Frage zum Pulverbeschichten

      Frage zum Pulverbeschichten

      Guten Abend!

      Ich bereite gerade meinen Frigerio Rahmen zum Beschichten vor. Die großen Öffnungen wie Lenkkopf und Schwinge verschließe ich mit Scheiben+Gewindestange.

      Frage: Was mache ich mit den kleinen M6+M8 Gewinden? Offen lassen und dann Gewinde nachschneiden oder auch mit Schrauben verschließen? Habe keine Erfahrung ob das Nachschneiden funktioniert oder ob die Beschichtung rundherum abblättert...

      Bitte um eure Meinung

      Danke, Joe
      Hallo Joe
      Auf jeden Fall alle Gewinde mit Schrauben verschliessen ! Normalerweise wird ja Gesandstrahlt und wenn dann noch Sand im Gewinde ist wird Nachschneiden so gut wie unmöglich . Am Lenkkopf sagt man alte Lagerringe drin lassen und dann neu , weil so wie du das machen willst mit Scheiben , wird oben und unten am Lenkkopf keine Farbe / Beschichtung hinkommen .
      Gruß Hubert ( der auch meint daß Pulvern Stilbruch ist (; )
      Pulvern ist Mist, ist aber nur meine Meinung. Ich habs mal machen lassen weil es Original auch so war. Beim rausdrehen der alten Schrauben ist jede Menge Beschichtung abgegangen. Auch wenn man was zu fest angezogen hat ist die Beschichtung abgeplatzt. Kann man schlecht wieder reparieren.
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      Jürgen auf deinem Bild vom Lenkkopf sieht das zwar anders aus aber ich weiß was du meinst !
      Was mir noch einfällt : keine Schrauben " durch " schrauben und auf der anderen Seite überstehen lassen , die werden mitbeschichtet und gehen nicht so gerne wieder zurück durchs Loch , dann kommt abflexen usw. also bündig wenns geht .
      Gruß Hubert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Reißwolf“ ()

      AirfoX schrieb:

      pneubusiness schrieb:

      Ältere Mechanikermeister finden Pulvern überhaupt nicht gut, gelinde gesagt. Als ich das für mein MZ Projekt vorgeschlagen hab, war ich froh nicht aus der Werkstatt zu fliegen :D
      Und wieso?


      beschichtung kann reissen ohne das sie abplatzt. dann kriecht wasser drunter und das metall fängt an zu rosten. das wiederum bekommt man nicht mit. bei mir hat´s mal den fußrastenträger erwischt. irgendwann mal war bei der landung die rechte raste weg.
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      Er meint: "Ging früher ohne , gehts heut auch ohne ..... Ihr immer mit euerm Pulvern .... Pfeffer, kriegst nie wieder ab"

      Vielleicht hängts auch damit zusammen, wenn mal was ist .... zu machen ist ..... na egal. Wie Falk schon schrieb, grundsätzliche Diskussion di zu nix führt
      Gruß Tino




      Danke für den Hinweis mit den Scheiben für'n Lenkkopf. Lagerschalen habe ich eh noch drin. Somit werde ich einfach die Scheiben etwas abdrehen damit die Stirnseiten auch was abbekommen.

      Mir persönlich wäre Lackieren auch lieber aber da habe ich niemanden in meinem Umfeld.

      LG Joe

      Nachtrag: Was mache ich wg. der eingeschlagenen Rahmennummer? Ist die dann komplett weg?

      heckenzwirn schrieb:

      Pulvern ist Mist, ist aber nur meine Meinung. Ich habs mal machen lassen weil es Original auch so war. Beim rausdrehen der alten Schrauben ist jede Menge Beschichtung abgegangen. Auch wenn man was zu fest angezogen hat ist die Beschichtung abgeplatzt. Kann man schlecht wieder reparieren.


      heckenzwirn schrieb:


      beschichtung kann reissen ohne das sie abplatzt. dann kriecht wasser drunter und das metall fängt an zu rosten. das wiederum bekommt man nicht mit. bei mir hat´s mal den fußrastenträger erwischt. irgendwann mal war bei der landung die rechte raste weg.

      da warste aber bei ner drecksbude.
      bei ner guten pulverbeschichtung platzt nix ab und da kriecht auch kein wasser drunter. das ist fast wie eins mit dem metall.
      Mein Pulverer hat eigens Plastikstopfen die er in die Gewinde steckt. Einfach danach rausgezogen und fertig. Hab mal total schlau, Fußrasten pulvern lassen. Hat ewig gedauert bis die Beschichtung wieder durchs Fahren wieder ab war. Zwei Jahre später hat da immer noch nix gerostet.
      fußrasten arbeiten nunmal weil die stark belastet werden. dadurch entstehen risse in der beschichtung. DANN läuft wasser drunter, nicht vorher. in ein M6 gewinde steckt man keine gummistopfen, da kommen schrauben rein. ich hab damals extra gekürzte madenschrauben reingedreht, trotzdem ist die beschichtung abgeplatzt. der pulverbeschichter ist eine profi-firma die für industrie und fahrzeugbau arbeitet.
      aber egal, hier gibt es nur pro oder contra. ich bin ganz klar dagegen.
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel