Beta GS 250

      Hervorragende Idee. Wobei ich dss auch schon mal ohne gesehen habe.
      Mir ist aber auf Fotos im WWW auch aufgefallen, dass der Auspuff weiter hinten positioniert ist. Bei meinem kommt man schlecht an die Zündkerze, weil da der Knick stört. Ist schon ne Beule eingeschlagen worden, um Platz zu schaffen. Weiter hinten versrtzt würde auch der vordere Kotflügel nicht anecken.
      Dateien
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ty-Rex“ ()

      Ty-Rex schrieb:

      Hervorragende Idee. Wobei ich dss auch schon mal ohne gesehen habe.
      Mir ist aber auf Fotos im WWW auch aufgefallen, dass der Auspuff weiter hinten positioniert ist. Bei meinem kommt man schlecht an die Zündkerze, weil da der Knick stört. Ist schon ne Beule eingeschlagen worden, um Platz zu schaffen. Weiter hinten versrtzt würde auch der vordere Kotflügel nicht anecken.

      Der Auspuff war so nie im Leben.
      Mach mal vorne am Rahmen ein Gummipuffer dran, dann kommst direkt 2-3 cm weiter raus.Anständige Halter dran machen.
      Dann schneide hinten vor deinem Endtopf den Auspuff ab, der war nicht am Stück.
      Endweder war da eine Gummitülle drüber oder der Auspuff hat sich in sich gesteckt.
      Hinten am Endtopf natürlich zwei Gummipuffer dran machen und noch eine Lasche am Rahmen.
      Normal sind vorne am Krümmer ein Gummipuffer, einer wo sich der Endtopf ins vordere Teil steckt und hinten am Endtopf zwei.
      So kenne ich das.

      Schleift dann immer noch der Kotflügel vorn, kannst z.b. oben wo der Kotflügel an der Gabel angeschraubt wird, zwei oder vier Abstandshalter unter legen.
      Dann fest schrauben. So kommt der Kotflügel weiter vom Auspuff weg.
      Ist übrigens bei Cagiva in Serie so gemacht worden.
      Konnte man auf den Fotos bislang wohl nicht auf den ersten blick erkennen, aber der Endtopf ist natürlich nicht mit der Birne fest verschweißt. Verbunden sind Endtopf und Birne mit einem Gummi. Vorne die Schelle ist ohne Gummipuffer original, auch wenn's sch... und bastelbudenmäßig aussieht. Kann man verbessern.
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Der_videot schrieb:

      Dirk, ich konnte es nicht glauben, dass so eine Befestigung original ist. Wurde aber eines Besseren belehrt beim googeln

      https://www.retrotrials.com/beta-gs-250-enduro-test.html

      Und hier noch Bilder wo man es auch sehen kann

      offroadforen.de/index.php/Atta…578d86ab1784fb6e9357b2836

      offroadforen.de/index.php/Atta…578d86ab1784fb6e9357b2836


      also wieder was dazu gelernt
      Kalle

      Ich seh da nichts von der Befestigung ?
      Der Auspuff ist mal weiter vom Zylinder weg.
      Ein Auspuff fest verschrauben !
      Er wird im kalten Zustand auf der gleichen Stelle gehalten wie im heißen, zudem sind da Schwingungen wo nicht zu unterschätzen sind.
      Der verspannt sich doch und reisst wenn´s blöd läuft an der Naht auf.
      Deshalb sind ja die Gummipuffer "normal" verbaut .

      PS: Ich hatte mal in den 80gern auch mal eine Idee mit einem Endtopf fest zu verschrauben.
      Weil die zwei Gummipuffer( wo gebrochen waren) dem Teil ermöglichten seitlich ein zu klappen und sehr nah ans Hinterrad gekommen ist.
      Da dachte ich auch, ja machst mal zwei Gewindestangen dort hin und setzt den Endtopf optimal raus.
      Ergebniss, nach einer halben Runde bei einer Veranstaltung, war der Endtopf abgefallen.
      Die Gewindestangen waren noch da.
      Einer der vielen Jugendforscht Fehler wo man mal machen muß um zu begreifen, das geht so nicht gut.
      Das werde ich mir noch in Ruhe überlegen, wie das sauberer befestigt wird.
      Was mir noch aufgefallen ist, dass die Ceriani keine Ceriani-Brücke hat, sondern eine von Arces. Das habe ich an der Hopi eines Freundes auch schon so gesehen. Nur, dass es an seinem Moped eine Corte&Cosso-Gabel ist.
      Dateien
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ty-Rex“ ()

      Und wieder geht es nach hinten. Die 520er Kette hat wenig Luft zur Feder. Da sind schon Schleifspuren zu erkennen. Fa muss links eine breitere Distanzbuchse rein. Dafür rechts dann eine schmalere. Aber das muss ich noch mal genau nachmessen.
      Dateien
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ty-Rex“ ()

      Ty-Rex schrieb:

      ...Was mir noch aufgefallen ist, dass die Ceriani keine Ceriani-Brücke hat, sondern eine von Arces. ...


      Kein Wunder: Die Abkürzung "ARCES" steht für ARturo CEriani Samarate... :D

      Es gibt aber noch mehr Namen: Ceriani geriet in den 1970er..80er Jahren immer mehr in finanzielle Schieflage und hatte bei jedem Mailänder Salon neue Namen, wie "Forcella Italia" ... "FJ"... "Forcelle in Alluminio" und landete zuletzt als Marke bei Paioli.

      Neu

      Die Corte&Cosso sehen nach 40 Jahren zwar nicht mehr so gut aus, aber die Kolbenstangen sind ohne Macken und es sind noch alle Ersatzteile erhältlich. Ziemlich simpel zu zerlegen, wenn man den Trick kennt, die Führungsbuchse zu entfernen. Der Ausgleichsbehälter steckt in einem Gummimäntelchen, damit der nicht direkt Lack auf Lack am Rahmen montiert wird. Hierfür habe ich aber eine schönere Lösung mit dafür vorgeformten Gummis in der Schublade.
      Dateien
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ty-Rex“ ()

      Neu

      Ty-Rex schrieb:

      Und wieder geht es nach hinten. Die 520er Kette hat wenig Luft zur Feder. Da sind schon Schleifspuren zu erkennen. Fa muss links eine breitere Distanzbuchse rein. Dafür rechts dann eine schmalere. Aber das muss ich noch mal genau nachmessen.

      Das geht natürlich nicht was du vor hast, dann fluchtet deine Kette nicht mehr und du bekommst abwürfe.

      Kauf dir z.b. ein anderes Federbeinauge, wo sich seitlich versetzt, dann bist von der Kette weg .

      Neu

      Der Zustand des Motors ist mir noch recht unbekannt. Hat Kompression und dreht frei, ist aber schon mal komplett zerlegt worden. Zwei Schrauben fehlen (auf dem zweiten Bild zu sehen), oder sind die abgebrochen? Die rote Dichtmasse ist überall zu sehen. Der Benzinfilter war total zu. Leider gab es schon einen Kettendurchschlag am Gehäuse, Der Kupplungshebel (erinnert an Fantic) liegt frei vor der Kette. Dahinter ist nochmals eine Wand, die zum Glück die Zündung schützt. Den Motor werde ich jedenfalls zerlegen.
      Dateien
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Neu

      Perego schrieb:


      Das geht natürlich nicht was du vor hast, dann fluchtet deine Kette nicht mehr und du bekommst abwürfe.

      Kauf dir z.b. ein anderes Federbeinauge, wo sich seitlich versetzt, dann bist von der Kette weg .


      Da hast du natürlich recht. Nur, muss ich mal nachmessen, ob die Kette im derzeitigen Zustand fluchtet, bzw, ich sollte überhaupt mal die Kettenbreite messen. Vielleicht ist es keine Standardkette.
      Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass das Federbein schon ganz links sitzt. Da geht also nix mehr.
      _________________________
      Ich mach das hier zum Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ty-Rex“ ()

      Neu

      Ty-Rex schrieb:

      Perego schrieb:


      Das geht natürlich nicht was du vor hast, dann fluchtet deine Kette nicht mehr und du bekommst abwürfe.

      Kauf dir z.b. ein anderes Federbeinauge, wo sich seitlich versetzt, dann bist von der Kette weg .


      Da hast du natürlich recht. Nur, muss ich mal nachmessen, ob die Kette im derzeitigen Zustand fluchtet, bzw, ich sollte überhaupt mal die Kettenbreite messen. Vielleicht ist es keine Standardkette.
      Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass das Federbein schon ganz links sitzt. Da geht also nix mehr.

      Das Federbein soll ja auch nicht durch Unterlagsscheiben oder sowas weiter heraus rutschen, sondern mit einem Federbeinauge.
      Das ist an der Schwingenhalterung ganz normal angeschraubt und schwenkt das Federbein dann von der Kette weg.
      Oder ein höheres Federbeiauge, daß die Ketten unten durch läuft. Dann mußt du aber dein Stoßdämpferlänge anpassen .
      Das ist genau für solche Probleme erfunden worden . :thumb:
      Schau mal auf das Bild, evt. versteht man das dann besser.
      Auf Bild 2 siehst du sogar ein Stossdämpfer wo die Aufnahme versetzt ist, das ist aber nicht nachrüstbar bei alten Dämpfern. Das ist ein neuer.
      Dateien
      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()