KTM 2020, was hört man so?

      Kupplungsqualm schrieb:

      drehwurm68 schrieb:

      Nach dem ersten Feedback bezgl. der 2020 250 TPI geht der Motor jetzt deutlich besser

      geht besser im Sinne von: hat mehr Leistung oder
      geht besser im Sinne von: funktioniert besser, ist besser/schöner/einfacher zu fahren


      Also ich würde jetzt sagen im Sinne von das eine bedingt das andere - aber da das ist halt meine Interpretation diverser Impressionen ....

      Michael
      "Power is nothing without control"
      Also gerne mehr power, wenn die control passt. Volles Drehmoment von 0-max und dabei fein dosierbar.
      Eigentlich möchte ich einen Gasgriff der nur das Drehmoment verstellt, sonst nix. Und bitteschön drehzahlunabhängig. Ein Schaltgetriebe wäre damit überflüssig, bzw. viel weniger Gänge und Schubunterbrechung durch Schalten.
      Für dieses Ideal ist noch viel Luft nach oben. Eigentlich nur vom überdimensionierten Elektroantrieb erfüllbar.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      "Power is nothing without control"
      Also gerne mehr power, wenn die control passt. Volles Drehmoment von 0-max und dabei fein dosierbar.
      Eigentlich möchte ich einen Gasgriff der nur das Drehmoment verstellt, sonst nix. Und bitteschön drehzahlunabhängig. Ein Schaltgetriebe wäre damit überflüssig, bzw. viel weniger Gänge und Schubunterbrechung durch Schalten.
      Für dieses Ideal ist noch viel Luft nach oben. Eigentlich nur vom überdimensionierten Elektroantrieb erfüllbar.

      VG Erhard


      Da macht Elektro sinn !

      erhard schrieb:

      ....Volles Drehmoment von 0-max und dabei fein dosierbar. ....


      .... das beißt sich irgendwie. Was willst Du dosieren wenn Du ab 0 schon volles Drehmoment willst :/ ?

      Ich weiß auch nicht, ob das immer die Lösung ist, die man wirklich braucht bzw. umsetzen kann (das mit dem hohen Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen mein ich). Sobald es schmierig und glatt ist bist Du froh, wenn der Gipfel des Drehmomentberges nicht al zu früh erreicht ist, weil Dir die Kiste sonst nur quer steht ...

      Sport frei

      Sven
      immer wieder Neues :thumbsup: -> www.mc-nienburg.de
      Volles Drehmoment natürlich nur wenn Vollgas.
      Also egal welche Drehzahl - Das Drehmoment ist von 0 bis max regulierbar und immer entsprechend der Gasstellung.
      Beispiel: 1/4 Gasgriff =10Nm egal weche Drehzahl. Beim 4T ist das wenigstens von 3000rpm bis 8000rpm ungefähr so.
      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Gentlemen,

      Die neuse KTM - TPI Generation, ob EXC 250 oder EXC 300 ist doch so was von optimal und linear vom Drehmoment und von der Leistungsentfaltung, besser geht es doch kaum noch.
      Dazu fällt das ganze Glücksspiel mit der Vergaser -Bedüsung weg. ( eh nur für den etwas der was davon versteht) ( ich nicht) .
      Jetzt bei MY 2020 kommt sogar noch ein Luftdrucksensor dazu. Also noch superdupererer.

      (Ich habe ihn, also den Luftdrucksensor, noch nicht vermisst bei meiner 2019 er , auch wenn ich schon von Meer zu Gipfel getrailt bin.)

      Ich hatte 2 Geneartionen des KTM 350 4 Takt Motors vorher und bin gerade wegen des 2T Motor Charakters auf die TPI gewechselt, WEIL es keine Vergaser mehr gibt und ich mir das leidige Bedüsen spare.
      Gäbe es keine TPI -Einspritz Technik, führe ich noch 4 Takt Einspritzer.

      Grüße

      ktmcharly schrieb:


      Dazu fällt das ganze Glücksspiel mit der Vergaser -Bedüsung weg.


      eigentlich ist es nur ein Glücksspiel wenn man -vielleicht Anfangs- keine Ahnung hat.


      ktmcharly schrieb:


      ....und ich mir das leidige Bedüsen spare.


      Ist es schlimm wenn ich sage ich mache das gerne und finde es nicht leidig.

      Klar, TPI ist 1000 mal besser und zuverlässiger als völlig veraltete Vergasertechnik, da sage ich ja gar nix dagegen.

      Doc Brown schrieb:

      ktmcharly schrieb:


      Dazu fällt das ganze Glücksspiel mit der Vergaser -Bedüsung weg.


      eigentlich ist es nur ein Glücksspiel wenn man -vielleicht Anfangs- keine Ahnung hat.


      ktmcharly schrieb:


      ....und ich mir das leidige Bedüsen spare.


      Ist es schlimm wenn ich sage ich mache das gerne und finde es nicht leidig.

      Klar, TPI ist 1000 mal besser und zuverlässiger als völlig veraltete Vergasertechnik, da sage ich ja gar nix dagegen.


      Ich denke, der größte Teil der Hoppy Enduriseten, hat kein Bock jedes Wochenende , eine Nadel im Vergaser rauf oder runter oder was auch ich zu hängen / tauschen.
      Die TPIs fährst du immer optimal, im Sommer / Winter , bei Regen / Sonne, in den Bergen oder am Meer.
      Ich schraube da lieber an anderen Sachen rum und investiere, die Zeit in die Pflege des Mopeds, kaputt geht eh genug.

      Wie immer gibt es halt auch Spezialisten, im positiven Sinne!. Die kennen sich super aus und haben echt Ahnung. Wie viel hier. Ich zähle mich nicht dazu. Nur meine Meinung zum Thema .

      ktmcharly schrieb:



      eigentlich ist es nur ein Glücksspiel wenn man -vielleicht Anfangs- keine Ahnung hat.



      ....und ich mir das leidige Bedüsen spare.

      Ich denke, der größte Teil der Hoppy Enduriseten, hat kein Bock jedes Wochenende , eine Nadel im Vergaser rauf oder runter oder was auch ich zu hängen / tauschen.
      Die TPIs fährst du immer optimal, im Sommer / Winter , bei Regen / Sonne, in den Bergen oder am Meer.
      Ich schraube da lieber an anderen Sachen rum und investiere, die Zeit in die Pflege des Mopeds, kaputt geht eh genug.

      Wie immer gibt es halt auch Spezialisten, im positiven Sinne!. Die kennen sich super aus und haben echt Ahnung. Wie viel hier. Ich zähle mich nicht dazu. Nur meine Meinung zum Thema .


      Moin,
      also auch mit Vergaser hat sich das Schrauben an der Abstimmung bei meinen 300tern in den Letzen ca 10 Jahren doch ziemlich in grenzen gehalten. Eigentlich immer nur beim neuen Moped die JD Nadel rein eventuell noch etwas an der ALS gespielt und mal bei extremen Temperatur oder Höhenänderungen die Bedüsung angepasst. Also einmal im Frühjahr und Herbst mal Düsen getauscht, oder auch nicht. Klar läuft der Motor so nicht immer zu 100% super sauber und hat volle Leistung, aber fahrbar war das Ding so auch immer. Ist halt der Vorteil bei der 300, das ding hat selbst nicht perfekt abgestimmt noch genug Leistung. Bin damit auch auf 2000m höhe noch die berge hoch gekommen, zumindest meistens, hat das nicht geklappt war das Problem zu 100% auf dem Moped.
      Aber heute ist das ja nun mit der TPI auch Geschichte. Blöd natürlich für die , die nicht selber das Problem sind wenn was nicht klappt sondern natürlich das Material fast immer der Fehler ist. Ich mag immer noch den 2T und wenn ich mal wieder regelmäßiger zum Fahren komme werde ich mir wohl auch eine TPI in die Garage stellen. Ist bestimmt angenehmer zu fahren wenn der Motor in einem noch größeren Bereich richtig gut Läuft und das macht was ich als Fahrer in dem Moment erwarte.
      Insgesamt finde ich das was jetzt als Modell 2020 kommt schon gut und bin im großen und ganzen froh nicht der Verlockung der günstig abverkauften 2019 erlegen zu sein. Wobei das sicher auch schon gute Mopeds sind. Aber wenn ich mir die Änderungen jetzt so anschaue haben die einiges was auch hier immer als Verbesserungswürdig angesehen wurde nun verbessert. Die Zündung kommt jetzt wider mit der alten normalen Kerze Klar, die Ölpumpe hat einen Filter um nicht bei Verschmutzung im Öl auszufallen, der Zusätzliche Sensor sollte das Problem das der Motor ab und an bei großer Änderung der höhe komisch läuft und einen Neustart brauchte auch beseitigt haben.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      Michael S schrieb:

      Die Zündung kommt jetzt wider mit der alten normalen Kerze Klar,


      Ich hab das auch in den E-Teil Katalogen gesehen, glauben tu ich es aber erst wenn ich es live an den Modellen sehe - wäre nicht zum 1.Mal daß die E-Teil Kataloge einen Fehler haben. Nicht daß die BR7ES nicht auch (für den Notfall) an den 18/19 TPIs funktioniert hätte, war halt nicht optimal im Zusammenspiel mit der IDI Zündung und Abstimmung. Wenn es stimmt, dann natürlich umso besser da die BR7ES deutlich günstiger ist.

      Michael

      ktmcharly schrieb:


      Ich habe ihn, also den Luftdrucksensor, noch nicht vermisst bei meiner 2019 er , auch wenn ich schon von Meer zu Gipfel getrailt bin.


      Wir waren letzte Woche in Ligurien von Meereshöhe bis 1800 m unterwegs.
      Da habe ich rauf wie runter gemerkt, daß der Motor (300/18) irgendwann nicht mehr so richtig rund lief.

      Jedesmal kurz ausgemacht und danach gelaufen, wie wenn nie was gewesen wäre.

      Aber war eindeutig bemerkbar.
      friedrich r.

      leislauer schrieb:

      Mußt halt bei den " alten " alle 100 Höhenmeter neu starten ..... :whistling:


      Bei den Touren die ich als Flachlandbewohner bisher in der Türkei, Italien oder Spanien gemacht habe, wäre das eh kein Problem gewesen!
      Da musste ich ja alleine schon selber alle paar Höhenmeter Pause machen um wieder Luft zu bekommen!
      Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
      Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
      Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



      HUSABERG TE300 2013
      HONDA CR500R 1998
      YAMAHA FZR1000 3LE 1992

      friedrich renner schrieb:

      ktmcharly schrieb:


      Ich habe ihn, also den Luftdrucksensor, noch nicht vermisst bei meiner 2019 er , auch wenn ich schon von Meer zu Gipfel getrailt bin.


      Wir waren letzte Woche in Ligurien von Meereshöhe bis 1800 m unterwegs.
      Da habe ich rauf wie runter gemerkt, daß der Motor (300/18) irgendwann nicht mehr so richtig rund lief.

      Jedesmal kurz ausgemacht und danach gelaufen, wie wenn nie was gewesen wäre.

      Aber war eindeutig bemerkbar.


      Ich liege immer mal wieder auf der Klappe, oder brauch eine Pause..
      Da erledigt sich das mit dem an und aus von selbst.