keine Kompression aber alles stimmt!?

      Prüf das mal, das Ding kann 30 Bar haben ... wenn die Steuerzeiten nicht stimmen geht gar nix.
      ansonsten bin ich bei Jacky, auch mit 3 Bar muss sie mal wenigstens husten
      ... schön das auch nach 5 Posts der eigentliche Schaden beschrieben wird... wenn sie soviel Druck ins Kurbelgehäuse aufbaut, dass es zur Entlüftung raus bläst, und sie danach nicht mehr läuft, hat es logischweise was zerrissen
      Dateien

      Also meine VOR ist damals so gut wie nie mit dem Anlasser angesprungen , das ist also erstmal nix ungewöhnliches.

      Ob das Meßgerät geeignet ist oder nicht ist erstmal egal, 3 bar ist auf jeden Fall echt wenig. Trotzdem sollte sie damit auch anspringen, evtl. der Kompression mit etwas Öl durchs Kerzenloch auf die Sprünge helfen.

      180° Fehler sollte mit der Kompression nix zu tun haben.

      Ich würde mal die Ventile ausbauen und die Sitze anschauen, ich hatte mal bei einem anderen Motor daß kleine Ölkohlebröckchen genau auf dem Ventilsitz zerquetscht wurden , das reicht schon daß die Kompression weg ist.
      Das passiert manchmal wenn Motoren lange mit offenen Ventilen im Überschneidungs-OT stehen und dann wieder laufen.
      Evtl. war dieser kleine Brocken dann bei deiner Dichtigkeitsprüfung wieder weg ?
      VOR hat damals geworben daß sie spezielle superduper Beryllium-Ventilsitze haben und man daher nie das Ventilspiel einstellen muss...... evtl. hats damit was zu tun
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Prüf auch mal den Autodeko. Die vor Motoren haben zwei Seilzüge
      die ineinander greifen und ein Aulassventil öffnen, einer für den Kickstarter,
      einer vom Getriebe ausgehend für den Elektrostarter. Kann mir gut vorstellen
      dass der Motor bei intaktem Dekosystem nicht die Kompressionswerte liefert die im
      Fahrbetrieb auftreten ;-)
      Team Pussy Racing
      der Autodeko ist beim Estart ja aus. Der ist wie geschrieben nur beim Kickstart aktiv. Ich hatte aber beide Dekos ausgehängt und entlastet um Sicher zu gehen.
      Zustand jetzt ist - Kopf ist runter
      Augenscheinlich keine Schäden
      Die Frage wäre wie sinnvoll weitermachen.
      Ich würde jetzt noch den Zylinder ziehen und mal Kolben und Zylinder genau anschauen.
      Kennt denn hier jemand das Sollmaß von Kolben und Zylinder?
      ist ne 97 mm Bohrung soviel ich weiß
      Aber das genaue kenn ich nicht.
      Wieviel Abweichung haben den Kolben Zylinder in z.b. ner Ktm oder Husaberg?
      ich weiß nicht ob's da was zerrissen hat. Wenn da bei dem kleinen ölvolumen sagen wir noch ein halber Liter Wasser drin war - das gibt ne ziemliche Sauerei. Ich hatte das mal in ner Bmw bj 76 Diese Pampe ist echt eckelig und löst sich echt schlecht wieder auf.
      Mein Verdacht war eigentlich das die Kopfdichtung durch ist. Das hätte ja das Wasser und den Druckverlust erklärt. Die sieht aber in Ordung aus. Also keine Risse oder Löcher. Ist eune Blechdichtung, ob mein Vorbesitzer die schon mehrere Male benutzt hatte kann ich allerdings nicht sagen.
      Da nicht klar ist, ob das Kompressionsmessgerät die Wahrheit sagt: hast du mal ohne DeKo gekickt? Ohne Kompression muss man logischerweise nicht dekomprimieren, d.h. sollte auch ohne DeKo kicken können.
      Wie mehrfach angesprochen würde der Startpilot auch bei 3bar Zünden. Warum dem nicht so ist hätte ich als erstes untersucht.
      Wenn alles zerlegt ist, dann würde ich bei großer Unsicherheit den Haufen zu einem Motorenbauer bringen und mich
      beraten lassen oder zumindest mal paar Fotos hier einstellen, damit man sich einen Eindruck machen kann.
      Motor war kalt. Gas voll auf. Hab georgelt bis die Batterie fast leer war.
      Hab währendessen auch den Finger an den Deko am Kopf gehalten. Der bewegt sich wenn er aktiv ist, wird durch den Kipphebel vor und zurück gedrückt. Fer war aber komplett still, keinerlei Bewegung. War also auch nicht unabsichtlich aktiviert.
      mit ging es bei Kolben und Zylinder Maß eher darum zu prüfen wie weit und ob die in der Toleranz sind.
      Allerdings lief sie ja bis sie das Öl rausgedrückt hat ganz normal. Seit dem nicht mehr. Ich denke Kolben Zylinder kann ich deshalb weitestgehend ausschließen. Also für das nicht starten.
      Alletdings wäre jetzt natürlich die Möglichkeit verschlissene Teile zu wechseln wenn ich das Maß prüfen kann

      MMchen schrieb:

      Motor war kalt. Gas voll auf. Hab georgelt bis die Batterie fast leer war.
      Hab währendessen auch den Finger an den Deko am Kopf gehalten. Der bewegt sich wenn er aktiv ist, wird durch den Kipphebel vor und zurück gedrückt. Fer war aber komplett still, keinerlei Bewegung. War also auch nicht unabsichtlich aktiviert.


      Klingt stark danach, als ob genau dieser hängt und dauerhaft betätigt ist.

      Daran hab ich auch schon gedacht, allerdings schrieb er das in OT die Ventile messbares Spiel haben (also geschlossen sind!).
      Ich tippe auf defekte Zündung (Irgendwas kaputt oder verstellt).
      Wurde der Startpilot eigentlich in den Vergaser gesprüht, oder auf den Luftfilter?

      heiopei schrieb:

      MMchen schrieb:

      was wäre denn bei einem um 180 Grad verdrehten Einbau.
      Für den Kolben Kurbelwelle gibts ja immer nur die Bewegung hoch runter. Das Polrad löst ja immer bei einer vollen drehung den Zündimpuls aus.
      also wäre ein 180 Grad verdrehter Umbau eigentlich gar nicht möglich...
      oder hab ich da nen Denkfehler???


      nein, du liegst richtig, ich bin mit denkfehler unterwegs.
      beim einzylinder ist das kein problem, die dinger zünden an beiden OT. (außer die italiener haben sich da
      was ganz ebsonderes einfallen lassen...)
      ich war inhaltlich beim 2-zylinder den ich gerade beschraube, also vergiss meinen post.


      bei dem was du schreibst würde ich richtung gerissenen kopf, gerissenser zylinder suchen.
      hast du den kolben mal draußen gehabt? nicht, dass der gebrochen ist.

      mach dir die mühe, nimm den motor raus und zerleg den. das wird ne gröbere baustelle,
      so wie sich das liest.
      Wieso sollte die Steuerung bei einem 1 Zylinder nicht wichtig sein? Respektive funktionieren wenn der Motor in den Wechsel zündet? Meiner Erinnerung nach kommt es auch beim 1-Zylinder sehr wohl darauf an, dass die Zündung korrekt in den Kompressionstakt und nicht in den Wechsel fällt. Also Steuerung prüfen.
      Gruss AirfoX
      Zuviel Weihrauch schwärzt den Heiligen. Richard David Precht
      Grundsätzlich kicken, noch besser anschieben/ziehen
      Ein großer Einzylinder läuft auch noch mit nichtmal 1bar wenn er richtig in Schwung gebracht wird, Voraussetzung natürlich, das alles andere passt und nicht x neue Baustellen aufgemacht werden.
      nochmal, Steuerzeiten , ZZP , Autodeko checken und richtig kicken oder besser mal anziehen
      krummes Auslassventil aus einer HSB, keine 1bar... sprang mit kicken und anschieben aber noch an, von daher erstmal nicht allzuviel in deinen Kompressionstest rein interpretieren...
      http://up.picr.de/30982967zk.jpg