Probleme beim anspringen

      Probleme beim anspringen

      Hallo,

      nachdem ich meinem alte Maico GS 250 verkauft habe, habe ich mir ein Maico GS 490/T Bj. 81 mit Freude zugelegt.
      Ich habe das Motorrad in ein sehr gute Zustand gekauft außer dass der Motor Schwierigkeit beim anspringen macht. Ich habe eine neue Powerdynamo 12 Volt Zündung mit 100Watt das Motorrad spendiert und die Zündung auf 2,1mm vor OT eingestellt, leider ohne große Erfolge. Das Motorrad springt nur mit Hilfe von Starthilfe oder Bremsreiniger sonst springe sie nicht an auch nicht wenn der Motor warm ist.
      Ich habe 3 verschiedene Kerzen Probiert, Champion N2, NGK B9ES, und jetzt ein NGK IR Iridium, nichts hilft. Der Zündfunk Intensität habe ich mit ein Messgerät ohne Kerzen geprüft der spring über 1 cm, die Zündkerzen haben auch Funk. Wenn ich die Kerzen nach 10 mal Kicken abbaue ist sie nass. Der Vergaser habe ich gereinigt und mit Druckluft durchgepustet, die Hauptdüse ist ein 185, die Nadel ist auf den mittel Stellung, Kompression ist gut und Dekompression Hebel Funktioniert. Vor dem Start im Kalte Zustand drücke ich 2 mal auf den Tupfer bis Benzin ausläuft ca. 1 sc.
      Hat Jemanden eine Idee wo ich den Fehler suchen sollte.
      Der Kickstarter Blockiert manchmal an der oberste Stelle, ich muss dann mit der erste Gang das Motorrad bewegen den geht es wieder, ich denke der Zahnsegment ist leicht defekt.
      Ich freue mich auf jede Hinweise, ich bin kein Motorrad Mechaniker "leider" aber ich habe schon zwei 2 Takter restauriert mit Erfolge aber dieses mal bin ich etwas verzweifelt. Danke im Voraus
      Patrick
      Wenn sie mit Hilfe von Bremsenreiniger anspringt und läuft, ist es sicher kein Zündungsbroblem. Auch nach dem "tupfen" kommt dein Sprit durch die Leerlaufdüse in den Ansaugtrackt. Prüfe mal nach ob da alles sauber und frei ist. Wichtig ist auch, beim kicken wenig Gas zu geben, höchstens 10 % des Weges am Gasgriff !!! Das ist sehr wichtig, weil sonst zu viel Luft zum Motor kommt und dein Gemisch für den Kaltstart zu mager wird.
      Generell Finger weg von Bremsenreiniger,Starterspray o.ä.,diese waschen den Schmierfilm ab,alternativ ne Spritze mit Gemisch.

      Hatte mal nen Kunden,da war der Kolben falsch rum drin,da waren es die gleichen Symptome

      Wenn die Kerze nass ist,dann muss sie ja Sprit bekommen,evtl aber zuviel,oder dein Zündfunke versagt.Dass du außerhalb des Zylinders nen Funken hast,sagt noch lange nicht,dass er auch unter Druck stark genug für Benzin ist.
      Danke für die Zahlreiche Antwort, offensichtlich gebe zu viel Gas beim Starten, ich mache ca. 50% des Gas Weges, Polard habe ich gut angezogen ist nicht Verrutsch, übrigens mit wie viel NM muss das Polrad angezogen werden?
      Ja als sie mit de Champion Kerzen lief, war das Leerlauf sauber, da hat ich auch auf 2,3 vor OT eingestellt, mit der NGK iridium Kerzen hat ich auf 2,1 vor OT da lief sie im Leerlauf komisch mal mehr mal weniger Drehzahlen, die Gas Annahme war sehr gut.
      Das mit der Kolben könnte ein gute Hinweise sein, müsste ich prüfen der Motor wurde Überholt durch ein Werkstadt aber Fehler mache jeder und so wie ich mit bekommen habe hatte der vor Besitzer auch diese Start Probleme.
      Generell versuche ich den Kolben nach oben zu bringen bevor ich die Kicke , denke ich nicht verkehrt.
      Ich werde Berichten, der TÜV ist abgelaufen aber für ein neuer TÜV muss Sie anspringen. Schade das Motorrad ist so schön und bestimmt gewaltig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spiderpatrick“ ()