GasGas Ranger

      mork schrieb:

      Ich merke da nix. 178 vs 175. Wer das merkt hat Spezialsensoren


      Die HD wirkt sich halt nur bei mehr als 3/4 Gas aus. Vielleicht liegts an dem :mx:

      Eine Winter Bedüsung machst du aber schon rein?

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Doc Brown schrieb:

      Jetzt verwirrst du mich 8|


      Sorry - Doc. Ich hab nur das JD Jetting angeschmissen und nachgeprüft, was Temperaturänderung macht. Im GasGas Handbuch ist doch auch so eine Grafik zur Umbedüsung nach Temperatur und Meereshöhe. Ich denke mal die stimmt damit überein.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      Doc Brown schrieb:

      Jetzt verwirrst du mich 8|


      Sorry - Doc. Ich hab nur das JD Jetting angeschmissen und nachgeprüft, was Temperaturänderung macht. Im GasGas Handbuch ist doch auch so eine Grafik zur Umbedüsung nach Temperatur und Meereshöhe. Ich denke mal die stimmt damit überein.

      VG Erhard


      Ne Erhard, Missverständnis. Du sagtest: "Etwa 20°C Schritte, je clip oder je Düsengröße" Ich hab dann gefragt Düsengröße wie 170-180-190. Also ging ich von 10er Stufen in der Düsengröße aus. Danach war von 175, 178 die Rede. Jetzt bin ich nicht sicher wie du es gemeint hast... 175 auf 178 ist auch eine "Düsengröße".
      Ja, eine Düsengröße ist die feinste Abstufung gemeint, die es gibt. Also wirklich 2er oder 3er Schritte 170 - 172 - 175 - 178 - 180 ist fünfmal eine Düsengröße. 170 auf 180 wäre also eine 4 Stufen größere Bedüsung. (Nach meiner Definition)

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      Ja, eine Düsengröße ist die feinste Abstufung gemeint, die es gibt. Also wirklich 2er oder 3er Schritte 170 - 172 - 175 - 178 - 180 ist fünfmal eine Düsengröße. 170 auf 180 wäre also eine 4 Stufen größere Bedüsung. (Nach meiner Definition)

      VG Erhard


      OK, danke verstanden! Jetzt ist alles klar :thumbsup:

      Trotzdem glaube ich nicht, dass von z.B. 170 auf 172 eine Kompensation von 20° zu erreichen ist.

      erhard schrieb:

      mork schrieb:

      Ich merke da nix. 178 vs 175. Wer das merkt hat Spezialsensoren


      Die HD wirkt sich halt nur bei mehr als 3/4 Gas aus. Vielleicht liegts an dem :mx:

      Eine Winter Bedüsung machst du aber schon rein?

      VG Erhard


      Meine winterbedüsung heißt : Nadel eins hoch und Gemischschraube anpassen bis es mir gefällt.
      Aber ich kann wirklich nicht behaupten ein schneller Fahrer zu sein. Nichts desto trotz bekommt meine kleine 200er schon ganz schön was ab weil wir hier viel sehr tiefen Sand haben und von daher muss die Hauptdüse schon passen.
      Ich hab's ja woanders schon Mal geschrieben: imho merkt man Schritte kleiner als 5 an der HD nicht. Und ich würden behaupten dass auch Zehner Schritte nicht total offensichtlich bemerkbar sind solange man sich nicht im Grenzbereich bewegt.
      Life is suffering.

      mork schrieb:

      erhard schrieb:

      mork schrieb:

      Ich merke da nix. 178 vs 175. Wer das merkt hat Spezialsensoren


      Die HD wirkt sich halt nur bei mehr als 3/4 Gas aus. Vielleicht liegts an dem :mx:

      Eine Winter Bedüsung machst du aber schon rein?

      VG Erhard


      Meine winterbedüsung heißt : Nadel eins hoch und Gemischschraube anpassen bis es mir gefällt.
      Aber ich kann wirklich nicht behaupten ein schneller Fahrer zu sein. Nichts desto trotz bekommt meine kleine 200er schon ganz schön was ab weil wir hier viel sehr tiefen Sand haben und von daher muss die Hauptdüse schon passen.
      Ich hab's ja woanders schon Mal geschrieben: imho merkt man Schritte kleiner als 5 an der HD nicht. Und ich würden behaupten dass auch Zehner Schritte nicht total offensichtlich bemerkbar sind solange man sich nicht im Grenzbereich bewegt.


      Sehe ich auch so. Habe keinen Unterschied zwischen 170 und 172 bemerkt. JD meinte da wäre ich der Erste der das spürt. Ich fahre immer die gleiche HD. Hebe nur die Nadel im Winter und passe, so wie du auch, die Gemischschraube an. Ja, langsam bin ich auch.
      Also wenn einer den Unterschied merkt , dann wohl nur ein Hufo Fahrer der weis das es rechts " Laut " geht und das passende Popometer dazu hat .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Die Frage ist viel mehr, ob ktm die Ranger sterben lässt.
      Das wäre die logische Nachfolgerin für meine freeride 250r ;(
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

      rob[aut] schrieb:

      Die Frage ist viel mehr, ob ktm die Ranger sterben lässt.
      Das wäre die logische Nachfolgerin für meine freeride 250r ;(


      Das ist eine gute Frage. Ich bin mir fast sicher, das sie aber nicht mehr für den Preis mit KYB Fahrwerk zu bekomme ist. Heute geht unser letztes Lagerfahrzeug an einen Kunden raus, und nächste Woche kriegen wir den Rest vom Schützenfest vom deutschen Importeur. Dann ist erstmal Schluss. Wer also noch eine günstige Einsteigerenduro sucht, sollte nicht mehr lange warten.
      Vetriebspartner für GASGAS und SHERCO
      jetzt nochmal zurück zum Nadelthema ...

      Ich habe jetzt die NEDW verbaut und ein bischen ausprobiert und muss sagen, dass die wirklich sehr vielversprechend ist. Muss noch durch längere Fahrten bestätigt werden, aber bis hierhin bin recht zufrieden. Werde dazu berichten, wenn ich mehr damit gefahren bin.

      Allerdings gibt es ein Problem mit dem Leerlauf. Ich war mit der Leerlaufschraube vorher schon recht nah am Anschlag und muss jetzt bis zum Anschlag gehen, wobei das letzte Stück kaum noch einen Effekt hatte. Trotzdem krebst die Drehzahl kurz vorm Absterben rum und geht auch gern mal von alleine aus, wenn man mal kurz einen Minihang runterfährt.
      Ausser der Nadel habe ich alles beim Alten gelassen:
      - die Gemischschraube ist 3,5-4 Umdrehungen draussen!
      - mittlerer Clip Position (3. von oben)
      - LLD 35
      - HD 160

      Deutet irgendwie alles auf zu fetter Grundeinstellung hin (im LL), was aber bei einer 35 LLD und 15Grad weniger Aussentemperatur und 500m weniger Höhe (im Vergleich zum letzten mal Fahren) eigentlich unlogisch ist.
      (PS: ich hatte den Vergaser auseinander, gereinigt und auch Schwimmerstand kontrolliert. )

      Bin nicht so der Vergaserspezialist. Vielleicht hat hier ja einer ne Idee.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carbo“ ()

      Ich hätte gerne geholfen mit Nachrechnen, aber NEDW NECW sind nicht im JD Rechner verfügbar.
      Schon mal N1EF mit einem #9 Schieber versucht? Macht bis 1/4 Gas deutlich magerer.
      Ansonsten macht deine Beschreibung eher den Eindruck dass da noch was im Argen liegt. Alle Bohrungen im Vergaser mal mit Bremsenreiniger und Druckluft durchgeblasen?

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      carbo schrieb:

      jetzt nochmal zurück zum Nadelthema ...

      Ich habe jetzt die NEDW verbaut und ein bischen ausprobiert und muss sagen, dass die wirklich sehr vielversprechend ist. Muss noch durch längere Fahrten bestätigt werden, aber bis hierhin bin recht zufrieden. Werde dazu berichten, wenn ich mehr damit gefahren bin.

      Allerdings gibt es ein Problem mit dem Leerlauf. Ich war mit der Leerlaufschraube vorher schon recht nah am Anschlag und muss jetzt bis zum Anschlag gehen, wobei das letzte Stück kaum noch einen Effekt hatte. Trotzdem krebst die Drehzahl kurz vorm Absterben rum und geht auch gern mal von alleine aus, wenn man mal kurz einen Minihang runterfährt.
      Ausser der Nadel habe ich alles beim Alten gelassen:
      - die Gemischschraube ist 3,5-4 Umdrehungen draussen!
      - mittlerer Clip Position (3. von oben)
      - LLD 35
      - HD 160

      Deutet irgendwie alles auf zu fetter Grundeinstellung hin (im LL), was aber bei einer 35 LLD und 15Grad weniger Aussentemperatur und 500m weniger Höhe (im Vergleich zum letzten mal Fahren) eigentlich unlogisch ist.
      (PS: ich hatte den Vergaser auseinander, gereinigt und auch Schwimmerstand kontrolliert. )

      Bin nicht so der Vergaserspezialist. Vielleicht hat hier ja einer ne Idee.


      Die wird nicht zu fett, sondern zu mager auf der Leerlaufdüse sein!
      Vetriebspartner für GASGAS und SHERCO
      Das zu mager würde ich bestätigen, nach meine langen 2-Takt-Zeiten in der größten DDR der Welt habe ich gelernt, zu mager im Leerlauf zu hören.
      Und die Ranger klang bei mir immer zu mager, selbst als es warm war.
      Mein Kumpel hat sich gerade die Xtrainer (aktuelles Modell) gekauft, die klingt wirklich gut im Leerlauf.

      Ich habe mir gerade einen Satz Leer- und Hauptdüsen sowie die NEDW-Nadel bestellt.

      Ich werde beginnen (bei aktuellem Wetter) mit LLD und HD je eine Stufe höher inkl. der NEDW-Nadel auf mittlerer Position.....und natürlich sauberem Luftfilter.

      Mal schauen.
      Bis jetzt kann ich folgendes bestätigen:
      - Leerlauf zu mager
      - Teillast zu fest.....nach Kerzenbild
      - Vollast kann ich nicht sagen, da habe ich das Kerzenbild nicht kontrolliert

      Warum bekommt das der Hersteller oder Importeur eigentlich nicht besser hin?
      Bei Beta scheint es ja zu gehen. Auch habe ich gesehen, das die Beta den gleichen Vergaser hat, allerdings mit TPS-Sensor.

      Gruß
      Tobias
      Für unsere Verhältnisse, bei den aktuellen Temperaturen zwischen 0 und 10 Grad, bei Fahrern die gerne vorwiegend technisch fahren, bedüsen wir die Ranger wie folgt:
      LLD 38
      HD 160
      Nadel N1EF auf Mitte
      Schieber #9

      Je nach Fahrzeug wird dann nur noch per Gemisch- und Leerlaufschraube das Standgas angepasst.
      Wir waren dabei mal ganz altmodisch.. einfach Fahrtests gemacht, nichts berechnet.

      In den Sommermonaten mussten wir bei der Ranger mit 35er LLD die Gemisch-Schraube schon viel weiter reindrehen. Nur ca. 0,5 Undrehungen offen.

      Auf die Frage, warum das nicht schon ab Werk perfekt ist: Der Hersteller liefert die Fahrzeuge mit Euro-4 Homologation an den Händler. Die PWK 36 Vergaser liegen nagelneu im Beipack. Es ist immer notwendig, die Feinabstimmung vor Auslieferung vorzunehmen. Meistens muss nur die Gemisch-Regulierung und die Standgasschraube angepasst werden.
      Wir liefern z.B. die Fahrzeuge deutschlandweit aus. Also kann es auch mal sein, das der Kunden vor Ort noch nachjustieren muss. Was bei uns im Ruhrpott geht, kann in Bayern oder hoch im Norden auch mal nicht perfekt sein.
      Vetriebspartner für GASGAS und SHERCO