VetsMXDN Farleigh Castle 2019

      Vor 5 Jahren wars noch so:

      - Twinschock 125
      - Twinshock 250
      - Twinshock 500
      - Twinshock 4 Takt
      - Evo 125
      - Evo 250
      - Evo 500

      - Nationencross Twinshock
      - Nationencross Evo

      In den normalen Klassen kann jeder fahren, da gibts aber keine Anfängerklassen oder so , alles fährt zusammen auch da hats abartig schnelle Leute
      Beim Natiopnecross musst du natürlich in einer Mannschaft sein wobei die natürlich nicht von irgendeiner Föderation benannt werden sondern in Eigeninitiative
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      @Oli: Wie du siehst, gibt es schon einen unübersehbaren Trend hin zu den EVOs. Das liegt an den verrückten Briten, hier ist die Nachfrage am größten und Jahr für Jahr gibt es da ein großes Gemaule von den vielen Einheimischen, die keinen Startplatz bekommen haben. Daher versucht Dave King mit immer mehr EVO-Klassen dieser Nachfrage gerecht zu werden. Ich finde das schade, denn so geht schon ein bissl die Vielfalt verloren. Hecke musste mit seiner ollen Mugen gegen eine ganze Armada von "modernen" Bikes antreten. Die ersten 20 (!) waren ausschließlich auf CR 125 unterwegs. Alles wunderschöne Bikes, irgendwie aber auch langweilig...
      Unsere alten CZ oder meine HEOS waren dagegen mit die meist fotografierten Objekte. Bei der ersten Ausgabe 2009 gab es glaube ich sogar noch ne Classic-Klasse und da hatten die Briten ja so einiges an (Kleinserien-) Herstellern zu bieten. Denke aber, dass dieser Trend nicht aufzuhalten sein wird.
      Die Würde des Mannes ist unten tastbar!
      Das deine Heos oft fotografiert wurde glaube ich sofort, das ist ja bei uns schon der Exot schlechthin, auf der Insel erst recht. :thumbsup:
      Als ich das erste Mal da war gabs sogar noch pre 65 und pre 75.
      Aber daß die EVO-Klassen voll im kommen sind sieht man ja überall, am Anfang war das auch eine echt günstige Möglichkeit den Sport zu betreiben mittlerweile wohl auch nicht mehr.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Evo erlebt jetzt das was bei den Twinshocks vor 10 Jahren der Fall war nur viel viel schlimmer. Da haben viel mehr Bikes überlebt und es gibt Unmengen an Teilen. Wenn man will kann man sich problemlos Semiwerksbikes aus den 90igern aufbauen. Einfach online bestellen. Original fährt doch da kaum was rum.
      Ich kann problemlos ein 2019er CRF Front end in ne 90er CR einbauen. Das machen dann eben auch viele.

      Jetzt wo es wieder VRP zu kaufen gibt, der Bormi auch noch Rahmen baut, alutanks für so ziemlich jedes Evo bike einfach bestellt werden können und keiner bei der Abnahme hinschaut wird das alles immer irrer. Warum soll ich für viel Geld die besten Gabeln aus den 90igern kaufen wenn es keine Sau interessiert ob ich aktuelles Material fahre. Der Trend ist echt nicht schön aber Farleigh ist halt auch speziell.

      Ich kann da ja immer nur für Honda sprechen, aber für die gibt es alles. Problematisch sind eigentlich nur Motorteile. Da wirds zusehends weniger.
      [SIZE="2"]Mugen wird völlig überbewertet![/SIZE]
      letztes jahr gab es eine reine EVO 125 klasse, ich bin pre 85/4-stroke twinshock/pre 83 125 gefahren. das war ne schöne mix-klasse wo viele alte buden gefahren sind. dieses jahr hat man keine EVO 125 klasse gemacht sondern all 125 (1976-1989). also haben alle EVO fahrer in dieser klasse gemeldet und haben 50 startplätze gehabt. alles 87-89er CR125. 3 kawas, 3 suzukis, 2 TM und Torsten seine CZ. war schon richtig krass. nächstes jahr tue ich mir das nicht mehr an. mal sehen wie lange es noch twinshock rennen gibt dort, ich denke in den nächsten jahren wird es noch die VMXdN twinshock klasse als mannschaftsrennen geben und der rest wird EVO und SuperEVO werden.

      was kommt eigentlich nach SuperEVO? MegaEVO, ExtrasuperEVO?
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      sie werden ja nicht größer, nur moderner. also was die bikes betrifft. aussterben wird das dort glaube ich nicht ausser die orga schmeisst hin.
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      die waren damals schon beliebt. haben sich natürlich auch entsprechend verkauft.
      yamahas waren als "klapperkisten" verschrieen und suzis eher selten.
      bin damals kawa gefahren, hatten ein gutmütiges fahrverhalten und waren robust.
      das bildet sich heute auch im gebrauchtmarkt und beim pimpkram ab.

      twinshocker schrieb:

      Woran liegt das daß da so viele Honda CR125 gefahren werden?
      Waren die damals so überlegen oder gibts am meisten oder was ?


      87/88 hatte Honda in den Staaten und in der WM ein gutes Lineup an Fahrern. Dem entsprechend gab es natürlich auch Titel. 89 war Honda gegen alle anderen das einfach viel moderne Motorad, auch optisch. Haben also Unmengen an Bikes verkauft.

      Das man kaum Yamaha sieht erklärt sich sofort wenn du eine aus 87-91 fährst. Der Motor hat gefühlte 10 PS weniger und das ganze Ding ist irgenwie komisch. Zu Kawa kann ich nix sagen. Denke der Hype kam da erst 90 mit dem Perimeter Rahmen. Suzuki hatte doch arge Getriebeprobleme um 89 rum.

      Und über die 2-3 anderen Marken muss man glaube nicht reden.

      Ich muss ehrlich sagen, dass ich meine 87er Honda mehr mochte als meine 89er. Aber beide Bikes sind serienmässig schon auf echt hohem Niveau.
      [SIZE="2"]Mugen wird völlig überbewertet![/SIZE]
      Wenn ich de Dykers CR500 sehe,muss ich meine Dauererektion behandeln lassen... :D

      diese 250er Yamahas fand ich damals schon als die hässlichsten auf dem Markt
      Wo ich bin ist vorne,bin ich hinten,ist hinten vorne

      Weich ist weich und hart ist hart,aber zuviel weich ist auch hart