Ktm sxr 50 pro Senior 1997

      Ktm sxr 50 pro Senior 1997

      Schönen guten Morgen zusammen,

      Zuerst einmal, Sufu hab ich benutzt und nichts brauchbares gefunden.

      Folgendes, wir haben unserem Sohn zum Start in die Motocrosswelt mit einer Sxr50 Pro Senior von 1997 ausgestattet. Ich weiß schon ein älteres Modell, aber ich will nicht so viel Geld in eine neuere stecken und am Ende hat Er doch keine Lust mehr.

      Drei Fragen, bzw Problemchen zu dem Teil.

      1. Was kann ich tun, um das Bike zu drosseln? (Gasgriff mit Anschlag schon verbaut)

      Trotz das mein kleiner den Hahn nicht mehr so weit aufdrehen kann, ist sie im anfahren recht giftig, sodass Er beim fahren Angst hat. Die neueren haben wechselbare Kupplungsscheiben, womit ich die Vorspannung einstellen kann und sie nicht mehr so stark nach vorne geht. Bei unserer geht das nicht, da sie eine feste Kupplung wie ein Pocketbike hat.

      2. Was kann ich für Öl nehmen? Da es ein Morino Lc Motor ist, denke ich das dort ein anderes Öl benötigt wird, als bei den neueren.

      3. Nach jeder Ausfahrt tropft aus dem Endpott Öl auf die Schwinge. Habe den Auspuff bereits abgemacht und neu gestopft. Kerze hat eine gute Verbrennung. Gemischt wird mit Vollsyntetischem Öl 1:40.

      Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

      Gruß
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:

      BrainOfPaint85 schrieb:

      Dank dir schon mal. Welches Motoröl kann ich den nehmen?


      Castrol Power 1 hat einen sehr niedrigen Flammpunkt, ich glaube so um die 78°. Allerdings soll man es laut Castrol nur bis maximal 1:50 mischen, somit ist 1:60 nicht mehr drin. Manche fahren es aber trotzdem sogar 1:70. Will nur keinen Rat geben der eventuell Schäden verursachen könnte.
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Ok danke, aber wie meinst du das mit den Scheiben hinter dem Vergaser? Meinst du den Durchlass verkleinern?

      Und mit Motorenöl meine ich das, welches in den Motor gekippt wird, dort wo die kupplung und das Getriebe sitzen, sprich Getriebeöl.

      Mfg
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:

      Neu

      Rennspritpapst schrieb:

      den Vergaser weiter nach hinten setzen


      Mahlzeit Rennspritpapst, habe mal deinen Tipp probiert, konnte es leider nicht richtig testen, da das Bike gerade totale Probleme macht.

      Nach dem starten konnte mein Kleiner kurz anfahren, aber nach paar Metern blieb Er stehen und die SX fuhr nicht mehr. Beim gasgeben heulte sie nur auf, aber am Hinterrad tat sich nichts.
      Es war ein Gefühl wie bei unseren großen Maschine mit manueller Kupplung, sprich so als wäre man im Leerlauf.

      Zuhause noch mal versucht zu testen, da fuhr sie kurz wieder bis das gleiche wieder auftrat.

      Wollte natürlich den Fehler auf den Grund gehen und hab mich nachmittags dann ans Bike gesetzt. Sie an zu kicken ging gar nicht mehr, sprich sie sprang nicht mehr an, gefühlte 1 Mio mal gekickt, nix, kein Ton. Auch den Gaser auf originaler Position zu setzen hatte nix gebracht.

      Also Schrauben angesagt, Öl abgelassen und Kupplungsdeckel geöffnet. Kupplung hat noch genug Belag meines Erachtens, aber scheinbar geht sie bei Drehzahl nicht auf. Das die neueren Sx50 Probleme haben, hab ich gelesen, aber die sxr vom kleinen hat ne Zweibacken-Fliehkraftkupplung, also nix mit Scheiben etc.
      Zylinder hab ich auch abgenommen, Kolben hat ein paar Riefen, aber nix dramatisches. Habe jetzt mal Ersatzteil geordert und werde diese nach Erhalt verbauen.
      Was mich stutzig macht, ist das Sie während laufendem Motor zwar Drehzahl bekommen hat, aber die Kupplung scheinbar nicht aufgegangen ist.
      Habe auch gesehen, das Getriebeöl am Deckel außerhalb runter lief.

      Hast du evtl ne Ahnung an was das liegt? Kann mir da keinen Reim drauf bilden, die Kupplung ist eigentlich Idiotensicher.
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah:

      Neu

      Holznagel schrieb:

      Kolben runter...kommt nicht mehr auf die Drehzahl das die Fliehkraftkupplung mit Gewicht vom kleinen auskuppelt.


      Die hat im Stand ohne zusätzliches Gewicht auch keine Anzeichen mehr gemacht zu fahren. Motor hat nur wie wild hoch gedreht, so als wäre sie im Leerlauf. Konnte ganz normal Gas geben. Naja mal abwarten, Kolben und kupplung sind unterwegs.
      Yamaha YZ125 1985
      Yamaha YZ250 2011
      Yamaha YZ450F 2004
      TM MX 300 2012 :yeah: