Öhlins Fahrwerk in EXC

      Die X Plore 48 Gabeln haben 2018 eine sehr gute Abstimmung fürs Enduro fahren, ich würde mit der 350 aber oft auf die Cross Piste gehen. Hier finde ich , das dieses Fahrwerk schnell an seine Grenzen stößt.
      Meine Frage bezieht sich daher , ob jemand Erfahrung hat und die Öhlins Dämpfer hier mehr Reserven hat.
      Nach sehr vielen ähnliche Diskussionen hier würde ich folgendes für die Wahrheit halten:

      - Wenn man breitere Abstimmöglichkeiten braucht um ohne Umbau also nur Klicks auf Enduro und Crosspiste zu gehen --> Öhlins ttx.

      - Kauf und Umrüstung dort wo man richtig Ahnung hat.

      - generell funktioniert das Öhlins ttx etwas besser als Serie. Aber deswegen fährt man kaum schnellere Runden, denn das hängt viel mehr am Fahrer und der bleibt ja gleich.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      ailo schrieb:

      Frag mal Busty Wolter vom Dirtbiker Magazin. Er hat ein Öhlinsfahrwerk in seinen Bike. Er hat darüber auch schon oft in der Zeitschrift geschrieben und war nicht abgeneigt davon.


      Er hat es sicher auch bezahlt und im gleichen Zug auch viele weitere Aftermarket und Tunerlösungen getestet, sodass er objektiv in der Zeitschrift darüber berichten kann.
      Slip on your helmet, twist the throttle and RIDE.
      It doesn't get any better!
      Kidrowski fährt auch komplett öhlins in seiner Husky.
      Frag mal in seinem Shop. Vielleicht kannst auch mal probefahren.
      Ist aber sehr hart abgestimmt.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:
      Das weiß ich nicht.
      Am besten selber mal bei ihm nachfragen.
      Für normales enduro ist die Explore schon o.k.
      Aber wer richtig schnell ist kann so ein öhlins Fahrwerk oder die Con valve, Trax gebrauchen.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:
      Bekommt man denn eine ansehnliche Abstimmung im Xplor hin, ohne Aftermarket Teile zu verbauen, Abstimmung Bezüglich klassisches Enduro aber dennoch Durchschlagschutz bei MX-Sonderprüfungen bzw. gelegentliches Training auf Motocrossstrecken? Oder vielleicht direkt zu
      TTX Cartridge u. Dämpfer greifen?
      Die Abstimmungen für Enduro und MX sind leider zu verschieden. Mit einem Shim-Setting für beide Anforderungen wird es nie optimal. Und da spielt es keine Rolle ob bei WP, Öhlins und Co. Die physikalischen Gesetzmäßigkeiten sind für alle gleich.

      Der Hauptunterschied zwischen Enduro und MX besteht in der Highspeed-Druckstufendämpfung. Für MX wird eine hohe HS-Dämpfung benötigt, um ein Durchschlagen zu verhindern. Beim Enduro ist eine hohe HS-Dämpfung nicht gewollt. Grund: Beim Aufprall auf Kanten (auch Wurzeln) prallt das Rad ab. Ist die Dämpfung zu stark, prallt zusätzlich das ganze Moped verstärkt mit ab. Dadurch braucht es bedeudent länger bis das Rad wieder Bodenkontakt hat (=Traktion). Wenn die Unebenheit hauptsächlich durch die Federung weggeschluckt wird, prallt das Moped wesentlich weniger ab und es besteht wieder früher Bodenkontakt.
      Wer jetzt meint in der HS-Dämpfung bewege ich das Moped nie, liegt falsch. Die Höhe der Unebenheit und die Geschwindigkeit bestimmen die Einfedergeschwindigkeit. Beispiel: Kante 10 cm Höhe, v = 30 km/h: Geschwindigkeit mit der das Rad nach oben ausweicht= 44m/s. Ein Teil davon wird von der Federung gedämpft, der Rest geht direkt auf das Chassie über. Die HS-Dämpfung ist also eigentlich ständig in Gebrauch.

      Die neuen TTX Dämpfer haben übrigens keine HS-Verstellung mehr. Finde ich nicht optimal.
      Ich bin mit meinem X Plore Fahrwerk im Enduro sehr zufrieden, es geht ausschließlich um den Ensatz auf der Cross Strecke.
      Ich hab einfach mal Lust so ein edles Fahrwerk zu verbauen, da die originale Gabel meiner Meinung nur mit größerer Überarbeitung crosstaglich machen kann.
      Das mit dem Händler ist ein guter Hinweis, ich denke da ist nach dem Kauf noch einiges an Abstimmungsarbeit zu leisten.
      Egal ob Wp trax, Con valve oder Öhlins .Diese Fahrwerke werden genau auf deine Bedürfnisse eingestellt.
      Gerade bei den Senioren sieht man die Fahrwerke trotz durchschnittlichen Können oft.
      Auf Anfrage warum so viel Geld ausgeben. Antwort:
      Das letzte Hemd hat keine Taschen.-)
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

      Schrammi schrieb:

      Heretic schrieb:

      El Geissel schrieb:

      Kidrowski fährt auch komplett öhlins in seiner Husky.
      Frag mal in seinem Shop. Vielleicht kannst auch mal probefahren.
      Ist aber sehr hart abgestimmt.
      macht er selber Fahrwerke oder bringt er die zu double ee um die Ecke?


      Sven läßt die Fahrwerke bei Double EE machen.
      okay, danke. Hab schon ein paar mal Service bei ee machen lassen. War immer gut und schnell. Zum öhlins, hatte mal eins in einer gasgas und es war richtig fein.

      Ultrian25 schrieb:

      Ich bin auch einer der Senioren, die sich im Herbst ihrer Karriere einmal so ein Teil gönnen wollen/können.


      Dann machs- du wirst es nicht bereuen. Beim Kauf moeglichst genaue ( und ehrliche..) Angaben machen was das Fahrwerk leisten soll, reinstecken und jahrelang Spass haben. Und einfach vergessen( was im Alter ja automatisch passiert...) dass du dir von dem Geld ein Zweitmoped haettest zulegen koennen....
      So ging ( und geht) es mir mit meiner 15er FE. Damals gab es die neuen RXF48S und TTX Flow Teile noch nicht, kann also nix zu den Aktuellen Sachen sagen.
      Von Kayaba gibt es auch passende Fahrwerke für Husky und Ktm. Sieht man so gut wie gar nicht weil nicht die Hausmarke Wp.
      Für 5000 Euro für vorn und hinten mit Gabelbrücke aber sicherlich auch eine gute Wahl.
      http://www.franzracing.eu/aktuelles.htm#news08112016

      Den KYB Kit gibt es glaube ich nur für die Wp Luft Gabel für die Crosser aber nicht für die Explorer.So könnte man diese richtig aufwerten ohne von aussen gleich sichtbar zu sein.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „El Geissel“ ()