Daten zu alter LC4 350 (1993), Drosselung, Leistung, Licht, Glühlampe

      Daten zu alter LC4 350 (1993), Drosselung, Leistung, Licht, Glühlampe

      Moin moin,

      ganz neu hier, daher eine kurze Vorstellung meinerseits:

      -Kevin (gebe mein bestes kein Kevin zu sein)
      -29 Jahre alt
      -Flensburg
      -Industriemechaniker gelernt, Maschinenbau studiert, derzeit noch im öffentlichen Dienst tätig, was sich aber zum Jahreswechsel ändert.

      Den Motorradführerschein habe ich, seitdem ich 18 bin, bin bisher meistens sportliches wie Cagiva Mito und Gsx-r gefahren - irgendwie reizte es mich aber schon länger mal ein wenig im Dreck zu spielen.
      Während des Studiums waren Auto und Moped nicht drinne, daher war ich ein paar Jahre abstinent.

      Mehr oder weniger durch Zufall bin ich ganz in meiner Nähe auf eine alte KTM ER 350 LC4-PD von 1993 gestoßen (und habe sie gekauft).
      Die Bezeichnung steht jedenfalls in den Papieren.
      Leider finde ich online herzlich wenig Informationen zu dem Stuhl. :/

      Da kommt ihr ins Spiel. Ich hoffe, ihr könnt mir bei einigen meiner Fragen aushelfen.

      1. Leistung
      Derzeit ist mein Moped noch auf 23kw bei 8000min^(-1) gedrosselt. Die offene Leistung soll 27kw betragen. Kann das jemand bestätigen und hat auch die Drehzahl und entsprechende Höchstgeschwindigkeit für mich?
      Wollte die Drossel bei der anstehenden HU gerne austragen lassen.

      1.1 Drossel entfernen
      In meinen Papieren ist eingetragen: "Ansaugstutzen Durchmesser 26mm, Ansaugöffnung 2x Durchmesser 28mm"
      - Darf ich das so verstehen, dass da ein art Ring o.ä. vor den beiden genannten Bauteilen ist um das Moped zu kastrieren? Möchte den Kram ungern vergebens abschrauben.

      2. Licht, Lichtschalter, Leuchtmittel
      Wie funktioniert der Lichtschalter? :huh:
      Wenn ich ihn betätige habe ich die Funktionen:

      Aus
      Standlicht (kleine Lampe seitlich im Scheinwerfergehäuse)
      Fernlicht (Rote Lampe am Tacho leuchtet)


      Da fehlt doch das normale Abblendlicht - die Glühbirne sieht aus, als hätte sie zwei Drähte und einen Reflektor (H4)
      Es ist also naheliegend, dass einfach einer der Glühdrähte durch ist.

      -> aber auf welcher Stellung des Schalters soll dann das Abblendlicht leuchten? Ich habe nur die drei genannten Stellungen. 8|

      3. Ersatzteile, Daten, Anleitungen

      Wo bekommt man für so einen alten Stuhl noch Ersatzteile? Gibt es online Datenbanken für das Fahrzeug? Ggf. sogar Anleitungen zu Reparaturen?



      Würde mich freuen, wenn jemand Licht ins Dunkel bringt.


      Danke und schöne Grüße aus dem ganz hohen Norden :D
      Bezüglich Lichtschalter: schau mal ob es nicht noch ein zweiter Schalter mit den Positionen Hi/Lo gibt.

      Oft ist der Umschalter Abblendlicht/Fernlicht getrennt.

      Die übrigen fragen bedürfen ein bisschen Suchzeit. Melde mich eventuell später noch mal.

      Teile gibt es vielleicht hier: https://www.enduroklassiker.at/

      und hier: https://www.ktmworld.com/oemparts/l/ktm/524b4cc7f8700231ac4905b3/1994-350-e-xc-20kw-sup-com-de-parts

      LC4-Forum mit Anleitung zum Entdrosseln: https://vb.ktm-lc4.net/showthread.php?76170-350-1993-entdrosseln

      Specs: https://www.ktmshop.se/documents/932644_TDE_EN.pdf
      https://www.ktmshop.se/documents/932644_TDC_EN.pdf

      Reparaturanleitung: https://kristofsx.com

      jeanjean

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Jeanjean“ ()

      Der Ansaugstutzen hat in der Drosselvariante nur den in den Papieren genannten Innendurchmesser....er muß also gegen den der offenen Ausführung getauscht werden...ansonsten bleibt nur ausdrehen übrig.
      Das Abblendlicht leuchtet immer mit der kleinen Lampe zusammen, da ohnehin ohne Batterie kein Standlicht möglich ist. Die Kontrolleuchte für das Fernlicht ist eigentlich blau....eventuell ist da die Fassung in die falsche Kontrolleuchte gesteckt worden.
      Moin moin,

      es hat sich mittlerweile (fast) alles geklärt - sie hat auf Umwegen TÜV bekommen und ich habe auch schon knapp 120km auf den Tacho gespult.
      Macht Spaß das Moped! :thumbsup:

      Da sie sich bei Vollgas aus niedrigen Drehzahlen immer "verschluckt" (etwa bei 1/2 und 3/4 der max. Drehzahl) und die Leistung dann weg ist, habe ich den Vergaser im Moment auf dem Tisch liegen und gereinigt.
      Nun werde ich ihn nochmal auf die Grundeinstellungen zurückdrehen und schauen wie sie dann läuft.

      Interessanterweise ist in meinem Moped ein Dellorto PHBE 36 HD verbaut. Das scheint nicht ganz original zu sein - ist aber eingetragen.

      Die in den Papieren angegebenen Drosseln existieren nicht. Der Luftfilterkasten ist offen und der Ansaugstutzen zum Motor hat auch den vollen Durchmesser. Bei der Beleuchtung hatte Jeanjean recht. Da gibt es einen Umschalter.

      Noch zu tun:

      -Sobald ich einen "schlanken" Steckschlüssel besorgt habe kommt eine neue Zündkerze rein.
      -Ein neuer Ansaugstutzen zwischen Vergaser und Luftfilterkasten muss auch her, da der aktuelle einen Riss hat.
      -Die Bremspumpe (vorne) scheint auch nicht original zu sein - da benötige ich eine Klemmschelle für den Lenker, bei der die beiden Löcher seitlich versetzt und nicht untereinander sind. Bei der aktuell verbauten ist das Gewinde des Spiegels ausgerissen. :sleeping:

      Ganz schöne Bastelbude, die ich mir da angeschafft habe - ein Glück ich habe Spaß am Schrauben.
      Original war die Weiss. Spätere (bj95? Google benutzen) hatten aber genau dieses Orange serienmäßig. Folie hält nicht so toll und man sieht halt daß es Foliert ist. In meinen Augen eine Halbherzige Lösung. Gut für deine bekommt man nicht mehr einfach einen Plastiksatz. Da bin ich halt als Motocrosser der aktuelle Maschinen fährt es halt gewöhnt jedes Jahr einen neuen Plastiksatz für 120 Euro aufs Motorrad zu schrauben.
      Vollcross ist mir zu Krass ! Ich fahre nur Halbcrosser !!!
      Mit Folie kenne ich mich nicht aus, aber ich bin überzeugt, dass ein guter Autolackieren eine haltbare Lackierung anbringen kann.

      Schließlich gibt es bei jeden PKW lackierte Kunststoffteile, an welche die Lackierung über Jahre hält.

      Mit der Spraydose vom Baumarkt ist es wohl eine andere Geschichte...

      jeanjean
      Halli Hallo,

      nungut, ich werde eure Ratschläge beherzigen.
      An erster Stelle steht momentan noch, dass sie rund läuft.

      Ich habe den Vergaser kontrolliert und gereinigt - keine Verbesserung.
      Düsennadel von der 2. in die 3. Kerbe (von oben) eingestellt. Ich habe gelesen, dass soll bei KTM Standard sein - In den mittleren Schieberstellungen läuft sie nun deutlich besser.

      Aber so ab 75..80% von Vollgas läuft sie noch immer nicht ganz sauber, ruckelt, verliert Leistung.

      Ich vermute, dass der Vorbesitzer einfach den Luftfilterkasten aufgemacht hat, ohne die Bedüsung anzupassen.
      Der Kasten hat oben ein großes Rechteckiges Loch (15*8cm etwa) und drei runde Öffnungen, mit etwa 35mm Durchmesser.

      Morgen besorge ich mir den Steckschlüssel für die Kerze, schaue mir das Bild an und passe dann ggf. die Hauptdüse an, da die jetzige vermutlich etwas zu klein ist.

      Ich halte euch auf dem Laufenden :thumb:
      So.
      18mm Steckschlüssel ist besorgt, zurecht gesägt und ich habe die Kerze angeschaut.

      Sie ist schwarz-verrußt, nicht ölig.

      Das spricht eigentlich für eine zu fette Einstellung des Vergasers - kann ich mir aber bei einem komplett offenen Luftfilterkasten nicht vorstellen .

      Weiß jemand einen Rat?
      Du solltest aber auch ein Vollgaskerzenbild machen.
      Das heisst möglichst lange Vollast, Kupplung ziehen, dabei sofort Motor aus und ausrollen lassen.
      Wenn du normal anhälst und noch kurz im Standgas laufen lässt und dann kuckst verfälscht das.

      Wobei manche behaupten mit den heutigen Spritsorten kann man anhand vom Kerzenbild eh nicht mehr soviel sagen.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Da hast du recht.
      Bei meinen bisherigen Vergaser-Schrauber-Erfahrungen (Simson) ging es auch meist ohne explizite Vollgasfahrt.

      Ich habe heute bei einer kleinen Runde mal den Kaltstart etwas aufgemacht und dann beschleunigt. War eher schlechter als vorher. Spricht auch - nicht - dafür, dass der Stuhl zu mager läuft.
      Grundsätzlich ist das Problem aber schon deutlich besser geworden, seitdem ich die Kerze draussen hatte und mit der Messingbürste geputzt habe.
      Die neuen Teile müssten nächste Woche aufschlagen. Düsen, Kerze, Ansaugstutzen.
      Das werfe ich alles ans moped und melde mich dann mit mit hoffentlich positiven Ergebnissen.
      bei dem Baujahr würde ich erstmal Nadel, Düsenstock und Düsen erneuern !! Die waren bereits nach 2-3 Jahren ausgenudelt und die Abstimmung gelang nicht mehr ordentlich !!
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM