Vom Supersportler auf Vollcross

      Hihi, ja ich gucke schon als nach was mit Nummernschild.
      Mal gucken was da kommt....und ob was kommt.

      Ich bin halt schon so alt...Ü50

      Um was zu diesem Thema beizutragen, will ja nicht mit meinen Themen diesen Thread sprengen.

      Ich bin jenseits der 160PS gewohnt und nutze die auch gern aus, habe auf der S1000XR diese Saison 7 Reifen verbraten.
      Habe kürzlich auf der Offroadstrecke eine CRF 450 gefahren, habe gedacht das ist kein Ding.....ach du Sch...! Woher nimmt dieser kleine Motor mit 54 PS die Kraft her??
      Das zieht einem die Arme soooo lang, man kann nur im Millimeterbereich Gas geben, was sehr sehr anstrengend ist und man konzentriert sich wirklich nur auf dei Motorleistung, damit diese einem nicht vom Bock schmeißt.

      Die 250iger finde ich als Anfänger sehr gut, die Leistung setzt berechenbar ein, nicht so ein brachiales Drehmoment wie die 450iger...alles fein. Weniger kann ich mir nicht vorstellen.

      Motorcross ist schon was ganz anderes als auf dem Kringel zu fahren!
      Lerne langsam das Motocross fahren und die richtige Technik beim Springen,...
      Es hat sich schon so mancher heftig abgelegt wo dachte er hat Vorkenntnisse von der Straße.
      Schnell auf der Gerade heist nicht du kannst Motocross fahren und auch mal länger als 3 Runden ohne daß die Hände und Unterarme zu gehen. (;
      Vielleicht mal ein paar Lehrgänge besuchen über den Winter, damit du dir nicht unsinniges Zeug angewöhnst.
      Das wird schon.
      Viel Spass.
      Tach zusammen :whistling:

      Holger RMZ schrieb:

      Hihi, ja ich gucke schon als nach was mit Nummernschild.
      Mal gucken was da kommt....und ob was kommt.

      Ich bin halt schon so alt...Ü50

      Um was zu diesem Thema beizutragen, will ja nicht mit meinen Themen diesen Thread sprengen.

      Ich bin jenseits der 160PS gewohnt und nutze die auch gern aus, habe auf der S1000XR diese Saison 7 Reifen verbraten.
      Habe kürzlich auf der Offroadstrecke eine CRF 450 gefahren, habe gedacht das ist kein Ding.....ach du Sch...! Woher nimmt dieser kleine Motor mit 54 PS die Kraft her??
      Das zieht einem die Arme soooo lang, man kann nur im Millimeterbereich Gas geben, was sehr sehr anstrengend ist und man konzentriert sich wirklich nur auf dei Motorleistung, damit diese einem nicht vom Bock schmeißt.

      Die 250iger finde ich als Anfänger sehr gut, die Leistung setzt berechenbar ein, nicht so ein brachiales Drehmoment wie die 450iger...alles fein. Weniger kann ich mir nicht vorstellen.

      Motorcross ist schon was ganz anderes als auf dem Kringel zu fahren!


      Da wo die Big-Bike-Fahrer mit Angstbremsen schon anfangen, schaltest du mit der Sumo noch n Gang höher, auf kurvigen Strassen ! :D :thumbsup:
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst
      Hi,
      das haben wir vor.
      Lehrgänge, Trainings und viel Fahren.

      Das haben wir mit unseren Straßenmotorrädern auch so gemacht. Selbst Urlaub mit dem Motorrad und anschließendem Rennstreckentraining in jeden Jahr.

      Springen werde und will ich lernen, klar. Habe auch schon gemerkt das genau das nicht so einfach ist.
      Freue mich aber darauf das jetzt mit meiner 250iger machen zu können. Sonntag isses soweit!

      Husky, was meinst du mit "du kannst mich mit beiden bestücken"?
      Gruß
      Holger
      Springen ist ganz einfach:

      einfach nachdem Absprung, bei der geplanten Landung, immer, und imm er wieder den Boden verfehlen. Sollte es schief gehen ,... einfach behaupten : " Das war so gewollt " :D :D :D Toi, toi, toi
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      Latan schrieb:

      Is auch von Vorteil nach nem mopet zu suchen was schon auf 110-115 kg fahrergewicht eingestellt ist.wenn du jemanden kennst der dir ne 450 ccm 4 t welche technisch gut ist verkauft machte auch Sinn.....


      diese ist auf 110 kilo eingestellt,nur leider etwas weit weg und vermutlich zu teuer.
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/suzuki-rm-z-450/948581603-305-6108

      steht bei mir ganz in der nähe,ich kenn den allerdings nicht.
      ich weiss nur dass er die schon lange versucht zu verkaufen,
      weil ich die anzeige schon letzten herbst mal gelesen habe.

      449 schrieb:

      Latan schrieb:

      Is auch von Vorteil nach nem mopet zu suchen was schon auf 110-115 kg fahrergewicht eingestellt ist.wenn du jemanden kennst der dir ne 450 ccm 4 t welche technisch gut ist verkauft machte auch Sinn.....


      diese ist auf 110 kilo eingestellt,nur leider etwas weit weg und vermutlich zu teuer.
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/suzuki-rm-z-450/948581603-305-6108

      steht bei mir ganz in der nähe,ich kenn den allerdings nicht.
      ich weiss nur dass er die schon lange versucht zu verkaufen,
      weil ich die anzeige schon letzten herbst mal gelesen habe.


      Suzuki´s sind Ladenhüter und bekommst schlecht verkauft.
      Zudem hat die ganz schön viel Std. drauf !
      Würde ich nicht kaufen. Die hat ihr Fett schon bekommen.
      und nochmal: Für ein Neuling, egal ob der vorher auf der Straße seine Spuren gezogen hat oder auch nicht.
      450ccm würde ich keinem Neuling empfehlen.
      Gerade wieder am Wochenende gesehen, junge neue Leute mit großen Maschinen. Die fahren eine Runde bisschen schnell, dann je nach Ergeiz noch zwei, drei Runden immer langsamer und immer unsicherer.
      Dann geht´s zum Auto.
      Total überfordert.
      Sowas kann doch kein Spass machen, oder.
      Hoffentlich kauft keiner ein Motorrad, nur weil die Kilozahl der Federung ungef. passt.
      Dann erst recht gute Nacht.
      Tach zusammen :whistling:
      Moin,
      die erste Fahrt habe ich hinter mir, Arm geprellt, Wadenbein gebrochen....
      Nein, war ein blöder Scherz.

      Alles fit..naja fast...Muskelkater in den Oberschenkeln wie sau. Auch in den Armen und Nacken, das ist aber locker aushaltbar, der Kater in den Oberschenkeln ist schon nicht ganz ohne.
      Die 250er geht sau gut. Die ersten Hüpferchen habe ich auch absolviert, ist alles gar nicht sooo ein Hexenwerk wenn man es mit Sachverstand angeht, also sich theoretisch darauf vorbereitet hat und auf die alten Hasen vor Ort hört.
      Macht mir jedenfalls sau viel Spaß.

      Eine 450iger? Das ist im Moment gaaanz weit weg und würde ich nie einem Anfänger empfehlen. Ich war anfänglich ja hin und her gerissen, aber selbst die 250iger zieht mir die Arme lang! Zum Lernen könnte ich mir sogar noch was kleineres vorstellen. Wobei die 250iger schon ganz gut dosierbar ist. Konnte sogar wiederkehrend an 2 Passagen kurz Vollgas geben.

      Am Montag gehts zum Fahrwerksspezialisten und mein Federbein wird auf mich umgebaut und gewartet.
      Den Gabelservice mit der relativ harten Serien-Gabelfeder mache ich mit einem Kollegen selbst und hoffe das die für mich passt. Wenn nicht, dann gehts auch damit zum Fahrwerksspezialisten. Aktuell ist eine weichere Feder (für 75kg) als die Serienfeder verbaut.

      Es gibt halt einen Hüpfer, der nach der Rampe in ein Tal führt, da kommt das Federbein bereits jetzt an seine Grenzen.

      Übrigens...morgen gehts wieder auf dei Piste! :thumbsup:
      Vorteilhaft ist schon einmal, keine auffälligen konditionellen Defizite zu haben. Teilweise war es bei mir früher dann auch so, dass wegen harter Arme oder allgemeiner Schwäche :D auf kraftraubende Fahrexperimente verzichtet habe. Seither versuche ich mich auf ein gewisses konditionelles Level zu hieven und dann Schritt für Schritt die Fahrtechnik zu optimieren.

      Altmarkendurist schrieb:

      Vorteilhaft ist schon einmal, keine auffälligen konditionellen Defizite zu haben. Teilweise war es bei mir früher dann auch so, dass wegen harter Arme oder allgemeiner Schwäche :D auf kraftraubende Fahrexperimente verzichtet habe. Seither versuche ich mich auf ein gewisses konditionelles Level zu hieven und dann Schritt für Schritt die Fahrtechnik zu optimieren.


      Mit guter Fahrtechnik(Körperhaltung läßt sich auch unnötiger Muskelkater vermeiden. Und,... , und...

      Evtl heute mal nicht auf Muskelmietze aus, fahren, sondern mal ... Kurventechnik (Vereinskollegen fragen) machen.