schicht im Schach mit der Batterie. Leer. Wir waren in der Nähe der Autos- also kein Problem. In Rumänien hätte ich ohne Kicker dumm aus der Wäsche geschaut.
      Ich steige erst auf eine Sportenduro ohne Kickstarter um, sobald sie vollelektrisch fährt.


      Enduro has many paths. Which one do you choose?

      Das Leben ist zu kurz für später.

      Tim Taylor schrieb:

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.


      Herrlich ... husqvarna 2020 Fred und der 2. Post kommt vom gasgas Händler der am neuen Husqvarna Modell rumnörgelt :thumbsup: :lol:

      ist das Sommerloch schon da ?


      Ich nörgel doch nicht... aber die Kritik ist doch nicht ganz unangebracht, oder? Wenn GASGAS die 2020er Modelle ohne Kickstart bringen würde, dann würde ich mich auch fragen ob die langsam spinnen in Spanien. Gerade wenn es zeitgleich erhebliche Preiserhöhungen geben sollte.


      Moonlight schrieb:

      LouSmoke schrieb:

      Fahre regelmäßig mit jemanden, der 'ne EXC-F 250 MY2017 hat. Wir fahren das ganze Jahr durch und den Kickstarter brauchte er auch im Winter nicht. Das Bike und die Batterie sind also von 2017 und mittlerweile sind wir im Modelljahr 2020. Für ihn gibt es keinen Grund noch einen nachzurüsten.

      Die KTM Batterien sind mittlerweile echt stark und gut, das kann ich von meiner 2013er noch nicht behaupten, da brauchte ich schon manchmal einen. Aber alles, was sich 2017 aufwärts befindet, braucht aus gutem Grund keinen mehr.


      -->Erst am Samstag hat die Batterie / e-Starter Kombi an meiner EXC 250 T 2017 versagt. Die Zündkerze hat nicht gefunkt. Nach ca. 20 Startversuch war Schicht im Schach mit der Batterie. Leer. Wir waren in der Nähe der Autos- also kein Problem. In Rumänien hätte ich dumm aus der Wäsche geschaut.


      Gleich ne gasgas kaufen die hat das noch dran !! Händler siehe oben ! ach so ... mit Kicker kannst du am Erzberg nicht mehr finishen! :suse:

      @Tim Taylor du kannst Kritisieren wie du möchtest. ich habe auch nur festgestellt dass du der Händler bist. :spam:

      am Ende hast du alles richtig gemacht! jetzt geht es 40 Seiten über den Kickstarter! :yeah:

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.


      Herrlich ... husqvarna 2020 Fred und der 2. Post kommt vom gasgas Händler der am neuen Husqvarna Modell rumnörgelt :thumbsup: :lol:

      ist das Sommerloch schon da ?


      Ich nörgel doch nicht... aber die Kritik ist doch nicht ganz unangebracht, oder? Wenn GASGAS die 2020er Modelle ohne Kickstart bringen würde, dann würde ich mich auch fragen ob die langsam spinnen in Spanien. Gerade wenn es zeitgleich erhebliche Preiserhöhungen geben sollte.


      Moonlight schrieb:

      LouSmoke schrieb:

      Fahre regelmäßig mit jemanden, der 'ne EXC-F 250 MY2017 hat. Wir fahren das ganze Jahr durch und den Kickstarter brauchte er auch im Winter nicht. Das Bike und die Batterie sind also von 2017 und mittlerweile sind wir im Modelljahr 2020. Für ihn gibt es keinen Grund noch einen nachzurüsten.

      Die KTM Batterien sind mittlerweile echt stark und gut, das kann ich von meiner 2013er noch nicht behaupten, da brauchte ich schon manchmal einen. Aber alles, was sich 2017 aufwärts befindet, braucht aus gutem Grund keinen mehr.


      -->Erst am Samstag hat die Batterie / e-Starter Kombi an meiner EXC 250 T 2017 versagt. Die Zündkerze hat nicht gefunkt. Nach ca. 20 Startversuch war Schicht im Schach mit der Batterie. Leer. Wir waren in der Nähe der Autos- also kein Problem. In Rumänien hätte ich dumm aus der Wäsche geschaut.


      Gleich ne gasgas kaufen die hat das noch dran !! Händler siehe oben ! ach so ... mit Kicker kannst du am Erzberg nicht mehr finishen! :suse:

      @Tim Taylor du kannst Kritisieren wie du möchtest. ich habe auch nur festgestellt dass du der Händler bist. :spam:

      am Ende hast du alles richtig gemacht! jetzt geht es 40 Seiten über den Kickstarter! :yeah:


      Welch dümmliche Antwort.
      Enduro has many paths. Which one do you choose?

      Das Leben ist zu kurz für später.

      erhard schrieb:

      Verflixt, die schlankere Birne und besseres Mapping wären schon nicht schlecht. Nun hab ich schon wieder (erwartungsgemäß) das alte Modell ..
      Aber noch weichere Federn, da bin ich skeptisch. Noch dazu in der X-plor Gabel. Die sollens erst mal ordentlich abstimmen, wenn ich Amateur das schon drastisch besser hinkriege. Da brauchens vorher erst mal gar nicht anfangen mit Kühler tiefer und Motor 1° drehen für besseres "front end feel"

      VG Erhard


      Das die Dinger wieder weichere Federn erhalten haben ist mir auch ein Dorn im Auge.
      Leuchtet mir überhaupt nicht ein warum man so etwas macht, wer soll damit dann noch fahren? Der 60kg Spartane? Stell ich mir geil vor wenn das Fahrwerk bei der ersten Bremswelle auf Block geht.

      Den überarbeiteten Ölbehälter, Kabelverlegung etc. jedoch finde ich gut. Vor allem die Kabel waren, für KTM Niveau, schon sehr hingefrikelt....
      Beim 2T sicher ein Schritt in die richtige Richtung, den Kicker hätten sie mMn dran lassen sollen.
      Gespannt bin ich auf die 4T, die bekommen in letzter Zeit recht wenig Zuwendung von der Presse etc.
      Ende Juni Anfang Juli kann ich die 250er und 350er 4T Probefahren, bin gespannt.


      Und noch was: Endlich werden die Bikes wieder niedriger! Sitzbank 1cm, Heck durch Umlenkung ebenfalls ca. 1cm.
      Das passt für mich abgezwickte 1,70er Latte ganz gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DanyMC“ ()

      Moonlight schrieb:

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      mazeoldf schrieb:

      Tim Taylor schrieb:

      Wird nun auch bei Husqvarna der Kickstarter bei den 2-Taktern eingespart?? Wie kommen die Ingenieure eigentlich darauf, das es positiv bei der Kundschaft ankommen könnte? Aus wirtschaftlichen Gründen den Kickstarter einzusparen wäre schon rotzfrech, bei den Preiserhöhungen jedes Jahr.


      Herrlich ... husqvarna 2020 Fred und der 2. Post kommt vom gasgas Händler der am neuen Husqvarna Modell rumnörgelt :thumbsup: :lol:

      ist das Sommerloch schon da ?


      Ich nörgel doch nicht... aber die Kritik ist doch nicht ganz unangebracht, oder? Wenn GASGAS die 2020er Modelle ohne Kickstart bringen würde, dann würde ich mich auch fragen ob die langsam spinnen in Spanien. Gerade wenn es zeitgleich erhebliche Preiserhöhungen geben sollte.


      Moonlight schrieb:

      LouSmoke schrieb:

      Fahre regelmäßig mit jemanden, der 'ne EXC-F 250 MY2017 hat. Wir fahren das ganze Jahr durch und den Kickstarter brauchte er auch im Winter nicht. Das Bike und die Batterie sind also von 2017 und mittlerweile sind wir im Modelljahr 2020. Für ihn gibt es keinen Grund noch einen nachzurüsten.

      Die KTM Batterien sind mittlerweile echt stark und gut, das kann ich von meiner 2013er noch nicht behaupten, da brauchte ich schon manchmal einen. Aber alles, was sich 2017 aufwärts befindet, braucht aus gutem Grund keinen mehr.


      -->Erst am Samstag hat die Batterie / e-Starter Kombi an meiner EXC 250 T 2017 versagt. Die Zündkerze hat nicht gefunkt. Nach ca. 20 Startversuch war Schicht im Schach mit der Batterie. Leer. Wir waren in der Nähe der Autos- also kein Problem. In Rumänien hätte ich dumm aus der Wäsche geschaut.


      Gleich ne gasgas kaufen die hat das noch dran !! Händler siehe oben ! ach so ... mit Kicker kannst du am Erzberg nicht mehr finishen! :suse:

      @Tim Taylor du kannst Kritisieren wie du möchtest. ich habe auch nur festgestellt dass du der Händler bist. :spam:

      am Ende hast du alles richtig gemacht! jetzt geht es 40 Seiten über den Kickstarter! :yeah:


      Welch dümmliche Antwort.


      Kein Thema gern.

      DanyMC schrieb:

      Das die Dinger wieder weichere Federn erhalten haben ist mir auch ein Dorn im Auge.
      Leuchtet mir überhaupt nicht ein warum man so etwas macht, wer soll damit dann noch fahren? Der 60kg Spartane? Stell ich mir geil vor wenn das Fahrwerk bei der ersten Bremswelle auf Block geht.


      Angeblich soll aber der mittlere Kolben dafür sorgen, dass Durchschlagen verhindert wird. Keine Ahnung, ob das aus fachlicher Sicht Sinn macht, wenn man im gleichen Atemzug weichere Federn verbaut

      LouSmoke schrieb:

      DanyMC schrieb:

      Das die Dinger wieder weichere Federn erhalten haben ist mir auch ein Dorn im Auge.
      Leuchtet mir überhaupt nicht ein warum man so etwas macht, wer soll damit dann noch fahren? Der 60kg Spartane? Stell ich mir geil vor wenn das Fahrwerk bei der ersten Bremswelle auf Block geht.


      Angeblich soll aber der mittlere Kolben dafür sorgen, dass Durchschlagen verhindert wird. Keine Ahnung, ob das aus fachlicher Sicht Sinn macht, wenn man im gleichen Atemzug weichere Federn verbaut


      Ich bin sicher kein Fahrwerksspezi, aber es hilft das allergeilste Shimsetup bzw Kolben nix, wenn die Federn einfach zu weich sind.
      Musste auch bei der Sherco mit Kayaba vorne härtere Federn verbauen (lassen), weil die Gabel einfach zu tief stand beim Fahren und man dadurch schon im progressiven Bereich unterwegs war. Fühlte sich sehr bockig an bei kleinen Schlägen (Wurzeln, Steine etc.)
      Jetzt mit 2 Stufen härteren Federn und anderem Shimsetup fährt das ganze bedeutend besser.

      Wie gesagt, ich bin kein Fahrwerker, von schnell weit weg und absoluter Hobbyspast, aber selbst ich habe mir zu weichen Federn keinen Spaß.
      Wenn man nur Hardenduro fahren will, ok, aber für alles andere lieber härter als weich, fährt bedeutend stabiler.

      Tim Taylor schrieb:

      Ich nörgel doch nicht... aber die Kritik ist doch nicht ganz unangebracht, oder? Wenn GASGAS die 2020er Modelle ohne Kickstart bringen würde, dann würde ich mich auch fragen ob die langsam spinnen in Spanien. Gerade wenn es zeitgleich erhebliche Preiserhöhungen geben sollte.


      Wie war das nochmal bei der Ranger?
      gesendet von meinem Commodore C64