Hinterachse vorn vs. Hinten (Verstellbereich)

      Hinterachse vorn vs. Hinten (Verstellbereich)

      Ich bin gerade dabei einen neuen Kettensatz zu verbauen. Da die Kettelang genug ist, könnte ich den Verstellbereich voll ausnutzen.
      Was sind eurer geschätzten Meinung nach die vor bzw Nachteile?
      Ich fahre viel im tiefen Sand aber auch die üblichen Trainingsstrecken. Für den Sand hatte ich jetzt vermutet ist der lange Radstand besser. Allerdings würde ja theoretisch auch der Hebel im Verhältnis zur Feder verlängert.

      Was meint ihr?
      Life is suffering.
      die theroie sagt, wenn weiter hinten, dann besserer geradeauslauf.

      ich hab bei rallye immer weit nach hinten gestellt, aber eigendlich nur,
      weil ich ein kleineres kettenrad verbaut hatte.
      und für rallye hab ich immer ein anderes federebin drin.
      kann dir also nicht weiter helfen.

      probiers doch einfach aus, kette kürzen ist ja jetzt nicht so schwierig
      wenns dir nicht taugt.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Kommt wohl sehr auf den Verwendungszweck, der eigenen Vorliebe und 2t 4t an. 2t ist ja schon relativ wendig, da würde ich im Sand und auf den üblichen Trainingsstrecken Variante ''langer Radstand'' wählen. :)

      Ich fahr meine 350f mit so kurzen Radstand wie möglich. Gefällt mir besser und sie geht gefühlt etwas wendiger um ecken..
      wenn man mit nem neuen kettensatz hinten anfängt wird man sicher bald zwei glieder rausnehmen müssen um die kette noch spannen zu können wenn sich alles gesetzt und gelängt hat. dann ist man eh aus dem bereich raus wo man sich das aussuchen kann ob man die achse nach vorne oder hinten setzen kann.