Trainingswochenende Sonnefeld am 18./19. Mai 2019

      Halloho, ich muß nochmal was fragen :whistling:
      Bin noch nie in Sonnefeld gefahren......gebe ich wirklich die Zeppelinstrasse 4 ins Navi ein?
      Auf dem Satellitenbild ist da nicht wirklich ein Gelände zu sehen. Nicht, dass ich dann bei jemanden im Vorgarten am Grill lande :D

      Grüße
      andrea
      Danke Andrea, das wollte ich auch noch fragen.

      Muss leider alleine kommen, da mein Clubkollege Christian kurzfristig ausgefallen ist.

      Bräuchte noch jemand ein Einzelzimmer im "Braunen Ross". 61 € incl. Frühstück. Wenn sich niemand bis heute Nachmittag meldet, storniere ich es.

      Viele Grüße

      Karin
      Wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
      Wieder zuhause und ich sage euch ES WAR SUPERAFFENTURBOKLASSE--danke an den AMC Sonnefeld für diese tolles Trainingswochenende. Tolles Wetter, tolle Bewirtschaftung(leider keine Coburger Broadwörscht), und eine Streckenführung vom feinsten aufgeteilt für Quards (gelbe Streckenpfeile), Enduro(orange Streckenpfeile) und Hard(rot). Ich bin eine Mischung aus gelb/orange gefahren und es war super. Jeder konnte sich das nach seinen fahrerischen Gusto zusammenstellen--es war super gemacht. Am besten fand ich das Waldstück. Die Strecke was je nach Mix so 5 bis 7 km lang. Ich war immer nach 3-4 Runden platt mit der 400er. Das kameradschaftliche war bestens, auch bei den abendlichen Essen im Braunen Ross--tolle Stimmung am Tisch.
      Teilnehmerfeld: Man dachte es ist ein Klassikveranstaltung. Samstag waren es ca. 60% an Maschinen aus der Klassik- und Youngtimerteilnehmenden-->super und Sonntag so die Hälfte.

      Filmchen gibt es leider nicht--fahren machte soviel Spass und Bilderchen auch wenig--aber TimTaler hat super Bilder in Facebook.









































      passt scho :thumbsup: und die Wampe ist ze groß :whistling: =O :D <X

      Neu

      Ja, ich hab mich mit meiner EXC schon fast als Aussenseiter gefühlt ;-)

      Ansonsten kann ich mich nur anschließen, da hat alles gepasst, selbst das Wetter hat fabelhaft mitgespielt.

      Warum der Verein nach dem ersten Tag die Baumstümpfe im ersten Waldstück entfernt hat, entzieht sich mir.
      Die haben das ganze doch grade etwas interessanter gemacht.
      Oder hat sich da jemand richtig abgelegt?
      friedrich r.

      Neu

      In der rechts-links Ecke-->dachte heute, die wären weggefräst worden von uns. Das war mit der schönste Abschnitt, nach der "alten" SP-Wiese ab in die Hecke
      Wenn ich gewusst hätte, das du da bist, hatten wir mal quatschen können--aber hast mich bestimmt überholt.

      Sehr schade, das Honda-Struppi seine Pro-Go verloren hat--wir beide sind die Strecke danach abgelaufen--war anstrengender als fahren--haben aber keinen Zufallstreffer gelandet ;(
      passt scho :thumbsup: und die Wampe ist ze groß :whistling: =O :D <X

      Neu

      Alter Schwede, das war wirklich genial. Ganz herzlichen Dank an den AMC Sonnefeld! Geniale Strecke, nette hilfreiche Leute, perfekte Verköstigung direkt an der Stecke und dann ein Fahrerlager, wie ein Landschaftsgemälde. Die Runde war so abwechslungsreich, dass es mir nie langweilig wurde, denke ich bin (trotz Vergaser-Ärger am Sonntag) über 80 km Gelände gefahren. Und wie Jürgen schon sagte, man konnte die Abschnitte nach Lust und Kondition kombinieren. Der schnelle Teil zu Anfang, mit supergriffiger Grasnabe, langen schnellen Kurven, da wurde ordentlich am Hahn gedreht, dann der winklige Abschnitt durch den Wald, hinten um den Acker (das landschaftliche Highlight) und dann ging es in die steilen Auf- und Abfahrten, wo immer mal jemand hängen bliebt, bei einigen der Abfahrten rutschte manchem (und mancher) das Herz in die Hose, und dann noch zwei Abschnitte "Sonderprüfungs-Style" (am Sonntag mit herzlichen Anbremswellen). Es hat natürlich nicht die selbe Aufregung und Spannung wie eine richtige Geländefahrt, aber mir gefiel diese Format sehr gut, viel Fahren, trotzdem locker, viel Zeit für Gespräche und man konnte auch mal bisschen Zuschauen und über die eine oder andere Linienwahl staunen.

      Beim gemeinsamen Abendessen (siehe Foto oben) gabs neben lecker fränkischer Hausmannskost, vor allem lustige und interessant Geschichten und Anekdoten - war klasse Euch nach Ölmühle wieder zu sehen und etwas besser kennenzulernen!

      Neu

      Halloho,
      auch von mir ein großes Danke an den Veranstalter.
      Dem Beitrag vom Lulatsch schließe ich mich hundertprozentig an.
      Anfangs dachte ich, mir wird das zu schwer, aber nach einigen Runden mit den "Mädels" lief es prima.....selbst Abstecher ins "orange" waren drin.
      Freu mich schon auf das nächste Mal!

      Besonderer Dank gilt honda-struppi ;o)

      Grüße,
      andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „eduf“ ()

      Neu

      Sind auch wieder zu Hause angekommen. Konnten leider nur am Sonntag. Hatte erst ein paar Probleme mit dem Vergasersetup, ging anfangs viel zu fett für das Endurogelände, nach der Mittagspause lief die MC80 dann wie sie sollte. Hab mir auch ordentlich die Platte verbrannt, zu oft ohne Helm rumgestanden ;-) Dem Nachwuchs zum Reinschnuppern hats auch mächtig gefallen, danke Struppi für die Fahrer-Tips.
      Einfach Klasse, das es solche Veranstaltungen gibt.
      LG Lutz

      #321

      Neu

      Ich fand die Veranstaltung auch (wieder) genial. Man merkt ganz deutlich, dass Leute dahinter stecken, die Geländesport lieben. Vielen Dank an die Sonnefelder! Der hohe Klassikeranteil war echt auffällig. Das zeigt aber auch, dass unsere Szene sehr aktiv ist und nicht nur aus Sammlern und Restauratoren besteht, sondern auch das Fahren mit den alten Schätzchen einen hohen Stellenwert hat.
      Fahrerlagergespräche und das gemeinsame Abendessen mit Gleichgesinnten haben den Tag für mich abgerundet, klasse.
      Nächstes Jahr werde ich auch eine Zweitagesfahrt daraus machen.

      Gruß Jens Z.

      Neu

      Jürrgn, Eduf, Lulatsch, Jens, und, und, und...
      Kann allen nur absolut zustimmend "in die Seite treten"!
      Es ist fast alles gesagt: Das war einfach nur geil!
      Sonnefeld 2019 war die Reise mehr als wert!

      Die Strecke wurde durch Gelände-Zukauf MC-haltig aufgehübscht, aber für dieses Classic-Trainings-WE waren die neuen Tabels tabu. Und das war genau richtig und gut so.
      Was an Strecke geboten wurde und ausgepfeilt war erfüllte alle Ansprüche der verschiedensten "Leistungs-Klassen" und Alter.
      Ich persönlich war nach der Ankunft am Samstag so ziemlich überall und noch nicht orientiert unterwegs und hab Streckenteile erwischt, die über meinem fahrerischen und vor allem momentan noch limitiertem konditionellen Limit lagen und hätte am liebsten nach der ersten Runde gerne wieder eingepackt: Es gibt in Sonnefeld Bäume, die einfach ohne Voranmeldung in die Strecke sprigen!
      Nach kurzer Erholungs-Pause und dank kollegialer Hinweise wurde es genial besser: Es gab jede Menge Chicken-Ways, Umleitungen und, wer wollte konnte, musste aber nicht in die Hard-Core-Abteilung. Genial und dann Spaß ohne Ende!
      Und vor allem: Alles locker, ohne Druck, dennoch mit einer Grundordnung ohne großartigen Zeitplan, einzig Beginn, Ende und die die Mittagsruhe waren vordefiniert, ich wiederhole mich: Genial.
      Es hat mir sowas von gefallen, war ja auch eine gute Truppe im Fahrerlager 2 und vor allem beim Abendbrot im Braunen Ross.
      Für mich waren es heute, Sonntag, ein großer Anteil an modernen Mopeten, darunter viele Classic-Fahrer auf Trainingsmaschinen; Samstag war's deutlich Classic-lastiger.
      Geld scheint keine Rolle mehr zu spielen und es ist halt einfach ein "besseres" Fahren mit gutem, modernem Fahrwerk, Bremsen und Leistung.
      Und/aber was da manche Fahrer (mir in Erinnerung #245) hingezaubert haben, da macht schon das Zuschauen Spaß!
      Aber mir hat vor allem auch das ganze Drumherum gefallen.
      Auch in den Unterhaltungen, Gesprächen: Die ganzen "Kleinigkeiten", die so nach dem fünften oder sechsten Satz dann kommen.
      ....oder auch nicht.

      Also mir hat's einen Heidenspass gemacht, mindestens genau so wie bei einer "echten" Classic-Veranstaltung und ich ziehe meinen Hut vor dem Team vom AMC Sonnefeld: Der Trend im Club scheint klar zum MC zu gehen, aber die heimliche Liebe ist und bleibt die Enduro-Classic!
      Und das hoffentlich noch sehr lange und vor allem wieder mit solch einem Trainings-WE wie heuer!
      #610
      Die einen kennen mich, die anderen können mich! (Konrad Adenauer) (;


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Baden-Kalli“ ()

      Neu

      Für mich war Sonnefeld auch Neuland,habe selten so viel Freude am fahren gehabt.War wirklich für jeden was dabei,die "Hard" Route war ja zum Teil mal richtig geil,andere Sektionen wurden wohl für nicht ganz so korpulente Fahrer abgesteckt,nächstes Jahr meistere ich diese dann auch ohne überall anzuecken,mein Arzt hat mit ne niedrige 9 als Gewicht verordnet um meine Hüfte zu schonen.Ist doch Blödsinn,ich fahre ja.....

      Leider habe ich einen Verlust in Form meiner neuen GoPro 7 erlitten,habe mir den Schäuferlagetunten Frankenconan als Opfer ausgesucht und ihn zu Höchstleistungen angetrieben um tolle Aufnahmen von ihm zu machen,
      nun liegt die Digitale Beweisaufnahme irgendwo an der Strecke....wenn jemand das Ding findet würde ich mich für einen guten Finderlohn freuen,diese wieder in meinem Besitz zu haben.

      Das tolle an solchen Veranstaltungen....kein Stress...viel Kameradschaft....und ein tolles Miteinander. Hoffe das noch möglichst lange erleben zu dürfen.Das nächste mal sollte unsere Crossendurolady Karin ihren "Stoff" nicht so schnell einpacken und verschwinden...es wurde nämlich langsam gemütlich. :D ,wurde ja dann im Restaurant nachgeholt...einfach ne super Zeit

      Viel Grüsse vom Struppi
      Wo ich bin ist vorne,bin ich hinten,ist hinten vorne

      Weich ist weich und hart ist hart,aber zuviel weich ist auch hart