KTM 2020, was hört man so?

      Doc Brown schrieb:

      hautz1971 schrieb:

      Hat die 2020 er EXC auch dieses Composite Heckteil doer nur die Husquarna's.......scheinen ja wirklich relativ schnell kaputt zu gehen.....
      Gruß Michael


      Die 2020er KTM hat einen Aluminium-Hilfsrahmen.

      Edit: Oops, Mankra hat's schon gesagt. Sorry...


      Weil sich der kurze Alu Rahmen bei der 17-19 aber nicht mehr so einfach verzogen hat wurde er bei der 2020 aber wieder verlängert. Danke KTM ^^
      Zündschloss für EXC, TE, FE, Freeride 8o https://www.youtube.com/watch?v=oUud7cASeYM
      Die Drohnenaufnahmen :thumb: https://www.youtube.com/watch?v=pXCJs1yJvJM

      Freerider350 schrieb:

      Doc Brown schrieb:

      hautz1971 schrieb:

      Hat die 2020 er EXC auch dieses Composite Heckteil doer nur die Husquarna's.......scheinen ja wirklich relativ schnell kaputt zu gehen.....
      Gruß Michael


      Die 2020er KTM hat einen Aluminium-Hilfsrahmen.

      Edit: Oops, Mankra hat's schon gesagt. Sorry...


      Weil sich der kurze Alu Rahmen bei der 17-19 aber nicht mehr so einfach verzogen hat wurde er bei der 2020 aber wieder verlängert. Danke KTM ^^


      Ja das hat @drehwurm68 auch schon erwähnt.
      Ich melde mich mal wieder zurück, nachdem ich am Wochenende meine erste Fahrt mit der EXC-F 250 2020 hatte.
      Schon mal vorab: leider konnte ich nicht den angekündigten Vergleich zu der EXC-F 250 2017 machen, da bei dieser das Fahrwerk nicht rechtzeitig ankam. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, das sollte klar sein (; .

      Was mir sofort positiv auffiel ist das Kurvenverhalten. Ich fühlte mich in Kurven sehr sicher, das Bike lädt sehr zu viel Schräglagen ein. Im Vergleich zur EXC 200 (mein Vorgänger Motorrad) hat sich der Kurvenspeed sofort spürbar verbessert. Durch das mit bloßen Auge schon erkennbar schmalere Bodywork leistete dabei auch einen guten Dienst. Das Bein lässt sich völlig intuitiv nach vorn strecken, ohne dass man das Gefühl hat, es sei der Kühler im Weg. Das Kurvenverhalten lässt sich vielleicht sowohl mit der veränderten Steifigkeit des Rahmes erklären, als auch mit den geänderten Motorhalterungen. Ob es wirklich daran liegt, keine Ahnung.

      Durch das schmale Bodywork muss man sich dennoch dran gewöhnen das Bike, vor allem bei Wellen, stärker klemmen zu müssen.

      Nun zum Motor: da ich leider keinen direkten Vergleich habe, kann ich nur meine ersten Eindrücke erwähnen. Mir fiel auf, dass der Motor sehr drehzahlfreudig ist. Daran meine ich mich jedoch auch bei dem 17er Modell dran zu erinnern. Die größte größte Veränderung ist dabei die Kraftentfaltung im Übergang zwischen dem mittleren und hohen Drehzahlbereich. Dieser Schub erinnert mich sehr an meine EXC 200, die ich davor hatte. Das mag vielleicht komisch klingen, aber der Motor stellt für mich damit das Zwischenglied von Zwei- und Viertakt dar. Diese wirklich spritzige Leistungsentfaltung erinnert mich an meine 200er, dass mir die EXC-F jedoch nicht so viel Kraft raubt verdanke ich dabei dem Viertakt-Motor.
      Definitiv kein typischer Viertakt Traktor. Der Motor braucht also auf alle Fälle Drehzahl, um seine Power zu zeigen. Gefällt mir aber, weils einfach unheimlich viel Spaß macht.

      Ich muss bei den nächsten Malen noch ein bisschen was am Fahrwerk ändern. Leider kickt der Dämpfer in Wellen immer noch zu sehr, was mir tierisch auf den Sack geht. Trotz des Versuchs irgendwas mit der Einstellungen und den Klicks zu bewegen. Mit der Gabel bin ich nach ein wenig Einstellen zufriedener. Da hats zum Glück was gebracht. Sicherlich lässt sich da über die Zeit noch einiges an Performance rausholen. Wie gesagt, der Dämpfer bereitet mir noch Kopfschmerzen, obwohl ich im unteren Bereich der empfohlenen Gewichtsklasse bin. Damit muss ich mich nochmal ein bisschen befassen. Ansonsten kommt das Fahrwerk zwar an seine Grenzen (sieht man ja an den mMn sehr praktischen Ringen am Tauchrohr der Gabel), jedoch versaut es mir nicht den Spaß. Wird sich zeigen, wie es sich im MX schlägt.

      Denkt dran, dass das nur meine persönlichen Eindrücke sind. Das kann jeder anders sehen. Ein Vergleich zur 2017er kommt auf alle Fälle noch, interessiert mich selbst auch brennend.
      Wenn ihr noch Fragen habt, versuche ich die zu beantworten :)