KTM EXC 300 TPI MY 2019 ->Tagebuch

      KTM EXC 300 TPI MY 2019 ->Tagebuch

      Ich habe mich entschlossen eine Art "Tagebuch Thread" für unsere TPIs aufzumachen, um für alle Interessenten, den Lebens / Reparatur / Warnungs Aufwand für zwei neue EXC 300 TPI zu dokumentieren.
      Meine Haupt -Motivation dahinter, ist ein realistisches Bild der TPI aufzuzeigen, unabhängig davon, was am Ende dabei herauskommt. :)

      Ich bin unabhängiger Privatfahrer, Hobby - Gurke und bekomme keinerlei finanzielle Untersützung, habe keine Sponsoren und bezahle mein Hobby von meinem selbst verdienten Geld.

      Ganz absichtlich habe ich keinen der bestehen Threads benutzt, da mir hier einfach zu viele kontroverse Themen und Meinungen, über mehr als 200 Seiten das pers. Tagebuch verwässert.
      Der Thread; "2 Takter mit Einspritzung" steht also für alle weiterhin für Diskussionen / Meinungen zur Verfügung.

      Die Gelegenheit für diese Tagebuch ist optimal da mein Freund und ich stolze Besitzer zweier brandneuen EXC 300 TPI MY2019 sind.
      Die folgenden Seiten werden sich also hauptsächlich mit dem Wartungsaufwand und falls notwendig, mit den Reparaturaufwand unser EXC SIXDAY 300 TPI und der EXC 300 TPI beschäftigen.
      Dabei werde ich mehr Details von meiner EXC-300 TPI berichten können.
      Ich werde auch so gut wie Möglich die Sixdays meines Freundes im Auge behalten.
      Da wir die meisten Enduro Abenteuer gemeinsam erleben, kann ich auch hier ganz objektiv berichten, denke ich.

      Was bisher geschah: Wir haben unsere Motorräder von zwei unterschiedlichen Händler im Dezember 2018 gekauft, Beide mit 0 km / 0h.
      Was bisher geschah: Wir haben unsere Motorräder von zwei unterschiedlichen Händler im Dezember 2018 gekauft, Beide mit 0 km / 0h.

      KTM EXC 300 -> MY19 -> 114,3 kg ->Tank voll / 2T -Öltank voll / KTM -Alu -Handgards geschlossen / inkl- Lüfter, / 6mm AXP - Bodenplatte, / ohne Stvzo-Kram / mit Original Maxxis Bereif u. Schlauch, Quelle Personenwaage

      Umbau beider EXCs auf Tubliss V. und H.
      Anbau der AXP -Racing Bodenplatte bei beiden Motorrädern. Von Enduro4you
      Beide EXCs sind auf Midwest Engenering Levers Links & Rechts umgebaut
      Motorschutz Kupplung Lima Deckel von Acerbis
      Grösseres Bremspedal - Auftritt der KTM SX MX Modell verbaut 13,-€
      Nachrüstung Krümmerschutz von HES aus Ö zu 119,-€
      13er Ritzel vorne
      Original Kühlerlüfter von der EXC 350 übernommen und angebaut


      ......

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „ktmcharly“ ()

      Update :

      An meiner EXC 300 TPI habe ich zur Sicherung der Gewährleistungsansprüche, die 5h Durchsicht vom KTM-Händler durchführen lassen.
      Habe jetzt einen tollen Stempel und die Kiste ist im KTM-Net registriert.

      Im Prinzip wird alles nur durchgecheckt und mein Getriebeöl gewechselt.
      Fehlerspeicher ausgelesen -> keine besonderen Vorkommnisse, 0 Fehler :) <3

      2T Öl, ich verwende das Crosspower 2T Öl von Motorex

      Zur besseren Montage der Bodenplatte, hatte ich die Auspuffbirne entfernt und bei der sich bietenden Gelegenheit, Kolben und Zylinderinnenwand beäugt.
      Das Kolbenhemd hatte einen schönen Ölfilm. Zylinderinnenwand ebenfalls.
      Das war bei 2.5h. Das Einfahren des Motors, habe ich mit einer zusätzlichen 1:150 Mischung (im Tank) unterstützt.
      Ob das was bringt keine Ahnung, schaden wird es wohl auch nicht.

      Werde jetzt auf 100% getrennt Schmierung umsteigen. Also kein beimischen vom 2T -Öl über den Tank.
      Bin jedoch interessiert an der Langzeiterfahrung und Meinung von TPS-Treiber die ständig beimischen.

      Das Standgas war mir zu niedrig. Deshalb die für das Standgas vorgesehene Schraube, 1 Umdrehung, gegen den Uhrzeigersinn herausgedreht. Händler hat bestätigt das das kein Problem ist.
      Mich hat gestört das der Motor oft ausging, wenn ich im Stand vom ersten in den zweiten Gang geschaltet habe, und dabei die Kupplung nicht 100% zog. Mit der leichten Standgaserhöhung ist es das Ausgehen des Motors kein Problem mehr.

      Ich vermute, dass das sehr niedrige Werks -Standgas, der Homologation nach Euro 4 geschuldet ist, für mich persönlich jedoch im Sportbetrieb unbrauchbar.


      Die Sixdays - EXC 300 vom Freund wird momentan noch optimiert.
      Mit Tubliss V+H, einen schwarzen Plastik Kit. Der original Sixday - Plastics -Kit wird auf die Seite gelegt, da das Designe nicht gefällt.
      Ebenfalls 13er Ritzel, geschlossene Handschützer, zusätzlicher Kühlerlüfter, Arcerbis -Protektor seitlich, ect.

      Freund hat von seinem Händler das Öl Synthesis 2 Injector empfohlen bekommen. Die Vertriebsgesellschaft in D ist Rock Oil.
      Das 2T Öl erfüllt ebenfalls die Anforderungen an Getrennt -und Gemisch Schmierung und ist geeignet für 2T Einspritzsystem. https://rockoil-shop.de/de/rock-oil1/rock-oil-2-takt/synthesis-2-injector

      Jetzt erst mal fahren.
      Hoffe es schneit jetzt schön weiter, (wie gerade eben bei uns ) , und dann im Schnee rumdriften.
      Angemeldet sind die Mopeten jetzt beide.

      Ich werde auf jeden Fall versuchen eine Statistik zu erstellen, welche meinen 2T- Ölverbrauch im Verhältnis zum getankten Sprit darstellt.
      Hoffe das bekomme ich hin. Ich muss einfach mitschreiben was ich so tanke. Dazu habe ich meine Kanister Zuhause.
      Ich werde einen Zwischenstand nach 4-5 Tankfüllungen abgeben.

      Ach so ja, ich habe schon eine neue Kette drauf. Ich habe nach dem Umbau auf das 13er Ritzle vorne geglaubt, ich sollte die Kette kürzen.
      Leider war die gekürzte Kette dann doch ein Stück zu kurz und das Reifenprofil hat am Plastik Schutz gestriffen. :S

      Vor allem bei Rückwärtsschieben hat es dann ganz schön gerattert. :thumbdown:
      Somit habe ich eine neue Renthal-Kette bestellen müssen. :D

      Also mein Tip: beim Umbau auf Übersetzung 13er: 50 ist die originale Länge der Kette ok. :!:

      Noch ein Feedback meines Händlers zum Thema Kolben -Klemmer.
      Der hat in den letzten zwei Jahren sicher 20-30 TPIs verkauft und keine seiner verkauften TPIs hatte ein Problem.
      Zumindest ist Ihm von seinem Kunden nichts zu Ohren gekommen und er kann die Panikmache nicht bestätigen.

      Vorsetzung folgt...

      ktmcharly schrieb:


      Mich hat gestört das der Motor oft ausging, wenn ich im Stand vom ersten in den zweiten Gang geschaltet habe, und dabei die Kupplung nicht 100% zog. Mit der leichten Standgaserhöhung ist es das Ausgehen des Motors kein Problem mehr.


      Nachdem ich auch den Midwest Hebel verbaut hatte, kann ich dir versichern, dass dieses Verhalten dem Hebel geschuldet ist. Midwest verschweigt auch nicht, dass für das 100%ige Trennen der Kupplung der Hebel bis an den Lenker gezogen werden muss. Hat auch Barry in seinem Test gesagt. war auch der Grund warum ich ihn wieder verkauft habe.

      ktmcharly schrieb:


      Ich vermute, dass das sehr niedrige Werks -Standgas, der Homologation nach Euro 4 geschuldet ist, für mich persönlich jedoch im Sportbetrieb unbrauchbar.


      Eigenartig, viele der schnellen Zweitaktfahrer stellen das Standgas bewusst so niedrig ein, dass der Karren öfter mal ausgeht.
      So jetzt sind die letzten Teile gekommen und verbaut. 8o

      Gewicht: 116kg
      Vollgetankt 9,5l ink. aller Betriebsstoffe mehrfach gemessen mit Personenwaage
      inkl.
      Tubliss V. und H.
      Kühlerlüfter PowerParts
      AXP -Racing 6mm Bodenplatte
      Midwest Engenering Levers Links & Rechts
      Kupplung + Lima Deckel Schutz von Acerbis
      Schwingenschutz l + r von Acerbis
      Seitl. Rahmenschutz von Acerbis
      Grösseres Bremspedal - Auftritt der KTM SX MX Modell
      Nachrüstung Krümmerschutz von HES
      13er Ritzel
      Schutz Endtopf Hightech
      mit altem Schlauch
      Nummernschildhalter PowerParts QuickRemove (finde ich persönlich echt gelungen, aber sack teuer)
      ohne Sprit, leer also ca. 108kg, mit vollem 2T Öltank, KTM gibt 103kg an, die zusätzlichen 4-5 kg kommen also von den zusätzlichen Anbauteilen mit 0.7l Öl.

      EDIT: Sitzbankpolster um ca 2cm reduziert.
      Design erstellt bei http://www.motocal.com
      Dateien
      • CaptureTPI 300.JPG

        (252,34 kB, 158 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „ktmcharly“ ()

      Mankra schrieb:

      ktmcharly schrieb:

      4-5 kg kommen also von den zusätzlichen Anbauteilen mit 0.7l Öl.

      Kommt mir bißerl viel vor, wie auch das Gesamtgewicht mit 116kg.
      IMHO kannst 1-2kg runter rechnen


      Ich habe noch mal nach gewogen. (An so einem Samstag wie heute, hat man ja Zeit, nach dem Scheeschippen , :D)
      Dieses mal mit der Methode Gewicht Vorne + Hinten . (Vorher hatte ich das komplette Möp inkl. Ständer auf der Waage und dann Ständer abgezogen.

      Vorne 57,8kg + Hinten 57,7kg = 115,5kg :!: allerdings ohne Nummernschilde-Halter inkl. Nummernschild, das Teil wiegt auch schon 280g alles zusammen.
      Das Gewicht oben mit 116kg alles dran, ist schon realistisch.

      Interessanterweise ist die EXC300 TPI also komplett voll und so ausgestattet wie oben beschrieben um 1kg schwerer als meine EXC 350F MY 2018, in mit der selben Ausstattung. ;-)
      Das liegt an dem 1 Liter größerem Tankvolumen + dem vollen 2T Öltankd der TPIs. :mx:
      der Kunststoffschutz am Kupplungsdeckel verbessert nicht die thermische Belastung der Kupplung, würde ich mir nicht dran bauen, wenn aus Metall falls verfügbar.
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Carsten_s schrieb:

      der Kunststoffschutz am Kupplungsdeckel verbessert nicht die thermische Belastung der Kupplung, würde ich mir nicht dran bauen, wenn aus Metall falls verfügbar.


      Ist kein Problem, bislang bei meiner 350F und da ist Getribeöl und Motoröl im gleichen Kreislauf. Die thermische Belastung des Getriebeöls dürfte sehr viel geringer ausfallen beim 2Takter.

      UND... Die Acerbisschützer sind geschlitzt / geöffnet um Wärme abgeben zu können.
      Ich finde die sehr schön gemacht.

      Ich sehe keine Probleme und werde berichten.

      ktmcharly schrieb:

      Carsten_s schrieb:

      der Kunststoffschutz am Kupplungsdeckel verbessert nicht die thermische Belastung der Kupplung, würde ich mir nicht dran bauen, wenn aus Metall falls verfügbar.


      Ist kein Problem, bislang bei meiner 350F und da ist Getribeöl und Motoröl im gleichen Kreislauf. Die thermische Belastung des Getriebeöls dürfte sehr viel geringer ausfallen beim 2Takter.

      UND... Die Acerbisschützer sind geschlitzt / geöffnet um Wärme abgeben zu können.
      Ich finde die sehr schön gemacht.

      Ich sehe keine Probleme und werde berichten.


      Beim 4 Takter wird Motor und Öl deutlich heißer als beim 2 Takter,und jeder Motor ist froh,wenn er irgendwo an allen möglichen und unmöglichen Stellen Hitze los werden kann,solche Deckel haben an nem artgerecht bewegten Rennmotor nix zu suchen
      @papst

      Du denkst aber auch einwenig professioneller,deine Kundschaft (DM,EM)"quält"ihre Mopeds auch einwenig mehr als die meisten Hobbyfahrer hier.
      Die Acerbis sind mir zu viel muss ich auch sagen und durch die Schlitze kommt mir zuviel Gatsche rein,was die Deckel nach Monaten auch nicht schöner machen

      ktmcharly schrieb:

      Das Gewicht oben mit 116kg alles dran, ist schon realistisch.

      Nicht von der Auflösung von digitalen Anzeigen täuschen lassen. Das sagt wenig über die tatsächliche Genauigkeit. Ich hab z.b. eine hochwertige Personenwaage, angeblich mit 100g Auflösung. Reagiert aber nicht, ob ich 100g oder 200g in die Hand nehme. Dafür springen Wiegungen bei gleichem Gewicht auch mal um 200g.....

      Wenn man es genau wissen möchte, braucht es eine geeichte Waage. Große Paketwaagen z.B.

      ktmcharly schrieb:

      Interessanterweise ist die EXC300 TPI also komplett voll und so ausgestattet wie oben beschrieben um 1kg schwerer als meine EXC 350F MY 2018, in mit der selben Ausstattung.

      Unabhängig, wie genau der absolute Wert ist, die Differenz wird schon ungefähr stimmen.
      Das sich die Gewichte angenähert haben, klar, schwerer ist interessant. Laut Wiegungen des Enduromagazins ist die TPI 1kg leichter als die 350er (114 vs 115kg voll)

      Carsten_s schrieb:

      der Kunststoffschutz am Kupplungsdeckel verbessert nicht die thermische Belastung der Kupplung, würde ich mir nicht dran bauen, wenn aus Metall falls verfügbar.

      Dito

      ktmcharly schrieb:

      Die thermische Belastung des Getriebeöls dürfte sehr viel geringer ausfallen beim 2Takter.

      Das hier ist von einer 2T :evil:
      IMHO würd ich auch einen Aludeckel empfehlen (Outsider, X-Grip, EE).
      Dateien