Bremsbeläge versagen "Warum?" Bremsanlage Totalausfall

      Bremsbeläge versagen "Warum?" Bremsanlage Totalausfall

      Hallo Leute,
      Ich hätte da mal ne Frage an die große Masse da ich selbst keine Antwort gefunde habe und mir keiner weiterhelfen konnte.

      Es geht um Bremsbeläge hinten an meiner KTM 350 Freeride. Es sind Sintermetallbeläge (orginal KTM wenn ich es noch richtig im Kopf habe) mit ca 2,5-3mm Reststärke.
      Vor kurzem war die Bremspumpe durch und ich konnte die Bremse voll durchtretet ohne einen Effekt. Also defekte Bremspumpe gewechselt und zu meinem Erstaunen ist zwar ein Druckpunkt da aber man bekommt das hinterrad kaum bis garnicht zum blockieren.
      Kurzerhand mein Hinterrad beim Kumpel eingebaut und da läuft alles wunderbar also kann es schonmal nicht an meiner Scheibe liegen. Nach weiterem variiren mit den Rädern, Mopeds und Belägen hat sich dann rausgestellt, dass meine Beläge die Schwachstelle sind.

      Also versucht die wieder hinzubekommen da sie ja noch ordentlich Fleisch haben
      Beläge angefast: keine Verbesserung :thumbdown:
      Beläge mit Schleifpapier bearbeitet: keine Verbesserung :thumbdown:
      Beläge ordentlich runter gearbeitet durch reiben auf Beton: keine Verbesserung :thumbdown:

      Erst der einbau von neuen Belägen machte aus der Bremse wieder eine Bremse.

      Meine Frage ist nun warum die Beläge ausgefallen sind und nen reibwert wie die berüchtigte Bananenschale haben
      und vorallem warum es nicht mehr möglich war sie wieder hinzubekommen?

      Hiteze? Schlamm? Rache der götter weil ich ne Beta gekauft habe? ?(

      Bitte licht ins Dunkel bringen!
      Vielen Dank für Antworten!
      Beste Grüße Tobi
      Klingt auch IMHO nach verölten Belägen.
      In der guten alten Zeit als wir noch den Pfennig zweimal umdrehen mussten, hats mal geklappt, die Beläge "auszukochen" indem wir wiederholt mit gezogener Bremse gefahren sind bis sie geraucht haben.

      Wenn sie aber stark vollgesogen sind, dann glaub ich nicht, dass es auf Dauer besser wird.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      ich hatte mal, dunkel ist die erinnerung, ein ähliches problem.
      lag daran, dass einer der sicherungssplinte von den haltebolzen der beläge
      so dämlich eingesteckt war, dass der belag nicht an die scheibe kam.
      wenn noch genug belag drauf ist fällts nicht auf, wenn der entsprechend
      rundet ist schon.

      ich habs gefunden, allerdings doch nicht ganz das gleiche wie bei dir.
      fehlender druckpunkt bremse vorne


      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „heiopei“ ()

      Hast du an deiner Freeride noch die Bremse von Formula montiert?
      Wenn ja, dann ist zu 99% noch Luft im System.
      Formular Bremsen sind extrem bescheiden zu entlüften.

      Werkseitig wird die Bremse vom Zylinder aus mit einem Pumpendeckel mid Druckanschluss und Überdruck gefüllt.
      Die Flüssigkeit wird solange im Kreis gepumpt bis die Luft aus dem System gespült ist.

      Viel Erfolg und mindestens gnau so viel Geduld wünsche ich dir beim Entlüften!

      Gruß

      CRF-Schrauber schrieb:

      Hast du an deiner Freeride noch die Bremse von Formula montiert?


      Brembo Pumpe :thumb:

      Tankxx schrieb:

      Das war ja jetzt etwas zu einfach..


      Wie schon gesagt. Da ich zu keinem moment mit Öl oder fett in diesem Bereich rumgepfuscht habe, habe ich verölte Beläge zu 99,99% ausgeschlossen gehabt. wo soll es auch herkommen?!

      Daher war ich interesseirt ob es vielleicht eine möglichkeit gibt solche Beläge vorzeitig zu killen oder es vielleicht schon mangelhafte chargen gab.
      Hätte ja sein können dass da wer was weiß

      wenn ich die beläge genauer anschaue scheint es als würde der sintermetallanteil regelrecht "schmieren"
      Ich vermute mal, da ist Luft im System.
      Muss so sein. Je mehr Leute es behaupten, umso wahrer wird etwas.
      Daß es mit den neuen Belägen wieder funktioniert hast Du Dir bestimmt nur eingebildet....

      Du wirst die wirkliche Ursache (ob Öl oder was anderes) wahrscheinlich nie mehr richtig nachvollziehen können.
      Wie Carsten schrieb, neue rein und gut ist es.
      Ausser es tritt bei den neuen wieder auf, dann wäre es was anderes.

      friedrich r.

      Freerider350 schrieb:



      Wie schon gesagt. Da ich zu keinem moment mit Öl oder fett in diesem Bereich rumgepfuscht habe, habe ich verölte Beläge zu 99,99% ausgeschlossen gehabt. wo soll es auch herkommen?!


      Vielleicht hat a Krot draufgschissn? :D

      Aber im Ernst, kann es sein, dass du deine Beläge einmal beim Bergabfahren überhitzt hast? Ausgeglühte Beläge haben nämlich auch eine stark reduzierte Bremsleistung. War die Scheibe irgendwann mal schlumpfblau?
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Wenn du eine 500er hast , und denkst , wow die hat Kompression, und garnicht weist was für eine 500er an Kompression wirklich hat, dann denkst du halt " wow, die hat ja Kompression"
      frei nach Mtec
      Kompression bitte durch "entlüftet" ersetzen. :D
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      250 schrieb:

      Wenn du eine 500er hast , und denkst , wow die hat entlüftet, und garnicht weist was für eine 500er an entlüftet wirklich hat, dann denkst du halt " wow, die hat ja entlüftet"
      ?(


      jaha, genau. Es ist schade, daß Dir verwehrt wird, subtile Andeutungen gänzlich , oder auch nur teilweise zu verstehen. Oder wird es besser wenn du den Satz mehrmals liest ? :?: :sleeping:
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      250 schrieb:

      Wenn du eine 500er hast , und denkst , wow die hat entlüftet, und garnicht weist was für eine 500er an entlüftet wirklich hat, dann denkst du halt " wow, die hat ja entlüftet"


      Ich klapp weg :D :D

      Nein leute, ihr könnt euch beruhigen.
      Ich hab seit 2013 schon die 2. Freeride und jedes jahr kommt min. 1 mal die flüssigkeit neu. dann noch die ganzen modifikationen mit anderer pumpe und co.
      Das heißt ich habe die formula bremse schon ziemlich oft entlüftet. somit kann ich auch sicher sagen dass sich keine luft um system befindet. sowas ist ja außerdem das erste was man prüft in der regel.
      (ganz nebenbei hätten die bremsbeläge vom kumpel ja die luft plötzlich verschwinden lassen (; )

      wer mal ne fußbremse geschrottet hat weiß wie es sich anfühlt wenn man ins "leere" bis an den anschlag drückt und ist dann sehr verwundert wenn wirklich ein knackiger druckpunkt da ist aber nahezu null bremswirkung.

      durchgeglüht sind sie nicht aber ich schau dass ich die tage mal ein bild davon mache.